Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

933 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreuzfahrt, Aidaluna, Daniel Küblböck, Neufundland

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:12
passato schrieb:Wie sagt das alte Sprichwort doch so schön: "Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um"
Was hat dieses, in diesem Fall sinnfreie, Sprichwort mit einem Suizid zu tun :ask:
passato schrieb:und seine Umwelt mit blödsinnigen Outfits und Verhaltensweisen zu irritieren und provozieren


Wieso irritieren und provozieren? Wer es nicht mochte, hat nicht hingeschaut und gut ist es
passato schrieb:er hätte sich ja auch zur Abwechslung einfach ein ganz normales Leben führen können.
Er war in späteren Jahren als Geschäftsmann mit seiner Investition in Solaranlagen ziemlich erfolgreich, hat nebenbei immer wieder mal Konzerte gegeben. Zuletzt hat er sich zum Schauspieler ausbilden lassen

Was genau ist daran jetzt unnormal?

Jeder darf sein Leben so gestalten, wie er es gern möchte. Hat zunächst auch überhaupt nichts mit seiner eventuellen Erkrankung der letzten Wochen zu tun


melden
Anzeige

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:27
Nev82 schrieb:Jeder darf sein Leben so gestalten, wie er es gern möchte
Natürlich darf das jeder ! Da hat ja niemand was dagegen.

Nur muss er dann auch mit den Konsequenzen umgehen können!

Und wenn jemand z.B. in Frauenkleidern auf einem Schiff ins puritanische Amerika rumläuft sollte er sich darüber im klaren sein dass er dann von Horden von puritanischen, doppelmoralischen, Amerikanern zumindest schräg angeschaut wird.

Wenn man das psyschisch nicht ertragen kann, sollte man vielleicht vorher darüber nachdenken ob man das wirklich in so einer Umgebung tun sollte.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:30
TheirSlave schrieb:Vergiss es, das funktioniert bei CSI, aber nicht im RL.
... und ob es sowas gibt, zumindest um alles aus einer mieserablen Aufzeichnung rauszuholen, was rauszuholen ist.
Ich gucke regelmäßig "Medical Detectives" und dergleichen - wenn Ermittler da mit einem Video oder anderen Aufzeichnungen nicht weiterkommen, helfen FBI oder NASA mit mitunter erstaunlichen Ergebissen.
Wer weiß, wie weit die mit ihrer nachträglichen Bildbearbeitung wirklich sind, wenn sie Hinz und Kunz in Dokumentationen schon sowas zeigen ;) .


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:35
passato schrieb:Wenn man das psyschisch nicht ertragen kann, sollte man vielleicht vorher darüber nachdenken ob man das wirklich in so einer Umgebung tun sollte.
Wir wissen alle nicht, auch du nicht, was ihn zu diesem Schritt in den Tod bewogen hat

Von daher bleibt auch dieser Beitrag recht sinnfrei

genau wie das hier
passato schrieb:Und wenn jemand z.B. in Frauenkleidern auf einem Schiff ins puritanische Amerika rumläuft sollte er sich darüber im klaren sein dass er dann von Horden von puritanischen, doppelmoralischen, Amerikanern zumindest schräg angeschaut wird.
einfach nur ins Blaue spekuliert ist


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:40
Thalassa schrieb:. und ob es sowas gibt, zumindest um alles aus einer mieserablen Aufzeichnung rauszuholen, was rauszuholen ist.
Ist dennoch nicht wirklich wichtig. Wenn man auf dem Vid sieht, daß eine Person von Deck springt, dann reicht das, weil es nur DK gewesen sein kann.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:40
Thalassa schrieb:Wer weiß, wie weit die mit ihrer nachträglichen Bildbearbeitung wirklich sind, wenn sie Hinz und Kunz in Dokumentationen schon sowas zeigen
ich weiss, dass die NASA die Möglichkeit und auch die entsprechenden Experten hat, die Bilder zu bearbeiten, dass das Geschehen sichtbar wird.

Ob die kanadischen Ermittler jedoch die Notwendigkeit sehen, diese wahrscheinlich kostenintensive Bearbeitung zu nutzen, bleibt abzuwarten.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:44
@off-peak

Interessant. Gestern Nacht hast Du hier mich und andere recht harsch angegangen, weil wir spekulieren. Du hast gesprochen von "Küchenpsychologie" , "laienhaften Vermutungen" und "unprofessionellen Spekulationen" .
off-peak schrieb:@Winterella

Du kennst ihn nicht persönlich. Du weißt nicht, wie er tickte. Du kennst nur seine öffentliche Persönlichkeit.
Und selbst Leute, die andere sehr gut kennen, bekommen oft nicht mit, dass jemand Suizid gefährdet ist und fallen aus allen Wolken, wenn es dann doch passiert.
[quote=off-peak id=22995953
schtabea:
Wenn man Zukunftspläne hat, bringt man sich nicht um.


Auch das stimmt einfach nicht. Was Leute sagen und was sie tun, sind zwei Paar Schuhe.


schtabea : das ist nicht seine Art, er war ein direkter Mensch.


So, so, Du hast ihn also persönlich sehr gut gekannt.
Prima. Endlich mal jemand mit Insiderwissen unter uns.


schtabea: Nein, ich denke Psychose. Eventuell in Verbindung mit Alkohol und anderen Dingen.


Na, dann, Fall geklärt. Immer wieder gut, wenn jemand in Küchenpsychologie promoviert hat und daher ohne je mit den betreffenden Personen geredet zu haben, diese dennoch haargenau per Ferndiagnose diagnostizieren kann.
off-peak schrieb:

Hör mal, was sollen solche laienhaften Vermutungen?
Durch meine Bemerkungen habe ich zum Ausdruck gebracht, dass solche unprofessionellen Spekulationen nichts bringen.
Noch dazu, wo bereits in roten Beiträgen darauf hingewiesen wurde, sie zu unterlassen.
Und Heute ????
off-peak schrieb:Da spekulier ich mit Dir. Wer einen sogenannten "Hilferuf durch einen Selbstmordversuch" sendet, der arrangiert den vermeintlichen Selbstmord so, dass er/sie in letzter Sekunde gerettet werden kann. Geht mitunter auch schief, aber das ist dann nicht so geplant gewesen. -
Kommt halt scheinbar immer drauf an, WER spekuliert....


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:46
Wolke7 schrieb:Ob die kanadischen Ermittler jedoch die Notwendigkeit sehen, diese wahrscheinlich kostenintensive Bearbeitung zu nutzen, bleibt abzuwarten.
:) Das kann natürlich sein, mir ging es ja nur darum richtigzustellen, daß es sehr wohl möglich ist, daß nachträglich Aufzeichnungen verbessert werden und daß es das sehr wohl im RL möglich ist - nicht nur in Serien wie CSI.

Wenn nur ein Passagier an Bord fehlt und nur einer beim Springen gefilmt wurde, ist die Sache wohl auch unscharf klar ;) .


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 16:51
@Thalassa
es hiess hin und wieder, dass er verletzt war, bevor er sprang. Vielleicht will man solche Dinge durch Bildverbesserung sichtbar werden lassen.


@schtabea
mir ist auch aufgefallen, dass es hier Personen gibt, die gegen vieles nur motzen und sich eine (meist negative) Beurteilung von Beiträgen erlauben.
Bei manchen scheint es, in der Tastatur sitzen Giftpfeile.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 17:00
Wolke7 schrieb:beschäftigt
@Thalassa
es hiess hin und wieder, dass er verletzt war, bevor er sprang. Vielleicht will man solche Dinge durch Bildverbesserung sichtbar werden lassen.
Habe ich auch irgendwo gelesen aber ohne jeden Beleg. Gibt es einen Beleg ?

Und : Weiß jemand, warum DKK morgens um 5.00 plötzlich vermißt wurde ? Hat jemand den Sprung, vielleicht auch nur aus der Ferne schemenhaft, beobachtet ?


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 17:05
@schtabea
auf den vorgändigen Seiten wurde alles schon mal verlinkt.

hier nochmal ein Ausschnitt

https://rtlnext.rtl.de/cms/schiffs-drama-um-daniel-kueblboeck-stuerzte-er-verletzt-von-bord-4219587.html?c=ddbe


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 17:19
@Wolke7

Entschuldigung, aber das ist doch keine Quelle....:

"Es sollen schockierende Szenen gewesen sein, die sich auf dem Schiff abgespielt haben, bevor Daniel Küblböck von Bord stürzte. Das haben die Recherchen von "Guten Morgen Deutschland"-Reise-Experte Ralf Benkö ergeben. Demnach haben offenbar andere Passagiere und Crew-Mitglieder des Schiffes das Drama am frühen Sonntagmorgen mitbekommen. "Es gibt einige Gerüchte und unbestätigte Informationen, wonach es Augenzeugen gegeben haben soll, für das was passiert ist. Dass es nicht still und leise irgendwo geschehen ist, sondern dass es Aufsehen erregt hat", berichtet uns der Reporter.
Auch zum Zustand von Daniel gebe es viele Spekulationen. "Da gibt es Informationen, dass er möglicherweise aus der Kabine gekommen sein soll. Vielleicht war er auch verletzt. Es gibt Informationen, die das sagen. Er sei dann relativ schnell zur Reling gestürmt", sagt Ralf Benkö. Dass jemand Daniel hätte aufhalten können, glaubt er nicht: "Da sind Hunderte Kameras an Bord – aus Sicherheitsgründen. Wenn das jemand gesehen hat – wovon wahrscheinlich auszugehen ist – dann wird man versucht haben, zu helfen. Denkbar ist, dass Mitarbeiter noch versucht haben, irgendwas abzuwenden. Aber die Zeit war offenbar sehr, sehr knapp."


"Es sollen".
" Passagiere und Crewitglieder haben mitbekommen, daß...."
"Es gibt einige Berichte und unbestätigte Informationen...."

In dem ganzen Artikel steht nirgends eine konkrete Quelle.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 17:25
Ich war noch nie auf einer Kreuzfahrt.

Wie muss man sich das Nachts, also bis etwa 6.00 morgens auf so einem Schiff vorstellen? Gibt es wahrscheinlich eine Art 24 h Stunden Rezeption, wie in guten Hotels?
Wo man sich hinwenden kann, wenn man ein Problem hat?

Wie sieht es mit dem Vorhandensein eines Schiffsarztes aus? Ist da immer ein Allgemeinmediziner an Bord?

Und gibt es einen Sicherheitsdienst, der in "Nachtwächtermanier", auf jedem Deck, wo Menschen untergebracht sind, Nachts seine Runden dreht?
Oder verlässt man sich "nur" auf Videoüberwachung?


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 17:26
Nev82 schrieb:Was hat dieses, in diesem Fall sinnfreie, Sprichwort mit einem Suizid zu tun :ask:
Sorry, aber das ist alles andere als sinnfrei.

Es ist jedem unbelassen, sich Anecken und Provozieren zum Lebensmotto zu machen, wenn er sich für so wichtig hält.

Aber dann muss man es eben auch aushalten, dafür kritisiert, schräg angesehen und ausgebuht zu werden.

Und das hat er ja offensichtlich nicht.

Insofern trifft das Sprichwort sogar haargenau auf den Punkt zu, nur verstehts vielleicht nicht jeder


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 17:39
Mir kam er in den letzten Jahren eigentlich ganz anständig und normal vor.

Manche Leute können sich aber auch nicht so einfach mal anpassen. Wir wissen letzendlich auch nicht, ob er sich umgebracht hat, weil ihn irgendwelche Vögel wegen seinen Klamotten gemobbt haben. Denke mal, die Situation ist da um einiges komplexer.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 17:44
passato schrieb:Und wenn jemand z.B. in Frauenkleidern auf einem Schiff ins puritanische Amerika rumläuft sollte er sich darüber im klaren sein dass er dann von Horden von puritanischen, doppelmoralischen, Amerikanern zumindest schräg angeschaut wird.
Ich würde mal behaupten, dass die Gäste des Schiffes (das ja in Deutschland startete) nicht nur aus "puritanischen" Amerikanern besteht. Angesichts der Größe des Schiffes verläuft sich sowas ja auch. Wir waren diesen Sommer einen Tag auf einer Autofähre (2000 Passagiere) - und haben am Abend davor zwei Familien kennengelernt, die auch auf dieser Fähre waren - wir haben nur eine aus der Ferne gesehen.
Thalassa schrieb:Wenn nur ein Passagier an Bord fehlt und nur einer beim Springen gefilmt wurde, ist die Sache wohl auch unscharf klar ;) .
Auf eben unserer Autofähre ist letztes Jahr morgens um 4 eine Passagierin über Bord gegangen. Es ist ziemlich unklar, wie es passiert ist ... Da wurde dann kurz ermittelt (laut Zeitung), Zeugen vernommen. Was sollte man denn machen?
schtabea schrieb:Und : Weiß jemand, warum DKK morgens um 5.00 plötzlich vermißt wurde ? Hat jemand den Sprung, vielleicht auch nur aus der Ferne schemenhaft, beobachtet ?
Ich habe gelesen, dass er beobachtet wurde. Dann wurde er ausgerufen ...
Rotmilan schrieb:Wie muss man sich das Nachts, also bis etwa 6.00 morgens auf so einem Schiff vorstellen? Gibt es wahrscheinlich eine Art 24 h Stunden Rezeption, wie in guten Hotels? Wo man sich hinwenden kann, wenn man ein Problem hat?
Es ist immer wer da ... aber nicht so wie tagsüber. Kommt aber sehr auf das Schiff an. Meistens gibt es eine 24 Stunden Rezeption.
Rotmilan schrieb:Und gibt es einen Sicherheitsdienst, der in "Nachtwächtermanier", auf jedem Deck, wo Menschen untergebracht sind, Nachts seine Runden dreht? Oder verlässt man sich "nur" auf Videoüberwachung?
Schiffabhängig. Wie es auf der AIDA war, weiß ich nicht.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 17:51
Mit seelischen Problemen kann man sich normalerweise an niemanden wenden, zumindest nicht auf einer Kreuzfahrt, weil normalerweise niemand kompetent genug ist, auch nur die simpelsten Regeln einzuhalten.

Diese Regeln sind: Erstmal weder diagnostizieren noch sezieren. Einen wütenden Menschen nicht noch kritisieren, übergehen, zusammenstauchen o.ä. Es ist ganz einfach. Wenn jemand wütend ist, dann fühlt er sich unbedeutend, übergangen, wertlos(er). Dann Kontra geben heißt, genau das zu steigern. Mit einem aufgebrachten Menschen zu streiten ist fast immer Eskalation. Was kriegt man denn normalerweise bei solchen Kontaktaufnahmen? Gute Rateschläge oder Vorwürfe/Ablehnung oder Gleichgültigkeit.

Und so landen dann 95% der Kontaktaufnahmen im "schmerzhaft"-Ordner und 5% im "sinnlos"-Ordner. Das ist dann die Entscheidungsbasis für den nächsten Kontaktversuch.

Was hingegen ganz gut hilft, sind offene Fragen und lediglich ein "Übersetzen" der Gefühle. Mit anderen Worten: die Gefühle des Verzweifelten erstmal anerkennen. Nicht aufgesetzt und auch nicht zustimmend. Lediglich erstmal deutlich machen, daß man seine Gefühle versteht. Das öffnet die meisten Menschen, sofern sie noch ansprechbar sind.

Falls jemand einen normalen Therapeuten kennt, der das beherrscht, her damit, es wäre der erste, der mir unter die Nase kommt.

Wenn ich mir die Augen auf den Internetfotos ansehe, dann sehe ich keinen glücklichen Menschen. Darüber hinaus ist alles möglich. Welchen Ärger er auch hatte, jetzt hat er keinen mehr.


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 18:03
Thaddeus schrieb:Welchen Ärger er auch hatte, jetzt hat er keinen mehr.
... wer weiß, vielleicht geht es ihm jetzt bedeutend besser, als so manchem hier im Allmy und er verdreht die Augen über all´ die Spekulationen, über die eine oder andere Boulevardzeitung und den einen oder anderen TV-Sender dürfte er sich dann wohl auch wiedermal ärgern.

... und nein, ich bin nicht religiös :D .


melden

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 18:05
MissMary schrieb: ;) .
Auf eben unserer Autofähre ist letztes Jahr morgens um 4 eine Passagierin über Bord gegangen. Es ist ziemlich unklar, wie es passiert ist ... Da wurde dann kurz ermittelt (laut Zeitung), Zeugen vernommen. Was sollte man denn machen?
schtabea schrieb:
Oh, das intetessiert mich jetzt. Wurde das über Bord gehen sofort bemerkt ? Welche Such-Rettungsmaßnahmen gab es von seitens der Fähre ? Hat sich die Fähre an den Suchaktionen beteiligt und wie lange ? Wo war das , Sommer, Winter, Wassertemperatur ?


melden
Anzeige

Daniel Kaiser-Küblböck vermisst

19.09.2018 um 18:07
Thalassa schrieb:... wer weiß, vielleicht geht es ihm jetzt bedeutend besser
Ähm nein. Er ist wohl tot.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
IQ409 Beiträge