Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

933 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreuzfahrt, Aidaluna, Daniel Küblböck, Neufundland

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 21:42
Der obere Beitrag nochmal überarbeitet.....konnte es nicht mehr bearbeiten deswegen nochmal

Daniel K. hat an einem Schauspielstück teilgenommen , wo er eine Frau spielte ihr Name war Rosa. In dem Stück gibt es eine Szene wo eine Frau/oder Sie selbstmord begeht in dem sie ins Wasser springt.
Daniel K. durfte dann aus irgendwelchen Gründen das Stück nicht mehr mitspielen und er postet eine lange Nachricht wie tief getroffen er ist und das das das Resultat von starkem Mobbing gegen ihn ist


Ein paar Tage vor dem Sprung ins Wasser von Daniel K. eröffnet er einen Instagram Account mit dem Namen, Rosa und postet Frauenbilder von sich selber

Könnte es sein das er sein Stück nachgespielt hat ?

Er war nicht dafür bekannt in Frauenkleidern rumzulaufen

Wenn das Wahr wäre, wäre er ein Genie(für die Kunst)


melden
Anzeige

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 21:49
sollte er wirklich diese rosa spielen oder eine andere rolle in dem stück? ich finde da nix zu.

ich hatte ja schon geschrieben, dass ich auch der meinung bin, dass er das stück gespielt hat. ich könnte mir daher auch vorstellen, dass sein suizid geplant war und er schon in der rolle der "rosa" war, als die reise begann und er eincheckte - also die letzten 2 wochen als theaterstück. es gibt ja dieses foto von ihm, als er auf dem schiff eincheckt und das in frauenklamotten.

seine hashtags "transsexuell" passen da allerdings nicht zu.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 21:56
sibanac schrieb:Daniel K. hat an einem Schauspielstück teilgenommen , wo er eine Frau spielte ihr Name war Rosa. In dem Stück gibt es eine Szene wo eine Frau/oder Sie selbstmord begeht in dem sie ins Wasser springt.
Wenn das so stimmt, könnte ich mir auch vorstellen, dass es da einen Zusammenhang gibt. Allerdings kenne ich das Stück und seine Rolle überhaupt nicht.
sibanac schrieb:Daniel K. durfte dann aus irgendwelchen Gründen das Stück nicht mehr mitspielen und er postet eine lange Nachricht wie tief getroffen er ist und das das das Resultat von starkem Mobbing gegen ihn ist
Das ist doch überhaupt nicht bewiesen (s.o.). Auf der fb-Seite der Schule gibt es massive Drohungen gegen Schüler und Lehrer...von post zu post steigert sich das.
sibanac schrieb:Wenn das Wahr wäre, wäre er ein Genie(für die Kunst)
Nee, das ist einfach nur tragisch.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 22:13
tisch schrieb:die stelle ist 2000km entfernt. also das ist quatsch. er eiferte wohl eher dieser rolle aus dem theaterstück nach.
2000 km ist etwas übertrieben, aber wenn man bei Google Earth nachmisst sind es ca 700 km +- ein paar, je nach welche Stelle man von der Titanic nimmt.

Ich denke nicht das er dass so detailliert geplant hat. Sondern eher das er schon länger über Selbstmord nachgedacht hat und die Reise fast vorbei war, er vielleicht sogar nicht wirklich wusste was er macht wenn sie in New York ankommen. Und dann kam ihm vielleich wirklich Titanic in den Sinn, das dass Wasser an der Stelle ziemlich kalt ist und das man warscheinlich schon vom Aufprall stirbt.
Und das er so eine Reise macht passt auch ganz gut in typische Muster. Eine Psychologien hat mir mal erzählt das viele Depressive nach dem Entschluss sich umzubringen, bis zur Tat, oft losgelöst sind, noch mal schöne Stunden verbringen. An die Folgen für andere (Familie, in diesem Fall die anderen Passagiere) denkt man in diesem Moment nicht. Ich hab schon Mütter erlebt die gesagt haben, dass sie während ihres Suizidversuches noch nicht mal an ihre Kinder gedacht haben.

Vieleicht war er auch wirklich nicht er selbst auf der Reise sondern eine Person die er gerne währe unabhänig von einer Transsexualität. Viele Frauen verstecken sich hinter Make-up, vieleicht war das auch seine Intention hinter den Frauenkleidung, sich verstecken hinter einer Maske, einer Kunstfigur.


melden
Onida
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 22:31
sibanac schrieb:Daniel K. hat an einem Schauspielstück teilgenommen , wo er eine Frau spielte ihr Name war Rosa. In dem Stück gibt es eine Szene wo eine Frau/oder Sie selbstmord begeht in dem sie ins Wasser springt.
Erschreckend.... Ergibt in diesem Fall aber (leider) einen Sinn. Der Name auf Instagram, die Tat. Wurde er wegen der Rolle eventuell auf irgendeiner Art und Weise gekränkt? Hat er sich auf seiner Fanpage jemals zu dieser Rolle geäußert?


melden
melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 22:35
Ich hab die ganze Zeit jetzt still mitgelesen und es liegt mir wirklich fern irgendjemand zu beschuldigen, aber ich habe da einige Fragen.
Er schrieb ja schon Anfang August über das Mobbing an der Schule und da frage ich mich schon, wenn die Schule eine andere Sicht der Dinge hat, warum erfolgte damals keine Gegendarstellung. Ich kann ihn auch auf der Seite der Schule nicht mehr finden, außer in diesem Statement.
Es ist schrecklich wenn ein junger Mensch soweit getrieben wird das er keinen anderen Ausweg sieht als von dieser Welt zu gehen.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

10.09.2018 um 23:01
Der zweite rote Beitrag am heutigen Tag. Schade, denn wenn hier ein wenig mehr Feingefühl an den Tag gelegt werden würde, wäre das gar nicht nötig.

Bitte unterlasst haltlose Spekulationen zu den möglichen Beweggründen eines evtl. Suizides. Diese Geschichten, dass er ein Stück an dem er nicht teilnehmen durfte nachspielen wollte, die Titanic, sich verkleiden, hinter make up verstecken etc. Meint ihr nicht, dass ein wenig Zurückhaltung angebracht wäre und so manche fantastischen Ergüsse hier völlig unangebracht sind?

Auch sind, wie schon erwähnt, Ferndiagnosen zu unterlassen. Oder ist hier ein Arzt von Herrn Küblböck anwesend?

Und die Fackeln und Mistgabeln Fraktion im Kampf gegen Mobber, fährt jetzt auch mal eine Spur langsamer. Dieses pauschale aburteilen der Schüler und der ganzen Schule geht gar nicht. Man meint grad einige wären dabei gewesen.

Am besten einige User halten jetzt mal inne, atmen tief durch und überlegen sich gut, was sie als nächstes in die Tasten tippen. Als wäre das Ganze nicht schlimm genug. :(


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:18
Ich freue mich, dass der Thread wieder geöffnet wurde, verstehe aber die Schließung voll und ganz. Es hat keinen Spaß mehr gemacht hier zu schreiben.
Hoffen wir das es jetzt wieder besser wird.

Wie ich gerade gelesen habe, wurde die Suche nach DKK nunmehr eingestellt, dementsprechend, geht man wohl davon aus, dass er nicht mehr lebend gefunden werden kann, bzw., dass es unwahrscheinlich ist, ihn überhaupt noch zu finden.

Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden...


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:22
https://www.google.com/amp/s/www.tz.de/stars/daniel-kueblboeck-nach-aida-drama-vermisst-reiseexperte-will-dramatische-de...

Hat das heute morgen jemand im TV gesehen?
Wie kommt, denn Herr Benkö darauf, dass er schon vorher verletzt war?


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:29
Irgendwie erinnert mich diese Geschichte an Rudolf Diesel:

"Am 29. September 1913 ging Rudolf Diesel in Antwerpen an Bord des britischen Fährschiffs Dresden, um nach Harwich überzusetzen und später in London an einem Treffen der Consolidated Diesel Manufacturing Ltd. teilzunehmen. Er schien guter Laune zu sein, wurde aber, nachdem er abends den Esstisch verlassen hatte, nicht wieder gesehen. Sein Bett in der Kabine war unbenutzt. Am 10. Oktober sah die Besatzung des niederländischen Regierungslotsenbootes Coertsen bei heftigem Seegang die Leiche eines Mannes im Wasser treiben. Sie konnte den in Auflösung befindlichen Leichnam nicht bergen, sondern den Kleidern nur einige kleine Gegenstände wie eine Pastillendose, ein Portemonnaie, ein Taschenmesser und ein Brillenetui entnehmen, die vom Sohn Eugen Diesel am 13. Oktober in Vlissingen als seinem Vater gehörend identifiziert wurden.

Die genauen Todesumstände konnten nicht geklärt werden. Diskutiert wurde ein Selbstmord, doch schienen einige Umstände auf dem Fährschiff dem nicht zu entsprechen. Die Zeitung „L’Aéro“ brachte 1934 einen Artikel über den Tod des Entwicklers, worin berichtet wird, dass Diesel am 25. September 1913 in Gent einen Brief an seine Frau in Frankfurt geschrieben habe, in dem er von einem beklemmenden Gefühl und deprimierter Stimmung spricht, aber keine Gründe dafür angibt. Im englischen Dieselunternehmen liefen die Geschäfte damals sehr schlecht. Diesel sollte zum 1. Oktober an einer Versammlung mit dem Direktorium in London teilnehmen und sich der Kritik einiger Aktionäre stellen." (Wikipedia)

Manche Schicksale werden sich wohl nie sicher klären lassen.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:30
@Angel2ooo
Ich habe das vorhin auch gelesen und bin fast davon überzeugt das es jetzt sicherlich Passagiere geben wird die sich wichtig machen wollen. Bei der ganzen dramatik die dort geschildert wird frag ich mich, warum hat keiner einen Rettungsring geworfen um die Stelle zu markieren wie es im Aida Film erklärt wird.
Ist schon eine traurige Sache, das jetzt alles in den Medien so aisgeschlachtet wird. Mein Beileid gilt den Angehörigen und Freunden, mögen sie die Kraft finden mit diesem Schicksalsschlag umgehen zu können.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:34
Intaro schrieb:warum hat keiner einen Rettungsring geworfen um die Stelle zu markieren wie es im Aida Film erklärt wird.
Vielleicht aus dem selben Grund, aus dem so oft keine Rettungsgassen gebildet werden.
Bloß nichts verpassen. :)
Wobei man ja auch nicht weiß, wie viele Personen denn nun tatsächlich Zeugen geworden sind. Es muss ja frühmorgens gewesen sein.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:38
Wann tauchen eigentlich die ersten Verschwörungstheorien auf ?


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:39
Hey,
ich habe den Beitrag heute morgen auch gesehen und habe mich gefragt, inwiefern es in der Kabine des Daniel Küblböck laut gewesen sein soll und es sein kann, dass er schon verletzt war. So viele Wegbegleiter, die schon ein Interview gegeben haben (Dieter Bohlen, der Transvestit aus Hamburg, sein Exfreund) sind ja für den Fall wirklich irrelevant. Ich verstehe nicht, wie man da nicht alle, die auf der Kreuzfahrt was gesehen haben, interviewt, sondern selbst im Fernsehen nur Halbsätze von sich gibt.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:39
@Intaro
Ich hatte das so verstanden, dass es für die Verletzung keine Zeugen gibt. Er geht einfach davon aus. Das ist das was ich nicht nachvollziehen kann. Dachte er hat das im Fernseh vielleicht erklärt und in der Zeitung steht nur die Hälfte.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:40
@Angel2ooo
Ich habe eben den Bericht auf Punkt 12 gesehen wonach es sich so anhörte dass das ganze ziemlich laut von statten ging, kann natürlich auch sein das ich es falsch interpretiert habe.

Punkt 12 schaltet gleich auch nochmal live zum Aida Schiff, mal schauen was es dann neues gibt.

Schade das ein Mensch sein Leben gelassen hat, statt sich Hilfe zu holen. Ich möchte ihn zwar nicht wirklich gerne aber sympathisch war er. Egal ob er nun was geleistet hat in manchen Augen oder eben nicht, Empathie sollte angebracht sein.


melden
Anzeige

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

11.09.2018 um 12:42
@Hyperborea
Diese gibt es bereits schon, sie gehen schon durch das Internet. Da gibt es Geschichten von er versteckt sich im machinenraum bis hin zum er war eigentlich niemals an Board und lebt nun in einem anderen Land.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nation der Waffen44 Beiträge