Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

15.05.2018 um 23:19
Bilde dich über die IHK in Richtung Buchhaltung weiter, da hast du mehr davon, wie ein Studium was dich nicht weiter bringt.


melden
Anzeige
Tyl3rD
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 00:17
Kenne in meinem Bekanntenkreis zwei Brüder, der eine hat BWL studiert und lebt schon seit einer Weile von der Hand in den Mund, der zweite hat seine Ausbildung geschmissen und hat sich im Internethandel selbständig gemacht und gilt als vermögend.


melden
Killerelite21
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 05:36
Top. Also sind alle Wege offen?


melden
Killerelite21
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 05:37
Bilanzbuchhalter sagst du ne. Daran hätte ich auch gedacht.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 06:59
Killerelite21 schrieb:Also sind alle Wege offen?
Man braucht jedenfalls kein Studium, um Erfolg zu haben!


melden
Killerelite21
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 07:59
Das sowieso nicht.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 17:55
kingari schrieb:weil das Abi in einigen Bundesländern heute eigentlich keine Hochschulberechtigung mehr sein sollte.
Das liegt aber mMn weniger an den Inhalten des Abis, sondern vielmehr an der eigenständigen Arbeitsweise, die an den Schulen mMn nicht ausreichend gelehrt wird. Ich denke, viele scheitern v.a. daran, weil sie mit dem eigenständigen Aneignen vom Stoff überfordert sind. Dass universitäre Inhalte vom Niveau her in der Schule nicht hinreichend durchgenommen werden können, sollte denke ich klar sein.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 22:35
@AlbertE

Wie kommst du darauf, pauschal zu behaupten, dass dich ein solches Studium nicht "weiterbringt?


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 23:18
@Aldaris

Hab nicht gesagt pauschal, sondern meiner Meinung nach muss man schon einiges auf dem Kasten haben
, um als bwl-ler von sich zu überzeugen und zu bestehen. Jeder dem nix besseres einfällt studiert bwl da dort eine breite Palette an Möglichkeiten geboten wird und zudem kleine Alrounder auf den Arbeitsmarkt vorbereitet werden und sich davon viel erhoffen.

Lese am Wochenende die Stellenausschreibungen und überlege was wirklich gefragt ist. Der Trend geht zurück und der Arbeitsmarkt ist gesättigt .

Zudem ist ein Studium kein Spaziergang.


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 23:29
AlbertE schrieb:Zudem ist ein Studium kein Spaziergang.
Deswegen brechen ja heute 30% ihr Studium wieder ab, weil sie eigentlich gar nicht die Fähigkeit dazu besitzen. Ist aber ein Problem des Bildungssystems, dass ungeeignete Personen durchs Abi schleift. Daher gehört für mich das Abi so geändert, dass es keine Hochschulzulassung mehr ist und es stets eine individuelle Eignungsprüfung für einen Studiengang geben sollte.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

16.05.2018 um 23:55
@AlbertE

Geht's noch dümmlicher? Wo und wie hast Du vermeintliche Kompetenzen erworben, um solche Aussagen zu treffen?


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

17.05.2018 um 00:43
kingari schrieb:Ist aber ein Problem des Bildungssystems, dass ungeeignete Personen durchs Abi schleift.
Wann genau ist man denn deiner Meinung nach für ein Studium ungeeignet? Ich denke, wer die kognitiven Fähigkeiten zum Abi bestehen hat, der hat mMn auch in den meisten Studiengängen ausreichende kognitive Voraussetzungen. Ich denke, vielen mangelt es v.a. an Disziplin und Durchhaltevermögen - und das kann man mit keinem Test abprüfen.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

17.05.2018 um 07:24
Ich würde dem TE eine 2. Ausbildung vorschlagen..das macht sich auch verdammt gut! So blöd wies klingt aber in einer Ausbildung sind die erfolgsaussichten diese zu bestehen einfach höher als an einer Uni..anschließend vllt ein studium...@Killerelite21 du glaubst garnicht wie niederschmetternd das ist wenn du ein studium beginnst und dann nach einer zeit merkst, dass du 0 klarkommst...mir so passiert..natürlich aber KANN es gelingen und vll bist du bereit dafür. 😊

Es sind oft weniger die kognitiven fähigkeiten sondern wie @Subway sagt, Mangel an Disziplin und Durchhaltevermögen aber auch sehr oft fehlende Lernstrategien..das is so mies, wenn du während des studiums neue und effektive Strategien verinnerlichen musst...da hinkt man so schnell hinterher..


melden
Killerelite21
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

17.05.2018 um 09:20
Hab überlegt Bürokaufmann kp. Weiß nicht. Gibt aber auch wie Sand,am Meer to und Industirekaufmann ist genauso schwer wie steuerfachangestellter oder? Hätte Industriekaufmann überlegt.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

17.05.2018 um 14:56
@Killerelite21

Ich halte ein Gespräch mit einem Berufsberater, der Deine bisherige berufliche Entwicklung kennt, mit dem Du über Deine Stärken, Schwächen, Wünsche, Ziele reden kannst, für wesentlich sinnvoller als die Schreiberei hier.

Weitere Informationen über die Berufsberatungsangebote der Agentur für Arbeit findest Du im Link. Eine Adresse in Deiner Nähe wirst Du sicherlich herausfinden können und dann einen Termin vereinbaren. Oder benötigst Du als angehender Student dafür unsere Hilfe? Dann solltest Du die Sache noch mal ganz ernsthaft überdenken.

https://www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

18.05.2018 um 23:20
@Killerelite21

Also vom Arbeitsamt würde ich mir nicht all zu viel erhoffen. An erster Stelle sollte Eigeninitiative stehen und nicht lass machen.
Das kommt immer 1000 mal besserer an. Sollte sich nach eigenen Bemühungen nichts ergeben kannst du immer noch Plan B wählen und dir vom Arbeitsamt eine Umschulung bezahlen lassen, aber auch nur die ,die in deren Augen sinnvoll erscheint, nicht die die du möchtest.

Tipp, überlege ernsthaft wofür du dich interessierst, was sind deine Stärken? Ist Büroarbeit überhaupt was für dich ? Informier dich über verschiedene Berufsbilder, was passt zu dir?
Was ist dein Traum?
Grenze ein was überhaupt machbar ist , schaffbar ist, wofür brennst du ?

Zuletzt Bewerbungen raus schicken. Überlege dir selbst den Text,verwende keine Standard Texte,das merken Unternehmen sofort = kommt nicht so gut .

@Aldaris

Zu mir, ich habe mein Fachabitur an der Abendschule (2Jahre) nebenberuflich nachgeholt, habe es mit 1,5 abgeschlossen und bin jetzt nach einem langen, mühevollen Weg mit vielen Rückschlägen , auf und ab's ( Bewerbungen) im Staatsdienst tätig.

Und kann nur sagen ,jeder kann es schaffen etwas aus sich zu machen. WENN MAN NUR WILL.

Studium ist verschwendete Zeit für jemand der kein Theoretiker ist und zudem momentan arbeitslos.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

18.05.2018 um 23:41
Ich denke das sinnvollste wäre eine neue Ausbildung.

Und glaube mir du kannst es schaffen, wenn du wirklich daran glaubst. Du musst nur wissen was du willst und ob du es willst.
Zudem würde ich mir immer ein Berufsbild aussuchen mit Zukunft und Weiterbildungsmöglichkeiten.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

19.05.2018 um 00:04
AlbertE schrieb:Studium ist verschwendete Zeit für jemand der kein Theoretiker ist und zudem momentan arbeitslos.
Den Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.


melden

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

19.05.2018 um 00:24
@AlbertE

Du weißt aber schon, dass das Jobcenter auch reine Berufsberatungen anbietet? Die vermitteln einen in dem Zuge auch nicht an Ausbildungsstellen. Man bringt zu einem solchen Gespräch seinen Lebenslauf und seine Zeugnisse mit, erzählt dort ein bisschen über seine Stärken, Schwächen und Wünsche und am Ende nennt einem die Person vom Amt im besten Falle einen oder mehrere Berufszweige, die für einen in Frage kommen könnten. Sie raten einem im Zweifel aber auch von Vorstellungen ab, die unrealistisch sind. Und jup, entgegen aller Gerüchte, haben die Leute da schon ein bisschen Ahnung vom Arbeitsmarkt. Man muss sich an die Tipps nicht halten und kann sich immer noch bewerben, wo man möchte. Das überprüft, solange man kein ALG bezieht, wirklich niemand.

Und was die Umschulungen angeht: Das Jobcenter bezahlt einem keine Umschulung, die gut und gerne 50.000 € kostet, weil man auf den bisherigen Job keine Lust hat. Das Amt ist in der Regel zuständig, wenn man aus irgendwelchen Gründen kaum eine Chance hat, im bisherigen Berufsfeld einen Job zu finden. Die Rentenversicherung wäre es in dem meisten Fällen, wenn man seinen bisherigen Job aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen kann.

Das Amt schaut allerdings in der Tat sehr genau darauf, welche Umschulung überhaupt sinnvoll ist. Ich habe eine Umschulung gemacht (und bin einer der wenigen Fälle, in denen das Amt zahlen musste, obwohl gesundheitliche Gründe der Anlass waren) und das erste, was ich nach der Begrüßung zu hören bekam, ich saß noch nicht auf dem Stuhl, war "Aber Bürokauffrau werden Sie nicht". Kauffrau/mann für Büromanagement, ist, wenn es um Umschulungen geht, das, was man meistens machen darf, wenn sonst nichts geht, eben weil die Jobchancen aufgrund der Schwemme an potenzieller Konkurrenz so gering sind. Man hat in so einer Situation dann auch keine Wahl. Das Amt bezahlt den Spaß, das Amt hat das letzte Wort. Zum Glück wollte ich sowieso was anderes werden und bin es jetzt auch. :D


melden
Anzeige

Lohnt sich ein Betriebswirtschaftsstudium?

19.05.2018 um 02:07
@Killerelite21
Entscheidend ist nicht welchen Abschluss du hast. Entscheidend ist was Du drauf hast.

Aber wenn Du deine Kenntnisse solchen Bereichen wie Buchhaltung, Handels-/Steuerrecht, Personalmanagement oder Marketing/Vertrieb ausbauen willst dann kann ein BWL Studium eine Überlegung wert sein.

Ich persönlich würds nur dann machen wenn ich das Gefühl hab dass mir die Themen auch Spaß machen und auch wirklich dazu beitragen, dass ich mein Ziel erreiche. Wenn Du ein Ziel hast dann denk drüber nach ob dir das was bringt. Wenn nicht - dann kannst du dir meiner Meinung nach das Studium auch sparen...


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt