Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Entsagung

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

03.08.2019 um 11:22
AgathaChristo schrieb:Da bin ich bei dir. Wenn man freundlich ist, kommt es meistens auch zurück.
Meistens ja. Aber verlassen kann man sich glaube ich nicht darauf,

Manchmal sind die Leute Grundlos nicht so freundlich zu dir, weil sie vielleicht einen schlechtenTag haben, dein Aussehen nicht mögen,oder im Forum deinen Ava nicht mögen oder dein Profilbild . Die Arbeit zu öde ist, das Gehalt zu schlecht . Angeschlagene Gesundheit ect.



Sowas passiert teilweise unbewusst.


melden
Anzeige

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

03.08.2019 um 11:26
Ja, und ich vermute die sozialen Medien haben einen sehr großen Anteil daran.


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

03.08.2019 um 15:01
Deutschland befindet sich wohl auf dem Weg vom high trust society zu low trust society. Die Gründe sind wohl vielerlei und relativ bekannt.

Wikipedia: High_trust_and_low_trust_societies


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

03.08.2019 um 15:22
Keine Ahnung, so alt bin ich noch nicht, um da grossartige Vergleiche ziehen zu können.

Ich nehme viele Menschen als sehr ungeduldig war. Und das nicht unbedingt die jungen Menschen, wie man es vermuten würde. sondern die Gruppe so kurz vor dem Rentenalter und danach.
Da wird dann beispielsweise in der Schlange an der Kasse gerne mal die Kassenkraft angepöbelt, weil es nicht schnell genug geht.
Im Anschluss sieht man dieselbe Person gemütlich beim Bäcker einen Kaffee schlürfen 🙃 Wtf, ich könnte viele solcher Situationen aufzählen.


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

03.08.2019 um 15:43
Vielleicht befinde ich mich aber auch nur im falschen Land. Deutschland, das Land der Drängler.
In England weiss man jedenfalls noch, was eine Ein-Mann-Schlange ist.♡


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

03.08.2019 um 20:09
Und in die asiatischen Ländern, da weiß man es auch noch!


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

04.08.2019 um 01:01
Schneeweissche schrieb:Ich nehme viele Menschen als sehr ungeduldig war. Und das nicht unbedingt die jungen Menschen, wie man es vermuten würde. sondern die Gruppe so kurz vor dem Rentenalter und danach.
Ja, das kenne ich. Tatsächlich wird seit Urzeiten stets der "Jugend von heute" vorgeworfen, sie hätte kein Benehmen. Fakt ist, aus meiner Erfahrung, dass die Generation 60+ teilweise unmögliches bis feindseliges Verhalten an den Tag legt.


melden
M3T3Ors
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von M3T3Ors

Lesezeichen setzen

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

04.08.2019 um 01:43
Ich halte es da mit den Worten von Daniel Cohn-Bendit
Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.
und habe mich entsprechend angepasst


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

04.08.2019 um 14:06
Sowohl auf dem Lande wie auch in Grossstädten habe ich Menschen heute nicht freundlicher oder unfreundlicher erlebt als vor 20, 30, 50 Jahren. Allerdings hat sich früher ausser dem unmittelbar Betroffenen keiner um den Autobahndrängler, den Treppenschubser, den Pöbelnachbarn geschert. Heute schickt man sein Erlebnis halt via sozialen Netzwerken in alle Welt. Mit der gefühlten Unfreundlichkeit scheint es mir nicht anders zu sein als mit der gefühlten Unsicherheit.


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

04.08.2019 um 15:09
Jaja, social Media, das Teufelszeug der "Jugend von heute". :D


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

04.08.2019 um 20:34
Mich erstaunt immer wieder, wie wenig oft die Umstände damit zu tun haben, ob jemand freundlich oder hilfsbereit ist.
Ob miese Kindheit, schlechte andere Erfahrungen oder aber sein Leben lang auf der Sunny Side - es gibt wohl immer solche und solche.

Dass es früher freundlicher zuging, würde ich eher bezweifeln.
Es gab höchstens mehr aufgesetzte Höflichkeit.
Als Kind wurde man noch ausgeschimpft, wenn Nachbarin X sich telefonisch bei Mami beschwert hat, dass man sie auf nen halben Km Distanz gegen den Wind nicht grüsste.
Ist natürlich nur meine Meinung.


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

05.08.2019 um 18:58
FerneZukunft schrieb am 01.08.2019:Auf meinem Kurztrip nach Wien und Frankfurt bin ich nur freundlichen Menschen begegnet!

Besonders loben möchte ich die Frankfurter!
Uns wurde viermal am Airport Frankfurt unaufgefordert Hilfe angeboten (einmal vom Personal, dreimal von Einheimischen), das ist echt top!
FerneZukunft schrieb am 01.08.2019:Dieses Gespräch bekam ein Einheimischer mit. Er sagte uns, wo und was er hier gerne isst. Sein Tipp war top! Es schmeckte lecker und war nicht überteuert!

Auch die Dame bei der Sicherheitskontrolle war gut gelaunt und riss Witze bei ihrer Arbeit – da macht eine lästige Kontrolle gleich Spaß!
Deinen Zufriedenheit kann ich unterstreichen, ich fand sie auch Gastfreundlich: Ich war vor mehr als 10 Jahren, in Frankfurt a.M, im Zentrum der Stadt.Mir hat es damals gut dort gefallen.

Ich fand die Leute waren in den Geschäften und im Hotel höflich und locker drauf, nicht Grießkrämig oder unfreundlich.

Beispiel: Da war ich in einem Geschäft die hatten auch Modelautos ,und ich konnte mich nicht so recht entscheiden, was ich den jetzt kaufe. Dann bin ich wieder raus, ohne.

Aber nach ein paar Metern ,viel mir ein gesehenes ModelAuto aus dem Geschäft ein , ich dachte mir: Das sah ja doch nicht übel aus: Bin wieder rein ins Geschäft, der Verkäufer erinnerte sofort an seine letzen Besucher , da wir ich und meine Mutter die einzigen in dem Geschäft waren: Jedenfalls nahm er mir meine Unentschlossenheit ,nicht übel, als er mich nochmal sah, er fragte auch was, als ich ein zweites mal im Geschäft stand. Ich weiß nicht mehr genau was er fragte ,aber sein Ton war nett und locker.

Das Modelauto habe ich dann nach etwas längere Unentschlossenheit, und Suche im Geschäft ,dann doch noch gekauft :D


Und wenn man nach dem Weg gefragt hat, hat man immer eine höfliche Antwort bekommen .


Dazu muss ich sagen ,war ich nur 2 bis 3 Tage dort, es war nur ein kurzer Eindruck von Frankfurt, und den Menschen dort,aber den fand ich ganz dufte:).


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

05.08.2019 um 20:13
s.Oliver schrieb:Deinen Zufriedenheit kann ich unterstreichen, ich fand sie auch Gastfreundlich: Ich war vor mehr als 10 Jahren, in Frankfurt a.M, im Zentrum der Stadt.Mir hat es damals gut dort gefallen.
Ich war zum ersten Mal 1990 in Frankfurt (als Teeny) - ich war damals schon begeistert von den Menschen.
Dann war ich 2001 dort. Damals habe ich viele Sehenswürdigkeiten besucht. Ich weiß noch, wir wollten zum Fernsehturm, weil die Aussicht so schön sein sollte. In der Straßenbahn sagte uns jemand, dass der Turm zur Zeit gesperrt ist. Somit konnten wir uns den Weg sparen. Das war echt nett.

Dann waren wir einmal bei der IA (Automesse). Auch da waren alle freundlich.

Diesmal (vor einer Woche) auch. Ich finde es echt nett, dass man von privaten Einheimischen gefragt wird, ob sie helfen können.
In Frankfurt sprechen alle ein schönes Deutsch. Das versteht man leicht.

Meine älteste Tochter hat ihren Mann aus Frankfurt importiert - ja, ein echter Frankfurter ist in unserer Familie.

Auch ich habe den Eindruck, dass die Menschen dort besonders freundlich und hilfsbereit sind.
s.Oliver schrieb:Da war ich in einem Geschäft die hatten auch Modelautos ,und ich konnte mich nicht so recht entscheiden
s.Oliver schrieb:Und wenn man nach dem Weg gefragt hat, hat man immer eine höfliche Antwort bekommen .
schön, dass Du es auch so erlebt hast👍🤗

Mainhatten ist meine Lieblingsstadt in Europa!


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

06.08.2019 um 01:29
FerneZukunft schrieb:schön, dass Du es auch so erlebt hast👍🤗

Mainhatten ist meine Lieblingsstadt in Europa!
Haben wir uns beide da wohl gefühlt :Y: . Du warst schon öfter da ,und bestimmt nicht das letztemal, wenn ich deine Positive Bilanz so lese, kriege ich wieder Lust mal nach Frankfurt zu fahren, ich glaube 2006 war ich das letzte mal in der Stadt.

Im Gegensatz zu den Menschen in Köln und Hamburg fand ich die Menschen in Hessen und auch in Frankfurt netter im Tonfall, in Hamburg und Köln waren viele so ein bisschen frech und gereitzt. Aber da war es auch nochmal ein bisschen stickiger ,voller,mehr Massenansammlung an Menschen in Köln und in Hamburg. In Frankfurt konnteste bequemer durch die Stadt maschieren, ohne dich so eingeengt zu fühlen..


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

06.08.2019 um 13:35
Doors schrieb:Allerdings hat sich früher ausser dem unmittelbar Betroffenen keiner um den Autobahndrängler, den Treppenschubser, den Pöbelnachbarn geschert. Heute schickt man sein Erlebnis halt via sozialen Netzwerken in alle Welt. Mit der gefühlten Unfreundlichkeit scheint es mir nicht anders zu sein als mit der gefühlten Unsicherheit.
Denke ich auch... was ich allerdings an mir selber bemerke, ist, dass ich beim Auto fahren ungeduldiger und leider auch aggressiver werde, wenn es nicht zügig voran geht... das ist erschreckend, ich erwische mich halt dabei... es sind diese vollgestopften Straßen und Städte... und das Gefühl, als würden wir in Autos ersaufen... jede kleine Ritze in der Stadt ist mit einem Auto gefüllt. Parkhäuser nehmen einen buchstäblich aus... 2-3 Euro die Stunde ist schon ordentlich Geld, wenn du mal 4 Stunden in der Stadt bist.

Na ja... wie soll ich klagen? Ich beteilige mich ja selber daran, dass alles vollgestopft ist... ich fahre viel, viel mehr Auto als das ich öffentliche Verkehrsmittel nutze... und dennoch... das merke ich halt schon im Unterschied zu früher, als es einfach noch nicht so viele Autos gab.

Und... irgendwie sind alle genervt von dem langsamen vorankommen... von den unglaublich vielen Staus und den Bauststellen an jeder Ecke... in Köln ist das schon wirklich ziemlich nervig... Köln ist vor kurzem als die Stadt mit den meisten Baustellen ausgewiesen worden... weiß aber nicht mehr, ob das jetzt bundesweit galt oder nur für NRW.

Die Menschen im Straßenverkehr sind aggressiver und unfreundlicher geworden, das erlebe ich schon im Gegensatz zu früher... wahrscheinlich liegt es tatsächlich an den vielen Staus und Baustellen.

Ökonomisch gesehen nutzen wir das Auto eh völlig daneben... meist sitzt nur einer im Auto, wo doch vier hineinpassen würden.
s.Oliver schrieb:Aber da war es auch nochmal ein bisschen stickiger ,voller,mehr Massenansammlung an Menschen in Köln und in Hamburg. In Frankfurt konnteste bequemer durch die Stadt maschieren, ohne dich so eingeengt zu fühlen..
Kann ich dir nur beipflichten... unsere Fußgänger-Haupt-Einkaufszonen in der Stadt (Köln) sind nicht so dolle... viel zu eng... (Schildergasse + Hohe Straße)... ich geh' da jedenfalls nicht gerne hin.


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

06.08.2019 um 13:36
Ich habe das Gefühl, dass gerade eine sehr freundliche und höfliche Jugend heranwächst ;) Ähnlich, wie meine Generation es war....


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

06.08.2019 um 17:53
@moric
Ne das geht bestimmt vielen so. Dann haste in der Stadt in den Geschäften wie Saturn C&A in Köln, auch nochmal richtig Volle Märkte und Schlangen an den Schaltern, und gestresste /genervte Kundenberater.

Und das Shoppen macht dann auch keinen Spaß da.

Und genauso wenig,das nutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln ...

Hab Verwandtschaft in der Nähe da ,die wohnen in Bergisch Gladbach.


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

07.08.2019 um 17:41
@moric
@Doors

Also wenn ich sehe, wie jemand von der Treppe oder im Eifer des Gefechts von der Bahnsteigkante geschubst wird oder unschuldig angepöbelt wird, dann lässt mich das nicht kalt. Da würde ich eingreifen oder zumindest Stellung beziehen.
Gab es früher sowas wie Zivilcourage noch nicht?


melden

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

07.08.2019 um 22:11
Doors schrieb am 04.08.2019:Sowohl auf dem Lande wie auch in Grossstädten habe ich Menschen heute nicht freundlicher oder unfreundlicher erlebt als vor 20, 30, 50 Jahren. Allerdings hat sich früher ausser dem unmittelbar Betroffenen keiner um den Autobahndrängler, den Treppenschubser, den Pöbelnachbarn geschert. Heute schickt man sein Erlebnis halt via sozialen Netzwerken in alle Welt. Mit der gefühlten Unfreundlichkeit scheint es mir nicht anders zu sein als mit der gefühlten Unsicherheit.
Die durch die soziale Vernetzung allgegenwärtigen Meldungen verdichten halt die "gefühlte" Unfreundlichkeit und auch die "gefühlte"
Verunsicherung. Sie scheinen das zu bestätigen, was uns täglich vorgekaut wird: alles Scheiße, alles Mist, nur noch Krieg auf Autobahnen, nur noch Amokläufer, nur noch Übergriffe durch Muslime, nur noch Deppen in der Regierung, usw.

Wie geschrieben, sie "scheinen". Außer dem letzten Punkt kann ich alles andere persönlich nicht bestätigen. Im Gegenteil.

Es ist ja halt nicht von der Hand zu weisen, dass Medien Meinungen bilden, und wie ich an anderer Stelle mal schrieb, beziehen so viele Negativ-Schwätzer ihre Ansichten und Meinungen direkt aus den Titelzeilen einschlägiger Boulevard-Presse. Die BILD z.B. liegt gefaltet am Kiosk und aus den sichtbaren Schlagzeilen werden dann in der Stammtischrunde fertige Meinungen bekundet, ohne dass sich mit den Untertiteln und Hintergründen beschäftigt wird. Sozusagen vorformulierte "Instant-Meinungen" oder auch "Convenience-Philosophie".


melden
Anzeige

Wird die Gesellschaft immer unfreundlicher?

08.08.2019 um 11:06
magaziner schrieb:Es ist ja halt nicht von der Hand zu weisen, dass Medien Meinungen bilden, und wie ich an anderer Stelle mal schrieb, beziehen so viele Negativ-Schwätzer ihre Ansichten und Meinungen direkt aus den Titelzeilen einschlägiger Boulevard-Presse. Die BILD z.B. liegt gefaltet am Kiosk und aus den sichtbaren Schlagzeilen werden dann in der Stammtischrunde fertige Meinungen bekundet, ohne dass sich mit den Untertiteln und Hintergründen beschäftigt wird. Sozusagen vorformulierte "Instant-Meinungen" oder auch "Convenience-Philosophie".
Na ja gut, aber dann können wir den Thread sofort schließen, wenn hier objektive Veranschaulichungen statt finden sollen... über das Thema kann man nur subjektiv berichten, aus den eigenen Erfahrungen schöpfen, sonst geht da gar nichts.

Aber eines stimmt dabei schon... man sollte wirklich immer voranstellen, wenn man dann seine Sicht zu bestimmten Themen im Sinne des Threadthemas darlegt, dass man nicht auf die Allgemeinheit schließen will, sondern nur seine eigenen Erlebnisse damit beschreiben möchte.

So hätte ich vielleicht in einem vorhergehenden Post von mir, bezüglich des Stadtverkehrs, schreiben sollen, dass ich subjektiv das Gefühl habe, die Menschen werden im Straßenverkehr aggressiver und unfreundlicher.

...und dabei bleibe ich auch...


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das zweite Gesicht7 Beiträge