Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Bilder, Soziale Netzwerke, Typen, Angeberei

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

29.08.2017 um 19:19
Persönlich mache ich viele Bilder von Essen. Entweder weil es mir besonders gut gelungen ist oder weil es im Restaurant sehr anschaulich präsentiert wird.
Im Restaurant achte ich aber darauf, dass es möglichst niemand mitkriegt, dass ich mein Essen fotografiere.

Diese Bilder lade ich nirgends hoch, manchmal klicke ich mich durch meine Galerie und erinnere mich gern daran, wie gut es schmeckte.

Bei Facebook bin ich nicht, das einzige soziale Netzwerk, welches ist nutze ist Twitter (das seit Jahren). Dort lasse ich so alle 3 Monate mal einen kurzen Hirnpups raus, irgendeinen dummen Spruch der mir gerade in den Sinn kam.

Was sagt das jetzt über mich als Person aus?



Wenn Allmy und ein PlayStation Account aber als soziales Netzwerk zählen, dann muss von 1 (Twitter) natürlich hochzählen.


melden
Anzeige
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

29.08.2017 um 19:27
@ayahuaska
Ich hab auf freunde gestellt ,Freundschaft total auf aus gestellt es sehen nicht mal die freunde mit wem ich befreundet bin.
Und wie gesagt ein ganzen berge Games Bilder zu betrachten und ein paar Katzen ist jetzt nicht wirklich super intim.

Von da her mach ich mir keinen großes streß.

Ich sehe es aber allgemein nicht soo eng. Ganz ehrlich es reicht ein Handy oder ein PC oder beides und man kann jemand anderen ausspionieren dafür braucht man kein Facebook.


Ich finde auch Essen jetzt nicht besonders Intim.

Außerdem sehe ich das schon als art Werbung wenn jemand essen geht und davon ein Foto macht weil es einfach lecker war und toll.
Meisten steht ja noch dabei wo die Person essen war.


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

29.08.2017 um 19:59
@gruselich
Ja genau. Es istdie Entwicklung zum elektronischen Alltag. Wie bei ebooks.
Aber mal ehrlich: ersetzt eine Facebook-Timeline wirklich ein liebevoll zusammengestelltes Album mit Kommentaren? Never. Finde es toll, dass du das machst!


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

29.08.2017 um 20:08
Ich habe noch nie irgend etwas gepostet, ich nutze kein Facedreck. Soziale Netzwerke züchten eine Generation unmündiger Menschen heran die nur noch liken können aber ansonsten nur noch auf ihr Display starren.
Sie sind das schlimmste Übel des 21. Jahrhunderts.
Das hat nichts mehr mit Meinungsaustausch wie in einem Forum zu tun sondern ist pure Selbstdarstellung und das haschen nach Aufmerksamkeit.


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

29.08.2017 um 20:34
@Wiewiewie
Klingt wie das soziale Armageddon. :D
Ne mal ehrlich: das ist auch echt nützlich. Und wieso sollte der Mensch sowas nutzen, wenn es nur Verdummung bringt? Da steckt schon viel hinter.
Sicher nutzen es nicht alle zu ihrem Vorteil, aber this is the new World.
Ich muss sagen, dass ich durch das Internet viel informierter bis als ich es ohne jemals gewesen wäre. So viele Medien, etc.


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

29.08.2017 um 21:04
Ich poste relativ wenig in sozialen Medien.

Grund sind die Erfahrungen von früher, wo Facebook noch nicht so geläufig war. In einer anderen Plattform wo man bloggen und schreiben konnte was man wollte wurde ich immer wieder beleidigt, oder die Blogs wurden derart mit gegenteiligen und unnützen Schrott Kommentaren zugemüllt das mir einfach die Lust verging.

Das war vom Inhalt nichts was anstößig oder verletzend oder politisch war, sondern eigene Erlebnisse und Gedanken. Zum Teil recht heftig für harmlose Berichte.

Ein Beispiel war mal, dass mich jemand dauernd wegen seinen Liebesgedanken anschrieb und mehr wollte. Darauf schrieb ich ein Blog, das mich solche Leute nerven mit ihren Liebesversprechen und ich damit nichts zu tun haben wollte. Natürlich in meinem Blog niemanden namentlich dabei genannt wegen Datenschutz. Es ging nur um die Tatsache das mir die dauernden Nachrichten genervt haben und ich Nachrichten in der Form nicht mehr haben wollte. Daraufhin vielen Beleidigungen und doofe Sprüche, was dann nicht mehr schön war.


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 02:27
Ich bin weder Typ 1 noch Typ 2, sondern eher eine Mischung aus beiden.
Auf Facebook bin ich weder mit meinem korrekten Nachnamen angemeldet noch existieren Bilder meiner Person. Ich schreibe auch selten private Dinge, das einzige, was ich tue, sind hin und wieder gut gelungene Fotos meines Hundes zu posten. Die darf meinetwegen auch jeder sehen, denn privat kennt mich ohnehin fast niemand. Ich habe genau 5 Freunde auf Facebook, zu 3 davon pflege ich regelmäßigen Kontakt. Andere Menschen nehme ich nicht in meine Freundesliste, weil es niemanden, dem ich nicht wirklich vertraue, etwas angeht, was ich kommentiere oder like.
Ansonsten poste ich ganz gerne Mal Zeug, das mir gefällt oder mich interessiert, zum Beispiel Grafiken und Bilder zu psychiatrischen Themen oder auch mal einen satirischen oder bösartigen Comic.
Die meiste Zeit nutze ich Facebook aber als Nachrichtenfeed, als Diskussionsplattform innerhalb bestimmter Gruppen, als "Verteilung" der Blogartikel meiner besten Freundschaft und zur Befriedigung meiner voyeuristischen Gier nach menschlicher Empörung.


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 02:35
Meist ists Geltungssucht, das sind dieselben Leute die Trends hinterherlaufen, zu nichts ne Meinung oder besonderes Wissen haben und insgeheim gern mit Dingen angeben.
Schlimm sollen ja auch diese Imageseiten sein, Instagramm und wie der ganze Kram heißt. 

Dabei baut das Ganze auf einer Fehlvermutung auf, denn es posten Millionen pro Stunde denselben Alltagskram, ergo guckt sich das keiner überhaupt an. Man mag ja meinen dass man wichtig sei wenn man jede Alltagshandlung postet und abbildet, aber abgesehen von ein paar Freunden dies aus Nettigkeit liken oder Personen dies kommentieren, um als Gegenleistung selbst Likes zu kriegen wird sich das niemand freiwillig angucken.

Als Nicht-Facebooker kenne ich eigentlich fast nur Leute der zweiten Kategorie, allerdings sinds nicht zwangsläufig Wenigposter. Viele von denen posten oder kommentieren News, engagieren sich in irgendeiner Weise, posten Witze oder zeichnen Fanart oder eigene Comics etc.
Es sind also nicht Wenigposter, sondern nur Poster die persönlichen Real Life aus dem Internet raus lassen. Sehe auch den Grund gar nicht, wieso mans andersrum tun sollte. Das tolle am Internet ist gerade dass man jemand anders sein kann (bei Rollenspielen) oder man mal komplett den Alltag und alle (teilweise nervenden) sozialen Kontakte vergessen kann und anderes tut.


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 06:28
Wiewiewie schrieb:Soziale Netzwerke züchten eine Generation unmündiger Menschen heran die nur noch liken können aber ansonsten nur noch auf ihr Display starren.
Sie sind das schlimmste Übel des 21. Jahrhunderts.
Das hat nichts mehr mit Meinungsaustausch wie in einem Forum zu tun sondern ist pure Selbstdarstellung und das haschen nach Aufmerksamkeit.
Treffend und kurz formuliert, ich verwende den Begriff der Inszenierung, es ist eine Bühne und auf dieser wird Theater dargestellt.
Wenn man diese Situation hinterfragt, wird die Entwicklung noch dramatischer und der Grundstein dieser Entwicklung wurde in den Erziehungsmethoden der 80er gelegt. Mit der Pauschalisierungs-Keule der Generationen fange ich erst gar nicht an, behalte die Definitionen jedoch im Hinterkopf. Die Entwicklung auf die Psycho ist noch nicht gänzlich erforscht, geh von meiner Meinung nach mit Prof. Dr. Manfred Spitzer decor.

Die Symptome sind durch Fakten unwiderlegbar. Eine seit Jahrzehnten zunehmen Rate von psychischen Erkrankungen: In den letzten 11 Jahren eine Steigerung um 97% (Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin: Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014, S. 31). Signifikant das Alter der unter 40 jährigen in der Gruppe. Wer sich in die Zahlen mal einlesen möchte findet genügend, teils auch wiedersprüchliche (bin so fair), Publikationen im Netz.

"Du bist etwas ganz besonders" trifft auf die Realität, im Arbeitsumfeld und im Anschein, im Vergleich der Netzwerke. Im Grunde ist das Netzwerk neutral und nicht das übel. Es wird bestimmt durch das Kollektiv seiner Nutzer und ist nur eine Reflexion. Ich poste also bin ich...es wird eine virtuelle Identität geschaffen, ob sie zur reale Welt passt oder nicht.

Wahrscheinlich unterliege ich meiner ganz eigenen selektiven Wahrnehmung und überwerte hier zu sehr. Sehe die Entwicklung auch im direkten Umfeld/Freundeskreis, so what...


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 13:12
Ja natürlich es ist wieder die böse Technologie und Moderne die die Welt vernichtet. 

Wie damals als alle vor den Zeitungen warnten - davor sprachen Fremde angeblich noch miteinander, es war wie Utopia, dann kamen die Zeitungen und plötzlich saßen alle da und glotzten auf nur noch auf die Berichterstattungen statt ihr Umfeld zu betrachten.

6T6nafydnGu8b65uZqkIgf3ZtjTIi


Und vor ein paar hundert Jahren gabs auch noch keinen Autismus, ADHS oder Depressionen, also müssen die damals irgendwas richtig gemacht haben. 

Natürlich kann es tatsächlich stimmen dass es nicht nur viel mehr psychische Probleme gibt, weil die einfach besser kategorisiert und erkannt werden (oder Ärzte Kohle haben wollen), sondern dass die Rate tatsächlich etwas gestiegen ist.
Aber das hat dann ganz bestimmt nicht mit dem Druck der Leistungsgesellschaft zu tun in der wir leben, drohenden Atomkriegen, Metzelbildern in den Nachrichten oder Sklavenjobs mit Mindeslohn in Teilzeit nein, das muss das Internet sein! Heute wagen Leute es ihre Hobbies und Personlichkeiten einfach so im Netz auszuleben wenns in der Realität nicht geht, DAS muss der Grund für all diese psychischen Probleme sein!


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 14:14
Ich poste vielleicht 8-10 Bilder, im Jahr, bei Facebook. Da ich gern koche, sind es meisten kulinarische Eigenkreationen mit Rezept. Warum?

1. Weil ich stolz drauf bin

2. Weil es den ein oder anderen schmeckt und dies mir gefällt 😀


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 16:22
Für alle sozialen Netzwerke - im realen wie im virtuellen Leben gilt:

Was will ich da erreichen? Karriere? Geld? Sex? Drugs? Rock'n'Roll? Currywurst/Pommes?

Entsprechend werde ich mein Netzwerk wählen und mich präsentieren. Im NSA-Freizeitpark Facebook werde ich anders auftreten als in einem eher berufsorientierten Netz wie Xing. Wer da suboptimale Fotos von sich im letzten Vollsuff postet, der darf sich nicht wundern, wenn er nicht Nachfolger von "Bahnchef" Grube wird.

Auch im realen Leben versuche ich doch, mich optimal zu präsentieren. Wenn ich aussehe wie ein geplatzter Altkleider-Container, rieche wie der Abfallhaufen im Fischereihafen und dumm wie Brot wirke, werde ich vermutlich wenig Freunde gewinnen - oder solche, die dann zu mir passen wie Deckel auf Mülltonne.

Also versuche ich mich zu optimieren. Ich dusche, ich rasiere mich, ich ziehe mir was Nettes an (oder aus) und versuche freundlich, charmant und interessant zu wirken. Ich muss es ja nicht sein. Schein ist auch Sein.

Als heruntergekommener selbstmitleidiger Jammerlappen wirke ich vielleicht authentisch, erregend eher weniger. Höchstens mitleiderregend für Sterbehelfer.


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 17:46
@Doors
Hoer bitte auf....! Ich kann nicht mehr...! ich habe gerade dicke Tränen in den Augen vor Lachen. Zu lustig, Du Schelm!!!
... willst Du mein neuer Facebook-Freund werden??!

Ich schwöre, ich bin Mademoiselle Supertoll und jeder meiner Posts hinterlässt eine Duftwolke voll Charme und strotzt von meiner ureigenen authentischen Individualität und einem gewissen Spritzer Rock'nRoll :D

Leute, es ist doch alles nur zum Spass, seid doch nicht so übertrieben ernst und verbissen.. Mein Gott, jeder hat Ecken und Kanten und man sollte doch ein bisschen Spass haben dürfen - auch auf Kosten anderer, wenn die sich so unverfroren und vergnügt selbst zur Schau stellen!


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 18:59
Ach ja Spaß... Das worauf unsere heutige Gesellschaft getrimmt ist. Überall Comedy und Spaß, neudeutsch Entertainment rund um die Uhr.

500 Fernsehkanäle, Berieslung rund um die Uhr.

Wer braucht schon Leute die sich Gedanken um die Zukunft machen?
"Das wird schon..."
Lieber am Wochenende feiern, saufen und dann das ganze auf Facedreck hochladen.

I dont want to live on this planet anymore!


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 19:00
Doors schrieb:Als heruntergekommener selbstmitleidiger Jammerlappen wirke ich vielleicht authentisch, erregend eher weniger. Höchstens mitleiderregend für Sterbehelfer.
Hihihi, der war wirklich gut. Bissig, aber gut! :D


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 19:12
@Wiewiewie
Du wirkst leicht zynisch. Bist du nur bei dem Thema so oder generell?
Also ich bin froh, dass es TV gibt, auch wenn ich nur alle paar Monate mal gucke. Und ich gehe gerne auch mal am Wochenende einen oder mehrere trinken.
Verstehe nicht, was daran schlimm sein soll?
Es gibt immer Leute die übertreiben, denn egal was: Nur in nem gewissen Maß ist es gut, niemals im Überfluss.
Aber das sind doch nicht alle, so dass man davon ausgehen muss, dass alle verdummen.


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 19:21
@Wiewiewie
Ja, und immer diese Vorurteile... tssss.
Ich habe gar keinen Fernseher und ich interessiere mich auch nen feuchten für Comedy. Netflix schaue ich auch nicht.

Aber ich würde dich jetzt doch gerne mal fragen, wieso du dich hier im Forum beteiligst? Nicht aus unterhaltungslust und Spaß am lesen schreiben im www?


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

30.08.2017 um 19:23
gruselich schrieb:Aber ich würde dich jetzt doch gerne mal fragen, wieso du dich hier im Forum beteiligst? Nicht aus unterhaltungslust und Spaß am lesen schreiben im www?
Gute Frage! Ist ja auch ein Medium, stimmt. Darauf bin ich noch gar nicht gekommen!


melden

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

31.08.2017 um 01:04
Man muss doch unterscheiden zwischen Sozialen Medien und Diskussionsforen. In letzterem steht (in der Regel) die Diskussion, der Meinungsaustausch und im besten Fall der Wissenserwerb im Vordergrund. Soziale Medien hingegen sind zur Kontaktpflege gedacht. Mir scheint es jedoch, wie die Menschen halt so sind, eher zur Erfüllung narzistischem Geltungdrang "missbraucht" zu werden. Ein User schrieb hier im Thread, dass er sich Auszeiten nimmt, weil es auf sein Wohlbefinden schlägt, dauernd das ach-so-tolle Leben anderer unter die Nase gerieben zu bekommen. Gerade Jugendliche sind da dem Gruppenzwang ausgeliefert auch tolle Sachen zu posten, zu liken usw.
Mir ist das ganze zu oberflächlich und mehr Schein als Sein. Da ist mir ein anonymes Forum viel lieber. Ich bin sonst den ganzen Tag mit meinem Real Life konfrontiert, das Internet soll da eine Auszeit  für mich darstellen.


melden
Anzeige

Soziale Netzwerke – 2 Typen von Menschen

31.08.2017 um 09:13
War lange in solchen Netzwerken inaktiv. Facebook juckt mich irgendwie gar nicht mehr. Seit ich Instagram entdeckt habe, bin ich doch recht aktiv dabei.

Mache dort Werbung für meine Illustrationen und meinen Webshop. Und ich zeige meine Fotos: Landschaften, Makro, ja ab und zu auch mal was zu Essen. ;) Aber privates zeige ich dort kaum. Es gibt von 100erten Fotos vielleicht drei Bilder wo man mal mein Gesicht sieht. Ich glaube ein Bild habe ich drin, wo auch eine gute Freundin zu sehen ist.

Warum lade ich meine Bilder dort hoch? Ich möchte gerne die schönen Dinge, die ich in der Natur so entdecke, teilen. Sonst würden die Fotos nur auf der Festplatte versauern, wäre doch auch schade drum. Und klar, freue ich mich auch über die Anerkennung. Mal ehrlich, Anerkennung suchen wir doch alle irgendwo. Irgendwie hat mir das Ganze auch wieder die Freude zur Fotografie zurückgebracht. Habe da lange nichts gemacht. Und man findet Leute die ähnliches machen. Es macht mir Spaß Fotos von anderen anzusehen und sich vielleicht auch mal auszutauschen.

Mit so Leuten die dort immer wieder nur ihr Gesicht in die Kamera halten und dabei nicht einmal in irgendeiner Weise spektakulär aussehen (professionelle Modelfotos oder so) kann ich nichts anfangen. Und ich finde es manchmal erschreckend, was Leute so über sich, für wirklich jeden sichtbar, preisgeben.


melden
385 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt