Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Manipulative Familienmitglieder

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychologie, Familie
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 15:42
Huhu Allmyaner,

Tja, neues Familienglück.
Derzeit und hoffentlich für immer lebe ich in einer Partnerschaft mit meinem Freund. Für uns beide ist es ein glückliches zusammenleben und es scheint die zweite Hälfte gefunden.

Der Umstand ist leider folgender..
Er selbst arbeitet bei seiner Schwester die ein Schwerbehindertertes Kind pflegt und sozusagen übernimmt er als Angestellter verschiedene Hausarbeiten und füttert, beschäftigt ihn soweit es möglich ist.
Die Schwester hat ein sehr großes Vertrauensverhältnis zum engen Familienkreis und bis vor kurzem lief alles im gewohnten Alltag ab.
Die Mutter war jeden Mittag (selbst Hausfrau) kochen für alle und mein Freund selbst sah als Monopol die Pflege und Sorge um dieses Kind und Mutter.

Als ich die ersten Wochen mich langsam integrierte durch Umzug in die direkte Nachbarschaft zusammen mit meinem Freund begannen die ersten Probleme.
Wir wohnten nun direkt nebendran und erste stimmen wurden laut der Umzug würde stören und es sei weniger Zeit für seine Arbeit vorhanden.

Nach 2 Wochen Stress und langsamen einleben stand nun das ehemals bewohnte Haus frei und die Planung begann dieses zu verkaufen. Es gehört der alleinstehenden Grossmutter die mit ihrem Alter es nicht mehr allein bewerkstelligt ein Mehrparteien Haus zu pflegen. So wurde durch die Eltern die nötigen Vorkehrungen getroffen. (Makler, Renovierung, Betreutes Wohnen.. etc.)

Dadurch stand nun die Grossmutter im Mittelpunkt des Geschehens, da die Eltern alles an Zeit investierten. Das große Debakel bot sich bereits hier auf. Mehrere Zusammenbrüche der Schwester folgten, sie sei überfordert mit allen und es kehre kein gewohnter Alltag ein. Darauf hin Verbot sie jeglichen Kontakt und nahm keine Anrufe mehr ab, eine komplette Abschottung.
Nicht viel später darauf folgte mein Freund, obwohl er mehr als zu viel leistete und immer abrufbereit über die Wochenenden hinaus bei ihr blieb, begannen auch die ersten Vorwürfe.

Er ließe sich nur noch wie alle anderen blicken wenn es was zum profitieren gibt und sie sei von der ganzen Familie enttäuscht worden.
Daraufhin nach einer lauten Auseinandersetzung blockierte sie jeden Kontakt.

Circa 7 Wochen später begannen leichte Annäherungsversuche bis sich wieder "ausgesprochen" wurde.
Sie hielt allen vor sich nicht zu melden und was wir uns dabei denken (umgekehrte Psychologie) es sei doch jeden klar wer im Recht liegt und jeder andere wird es auch noch sehen.

Heute kommt hinzu ihre Anschuldigungen gegen mich. Zuerst hieß es ich sei eine großartige Unterstützung und alle sind froh über unsere Beziehung. Jetzt werde ich als manipulativ ihm gegenüber dargestellt und sie prophezeit ein baldiges Ende zwischen uns, schließlich habe sie eine hervorragende Menschenkenntnis und hat immer Recht gehabt.
Das ich mit ihrem 2ten Kind die Hausaufgaben erledige und mich viel mit ihm beschäftige wird komplett ignoriert als auch mein ganzes handeln an sich.

Ich deute hierbei auf Narzissmus. Klar hat sie es nicht leicht aber kann man dafür die ganze Familie zur Verantwortung ziehen? Lügen und lästern um in den Mittelpunkt zu rücken? Wie soll man sich verhalten ohne alles noch schwieriger zu gestalten..


melden
Anzeige

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:10
Ehrlich gesagt, finde ich es schwierig, sich über sowas zu äußern, warum redest du nicht mit deinem Freund darüber? Er kennt seine Schwester, seine Familie und dort entstehen auch die Probleme.
Eiskalt schrieb:Wie soll man sich verhalten ohne alles noch schwieriger zu gestalten..
Gerade das sind Fragen, die du am besten deinem Freund stellst.
Eiskalt schrieb:Lügen und lästern um in den Mittelpunkt zu rücken?
Streitigkeiten und deren Absichten und Zwecke aus der Ferne zu beurteilen ist unmöglich, wenn das jetzt die Grundlage sein soll, um absolut davon auszugehen, dass sie falsch handelt, kriegt man direkt eine Partei auferlegt, die man ergreifen soll, was ich aber nur ungern mache, daher ist das Einzige, was wirklich sinnvoll ist, dich mit deiner Vertrauensperson, nämlich deinem Partner, zusammenzusetzen.
Sowas bespricht man in der Familie, nicht in einem Forum.


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:14
mit den häusern habe ich nicht verstanden, Sie sind nicht mit ihren freund zusammen gezogen? was ist diese planung? wurde das haus der großmutter pontan nach dem umzug verkauft verkauft? nur um mal abzuschätzen was alles sich geändert hat


melden
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:16
Alphabetnkunst schrieb:Ehrlich gesagt, finde ich es schwierig, sich über sowas zu äußern, warum redest du nicht mit deinem Freund darüber? Er kennt seine Schwester, seine Familie und dort entstehen auch die Problem
Das Problem daran ist die uneinsichtigkeit, Ignoranz und widersprüchliche Aussagen. Egal wie wir etwas ansprechen es trifft auf taube Ohren.
Alphabetnkunst schrieb:Streitigkeiten und deren Absichten und Zwecke aus der Ferne zu beurteilen ist unmöglich, wenn das jetzt die Grundlage sein soll, um absolut davon auszugehen, dass sie falsch handelt, kriegt man direkt eine Partei auferlegt, die man ergreifen soll, was ich aber nur ungern mache, daher ist das Einzige, was wirklich sinnvoll ist, dich mit deiner Vertrauensperson, nämlich deinem Partner, zusammenzusetzen.
Sowas bespricht man in der Familie, nicht in einem Forum.
Deine Meinung. Mir geht es um die Psychologie solch einem Menschen zu begegnen und erkläre nur den Sachverhalt den dieser Person vorausgeht.
Die Familie selbst weiß auch nicht weiter und macht nicht alles einfacher.


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:18
was wäre wenn du dich nicht integrierst, es gibt bestimmt andere gründe warum du mit deinem freund zusammen bist


melden
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:19
CriticalRush schrieb:mit den häusern habe ich nicht verstanden, Sie sind nicht mit ihren freund zusammen gezogen? was ist diese planung? wurde das haus der großmutter pontan nach dem umzug verkauft? nur um mal abzuschätzen was alles sich geändert hat
Doch bin ich. Dieses Haus Stand seit Jahren im Raum es zu verkaufen, 4 Parteien wohnten darin. Mein Freund selbst musste keine Miete zahlen. Da aber die Problematik begann das Haus werde zuviel sind erst wir und anschließend alle anderen ausgezogen.
Jetzt im Moment wurde es an einen Investor verkauft.

Das "gute" daran sollte sein wir wohnen direkt neben der Schwester und sind immer zur Verfügung.


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:20
Eiskalt schrieb:Deine Meinung. Mir geht es um die Psychologie solch einem Menschen zu begegnen und erkläre nur den Sachverhalt den dieser Person vorausgeht.
Die Familie selbst weiß auch nicht weiter und macht nicht alles einfacher.
Und wenn die Familie nicht weiter weiß, dann helfen absolut fremde Menschen, die eine Ferndiagnose abgeben, wie man solch einem Menschen begegnet, die keinen von euch kennen...
Westentaschenpsychologie wird dir da kaum weiterhelfen.


melden
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:21
CriticalRush schrieb:was wäre wenn du dich nicht integrierst, es gibt bestimmt andere gründe warum du mit deinem freund zusammen bist
Aber ich sollte mich doch auch mit seiner Familie verstehen, schließlich bin ich zugezogen und alle hat es gefreut. Hinterrücks wird nun anderes getuschelt dass ich ihn zu sehr einnehme und manipulieren würde.


melden
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:23
Alphabetnkunst schrieb:Und wenn die Familie nicht weiter weiß, dann helfen absolut fremde Menschen, die eine Ferndiagnose abgeben, wie man solch einem Menschen begegnet, die keinen von euch kennen...
Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Ich suche nach Lösungen und Ansätzen und fragen kann man doch immer noch. Gleich ab EP aufzugeben verstehe ich nicht :ask:


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:25
@Eiskalt
Ich frage mich, weshalb du es dir so schwer machst. Man muss nicht mit jedem aus der Familie klar kommen. Wenn du dich mit ihr nicht verstehst, dann ist das so. Und wenn sie dich nicht mag, musst du das akzeptieren. Erzwingen kannst du sowieso nichts.


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:26
Der guten Dame Narzismus fernzudiagnostizieren, halte ich für recht gewagt.


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:33
Dein Freund soll sich eine andere Arbeit außerhalb der Familie suchen.
Wie schaut es mit der jetzigen Arbeit aus? Wenn er bei ihr für das Kind angestellt ist, muss es einen Arbeitsvertrag geben. Wie sind da die Bedingungen? Hat er in den 7 Wochen Gehalt bekommen?
Eiskalt schrieb:Das ich mit ihrem 2ten Kind die Hausaufgaben erledige und mich viel mit ihm beschäftige wird komplett ignoriert als auch mein ganzes handeln an sich.
Lass auch das (erstmal) sein.
Macht euch beide unabhängig von denen.


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 16:34
Um da wirklich zu einer Lösung zu kommen, solltest du dich vor allem mit zwei Personen mal an einen Tisch setzen und reden:
1. Dein Typ
2. Die Schwester
Die beiden, und nur die beiden, sind die einzigen Menschen, mit denen eine Änderung der Situation überhaupt erfolgen kann. Und mit Diagnosen um die Ecke zu kommen, weil die Frau sich nicht so benimmt, wie du es ihr angedacht hast, finde ich schon recht schäbig. Auch solltest du mal reflektieren, ob an dem, was die Frau auszusetzen hat, nicht vielleicht doch etwas dran ist. Stichwort: Eigenanteil. In einer solchen Geschichte gibt es nämlich niemals nur einen Bösewicht und das glitzerglänzende Gute ;)


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 17:07
Eiskalt schrieb:Aber ich sollte mich doch auch mit seiner Familie verstehen, schließlich bin ich zugezogen und alle hat es gefreut. Hinterrücks wird nun anderes getuschelt dass ich ihn zu sehr einnehme und manipulieren würde.
ich verstehe, das man angst alle zu enttäuschen, wenn man es nicht schafft, sich für alle zeit zu nehmen.
Eine familie bringt immer wieder hilfe ob materiel oder mit ihren anderen ansichten über manche dinge.

wenn man sich dagegen entscheidet dann muss man sich immer selbst entscheiden und das kann auch extrem schwer sein,
man kann alleine viel übersehen.
es wäre perfekt wenn alles stimmen würde und man hat immer jemanden hilfreiches ander seite, leider sind nicht alle so wie man es sich vorstellt.
vielleicht braucht auch alles seine zeit, weil vielleicht haben alle irgendwelche blokaden, und die persönlichen eigenarten sind noch nicht komplett integriert.
ich denke Sie sollten(kann ich auch duzen ;D ?) drauf achten, das Sie siech nicht mit zuvielen dingen beschäftigen, die ihnen nicht gut tuen, und sich mehr auf ihre stärken konzentrieren, so können sie ihre kraft besser nutzen, als an beschimpfungen zu verpuffen, die 2 tage später nicht mehr gükltig sind ,
ausserdem immer versuchen das richtige zu tun,
mit der zeit kommt vielleicht auch bei anderen die erkenntniss, das es läuft und sie sind eine hilfe oder sie bekommen kritik.

wenn ich selbst entscheide und es kommen fehler bei raus, nehme ich es mir um so schwerer zu herzen man muss auch mit fehlern umgehen können. aber es ist manchmal auch so schwer, manchmal denke ich, warum habe ich so lange gebraucht um diese sache einzuschätzen, das fühlt sich dann fast an wie ein gehirn kollaps. und noch schokierender ist es dann wenn welche kommen und auf einmal die ganze situation wie aus heiterem himmel zusammen fassen können, als wäre das die ganze zeit der plan.
Sie sollten fit bleiben, machen sie sich ihre grenzen bewust klar, was sie schützen möchten, versuchen sie die situation zu verstehen, machen sie notizen, vielleicht entgeht ihnen auch etwas und wenn sie die situation logisch auseinander nehmen wer was macht können sie vielleicht hochwärtigere fragenstellen, weil man ihnen nicht mehr alles erklären muss


melden
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 17:21
Alphabetnkunst schrieb:Ich frage mich, weshalb du es dir so schwer machst. Man muss nicht mit jedem aus der Familie klar kommen. Wenn du dich mit ihr nicht verstehst, dann ist das so. Und wenn sie dich nicht mag, musst du das akzeptieren. Erzwingen kannst du sowieso nichts
Problem ist ja sie gibt sich nach außen freundlich aber redet hinter dem Rücken und verdreht Aussagen zu ihrem Gunsten. Wie soll man sich so verstehen.
Diese Sache existiert erst seit kurzem und mein Freund liebt sie auch genau wie das Kind.
Einfach die Schotten schließen hilft da auch nicht.


melden
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 17:28
löm schrieb:Dein Freund soll sich eine andere Arbeit außerhalb der Familie suchen.
Wie schaut es mit der jetzigen Arbeit aus? Wenn er bei ihr für das Kind angestellt ist, muss es einen Arbeitsvertrag geben. Wie sind da die Bedingungen? Hat er in den 7 Wochen Gehalt bekommen?

Eiskalt schrieb:
Das ich mit ihrem 2ten Kind die Hausaufgaben erledige und mich viel mit ihm beschäftige wird komplett ignoriert als auch mein ganzes handeln an sich.

Lass auch das (erstmal) sein.
Macht euch beide unabhängig von denen.
Jep das mit der derzeitigen Arbeit ist auch nicht einfach, er leidet unter einer Darmerkrankung und ist nicht fähig stundenweise zu arbeiten. Seine Schwester hat ihm zu liebe diesen Job gegeben um aus dem AlG 2 rauszukommen.

Es wurden keine festen Zeiten vereinbart, nach dem heutigen Streit schon. Er soll nur noch 2 Stunden am Tag rüber, mehr will sie nicht.
Jep das Gehalt bekommt er immer, momentan ist er krankgeschrieben.


melden

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 17:28
@Eiskalt
Sie mag dich nicht, begegnet dir aber freundlich, wenn man sich trifft. Dass sie hinter deinem Rücken redet, finde ich nicht weiter schlimm, das macht jeder Mensch, ohne Ausnahme. Bis hierhin sehe ich kein Problem.
Dass dein Freund sie liebt, ist doch klar, sie ist ja seine Schwester.
Dein Problem scheint es zu sein, dass dein Freund sie plötzlich nicht auch hasst, weil du Probleme mit ihr hast.


melden
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 17:32
Klaatu schrieb:Um da wirklich zu einer Lösung zu kommen, solltest du dich vor allem mit zwei Personen mal an einen Tisch setzen und reden:
1. Dein Freund
2. Die Schwester
Die beiden, und nur die beiden, sind die einzigen Menschen, mit denen eine Änderung der Situation überhaupt erfolgen kann. Und mit Diagnosen um die Ecke zu kommen, weil die Frau sich nicht so benimmt, wie du es ihr angedacht hast, finde ich schon recht schäbig. Auch solltest du mal reflektieren, ob an dem, was die Frau auszusetzen hat, nicht vielleicht doch etwas dran ist. Stichwort: Eigenanteil. In einer solchen Geschichte gibt es nämlich niemals nur einen Bösewicht und das glitzerglänzende Gute ;)
Wurde versucht und es endet immer gleich. Die anderen sind schuld und jeder der etwas dagegen sagt wird angeschrien wie er im unrecht ist.

Ich habe nie vorgeschrieben wie sie sich benehmen soll. Lästern, Lügen und manipulieren gehört auch nicht in den reflextions Kasten.
Aber ein hübscher zwinkersmilie.


melden
Eiskalt
Diskussionsleiter
Profil von Eiskalt
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 17:35
Alphabetnkunst schrieb:Sie mag dich nicht, begegnet dir aber freundlich, wenn man sich trifft. Dass sie hinter deinem Rücken redet, finde ich nicht weiter schlimm, das macht jeder Mensch, ohne Ausnahme. Bis hierhin sehe ich kein Problem.
Dass dein Freund sie liebt, ist doch klar, sie ist ja seine Schwester.
Dein Problem scheint es zu sein, dass dein Freund sie plötzlich nicht auch hasst, weil du Probleme mit ihr hast
Ähm nein? Er versteht sie selbst nicht mehr und ist sauer darüber wie der Sündenbock nun über mir schwebt obwohl ich freiwillig geholfen habe dieses Kind in die Badewanne zusetzen etc. Ich habe bei allem mitgeholfen wo es nur ging und legte kein falsches verhalten an den Tag.

Ihr Problem ist einfach die Aufmerksamkeit. Zuerst war es die Großmutter, dann die Eltern, mein Freund und am Ende ich.


melden
Anzeige

Manipulative Familienmitglieder

12.11.2018 um 17:43
Eiskalt schrieb:Ihr Problem ist einfach die Aufmerksamkeit. Zuerst war es die Großmutter, dann die Eltern, mein Freund und am Ende ich.
Wenn, dann dürfte es deinen Freund nicht sonderlich überraschen und wenn die Sache erst seit kurzem existiert, ist es ja wohl doch recht neu und widerspricht deinen Aussagen ein wenig.
Eiskalt schrieb:Er ließe sich nur noch wie alle anderen blicken wenn es was zum profitieren gibt und sie sei von der ganzen Familie enttäuscht worden.
Hier liest man ja eindeutig, dass es nicht nacheinander zu Problemen kam, sondern zeitgleich mit deiner Geschichte.

Für was braucht sie Aufmerksamkeit? Weißt du das ganz sicher? Besonders hast du ja erzählt, dass sie den Kontakt komplett für sieben Monate abgebrochen hat. Und woher kommt deine Diagnose mit dem Narzissmus?

Hm, deswegen macht es keinen Sinn, im Forum darüber zu reden, man versteht einfach nichts.
Ich kann dir leider nicht helfen.


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden