Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Frauenquote ist unmoralisch

1.135 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauenquote

Die Frauenquote ist unmoralisch

30.10.2018 um 17:33
FF schrieb:Man soll Anreize bieten und eine reelle Aussicht, auch an Entscheidungen teilnehmen zu können.
Da stimme ich dir sogar zu. Und wenn man das schafft, braucht es keine Frauenquote.
FF schrieb:Wenn man mit Menschen privat spricht, sind sogar Parteimitglieder in der Lage, Kritik an Abläufen und Strukturen ihrer eigenen Parte zu äußern.
Da bin ich mir sicher.
FF schrieb:Aber ja, natürlich könnten die 30% Frauen dann ganz alleine Politik machen.
Das Ziel sollten 50 % sein.
FF schrieb:Politik wird aber nicht gemacht, indem man sagt "Aber es gibt da eine Familie, wo es ganz super klappt und alle zufrieden sind,also müssen nur alle Väter und Mütter es genauso machen."
Habe ich ja auch nicht behauptet.


melden
Anzeige

Die Frauenquote ist unmoralisch

30.10.2018 um 17:49
Atrox schrieb:Und das funktioniert überall? Also ich könnte mir eher vorstellen, dass das ein derbes Konfliktpotential bietet, wenn Vormittagschef und Nachmittagschef mal nicht einer Meinung sind. Habe ich in der Praxis so noch nie erlebt. Vielleicht kannst du da ja aus dem "Nähkästchen" plaudern. Hast du sowas schonmal live gesehen?
Das ist kein Pissing-Kontest, sondern man ist auf der Arbeit. Das schon mal als Erstes. Ja, man muss kommunizieren können, delegieren, führen und was sonst so ein Vorgesetzter eben können sollte. Dann dürfte das kein Problem sein. Ja, ich hatte schon eine Doppelführung, einen Filialleiter und eine Filialleiterin. War gar kein Problem, ehrlich gesagt, es war IMMER einer da, ist schon mal ein Vorteil. Kann man bei einer normalen Vollzeitstelle ja nicht unbedingt sagen.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

30.10.2018 um 21:34
Tussinelda schrieb:Das ist kein Pissing-Kontest, sondern man ist auf der Arbeit. Das schon mal als Erstes. Ja, man muss kommunizieren können, delegieren, führen und was sonst so ein Vorgesetzter eben können sollte. Dann dürfte das kein Problem sein.
Das klingt nicht nach allgemeiner Arbeitsrealität, als würden alle Menschen bei der Arbeit zum Roboter werden, mit dem Firmenwohl als oberster Priorität.

Überall wo viele Menschen zusammen sind, gibt es auch viele (konträre) Ansichten und ein Vorgesetzter erfüllt nicht immer das Idealbild.

Oft verderben viele Köche eben doch den Brei, aber vielleicht bin ich auch zu pessimistisch.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

30.10.2018 um 23:33
Bruderchorge schrieb:Oft verderben viele Köche eben doch den Brei, aber vielleicht bin ich auch zu pessimistisch.
Ne, das kenne ich von meiner alten Arbeit, wo wir am schluss 5 Leute in der "Führungsposition" hatten und jeder bitte so arbeiten sollte wie es der jeweils andere möchte, wohl gemerkt jeder wollte es anders haben, was dazu führte das Leute aus zuviel stress und chaos Krank geworden sind und der Betrieb schlechter funktioniert hatte.

Ende vom Lied war, das sie dne Laden nachher verkauft hatten.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

31.10.2018 um 07:27
hier mal etwas zur teilzeit in Führungspositionen
http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/beruf/management-teilzeit-in-der-chefetage-14939607.html
Chef sein, aber nur zwei Tage in der Woche am Arbeitsplatz – geht das überhaupt? Ja! Sogar Mittelständler versuchen es. Damit es klappt, muss aber einiges beachtet werden.
und
https://www.welt.de/dieweltbewegen/article106483330/Karriere-trotz-Teilzeit-in-diesen-Firmen-geht-das.html
Karriere trotz Teilzeit – in diesen Firmen geht das
es gibt zig Beispiele, man muss nur mal Mut zu Veränderung haben, liebe Männer ;)


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

31.10.2018 um 09:39
@Tussinelda

Ja das ist natürlich möglich aber nicht zu verallgemeinern, es gibt Positionen da funktioniert das gut, es gibt aber auch Stellen, da würde das nicht klappen.

Und dann kommt es ja noch drauf an, wenn man von 50 auf 40 Stunden reduziert für einen freien Tag mehr, dann geht das sicher mit nem guten Stellvertreter, aber dass diese Top Manager Stelle mit 50 Stunden auf 4 oder 5 TZ Kräfte verteilt wird halte ich für unrealistisch.

Und auch in deinen Artikeln steht, dass besondere Anforderungen (Kommunikation) schon an eine zwischen 2 Personen geteilte Stelle gelten.

Diese Probleme und den "Mehraufwand" können sich kleine und manche mittlere Unternehmen sicher nicht so leicht leisten, da es im Fall von Schwierigkeiten schwer zu kompensieren ist.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

31.10.2018 um 14:23
Tussinelda schrieb:es gibt zig Beispiele, man muss nur mal Mut zu Veränderung haben, liebe Männer ;)
Nun butter die weibliche Riege mal nicht so unter, nicht nur Männer können solche Veränderungen herbeiführen. Gibt ja auch einige weibliche Unternehmerinnen, die das in ihren Startups einführen können.

https://www.bizkanal.de/blog/sind-frauen-die-besseren-unternehmer.html

Danke für deinen Bericht, dass sowas funktionieren kann. Ich weiß nicht, um was es für eine Filiale geht, aber im Einzelhandel habe ich sowas tatsächlich auch schon gesehen. Eben dann, wenn die Öffnungszeiten nicht mit einem 8-Stunden Tag abgedeckt werden können.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

01.11.2018 um 09:47
Bruderchorge schrieb:Und dann kommt es ja noch drauf an, wenn man von 50 auf 40 Stunden reduziert für einen freien Tag mehr, dann geht das sicher mit nem guten Stellvertreter, aber dass diese Top Manager Stelle mit 50 Stunden auf 4 oder 5 TZ Kräfte verteilt wird halte ich für unrealistisch.
wer spricht denn davon?


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

01.11.2018 um 10:33
@Tussinelda

Dann sollten wir erstmal klären, was denn überhaupt echte TZ ist, klar per Definition schon jemand der von 40 auf 39 reduziert, aber die Probleme, die hier angesprochen werden fangen doch erst an, wenn es in den Bereich der halben Zeit und darunter geht. So denke ich zumindest.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

01.11.2018 um 10:45
@Bruderchorge
Teilzeit ist alles, was nicht Vollzeit ist. Und Teilzeit, auch wenn es nur eine geringfügige Reduzierung ist, wird als Karriereknick gewertet, wird als in bestimmten Positionen als unmöglich deklariert und das ist einfach lächerlich. Wir reden ja nicht von geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen. Die allerdings auch zur Teilzeit gehören, aber hier keine Rolle spielen, deshalb auch nicht explizit genannt werden. Wir reden auch nicht davon, dass sich mehr als 2 Menschen einen Job teilen. Also zumindest habe ich es nicht so verstanden


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

01.11.2018 um 11:18
Irgendwie verstehe ich das problem nicht, wenn vorgesetzte auf teilzeit gehen und sich gbfs 2 eine stelle teilen. Wahrscheinlich sehe ich das aber auch nur deswegen nicht, weil bei uns vorgesetzte eher fürs organisatorische zuständig sind, jeder mindestens einen stellvertreter hat und somit keine vollzeitanwesendheit notwendig ist. Ist hier sowieso nicht der fall, da wird mal nen tag oder 2 homeoffice eingeschoben, hier ne weiterbildung, da ne konferenz, dort ein gastvortrag und nebenbei besucht man noch die geldgeber seiner projekte. Solange die kommunikation zwischen vorgesetztem und stellvertreter oder eben zwischen zwei teilzeitvorgesetzten stimmt und nicht einer A schreit, der andere aber Z will, ist doch alles völlig in ordnung. Teilen sich zwei eine stelle, dann ist die anwesenheit wahrscheinlich sogar eher gewährleistet, als bei einer vollzeitstelle. Vor allem im urlaub oder bei krankheit.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

01.11.2018 um 11:30
@gastric
mein Reden..... :D


melden
BossMeng
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Frauenquote ist unmoralisch

01.11.2018 um 17:47
Hier habe ich ein wunderschönes Beispiel:

Ein guter Freund von mir hat sich in meiner Firma beworben gehabt.
IT-Administrator. Er ist wirklich ein Talent, was dies angeht. Er hatte sich beworben und auch ein Vorstellungsgespräch gehabt. Aber da war eine Frau, die die gleiche Qualifikation hat .. so, wen hat man genommen?

Hm... genau. Sie.

Er wäre die 2. Wahl.

Sie hat jetzt ihre ersten Wochen bei uns gehabt und sie ist einfach dermaßen hohl, dass ich immer wieder ins staunene komme, wie dumm man eigentlich sein kann. Sie kann echt viel erzählen aber wenn sie was praktisch machen soll, hat sie einfach null Ahnung und das geht mir dermaßen auf die Nerven, dass ich mir echt überlege, sie bei unserem Chef zu melden und ihr einen Arschtritt zu verpassen.

Für was wird die denn bezalht? Für´s hübsch aussehen, dumm reden und nichts tun?

Sowas finde ich einfach unfair.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

01.11.2018 um 18:14
@BossMeng
Das ist ein schönes beispiel? Das zeigt eigentlich nur, dass man in der bewerbungsphase nichts abliefern muss ausser laberei und nen schicken lebenslauf. Das gleiche problem hatten wir anfang des jahres mit einem mann. Genial passender lebenslauf, im vorstellungsgespräch super, erste wahl. Praktisch hingegen kaum bis gar nicht belastbar und lieferte nicht unbedingt gute arbeit ab. Für einfachste sachen brauchte er ne woche, war nahezu nie anwesend am arbeitsplatz. Jeder, der mit ihm arbeitete, war alles, aber nicht zufrieden. Er wurde noch in der probezeit gekündigt. Ein schönes beispiel dafür, dass auch männer besser reden, als schaffen können.

Wenn sie miese arbeit abliefert, sprich mit kollegen, ob die der gleichen meinung sind und melde es ganz simpel. Dafür ist die probezeit da.


melden
Anzeige
BossMeng
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Frauenquote ist unmoralisch

01.11.2018 um 18:41
gastric schrieb:Ein schönes beispiel dafür, dass auch männer besser reden, als schaffen können.
Habe ich nciht außer Frage gestellt.
gastric schrieb:Er wurde noch in der probezeit gekündigt.
Werde dafür sorgen, dass dies bei ihr auch geschiet. Es ist einfach unmöglich.
gastric schrieb: Das zeigt eigentlich nur, dass man in der bewerbungsphase nichts abliefern muss ausser laberei und nen schicken lebenslauf. Das gleiche problem hatten wir anfang des jahres mit einem mann. Genial passender lebenslauf, im vorstellungsgespräch super, erste wahl. Praktisch hingegen kaum bis gar nicht belastbar und lieferte nicht unbedingt gute arbeit ab. Für einfachste sachen brauchte er ne woche, war nahezu nie anwesend am arbeitsplatz. Jeder, der mit ihm arbeitete, war alles, aber nicht zufrieden.
So ist es leider ): Aber:
gastric schrieb: Dafür ist die probezeit da.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Der Mann von heute
jimtom am 04.03.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 44 45 46 47
930am 22.04.2014 »
376 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt