Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Frauenquote ist unmoralisch

1.135 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frauenquote ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:11
@Tussinelda

Oh, gab es zur Einführung der Wehrpflicht der Bundeswehr noch kein Frauenwahlrecht?

Man lernt auf Allmy nie aus.


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:14
Solange unterschiedliche Bezahlungen von Männern und Frauen im gleichen Beruf, in der gleichen Position, für die gleiche Arbeit, immer noch vorliegen, genauso wie Benachteiligung von Frauen, wird man wohl um Frauenquoten nicht herumkommen.

Da sollten ,,wir Männer" uns an die eigene Nase fassen, denn die entsprechenden Verhältnisse basieren auf unserem Handeln. Genau wie die Notwendigkeit, durch Frauenquoten der Gleichberechtigung nachzuhelfen.
Ich kann nur von mir sprechen, aber ich hab jedenfalls kein Angst davor, dass Frauen einen Job besser erledigen könnten, als ich.

Einige sind besser, einige sind schlechter. So sieht es aus.

Für gleiche Tätigkeiten und gleiche Leistung muss es auch gleiche Bezahlung geben!


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:16
@Kc
Solange unterschiedliche Bezahlungen von Männern und Frauen im gleichen Beruf, in der gleichen Position, für die gleiche Arbeit, immer noch vorliegen, genauso wie Benachteiligung von Frauen, wird man wohl um Frauenquoten nicht herumkommen.
Hast du denn einen Beleg für diese ungleiche Bezahlung bei ansonsten exakt gleichen Voraussetzungen (incl. Überstunden usw.)? Und was sollten Frauenquote da ändern?


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:21
@DerMüller71

Ich kenne es aus eigener Erfahrung von meiner Mutter.

Die war in unserer Heimatregion in einem Supermarkt unter anderem Marktleiterin und hat für die gleichen Tätigkeiten trotzdem weniger Gehalt bekommen, als die männlichen Marktleiter.

Darüber hinaus kostet es dich, soll jetzt nicht respektlos gemeint sein, vielleicht 10 Sekunden Suche mit Google und du findest entsprechende Belege für ungleiche Bezahlung.
Nur ein Beispiel:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-03/gender-pay-gap-lohnunterschied-frauen-maenner-deutschland-bezahlung-statistisches-bundesamt

Verstehe ich nicht so richtig, wie man die Existenz unterschiedlicher Entlohnungen immer noch anzweifeln kann.


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:27
@Kc

Meine Frage war eher rhetorischer Natur. Wenn man ein wenig weiter forscht wird man nämlich mehr über die Zahlen erfahren. U.a. auch darüber, dass der Gender Pay Gap zu einem großen Teil ein Mythos ist (persönliche Erfahrungen helfen nicht weiter..es geht hier um statistische Daten). Der von dir gepostete Link wirft einfach alles zusammen..das ist auch der Grund, wieso man auf solche Zahlen kommt. Soll nicht heißen, dass es überhaupt keinen Unterschied geben könnte. Die Zahl ist jedoch sehr viel geringer als häufig behauptet.

Beispiel:
Youtube: The Myth of the Gender Wage Gap
The Myth of the Gender Wage Gap



melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:28
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Oh, gab es zur Einführung der Wehrpflicht der Bundeswehr noch kein Frauenwahlrecht?
wo schrieb ich das denn?

@DerMüller71
7% sind immer noch ein Unterschied......


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:30
@Tussinelda

Aber auch da ist noch nicht klar, was auf Diskriminierung zurückzuführen ist. Soweit ich weiß sind Überstunden usw. noch nicht enthalten...aber da müsste ich zugegebenermaßen nochmal nachlesen.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:33
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:heute um 16:35
@schtabea
Frauen leben übrigens nicht tatsächlich länger, Männer sterben nur früher, weil sie a) risikoreicher Leben und b) weniger auf ihre Gesundheit achten und c) sich fettreicher ernähren.....
Ja, war klar.

Wenn Frauen in irgendeinem Lebensbereich benachteiligt sind, dann sind daran die Männer schuld.

Und wenn Männer in irgendeinem Lebensbereich benachteiligt sind, dann sind daran ebenfalls die Männer schuld.

Schon sehr praktisch so ein einfach gestricktes Weltbild, für alle Missstände dieser Welt gibt es in Deinem Weltbild offenbar letzten Endes genau eine Ursache : Männer...

Richtig ?


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:34
@Tussinelda

Dementsprechend haben Frauen mitentschieden. So funktioniert Demokratie.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:40
Zitat von KcKc schrieb:Verstehe ich nicht so richtig, wie man die Existenz unterschiedlicher Entlohnungen immer noch anzweifeln kann.
Und wenn Du statt 10 mal 20 oder 30 Sekunden googeln würdest, könntest Du feststellen, dass die Ursache für bestehende Lohnunterschiede nix mit Diskriminierung zu tun hat.,..


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:43
@DerMüller71

Es empfiehlt sich, genauer hinzuschauen, woher man seine Quellen bezieht.

Eine Recherche ergibt, dass ,,PragerU", Christina Hoff Sommers und das ,,American Enterprise Institute" alle aus der rechtskonservativen, massiv wirschaftsliberalen Ecke kommen. Sommers ist eine Gegnerin des Feminismus und der Überzeugung, dass rechtliche Gleichstellung von Frauen (in den USA) völlig ausreichen würde und bereits verwirklicht sei- was an sich selbstverständlich nicht verboten ist.
Aber sie fällt als halbwegs neutrale Quelle ebenso weg, wie PragerU von Dennis Prager und das AEI.

Diese Leute wollen unter anderem maximale unternehmerische Freiheit und minimale Einmischung durch staatliche Vorgaben.
Das schließt auch Vorschriften zur gleichen Bezahlung von Angestellten, von Männern und Frauen, mit ein.

Dass die behaupten, es gäbe (fast) keine ungleiche Bezahlung, ist kein Wunder.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:46
@Kc

Du kannst auch beim statistischen Bundesamt nachlesen, die Zahlen sind überall vergleichbar. Wie gesagt...statt 10 lieber 20 Sekunden googeln :)
https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2017/03/PD17_094_621.html

Abgesehen davon sind die Argumente ja nachvollziehbar. Egal von wem sie stammen (alles andere wäre ein genetischer Fehlschluss).


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 18:47
@schtabea

Die Gründe liegen unter anderem in der alten Annahme, dass Frauen nicht so viel Kohle brauchen - der Mann wird immer noch als Haupternährer der Familie betrachtet und das klassische Familienbild als Standard - und sie liegen zudem in der Annahme, Frauen seien nicht so leistungsfähig sowie Risikofaktoren.

Könnte ja passieren, dass sie schwanger werden, sie können keine Entscheidungen treffen...

Diese Annahmen werden mit dem Merkmal verbunden, Frau zu sein. Das ist Diskriminierung.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 19:04
Zitat von schtabeaschtabea schrieb:Richtig ?
nee, falsch, ich informiere mich nur, im Gegensatz zu Dir. Muss daran liegen, dass ich weiblich bin.....
https://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/versorgungsforschung/?sid=847961
Warum sterben Männer früher als Frauen? Diese Frage hat das Robert-Koch-Institut erforscht - und viele Gründe gefunden. Männer können aber aufatmen: Seit Jahren steigt ihre Lebenserwartung stärker als die der Frauen.
http://www.t-online.de/gesundheit/id_65421758/lebenserwartung-warum-maenner-kuerzer-leben-als-frauen.html
Frauen leben im Durchschnitt sechs Jahre länger als Männer. Bislang dachten Forscher, das hätte biologische Gründe. Aktuelle Studien mit Mönchen und Nonnen zeigen allerdings, dass die Unterschiede nicht in den Genen verankert sind. Aber warum haben Frauen, Mönche und Nonnen eine höhere Lebenserwartung als Männer in der allgemeinen Bevölkerung?
http://www.cloisterstudy.eu/


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 19:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ch schrieb nichts davon, dass es die Antwort erst in Jahrzehnten geben würde, bitte sorgfältig lesen.
Ähm, ich habe gerade keine Spiegel da, wegen dem Rat mit dem Lesen, aber geh bitte nochmal zurück zum Start, über deinen Rat schweige ich gönnerhaft.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Wie kommst du darauf? Die Antwort würde es erst in Jahrzehnten geben. Die Mädchen von heute werden ganz anders erzogen als die Mädchen vor 30, 40 Jahren.
Die Vermutung, dass sich also sehr wohl alles natürlich bewegen würde, liegt nahe. Eine Quote für Frauen die vor 30, 40 Jahren so erzogen wurden, dass es wichtig ist einen gut verdienenden Mann zu finden, ist lächerlich und kann natürlich gesamt betrachtet nur als ungerechtfertigte Bevorteilung betrachtet werden.
Als Antwort auf:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:a, man sollte schon etwas Zeit verstreichen lassen, immerhin sind die Strukturen, die Jahrzehnte und länger gelebt wurden nicht in einem Jahrzehnt auszumerzen....auch nicht mit Quote, aber erst Recht nicht ohne.
Ich fragte nicht, wie du darauf kommst, die Antwort würde Jahrzehnte dauern. Wenn ich diesen Satz richtig lese, also so richtig wie wir es hier tun können, dann frage ich wie du darauf kommst ( das bezieht sich auf deinen Post der damit endet, dass du an eine Änderung ohne Quote "erst recht" nicht glaubst) und dann kommt ein Punkt.

Danach kommt keine Frage, sondern eine Behauptung. Neuer Satz, ohne Fragezeichen. Ich behaupte also, dass es die Antwort ob es ohne Quote geht, erst in Jahrzehnten folgt und du das heute gar nicht behaupten kannst.

Anzunehmen ist es aber rein logisch, denn wenn Frauen heute anders erzogen werden, mehr selbstständig und weniger auf den Mann fixiert, ergibt sich das von alleine.

Die Anzeichen sind ja schon da, bei Ausbildung ect.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 19:07
@insideman
es dauert aber noch länger, wenn man wartet, bis es sich "natürlich" entwickelt, die Diskussion hatten wir schon mal.....


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 19:20
Zitat von schtabeaschtabea schrieb:Vor diesem Hintergrund noch einmal mein oben genanntes Beispiel :schtabea schrieb: ein Mann, eine Frau, beide gleich gut qualifiziert, bewerben sich für einen Job. Für diesen Job gilt eine Frauenquote und die Frau wird deswegen eingestellt.Frage : Stimmst Du mir zu, dass im genannten Beispiel der Mann aufgrund seines Geschlechts benachteiligt worden ist ?Die Frage geht diesmal an alle
Etwas spät, aber auch mein Kommentar dazu noch.

Ja, der Mann wird benachteiligt.
Die Frage, muss es die Gesellschaft und damit auch dieser spezielle benachteiligte Mann, hinnehmen um eine allgemeine Ungleichheit auszugleichen. Sprich eine temporäre Frauenquote die eben Frauen bevorzugt und Männer benachteiligt damit die aktuelle Situation bei der Frauen benachteiligt sind ausgeglichen wird.

In privaten Firmen sehe ich das als falsch an. Der Staat sollte hier nicht in die Personalentscheide der Firmen eingreifen. In seinem Bereich, also alle Staatsbedienstete Unternehmen Betriebe etc. da kann er es machen und sollte es meiner Meinung auch.
Firmen in privater Hand auch Aktienunternehmen müssen selbst entscheiden ob sie das wollen oder nicht.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 19:26
Zitat von DerMüller71DerMüller71 schrieb:Wieso wählen z.B. Frauen einen Trump oder Berlusconi?
Zitat von DerMüller71DerMüller71 schrieb: Wieso wählen z.B. Frauen einen Trump oder Berlusconi?
Weil sie nicht nachdenken oder es ihnen egal ist. Man kann das auch auf andere Beispiele übertragen: Wieso gibt es polnische Neonazis? Wieso sind einige Jugos Neonazis obwohl die Nazis uns als minderwertige Rasse abgestempelt haben? Usw. usw.

Aber das müsste man wohl in einem anderen Thread ausdiskutieren. Jedenfalls musste ich auf dieses "Frauen waren keine Opfer der Benachteiligung" einfach eingehen weil es vom Sinn her so wäre wie wenn man sagen würde die Juden waren nicht Opfer der Nazis oder nur selten.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 19:39
Zurück zum Thema, Frauenquoten. Ich denke, dass ich mit einem Beispiel erklären kann, dass solche Quoten zutiefst ungerecht sind.

In der Nazizeit haben viele Deutsche schwere Verbrechen begangen an Juden, Polen, Russen, Engländern und vielen anderen. Das lässt sich letztlich nicht wiedergutmachen, doch trotzdem hat Deutschland viele Milliarden an Wiedergutmachung bezahlt. Nun kann man sicher darüber streiten, wie lange nachfolgende Generationen, die ja diese Verbrechen gar nicht begangen haben, noch zahlen müssen.

Aber eines ist sicherlich unter uns allen unstrittig : Es kann nicht sein, dass zufällig ausgeloste Personen eine höchst unterschiedlich hohe Summe zahlen müssen, während die meisten anderen Deutschen gar nichts zahlen müssen. Es kann nicht sein, dass @Tussinelda 1,8 Millionen, @DerMüller71 312 000, @Kc 22 000 und @Venom 250 Euro zahlen muss. Und es kann auch nicht sein, dass irgendein Israeli 250 Euro Wiedergutmachung bekommt und irgendein Pole 1,8 Millionen .

Genau das haben wir aber bei der Quote : Zufällig ausgewählte Männer müssen einen teilweise sehr hohen Preis zahlen ( sie bekommen einen Job nicht , und der kann auf Lebenszeit gerechnet Millionen wert sein oder ist sogar mit Geld nicht aufzuwiegen) und zufällig ausgewählte Frauen bekommen genau diesen Preis. Völlig unabhängig davon, ob sie jemals persönlich bevorzugt oder benachteiligt worden sind. Das hat mit Recht und Rechtsstaat nichts zu tun, das ist Willkür.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

02.04.2018 um 19:41
@schtabea
der Vergleich ist keiner......es ist auch echt irgendwie bedenklich, ausgerechnet auf so ein Beispiel zu kommen....dient das der Dramaturgie?


melden