Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

319 Beiträge, Schlüsselwörter: Mobbing, Klassentreffen, Ehemaligentreffen

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:05
An alle die in ihrer Kindheit und Jugend unter mobbing litten will ich mal die frage stellen ob ihr zu einem Ehemaligen oder Klassentreffen gehen würdet.

Ich bin noch nie dort gewesen weil ich keinen bock hab dass die erinnerungern erneut aufgerissen werden. Ausserdem hätte ich angst vor fiesen Kommentaren oder vor anderen bloßgestellt zu werden. Ich finde leute die einen gedemütigt haben und gemobbt haben haben es nicht verdient dass ich die zeit mit ihnen verbring.

Wie seht ihr das bzw. wie hanhabt ihr das.


melden
Anzeige

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:11
Wenn ich durchgehend gemobbt worden wäre, würde ich zu einem solchen Treffen nicht hingehen. Wozu auch? Man sollte schauen, dass man möglichst nur Zeit mit Menschen verbringt, die einem gut tun und das wäre bei einem solchen Klassentreffen ja nicht der Fall.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:42
Nee, ich wüde doch nicht zu Treffen gehen um eine Vergangenheit abzufeiern die für einige vielleicht gut war, oder die sie vermissen weil es jetzt "scheiße" ist.

Man geht nur dahin wenn man bestimmte Leute halt gerne treffen will.
PedroThomaso schrieb:Ich finde leute die einen gedemütigt haben und gemobbt haben haben es nicht verdient dass ich die zeit mit ihnen verbring.
Natürlich nicht. Interessant wären lediglich ihre Adressen. Man weiß ja nie.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:43
Ich wurde von der 5. bis zur 8. Klasse gemobbt. Allerdings haben die Mobber einen Großteil der Klasse tyrannisiert, ich denke, die Mobber selber würden gar nicht zu den Treffen kommen.
In der Oberstufe wurde ich zwar nicht mehr gemobbt. Ich hatte aber auch keine Lust mehr, mich zu integrieren. War nie auf Abipartys, habe nichts mitgeplant (sowas wie Abizeitung) und an den meisten Mottotagen war ich “krank“. Ich habe zu niemandem aus der Zeit noch Kontakt, außer meiner besten Freundin, die ich seit der Grundschule kenne. Die treffe ich aber ohnehin regelmäßig. Also habe ich kein Interesse an solchen Treffen.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:49
@Fedaykin
Aber wenn man es geschafft hat ein leben aufzubauen könnte man es den mobbern unter die nase reiben.

Adresse erfahren um sich mal rächen zu können? Jedes Mobbingopfer hat wohl schon an rache gedacht aber rache bringt nie was.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:50
@Akkordeonistin
Ich kenn auch jemand aus dieser zeit der nett zu mir war, der inspirierte mich zu diesem threat.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:53
PedroThomaso schrieb:Aber wenn man es geschafft hat ein leben aufzubauen könnte man es den mobbern unter die nase reiben.
Wenn es denn ein Außergewöhnliches Leben ist was man aufgebaut hat vielleicht. Hängt davon ab wie es den Mobbern geht. Wobei Mobber meist selber recht erfolgreiche Menschen werden.
PedroThomaso schrieb:Adresse erfahren um sich mal rächen zu können? Jedes Mobbingopfer hat wohl schon an rache gedacht aber rache bringt nie was.
Hängt davon wie man Rache definiert und mit welche Methodik. Aber das wollen wir hier nicht ausführen. Schon mal den Paten gesehen?


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:53
@PedroThomaso

Moin. Mobbing ist natürlich Scheiße, keine Frage.

Aber Menschen ändern sich ja und entwickeln sich weiter. Es ist sehr gut möglich, dass auch die betreffenden Mobber sich weiterentwickelt haben seit damals. Es ist sehr gut möglich, dass sie neue Erfahrungen gemacht haben, die sie zu der Erkenntnis führten, dass ihr Verhalten falsch war.
Vielleicht haben sie früher jemanden mit Sommersprossen gehänselt - und sich später in eine Frau mit Sommersprossen verliebt.

Auch für einen selbst kann es positiv sein, wenn man seinen alten ,,Peinigern" gegenübertritt und realisiert: die haben keine Macht mehr über mich.
Wenn sie dumme Sprüche machen, kann man das je nach Situation und Verhältnis einfach abprallen lassen oder ihnen im Extremfall nahelegen, besser die Klappe zu halten, da man sie sonst mal ordentlich vertrimmt. Gibt viele unterschiedliche Situationen.

Ich hab mir auch als Schüler/Kind viel gefallen lassen, zu viel. Und war ein echt netter Kerl. Heute bin ich immer noch ziemlich nett, denke ich, aber nicht mehr Mr. Niceguy. Würde ich heute den einen oder anderen Idioten von damals wiedertreffen und er macht keine dummen Sprüche mehr oder nur billige, kann ich da drüberstehen, das kratzt mich nicht mehr. Würde er allerdings versuchen, die alten Verhältnisse wiederaufleben zu lassen...naja, dann würde es halt knallen. Mit unter geht es nicht anders.

Naja wie gesagt: vielleicht werdet ihr einfach auch drüber lachen können und du kannst ,,Traumata" auch verarbeiten.
Vielleicht sagt dir der Typ ja, der dir einst mit seiner Bande den Kopf ins Klo gehängt hat:,,Du Peter, sorry, hab mich damals echt wie ein Arschloch verhalten."


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:55
Kc schrieb:Aber Menschen ändern sich ja und entwickeln sich weiter. Es ist sehr gut möglich, dass auch die betreffenden Mobber sich weiterentwickelt haben seit damals. Es ist sehr gut möglich, dass sie neue Erfahrungen gemacht haben, die sie zu der Erkenntnis führten, dass ihr Verhalten falsch war.
haha, oh ja anderen das Leben versaut haben und später so "Oh war falsch von mir, tut mir leid". Super Nummer
Kc schrieb:Vielleicht haben sie früher jemanden mit Sommersprossen gehänselt - und sich später in eine Frau mit Sommersprossen verliebt.
na das war es dann ja wert.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:56
BlueVelvet schrieb:Man sollte schauen, dass man möglichst nur Zeit mit Menschen verbringt, die einem gut tun und das wäre bei einem solchen Klassentreffen ja nicht der Fall.
Das würde ich mal in Frage stellen, wenn das die grundsätzliche Devise ist. Wenn du ausschließlich mit Leuten Umgang hast, die du magst, die deine besten Freunde sind, die ,,dir gut tun", dann schließt du dich in gewisser Weise auch in eine Blase ein.
Was aber, wenn die Blase zerplatzt? Wenn du mal notwendigerweise auf Menschen triffst, die unfreundlich sind oder deren Charakter dir nicht gefällt, etwa im Job oder einfach so auf der Straße? Dann weißt du eventuell nicht, wie du damit umgehen kannst.

Ich lese gerade ein interessantes Buch mit dem Titel ,,The subtle art of not giving a fuck". Darin stellt der Autor ziemlich überzeugend dar, dass Glück und persönliches Wachstum nicht dadurch entstehen, dass man alle Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten vermeidet, sondern dadurch, dass man sich ihnen stellt, sie überwindet und/oder lernt, mit ihnen umzugehen.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 09:59
Kc schrieb:Was aber, wenn die Blase zerplatzt? Wenn du mal notwendigerweise auf Menschen triffst, die unfreundlich sind oder deren Charakter dir nicht gefällt, etwa im Job oder einfach so auf der Straße? Dann weißt du eventuell nicht, wie du damit umgehen kannst.
Wir reden immer noch über die Freizeit.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:00
Fedaykin schrieb:haha, oh ja anderen das Leben versaut haben und später so "Oh war falsch von mir, tut mir leid". Super Nummer
Wir reden zunächst mal von Kindern bzw. Schülern. Denn das Mobbing, um das es hier im Gespräch geht, fand in der Schule statt.
Kinder mobben nicht einfach nur aus Bösartigkeit. Sie tun das auch, um sich abzureagieren, um soziale Verhaltensweisen zu testen, um Grenzen zu testen, um eine Hierarchie zu etablieren.
Dass sie den Opfern Leid zufügen, ist aus Opfersicht und objektiver Sicht klar. Es ist aber nicht unbedingt für die ,,Täter" während der Taten klar, was sie anrichten.

Was spricht dagegen, dass sie sich später ändern und schuldig fühlen und schlecht fühlen? Was spricht dagegen, dass sie sich ernsthaft entschuldigen? Auch das ist eine Leistung. Sie können nicht in die Vergangenheit reisen und die Taten ungeschehen machen, sie können sich aber für ihr Fehlverhalten entschuldigen.
Ich bin der Meinung, auch das hilft Opfern, wenn die Übeltaten nicht zu extrem waren.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:03
@Fedaykin
Ein musiker könnte sich mit einem song rächen, ein Filmemacher mit einem film und Künstler aus anderen gebieten können sich auf kreative Art und Weise rächen. Das ist deutlich besser als kriminelle rache aktionen.

@Kc
Es muss der person schon wirklich leid tun. Ich glaube ich würde diese person mehr als einmal daran erinnern wie diese person mir geschadet hat.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:05
@Kc
Verzeihen und vergeben seh ich ein und hab ich bereits, aber um eine freundschaft müssten die sich bemühen.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:10
@PedroThomaso

Nun, ich weiß nicht, was du erfahren hast. Es gibt ja auch keine objektiven Bewertungskriterien, wie schwer Mobbingaktionen gewogen haben. Das sind subjektive Erfahrungen.
Jedoch bin ich der Ansicht, dass es jedem gut tut, wenn er sich vergangenen Problemen stellt.

So spontan wirkt es auf mich jetzt so, als ob diese früheren Erfahrungen immer noch Macht über dich hätten.
Also immer noch Fesseln darstellen. Wenn du diese Fesseln sprengst, macht dich das freier.
Die Fesseln sprengst du, indem du hingehst und merkst:,,Ach guck mal, der dicke Tommi mit der großen Klappe, hat es doch nicht zum Multimillionär gebracht, wie er immer behauptet hat."
Oder:,,Hm, früher war Johnny ja so ein Brocken, heute bin ich wesentlich breiter und größer, als er."
Oder eben:,,Ok, es tut Stefan scheinbar wirklich Leid, wie er sich mir damals verhalten hat."

Wenn du das nicht machst, dann bleiben Tommi, Johnny und Stefan aus der Erinnerung bei dir präsent als die, die sie waren. Und du bleibst unterbewusst der kleine Junge, an dem sie sich abreagiert haben.
Die Konfrontation und neue Erfahrungen können auch positive Veränderungen auslösen, demgegenüber.

Ihr seid alle erwachsen geworden, habt neue Erfahrungen gemacht, habt euch verändert.
Wenn ich mich angucke, ich bin heute auch in weiten Teilen ein ganz anderer Typ, als ich als Jugendlicher war.

Allerdings solltest du nicht auf Rache oder Prahlerei aus sein, also nicht hingehen und dich aufplustern und mit Leistungen oder Muskelmasse Eindruck machen wollen.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:13
@Kc
Ich habe in meinem Leben sehr viel Zeit mit unangenehmen Menschen verbringen müssen, sei es nun in der Schule, Familie oder Arbeit. Natürlich kann man nicht allem entgehen und trifft immer wieder auf Menschen, mit denen man sich vielleicht zwangsläufig auseinandersetzen muss. Jedoch sehe ich keinen Grund, mich in meinem privaten Leben mit Menschen herumzuschlagen, die mir nicht gut tun. Das nennt man "für sich selber sorgen".


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:19
Ich hatte dieses Jahr die Situation. Im September war Klassentreffen. Erst wollte ich auch nicht hin. Wollte meinen Peinigern nicht begegnen. Da wühlt sich einfach zu viel auf und ich fühle mich wieder genauso hilflos wie damals. Das wollte ich mir nicht antun.

Trotzdem bin ich hingegangen, weil ich hoffte, auch ein paar Leute zu treffen, die ich gern mal wieder gesehen hätte. Alle waren leider nicht da. Aber ein paar hab ich trotzdem getroffen und mich auch gut unterhalten.

Als ich nach Hause ging, folgte mir einer meiner ehemaligen Peiniger und entschuldigte sich bei mir. Ich hab ihm noch einiges unschöne gesagt. Aber ich hab die Entschuldigung akzeptiert. Und es hat mir gut getan, mich dem zu stellen. Heute können die mir nichts mehr anhaben.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:19
@Kc
Ich weiß von meinem kumpel mit dem ich kontakt hab das aus den meisten noch weniger wurde als aus mir.

12 jahre mobbing und danach kommende Verstärkung der psyschichen probleme kann man wohl kaum so schnell vergessen, aber macht hat es keine allzu große mehr über mich.

Ich bin nicht auf rache oder prahlerei aus. Ich versuch nur das beste draus zu machen.


melden

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:19
Kc schrieb:Wir reden zunächst mal von Kindern bzw. Schülern. Denn das Mobbing, um das es hier im Gespräch geht, fand in der Schule statt.
Kinder mobben nicht einfach nur aus Bösartigkeit. Sie tun das auch, um sich abzureagieren, um soziale Verhaltensweisen zu testen, um Grenzen zu testen, um eine Hierarchie zu etablieren
Die Pupertät zählt für mich nicht als Ausrede. ich sage mal so, an ihren Taten sollt ihr sie Messen.

Wer mobbst ist eben ein Assikind. Aber ich sehe keinen Sinn drin für Täter ausreden zu erfinden. Denn die kommen meist ganz gut weiter. Den Opfer wird aber je nach Intensität das ganze Leben verpfuschst.
Kc schrieb: Es ist aber nicht unbedingt für die ,,Täter" während der Taten klar, was sie anrichten.
Super mit der Ausrede könnte man ja so einiges regeln. Dummheit ist keine Ausrede.
Kc schrieb:Was spricht dagegen, dass sie sich später ändern und schuldig fühlen und schlecht fühlen?
NIx, aber es nützt nix. Ist auf Fraglich ob sie das tun.
PedroThomaso schrieb:Ein musiker könnte sich mit einem song rächen, ein Filmemacher mit einem film und Künstler aus anderen gebieten können sich auf kreative Art und Weise rächen. Das ist deutlich besser als kriminelle rache aktionen.
Ist eben Ansichtsache. Jeder hat nur ein Leben. Wie erwähnt ich führe das nicht aus. Es gibt aber zumindest eine Person, die sollte für meine Gesundheit immer eine Kerze anzünden.


melden
Anzeige

Ehemaligen- und Klassentreffen als langjähriges Ex-Mobbingopfer

24.11.2018 um 10:21
@Escodia
Das ist definitiv der Idealfall den du erleben durftest. Respekt.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Tiefe Verbindung50 Beiträge