Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Depression, Allergie, Symptome, Pollenallergie

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 22:27
@Eleonore
Klingt eher nach einem allgemeinem Wohlbefinden nach einer Ernährungsumstellung als durch die Linderung der Allergie.


melden
Anzeige

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 22:28
@ataraxie
Mag sein. Aber auch der letzte Allergietest fiel besser aus...


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 22:29
@Eleonore
gibt es denn eine Diagnose dazu? Die würde mich interessieren.


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 22:30
@ataraxie
Wie meinst du das? Du meinst welche Allergien ich habe?


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 22:34
@Eleonore
Naja was die Ärzte denn sagen oder haben sie dir zu einer Umstellung der Ernährung geraten? In der Überschrift heisst es ja Pollenallergie, wie genau kann man die denn mit einer veränderten Ernährung verbessern?. Wenn du allgemein Allergien meinst, dann ist das natürlich logisch wenn sich etwas verbessert wenn man das weglässt was einen vermutlich schadet.


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 22:39
@ataraxie
Pollenallergie habe ich auch. Geraten hat mir das mein alter Doktor. Er meinte, ich solle es einfach versuchen und das habe ich dann gemacht. Ist aber auch länger her. Mittlerweile kann ich mich weitgehend ohne Tabletten bewegen. Viel dazu hat er nicht gesagt 


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 22:46
@darkstar69
Loratadin hab ich auch schon mal gehört. Ich bin mit meinen Levocetirizin-Tabletten aber eigentlich ganz zufrieden. Also zumindest dann, wenn sie anschlagen. Das tun sie leider nicht immer. Vielleicht sollte ich meinen Arzt mal auf die Loratadin-Tabletten ansprechen. Mal ausprobieren könnte ja auch nicht schaden.

@Eleonore
Ich hoffe, es war Zufall, dass der Allergietest besser ausfiel. Meinen Fleischkonsum einschränken würde ich ungern ;)


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 23:11
Ich habe auch Heuschnupfen. Seid 2 Jahren komme ich gut damit klar, weil ich Akkupressur anwende. Die Jahre davor habe ich auch immer Tabletten genommen


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

18.07.2017 um 23:33
@photron
@Eleonore


Studien zufolge soll es einen Zusammenhang zwischen der Neigung zu Allergien und dem Mikrobiom eines Menschen geben. Ist ein ziemlich umfangreiches Thema, aber sehr interessant und lesenswert.


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

19.07.2017 um 09:37
ataraxie schrieb:Klingt eher nach einem allgemeinem Wohlbefinden nach einer Ernährungsumstellung als durch die Linderung der Allergie.
Geht eher um histamin. Bei allergien aller art sollte man sich im allgemeinen histaminarm ernähren, da histamin die allergie befeuert. Fleisch bspw gehört zu den lebensmitteln, die bei "längerer" lagerung histamin produzieren genauso wie bspw auch fisch. Frischfleisch unverarbeitet und quasi sofort nach dem kauf selbst gewürzt, zubereitet und verzerrt, geht bspw klar. Länger rumliegendes nicht. Geräuchertes oder gepökeltes btw gar nicht, auch sowas wie salami, schinken ectpp sollte eiiiigentlich nicht mehr auf dem speiseplan stehen. Bei fisch das gleiche. Natürlich neben einigen anderen lebensmitteln, die entweder von sich aus histaminreich sind oder aber histamin entstehen lassen.

Bei allergien ist eine histaminarme ernährung gold wert... sofern man dazu bereit ist.


melden
Natiri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 03:44
Hab auch mehrere Pollen- und Gräserallergien, aber nehme keine Tabletten.
Es ist in den letzten Jahren einfach so besser geworden.

Bei zuener Nase mache ich Nasenspülung mit Wasser oder miniwenig Meersalz dazu (vorsicht beim Dosieren)
Bei Halsschmerzen Tantum Verde vereinzelt mal abends.
Oder auch mal inhalieren, wenn Nebenhöhlen zu sind.

Im Endeffekt muss man sich halt abhärten, aber das kann dauern. Auch psychische Mitarbeit ist da gefragt mMn.
(überlegen, was man als feindselig sieht oder wo man zu empfindlich ist)


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 10:07
@Mark1086
Du hattest mich vor einigen Tagen gefragt, ob ich gegen viele Lebensmittel allergisch bin. Ja, das ist leider der Fall. Normalerweise mache ich manchmal Ausnahmen. Beispielsweise vertrage ich kein Stein- oder Kernobst. Wenn ich allerdings mal Lust habe, einen Apfel zu essen, dann gönne ich mir ab und zu ausnahmweise mal einen - allerdings nur ohne Schale. Im Winter habe ich dann zwar allergische Reaktionen, die sind aber auszuhalten. Jetzt im Sommer ist es allerdings viel schlimmer, da muss ich um alles einen großen Bogen machen, damit ich keinen allergischen Schock bekomme. Naja, so ist das eben - geht ja auch ohne. ;)

@Gibson
Globuli/Homöopathische Tabletten habe ich im vorigen Jahr von meinem Arzt bekommen. Die habe ich eine Zeit lang genommen, bis mir auffiel, dass mein Hals/Rachen davon immer anschwillt und juckt. Der Arzt hat das dann untersucht und musste feststellen, dass ich leider selbst gegen diese Tabletten allergisch bin. Seitdem habe ich keine mehr ausprobiert.

@Kari67
Hallo Kari! Schlimm, dass wir unter unseren Allergien so leiden müssen. Es klingt zwar immer doof, sowas zu sagen, da es ja durchaus üblere Sachen gibt.. Aber dass wir leiden ist deshalb ja nicht unwahr. ;)
Heute war ich nochmal beim Arzt, der hat mir Augentropfen und Nasenspray verschrieben. Die Augentropfen waren ganz schön teuer. Als Studentin tut das ziemlich weh, haha. Aber mal sehen, vielleicht bringt es ja was. Ich werde auf jeden Fall berichten.

@Eleonore
Inwiefern fällt deine Ernährungsumstellung denn aus? Ich esse sowieso schon sehr wenig Fleisch, höchstens zwei Mal die Woche. Ganz drauf verzichten würde ich ungern.. Allerdings ließe sich darüber nachdenken, wenn es die Allergien lindert. :)

@Natiri
Was meinst du mit abhärten?


melden
inkymoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 10:15
@Mark1086

Ich bin so ziemlich gegen alles allergisch was blüt und in der Luft herumfliegt.
Dazu kommt auch noch eine Hausstauballergie.

Gegen meine Gräser- und Pollenallergie fange ich im August mit einer Spritzenkur an.
Da bekommt man innerhalb von 3-4 Wochen 4 Spritzen.
Dann hat man für ein Jahr eine Ruhe. Darauf setzte ich meine ganze Hoffnung.

Aber was mir extrem hilft - klingt jetzt nicht immer machbar, aber im Sommer durchaus möglich, sind die Berge.
Ab 1600m Seehöhe gibt es keine Pollen mehr.
Sobald ich wandern bin, merke ich absolut nichts mehr von meiner Allergie.
Man fühlt sich geheilt und frei und einfach wunderbar :)
Ist jetzt vielleicht ein bisschen ein außergewöhnlicher Tipp, aber vielleicht einen Versucht wert.
Und Meerluft. Am Meer spüre ich auch nichts...
Bringt jetzt alles nichts auf Dauer, aber kann einem durchaus schöne Stunden im Alltag bescheren :)


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 11:49
@Marike
Marike schrieb:Naja, so ist das eben - geht ja auch ohne. ;)
Ja, das ist schon richtig, ich kann auch ohne Tomaten leben. Aber Sinn der Sache ist das ja irgendwie trotzdem nicht ;)
An manchen Tagen, wenn es trocken und windig ist, denke ich mir vorher schon, dass ich eigentlich besser im Haus bleiben sollte (obwohl das auch nicht immer unbedingt was bringt). Aber meistens tu ich das dann doch nicht, weil ich einfach keinen Bock hab, dass die Allergie soviel in mein Leben eingreift. So ähnlich ist das bei den Tomaten auch, am liebsten würde ich die einfach aus Trotz weiter essen. Na ja, die Quittung bekomme ich dann früh genug ;) Klingt zwar irgendwie doof, aber du verstehst bestimmt, was ich meine.

Wenn ich so lese, was du schreibst, scheinst du, obwohl du so verdammt viele Probleme mit der Allergie hast, da echt viel besser mit umgehen zu können als ich. Das ist echt beneidenswert. Respekt :-)


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 12:21
Hallo @inkymoe!

Das mit der Meeresluft kann ich nur bestätigen. Ich wohne gar nicht so weit von der Nordsee entfernt und bin ab und zu mal an der Küste, und ich war letztes Jahr für ein paar Tage an der Ostsee.
inkymoe schrieb:Man fühlt sich geheilt und frei und einfach wunderbar :)
Genauso hab ich mich auch gefühlt. Ich konnte mal so richtig durchatmen und mir ging es einfach nur wunderbar. Das hilft besser als jede Tablette. Wenn es irgendwie möglich wäre, müsste ich eigentlich direkt an die Küste ziehen.

@Marike
Hast du schon Erfahrungen damit gemacht, wie du dich an der Küste fühlst? Wenn nicht, dann ist das wirklich noch ein Geheimtipp, um zumindest für den Zeitraum, wo man dort ist, so richtig beschwerdefrei zu sein.


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 13:46
@Mark1086
Natürlich ist das nicht Sinn der Sache. Ich finde auch, dass man nicht aufgeben darf, nach einer Lösung zu suchen. Denn gerade, wenn man ein bestimmtes Lebensmittel wirklich mag, ist das sehr ärgerlich. Oder im Frühling/Sommer mal rausgehen, einen Spaziergang machen, mit Freunden etwas unternehmen.. Das fällt dann ja alles flach. Das lindert die Lebensqualität schon ungemein.

Danke jedenfalls für deine Worte. Allerdings finde ich, dass es andersherum viel schwieriger sein muss. Ich meine, die Allergien und das Asthma sowie die Neurodermitis habe ich bereits seit meiner Geburt. Ich kenne es also gar icht anders. Leute, die erst im Laufe des Lebens eine Unverträglichkeit oder Allergie entwickeln, haben es da sehr viel schwerer, oder? Immerhin müssen sie sich von jetzt auf gleich komplett umstellen, auf gewisse Dinge verzichten, die vorher völlig normal und alltäglich waren.  Das stelle ich mir total schwierig und ätzend vor.
Von daher kann ich den Respekt nur zurückgeben! (Und verdoppeln.. oder verdreifachen. ;) )

Und ich wohne übrigens auch relativ nah an der Küste/Nordsee. :)


melden
Natiri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 14:52
@Marike

Desensibilisieren, auch psychisch..


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 16:19
@Marike
Ja genau, die Lebensqualität leidet dadurch wie verrückt. Das stört mich am meisten. Wenn andere gut drauf sind, weil Sommer ist und so, sitze ich zu Hause und mir geht's total dreckig. Aber na ja, sich drüber aufregen hilft ja auch nichts...

Ich hab das übrigens auch schon seit ich denken kann. Als ich so 2-3 Jahre alt war, ist meinen Eltern aufgefallen, dass ich wegen jedem kleinen Scheiß geweint hab und ich auch sonst überhaupt nicht fröhlich und zufrieden war. Und das über einen ewig langen Zeitraum. Meine Eltern dachten schon, ich hätte irgendwas schlimmes, und sind mit mir bei ganz vielen Ärzten gewesen, bis ein Arzt endlich mal auf die Idee gekommen ist, einen Allergietest zu machen. Da war dann ja klar, wo das herkam.
Marike schrieb:Ich meine, die Allergien und das Asthma sowie die Neurodermitis habe ich bereits seit meiner Geburt.
Oh man.... wie ich letztens schon gesagt hab, eigentlich mag ich mich gar nicht beschweren.

Ja, wahrscheinlich hast du aber recht, es wird wohl noch schwieriger sein, wenn man nicht damit aufgewachsen ist.
Marike schrieb:Und ich wohne übrigens auch relativ nah an der Küste/Nordsee. :)
Schöne Grüße, meine liebe Frau Nachbarin ;-)


melden

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 16:44
Eleonore schrieb:Ich habe meinen Fleischkonsum eingeschränkt und achte mehr auf eine ausgewogene Ernährung. Seitdem ist es besser geworden.
Das ist spannend. Ich hatte seit meiner Kindheit richtig fiese Pollenallergie, immer mehrere Monate lang ab Mai (außer bei allergikerfreundlichem Wetter). Ich bin seit über 10 Jahren Vegetarierin und versuche, hochverarbeitete Lebensmittel zu vermeiden. Die Allergie wurde von Jahr zu Jahr weniger, und dieses Jahr hatte ich jetzt zum ersten mal NIX, keinen Schnupfen, kein Jucken, keine verstopfte Nase!
Ich hatte zwar mal an einen Zusammenhang gedacht, aber noch niemanden getroffen, der mir das bestätigen konnte.


melden
Anzeige
Natiri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pollenallergie - Was tun gegen die Symptome?

20.07.2017 um 16:59
@Marike

Was ich meine ist.. dass äußere Symtombehandlungen nicht das eigentliche Problem lösen oder nur auf Zeit helfen. Zu jedem Symptom gehört auch eine Ursache.

Ich bin selbst polyallergisch (auch auf sehr viele Lebensmittel), bekam mal eine Diät verpasst von einer Hautklinik, an der Diät wäre ich fast gestorben..hab mega viel abgenommen.
Mir sagte dann eine andere Ärztin, ich müsse halt auch ausprobieren..
Damals hatte ich Panik davor, Sachen zu essen, die ich vlt. nicht vertrage. Hatte mich von Reis/Mais , Quark und paar Gemüsesorten ernährt. Vorraus ging eine krasse allergische Reaktion auf eine Nussorte, bei der ich fast abgekratzt wäre und noch bei einer anderen Gemüseart.
Ausserdem habe ich zig Pollenallergien, sämtliche Hausstaubmilben extrem Allergien, und Schimmelpilze. Dazu kommen Medikamentenunverträglichkeiten.
Und Putzmittel, Gerüche, chemische Substanzen, die riechen, manche Blumen etc..

Da gibt es ein Labortwert, der zeigt die Gesamtreaktion an, der ist mega hoch bei mir.

Dennoch nehme ich nichts an Medis, habe inzwischen einiges an Nahrung wieder integriert, und versuche insgesamt, nicht so sensibel zu sein psychisch, denn das ist oft mitgegeben bzw. gehört zusammen. Dieses Jahr sind sogar die Pollen nicht mehr so schlimm für mich.
Nahrung..einfach ein Minibisschen probieren, 20 Minuten warten, wenn bis dahin nichts passiert, setzt auch keine allergische Reaktion mehr ein. Medis muss ich im Notfall über Selbsttest mit Pieker an Haut testen, da ich nicht jedes Mal in eine Klinik zum Testen fahren kann..ist aber ne Ausnahme bei mir.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Globalisierung/Gewalt19 Beiträge