Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Furcht, Wespe, Stich

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

02.09.2018 um 23:48
Immer wenn mich so ein Vieh anschwirrt, nehme ich die Beine in die Hand!

Allerdings ist es dreißig Jahre her, daß ich mal von einer Wespe gestochen wurde...!

Also, es ist hier schwierig für mich, mich selber zu verstehen. Das letzte mal, daß ich gestochen wurde, war von einer Biene. Diese wurde beim Radfahren, nachdem sie sich unter mein Shirt verirrt hatte, vom meinem Bein gegen die Wampe gequetscht - und tja, Bienen stechen dann halt zu.

Pech gehabt... In gewisser Weise war der Schmerz des Stiches in den Bauch sogar interessant... 10 Tage hab ich damit herumlaboriert (dran gelitten), sehr "nerviger", unangenehmer Schmerz.

Zurück zu den Wespen:

Schwirrt mich eine an, nehme ich reiß-aus. Bestes Erlebnis: ich pack das Gyros Pitta aus, Wespe kommt, will sich setzen, ich laufe davon, einen wilden Veitstanz vollführend (die Pitta schwingend) und die Wespe ist weg, ich schau wieder auf die Pitta, sitzt ne fette Schmeißfliege im Tsatsiki.

*flitsch* (mit Fleisch)

Also, wie ist diese (meine) unverhältnismässige "Angst" (bzw. "Furcht" ?) vor Wespen zu erklären, wenn man sich nicht mal an den letzten Stich erinnern kann? Faktisch total irrational!

gruß,
tom


melden
Anzeige

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 01:11
Wespen sind doch wunderschöne Tiere. Wenn ich z.B. auf einer Bank sitze, etwas trinke und eine Wespe setzt sich neugierig auf den Rand der Dose/ Becher, dann beobachte ich sie bis sie wieder wegfliegt. ^^


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 11:59
Ich mag sie zwar nicht, aber Angst ist das nicht. Ich lass sie in Ruhe und sie mich nicht. Ins Ohr oder ins Bier dürfen sie nicht. Lebensgefahr für schwarzgelbe Summseln :D


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 13:05
@xtom1973

Du musst dich deiner Angst stellen. Fang eine Wespe und tötet sie :troll:


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 13:11
Mir geht's auch so, dabei wurde ich noch NIE von einer Wespe gestochen. Erkläre es mir immer damit, dass ich eine übervorsichtige Mutter hatte, die mir so eine Riesenangst vor so vielen Dingen eingeredet hat, dass es wohl davon kommt. Glücklicherweise gibt's die Tiere nicht das ganze Jahr über. ;)


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 13:40
Ich habe keine Angst vor Wespen. Ich wurde auch noch nie gestochen :troll:


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 13:41
meine tochter ist genauso, wird total hysterisch und verweigert das essen im freien. von mir hat sie das auf keinen fall. ich lass die wespen einfach mit vom teller essen und fuchtel nicht rum. sie schneiden sich teile vom fleisch raus und fliegen damit weg, total interessant!!


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 13:49
@xtom1973
Mir geht es so ziemlich genauso. Ich kann es auch nicht ändern, obwohl mir das total peinlich ist.
Minderella schrieb:Erkläre es mir immer damit, dass ich eine übervorsichtige Mutter hatte, die mir so eine Riesenangst vor so vielen Dingen eingeredet hat, dass es wohl davon kommt.
Das könnte bei mir eventuell auch der Grund sein, da hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht.
Minderella schrieb:Glücklicherweise gibt's die Tiere nicht das ganze Jahr über. ;)
Ja, das kannst du laut sagen ;)


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 14:02
Wenn sie sich einfach nur was vom Teller nehmen würden und damit abhauen, hätte ich gar kein Problem damit, ich teile gern. 😅
Ich hasse es, dass sie so unruhig um meinen Kopf fliegen, immer so nah am Gesicht und so ruckartig. Das macht mich völlig fertig. Ich liebe eigentlich jedes Tier, selbst Spinnen finde ich schön und beobachte sie gern. Wespen, Zecken und Bremsen bekommen keine Sympathiepunkte. 😁


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 14:05
Kann ich vollständig nachvollziehen. Bienen und Hornissen sind kein Problem, Hummeln füttern macht sogar Spaß.
Aber bei den Wespen wird schnell tödlicher Ernst. Vor allem weil die immer so unausgeglichen und unberechenbar um einen herumschwirren.


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 18:21
@xtom1973

Tja, entweder, man verbringt den Sommer drinnen und isst nur im Januar draussen - oder man denkt bei Insektenphobien über eine Therapie nach.


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 19:20
@xtom1973

Ja, das ist uncool.

Wespen sind interessant, nützlich und stehen nicht umsonst unter Naturschutz.

Was können sie Dir denn schon tun? Sicher, so ein Stich ist unangenehm, aber normalerweise nicht schlimm.
Stell´ Dich denen gegenüber einfach etwas positiver ein.

Und:
Getötet wird nur, was mich essen will oder was ich essen möchte...

"Unsere" Wespen haben ihr eigenes Tellerchen und da kriegen sie ein Stück Kochschinken und einen kleinen Klecks Erdbeermarmelade drauf und so haben wir den ganzen Sommer friedlich zusammen draußen gefrühstückt.
Man kann die wunderbar daran gewöhnen und sich von ihrem Verhalten und der Größe der Schinkenstücke, die da plötzlich wegfliegen, beeindrucken lassen.

Dieses Jahr waren es bei uns nicht so viele, dass man sie am Frühstückstisch als lästig empfunden hätte. Und wenn das so ist, dann kann man ihnen ihre Fütterung ein paar Schritte abseits anbieten und hat seine Ruhe. Augen auf und alles easy.

Und wenn einem doch mal eine ins Essen oder Getränk fällt, dann nimmt man eben ein Blatt oder einen kleinen Zweig und hilft ihr wieder raus.

Alles andere ist unnötige Panikmache. Allenfalls bei erwiesenen Wespenallergikern kann ich das noch ansatzweise nachvollziehen, aber die sollten eben ihre Medikamente griffbereit haben und gut ist es. Man muss sich ja nicht unbedingt in einer Streuobstwiese wälzen...

MfG

Dew


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 20:06
Ich kann die Biester auch nicht ausstehen.
Ich finde sie weder hübsch, noch angenehm, sondern empfinde sie eher als potenzielle Bedrohung.
Und dass sie nur zustechen, wenn man sie bedroht, ist auch nicht unbedingt wahr. Ich weiß von Personen, die tatsächlich ohne Provokation gestochen wurden. Das sind zwar Ausnahmen aber dennoch kommen sie scheinbar vor.
Dass diese Störenfriede unter Artenschutz stehen, kümmert die meisten Menschen nicht.
Ich habe schon oft gesehen, dass, wenn sich jemand von Wespen genervt fühlt und, ganz anders als ich, keine "Angst" vor Wespen hat, die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch ist, dass entweder Sprays eingesetzt werden, die Wespe totgetreten wird oder was auch immer.
Zumindest dann, wenn die Wespe nicht von alleine, aus einem Zimmer beispielsweise, verschwinden will.

Das ganze ärgert mich sowieso. Weshalb gibt es so viele nervige Wespen und kaum noch die, vergleichsweise, lieben Bienen. Unfaire Welt.
Wo sind die Bienen? Irgendetwas scheint bei deren Artenschutz wohl gründlich misslungen zu sein.


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 20:07
Dew schrieb:Und wenn einem doch mal eine ins Essen oder Getränk fällt, dann nimmt man eben ein Blatt oder einen kleinen Zweig und hilft ihr wieder raus.
gefällt mir. dich mag ich. :)
mach ich auch so :)


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 20:30
@Redan
Redan schrieb:Und dass sie nur zustechen, wenn man sie bedroht, ist auch nicht unbedingt wahr. Ich weiß von Personen, die tatsächlich ohne Provokation gestochen wurden.
Was für ein Drama...
Jetzt können wir leider die Wespen nicht fragen, wie es genau dazu kam, also ist das unklar, was die Gestochenen für eine "Nichtprovokation" hielten. Aus Sicht der Wespe stellen wir "Riesenviecher" eine beachtliche Gefahr dar.

Man sollte sie z. B. nicht anpusten, weil der erhöhte CO2-Gehalt unserer Ausatemluft sie nervös macht. Hat was mit ihrer Nestventilation zu tun, die können das wahrnehmen. Dürfte sich übersetzt in unsere Wahrnehmungswelt so anfühlen, als drehe uns jemand die Luft ab. Ich wette, das würde Dich auch nervös machen...

Am Insektensterben sind doch u. A. auch wir schuld.

Und wenn ich eine Wespe oder Hornisse oder Nachtfalter oder so jemanden im Zimmer habe, dann nehme ich ein Glas und eine Postkarte, fange sie ein und bringe sie raus. Da muss man doch keinen Veitstanz kriegen. Und so weit kommt das bestimmt nicht, dass ich in meinem Wohnbereich mit Gift rumspritze.
Denn "verschwinden wollen" tun die eigentlich schon, sie kommen nur mit unseren blöden Glasfenstern nicht zurecht.

@cassiopeia1977
cassiopeia1977 schrieb:dich mag ich
Du streichelst ja auch Hühner...;-)

MfG

Dew


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 21:07
Dew schrieb:Du streichelst ja auch Hühner...;-)
;) im ernst, deine einstellung gefällt mir sehr. schade, dass nicht allzuviele so denken.
ich weiß nicht, warum so viele menschen probleme mit wespen, spinnen, käfern, ameisen,... haben. das sind alles lebewesen und was ist dabei, wenn ich deren leben respektiere?

ich streichle nicht nur meine hühner, ich "streichle" eben alles was kreucht und fleucht. (außer spinnen, die beobachte bzw rette ich mit sicherheitsabstand, weils mich gruselt, warum auch immer, wahrscheinlich anerzogen). ich hab auch schon eine hummel gestreichelt. :)


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 21:18
Dew schrieb:Was für ein Drama...
Jetzt können wir leider die Wespen nicht fragen, wie es genau dazu kam, also ist das unklar, was die Gestochenen für eine "Nichtprovokation" hielten. Aus Sicht der Wespe stellen wir "Riesenviecher" eine beachtliche Gefahr dar.
Laut ihren Aussagen haben sie nichts gemacht und sind dennoch gestochen worden.
Am Insektensterben sind doch u. A. auch wir schuld.
Was heißt hier "wir"? Ich bin mit Sicherheit auch kein Fan von Pestiziden und Co.
Und wenn ich eine Wespe oder Hornisse oder Nachtfalter oder so jemanden im Zimmer habe, dann nehme ich ein Glas und eine Postkarte, fange sie ein und bringe sie raus.
Wird die Tatsache, dass die Wespe in einem Glas eingesperrt ist, sie nicht aggressiv machen? Woher weiß man, dass sich diese aufgestaute Aggression nicht gegen einen selber richtet, sobald man dann das Glas hoch hebt, um die Wespe frei zu lassen?
Weil der Fluchtinstinkt stärker ist?


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 21:28
Redan schrieb:Wird die Tatsache, dass die Wespe in einem Glas eingesperrt ist, sie nicht aggressiv machen
aus eigener erfahrung kann ich dir sagen: ich hab schon hunderte insekten eingefangen mit glas und karton, mit tüchern und mit insektenfängern und kein einziges hat aggressionen gegen mich entwickelt. die waren ausnahmslos alle einfach nur froh, wegfliegen zu können.


melden

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 21:56
Redan schrieb:Wird die Tatsache, dass die Wespe in einem Glas eingesperrt ist, sie nicht aggressiv machen? Woher weiß man, dass sich diese aufgestaute Aggression nicht gegen einen selber richtet, sobald man dann das Glas hoch hebt, um die Wespe frei zu lassen?
Du machst den Deckel ja erst draußen ab. Am besten, du stülpst es um, wenn du draußen bist, stellst es mit der Pappe nach unten auf den Boden und hebst vorsichtig, von schräg oben, den Deckel ab. Dann hast du genug Zeit, dich zurückzuziehen, und die Wespe wird vermutlich in die andere Richtung fliegen, ohne dich auch nur anzusehen.

Am besten lassen sich Wespen fangen, wenn sie an der Wand oder Fensterscheibe emporlaufen. Einfach Glas drüberstülpen und Pappe drunterschieben (keine Angst wegen der Füße; die zieht sie dann ein). Mit Tüchern wäre ich vorsichtig; da könnte wirklich ein Stachel durchpassen. Wespen können mehrmals stechen und tun das sogar automatisch, wenn man sie an der falschen Stelle berührt.


melden
Anzeige

"Uncoole" (irrationale) Angst vor Wespen

03.09.2018 um 22:09
Ich würde auch nie eine Wespe töten, was können sie denn dafür, dass ich Angst habe? 🤔
Wenn ich eine aus meinem Glas rette oder mit einem Glas aus der Wohnung trage, habe ich trotzdem immer Angst. Ich denke die glauben dann ich hätte sie extra in mein Glas geschubst. 🙈
Gestochen wurde ich als Kind manchmal, weil ich oft barfuß durch Gras gelaufen bin. Und letztes Jahr, als eine sich ins Schlafzimmer geschmuggelt hat und ich mich anscheinend im Schlaf draufgelegt habe. Das war allerdings ein ganz schöner Schock. Man schläft, auf einmal brennt das Bein wie verrückt und man hört so ein Brummen von irgendwo. Da habe ich schon ein wenig hysterisch geschrien. 🤣


melden
437 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Denken45 Beiträge