Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Blue Whale Game

99 Beiträge, Schlüsselwörter: Spiel, Russland, Game, Social Media, Blue Whale, Blauer Wal

Blue Whale Game

17.04.2017 um 15:54
Ich habe von der ganzen Sache gar nichts mitbekommen.
Es ist erschreckend, was es so für “Ideen“ gibt und dass manche glauben, dass sie damit gute Absichten verfolgen.
In einer verstörenden Interview mit dem saint-petersburg.ru Medienunternehmen gab Budeikin zu, die eigentliche Zahl sei 17 , und er sagte, dass seine Opfer “glücklich gestorben sind. Ich gab ihnen das, was sie in ihrem wirklichen Leben nicht hatten. Wärme, Verständnis, Anschluss.”
Es ist schon sehr widersprüchlich, zu sagen, dass man ihnen Verständnis gibt, in dem sie solche Aufgaben stellen
Berichten zufolge war “die erste der Korrespondentin zugewiesene Aufgabe, sich “F58 “in ihren Arm zu kratzen.
und dass das Ziel des Spiels dazu führt, dass man stirbt
und ihnen schon im Vorraus einen Austritt aus dem Spiel verwehrt und ihnen droht:
“Und wenn ich aussteigen will?”

“Ich habe alle Deine Informationen. Sie werden Dich kriegen.”
Ich finde, es ist eine ganz neue Art des Sadismus und der Psychopathie, wobei letzteres jetzt einfach umgangssprachlich von mir genutzt wird.
50 Aufgaben, vermutlich ähnlich wie die erste und zur Krönung ein Fotobeweis.


Eine Begründung untermauert meinen Glauben, denn es heißt:
“Nach Angaben der Ermittler, gründeten die Täter zwischen Dezember 2013 und Mai 2016 acht virtuelle Gruppen auf dem VKontakte sozialen Netzwerk, um suizidales Verhalten zu fördern und minderjährige Nutzer in den Selbstmord zu treiben.”
In den Selbstmord treiben...
Das treiben impliziert schon, dass gezielt Leute gesucht werden, die schon in diese Richtung blicken, da sie
sich alleine fühlen, hoffnungslos sind oder sogar eine Depression haben.

Zumal sind solche Menschen einfach zu packen, da sie sich ja alleine fühlen und kaum die Möglichkeit sehen, sich Hilfe zu holen, selbst wenn es auch nur so scheint.

Hier wird perfide die schlechten Phasen der Jugendlichen ausgenutzt.

Dann glorifiziert man sich als großer “Helfer“, doch diese Maskerade ist brüchig, denn eigentlich ist bekannt, dass es, auch wenn es Depressionen waren, Hilfe gibt, wobei allen Anschein einfach nur Unterstützung gefehlt hat.

Ich weiß nicht genau, wie das Spiel sich in zwei weiteren Staaten ausbreiten konnte, denn es mussten in diesen ja dann Leute gegeben haben, die genau das weiter betreiben.

Auch finde ich die Nutzung des Wortes Spiel echt gruselig.
Das zeigt schon, dass die Verantwortlichen jenseits von einem klaren Verstand sind und dass der Gewinn der Tod sei.

Was wäre denn passiert, wenn man verliert?
Wäre es dasselbe wie aussteigen?

Alleine schon, dass Aussteigen keine Option ist, was zeigen würde, dass man doch am Leben hängt, ist ein Beweis dafür, dass sie nicht helfen wollen.

Das, was mich jetzt ärgert, ist, dass ich nicht weiß, was auf die Verantwortlichen zukommt.
Ich kenne das Rechtssystem in Russland nicht.
Aber ich denke, da wird einiges auf sie zukommen.


melden
Anzeige
Onida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blue Whale Game

17.04.2017 um 23:12
@sunshinelight
Das würde mich mal auch interessieren. Ebenfalls würde mich interessieren, ob die Politik da wirklich daran unbeteiligt ist. Aus Dokus über Knäste in Russland konnte ich allerdings erfahren dass es dort nicht einmal ansatzweise so "bequem" ist, wie bei uns. Der Gründer sitzt ja schon im Knast, wie sie auf die Helfer kommen werden, das interessiert mich ebenso sehr, denn sie scheinen, wie du sagst, wirklich verteilt zu sein.
Man kann wirklich daran hoffen, dass die "Werbung" für das "Spiel" in so vielen Fällen wie möglich zur AUFKLÄRUNG dienen wird....


melden

Blue Whale Game

17.04.2017 um 23:42
@Onida
Ich kenne auch viele von den Amis.
Die Dokus sind interessant, aber es ist auch immer Fernsehen.
Die Wirklichkeit ist immer etwas anders.

Die Inszenierungen sind immer bisschen dramatisch, sonst guckt sie ja keiner.


Natürlich sind Knäste in anderen Ländern anders als hier, aber die Gesellschaft ist es auch.

Mir ging es darum, welche Strafen da stehen und wie die Regierung es handhabt.
Die Rechtslagen sind ja immer eine andere.


melden

Blue Whale Game

10.05.2017 um 18:48
Mir schwillt hier gerade mächtig der Kamm:
http://www.dailymail.co.uk/news/article-4491294/Blue-Whale-game-mastermind-says-s-cleansing-society.html
Diese vermaledeite Zecke!


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 02:17
@VanDusen
Es wäre super, wenn du zitieren und übersetzen könntest.
Ich kann nicht so gut Englisch und wir sind in einem deutschsprachigem Forum.


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 09:10
@sunshinelight

Pardon. Wie erwähnt hatte ich einen Wutausbruch, als ich das gelesen habe. Also:

Der 21-jährige Philipp Budeikin, Organisator des Blauer Wal "Spiels", befindet sich derzeit in U-Haft und hat gegenüber den Ermittlern ausgesagt. Selbst im Gefängnis erhält er noch Fanpost von Mädchen, aber die Behörden haben keine rechtliche Handhabe, um ihn an deren Beantwortung zu hindern. Budeikin begann seine Masche in 2013. Mädchen wurden mit grusligen Videos auf seine Seiten bei VKontakte gelockt. Nur 1 von 1000 darunter (die Budeikin und seine Kumpane als "biologischen Müll" bezeichneten) würde tatsächlich Selbstmord begehen. Die Mädchen bekamen zunächst ziemlich einfache Aufgaben, die vielen aber zu blöd waren. Die "Gehorsamen" bekamen anschließend härtere Aufgaben, wie sich die Arme zu ritzen, auf ein Dach zu klettern oder ein Tier zu töten. Durch das Lob und die Zuwendung der Administratoren wurden diese Gehorsamen schließlich so gefügig, dass sie bereit waren, einfach alles zu tun. Zudem wurde ihre Widerstandskraft herabgesetzt, weil sie jeden Morgen um 04:20 aufstehen mussten.

Laut Budeikin haben sich insgesamt 17 seiner Opfer getötet, 28 weitere waren laut ihm dazu bereit. Er sagt: "Es gibt Menschen – und es gibt biologischen Abfall, die keinen Wert für die Gesellschaft haben, die der Gesellschaft nur schaden oder noch schaden werden. Ich habe unsere Gesellschaft von solchen Leuten gereinigt. Es fing an in 2013, als ich die f57 Online-Community gründete. Ich hatte diese Idee fünf Jahre lang durchdacht. Es war erforderlich, normale Leute von biologischem Müll zu unterscheiden."

Budeikin selbst war ein klassischer Loser: schlecht in der Schule, keine Freunde, von der Mutter vernachlässigt. Seine Online-Aktivitäten gaben ihm ein Gefühl von Macht. Laut einem Ermittler: "Als er festgenommen wurde, war er immer noch im Gott-Modus. Er fühlte sich unantastbar."

Ich selbst möchte noch hervorheben, dass Budeikin nicht der einzige Admin dieser Gruppen war und dass diese Gruppen noch aktiv sind, auch wenn Budeikin jetzt (zumindest vorerst) aus dem Verkehr gezogen wurde.


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 09:20
Mich würde interessieren, was für verschiedene Aufgaben es in diesem "Spiel" gibt... 


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 11:59
Das ist halt die Kehrseite des Internet.

Ich erreiche mit geringstem Aufwand und einigermaßen anonym potentiell sehr viele Menschen, was zudem kaum kontrollierbar ist. Das kann man eben auch leicht missbrauchen.


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 14:54
Das Spiel ist ein Hoax.

Wenn 130 Menschen dadurch Suizid begangen haben und 50 Aufgaben gestellt bekommen haben, müssten einige davon ans Tageslicht kommen. 
Ich finde im Internet nur diesen Wal, den man sich ritzt und um 4.20 Uhr aufstehen.


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 15:02
@Nati85
es ist kein hoax


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 15:03
@Tussinelda
Quelle?

Oder nur deine Meinung?


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 15:55
Immerhin gibt es mittlerweile Zweifel daran, ob das Spiel nun tatsächlich existiert...
Medienpädagogen und Jugendschützer melden Zweifel an der Existenz des russischen Online-Spiels "Blauer Wal" an. Von der in Österreich ansässigen Saferinternet.at-Initiative hieß es auf MDR-Anfrage, zahlreiche Untersuchungen in mehreren Ländern hätten keinerlei Beweise für eine Existenz des Spiels gebracht. Man gehe vielmehr von einem Hoax – einer Falschmeldung – aus, sagte Matthias Jax von Saferinternet.at.
http://www.mdr.de/heute-im-osten/blauer-wal-spiel-internet-100.html


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 16:16
@VanDusen
Danke dir. :)
VanDusen schrieb:"Es gibt Menschen – und es gibt biologischen Abfall, die keinen Wert für die Gesellschaft haben, die der Gesellschaft nur schaden oder noch schaden werden. Ich habe unsere Gesellschaft von solchen Leuten gereinigt.
:palm:


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 20:25
@VanDusen
Vielleicht wurde es auch ganz einfach überspitzt. Es gab vielleicht eine Anklage, aber vielleicht wollte der russe ja nur Aufmerksamkeit und hat sehr viel hinzugedichtet. Ist ja auch nicht selten, dass Menschen sich als was Besonderes verkaufen (oft auch negativ) um den Bad in der Menschenmenge zu genießen. 

Soweit ich gelesen habe, fehlen auch handfeste Beweise, dass so eine Art Spiel in so einem großen Ausmaße stattgefunden hat oder noch immer stattfindet. 
130 Opfer a 50 Tage und 50 Spiele... dafür ist der Medienrummel mir einfach zu wenig 


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 20:40
@Nati85

Er selbst hat 17 Opfer eingeräumt und behauptet, 28 weitere in petto gehabt zu haben. Wenigstens erstere Angabe halte ich für durchaus realistisch, zumal Budeikin seine Taten ja nicht etwa abstreitet, sondern vielmehr behauptet, zum Wohle der Gesellschaft "biologischen Müll" aussortiert und vernichtet zu haben *würg*.

Nach meinem sehr, sehr begrenzten Halbwissen droht ihm in Russland eine Höchststrafe von fünf Jahren wegen (dort) strafbewehrter Anstiftung zum Selbstmord. Wie das in Deutschland aussähe, weiß ich nicht, wage noch nicht einmal, diesbezüglich Vermutungen anzustellen.


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 21:02
@VanDusen

Und genau das meine ich doch... In einer Quelle wird von über 100 Opfern gesprochen, er behauptet 17 bla bla... Eine Behauptung ist kein Fakt und deswegen sehe ich die ganze Geschichte auch so kritisch. 
Es gibt doch diese eine Geisteskrankheit, Münchhausen-Syndrom. Ich bin kein Arzt und behaupte nicht, dass er an dieser Krankheit leidet, aber das ist nur ein Beispiel das so Menschen Sachen erfinden um halt als Besonders dazustehen, wie im obigen Post schon geschrieben.

Verbesser mich wenn ich falsch liege, aber ich glaube der "Green River Killer" hat auch behauptet, über 100 Prostituierte umgebracht zu haben um die Straßen zu reinigen. Nachweisen konnte man es ihm nie.  (Vielleicht war das auch ein anderer Serienkiller).


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 21:25
Deine Quellen in allen Ehren, aber Budeikin steht in St. Petersburg vor Gericht.

Diesbezüglich muss man zwei Dinge wissen: Erstens ist St. Petersburg so ziemlich der einzige Ort auf Erden, in dem der Besitz von Kinderpornographie nicht verboten ist (angeblich wegen einschlägiger Neigungen des Sohnes eines dortigen Spitzenpolitikers). Zweitens ist St. Petersburg seit jeher eine Hochburg der Internet-Kriminalität. Dort gibt es Cluster von Dienstleistern, das sogenannte Russian Business Network, die "kugelsichere Server" ("bullet-proof hosts") zur Verfügung stellen, auf denen sich Phisher, Scammer und alle sonstigen Arten von Cyberkriminellen tummeln.

Damit dort überhaupt in irgendeiner Weise gegen irgendjemanden wegen irgendwelcher Internet-Delikte ermittelt wird, muss schon etwas Schwerwiegendes vorgefallen sein. Vorwürfe wie Betrug und dergleichen perlen an diesen Leuten ab wie Wasser von einem Entenschweif, zumal wenn die Betrogenen Ausländer sind. Hier aber sind sie aktiv geworden. Warum? Weil die Opfer junge Russinnen waren und weil sie diese Blue-Whale-Masche genauso scheiße finden wie jeder normal denkende Erwachsene auf dieser Welt.


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 21:35
@VanDusen


Von dem was du da geschrieben hast habe ich voll keine Ahnung 😂
Es gibt genug Fälle auch hier in Deutschland, wo kranke Menschen Depressive in den Tod führen möchten und auch getan haben. 

Ich denke daher, dass der blaue Wal auch so einen Ursprung hat aber wie der Schneeball-Effekt schnell groß geworden ist ohne jegliche Beweise für die Existenz. Aber ist nur mein Gedanke.

Vielen Dank für die Diskussion, einen schönen Abend wünsche ich dir


melden

Blue Whale Game

11.05.2017 um 22:12
VanDusen schrieb:Nach meinem sehr, sehr begrenzten Halbwissen droht ihm in Russland eine Höchststrafe von fünf Jahren wegen (dort) strafbewehrter Anstiftung zum Selbstmord. Wie das in Deutschland aussähe, weiß ich nicht, wage noch nicht einmal, diesbezüglich Vermutungen anzustellen.
@VanDusen
In Deutschland sind die Beihilfe und auch die Anstiftung zu einem Selbstmord (Suizid) straflos. Grund dafür ist, dass eine Selbsttötung nicht strafbar ist. Die Straftatbestände Mord, Totschlag oder fahrlässige Tötung stellen die Tötung einer anderen Person unter Strafe. Tauglicher Gegenstand ist demnach immer ein anderer Mensch. Es fehlt also bei einem Suizid an einer strafbaren Hauptat. Auch für Ärzte ist die Beihilfe zu einem Suizid straflos.


Die Tötung auf Verlangen (§ 216 StGB) hingegen strafbar. Es droht eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. Der Versuch ist ebenfalls strafbar.
https://www.anwalt-suchservice.de/rechtstipps/beihilfe_und_anstiftung_zum_suizid_18238.html

Allerdings ist in diesem Kontext der Fall etwas komplizierter... Erpressung, Nötigung... usw.


melden
Anzeige

Blue Whale Game

12.05.2017 um 11:57
Ich denke, dass man da schon eine rechtliche Handhabe finden könnte
Wikipedia: Siriusfall
zumal die Opfer ja Heranwachsende waren, deren ohnehin eingeschränkte Fähigkeit zur freien Willensbildung ganz gezielt durch psychologische Manipulationen, Schlafentzug und so weiter herabgesetzt wurden.

Insofern ist zu hoffen, dass dieses "Spiel" in Deutschland keine Nachahmer finden wird bzw. dass etwaige Nachahmer rasant aus dem Verkehr gezogen würden. Wie ich bereits zu erläutern versuchte, muss in Russland, insbesondere in St. Petersburg, schon einiges geschehen, bevor die Behörden bei Internet-Delikten aktiv werden. Hierzulande geht das schneller.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt