Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Betrug, Heilung, Scharlatan

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

26.11.2018 um 20:48
@towel_42

Ich bin kein Jurist, mit Gesetzeslagen kenne ich mich weniger aus.
Allerdings denke ich, dass jemand, der behauptet, sein Tee aus Schafgarbe und Brennesseln fördere die Gesundheit, kaum verklagt werden könnte.
Auch nicht, wenn er Geld dafür nimmt.

Ich würde argumentieren, dass der Teeverkäufer ja niemanden zwingt, seinen Tee zu kaufen und es durchaus möglich sein kann, dass der Tee gesundheitsförderlich wirkt. Es ist die freie Entscheidung eines erwachsenen, selbstständigen Menschen, 5€ pro Tasse Tee zu zahlen.

So, wie es auch die freie Entscheidung ist, für 250g Kaffee von Playground 12,95€ zu zahlen, obwohl man das Kilo Kaffee bei Rewe auch für 3€ bekommen könnte.
Betrügt Playground, wenn es 12,95€ fordert, weil sie glauben, dass ihr Kaffee viel besser ist?


melden
Anzeige
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

26.11.2018 um 20:54
@Kc

Geht es darum oder ist das ein Strohmannargument? Setze für "fördere die Gesundheit" "heile Dich" oder "dann musst Du nicht sterben" ein, und wir sind m.E. beim Kern der Diskussion.


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

26.11.2018 um 21:01
Kc schrieb:Wer es doch tut, ist selber schuld.
Erwachsene, theoretisch selbstständige Menschen kann man nicht bevormunden und sie davon abhalten, irgendwelchen Müll zu glauben.
Einerseits ja, andererseits gibt es ja genau aus diesem Grund im BGE Gesetze die verhindern sollen, dass der eine Mensch den anderen betrügt, ich verstehe nicht was an diesem Schutz falsch sein sollte, oder warum jemandem ein Recht eingeräumt werden sollte andere zu betrügen nur weil diese anderen unbedarft sind.

Soll der Taschendieb straffrei ausgehen nur weil sein Opfer nicht richtig aufgepasst hat?


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

27.11.2018 um 05:51
towel_42 schrieb:Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen ect.?
Das gleiche wie bei allen Scharlatanen. Präventive Aufklärung, Transparenz, Offenlegung, Bloßstellen. Das Problem dabei ist, zwischen jenen zu differenzieren, welche absichtlich böswillig agieren und anderen, die einfach nur Geisteskrank oder zu leichtgläubig sind. Auch wenn beides ein ziemlich schmaler Grad ist.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

27.11.2018 um 10:19
Abgesehen davon, dass ich von "Heilern" soviel halte wie von "Heil-Brüllern", würde ich im Fall einer akuten Schädigung Anzeige erstetten.

Ist der heilende Heiland nur ein harmloser Spinner, dann lasse ich ihn ziehen. Vielleicht kommt er ja mal irgendwann in meine Klinik.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

27.11.2018 um 11:11
@towel_42

Die Schwierigkeit besteht darin, staatlichen Schutz (vor Betrug/Kriminalität) und Eigenverantwortung auszutarieren, wenn du mich fragst.
Das gilt für den im weitesten Sinne medizinischen Bereich, aber auch für andere Bereiche.

Wenn wir nicht aufpassen, bekommen wir einen paternalistischen Staat, der seine Bürger in allem bevormundet und ihnen damit jegliche echte Freiheit nimmt.
Wir sagen, dass ein normalintelligenter Mensch ab 18 Jahren mündig und voll geschäftsfähig ist. Er hat ab da alle Rechte und Pflichten und man spricht ihm Eigenverantwortung für sein Leben zu.

Wenn wir es ernst damit meinen, dann muss darin auch die Freiheit enthalten sein, bis zu einem gewissen Grad ,,falsche“ Dinge zu tun. Eigenverantwortlich.
Das schließt auch ein, ,,besonders hochwertigen, bei Vollmond zubereiteten Kamillentee“ für 5€ die Tasse zu kaufen, weil man der Meinung des Anbieters folgt, das sei gut für die Gesundheit.

Die Frage ist oft:,,Wo beginnt Betrug? Ab wann soll der Staat den Bürger schützen und bis wann ist es seine eigene Verantwortung, was er mit seinem Geld macht?“


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

27.11.2018 um 11:15
Kc schrieb:Die Schwierigkeit besteht darin, staatlichen Schutz (vor Betrug/Kriminalität) und Eigenverantwortung auszutarieren, wenn du mich fragst.
Und wie siehst Du das bei Eltern die Ihre Kinder solchen Verbrechern ausliefern? Haben die Kinder dann Pech gehabt?
Das schließt auch ein, ,,besonders hochwertigen, bei Vollmond zubereiteten Kamillentee“ für 5€ die Tasse zu kaufen, weil man der Meinung des Anbieters folgt, das sei gut für die Gesundheit.
Ich hatte das schon mal erwähnt.

Geht es darum oder ist das ein Strohmannargument? Setze für "fördere die Gesundheit" "heile Dich" oder "dann musst Du nicht sterben" ein, und wir sind m.E. beim Kern der Diskussion.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

27.11.2018 um 11:25
Wenn Eltern dubiose Heilsversprechen oder zweifelhafte religiöse Grundsätze über das Wohl des Kindes stellen und damit dessen Entwicklung, Gesundheit und Leben gefährden oder verhindern, dann sind Polizei und Jugendämter gefragt. Leider nicht selten muss man Kinder vor ihren Eltern schützen.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

27.11.2018 um 12:05
Kc schrieb:Ab wann soll der Staat den Bürger schützen
Wenn jemand behauptet "Mein superneuer Heilschlamm kann auch den schlimmsten Krebs heilen, garantiert!" dann ist der Staat z.B. gefragt.

Wir haben zum Beispiel das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Das gibt es schon und hat auch nichts mit Bevormundung zu tun. Hier kann z.B. ein Verbraucherschutzverein auf Unterlassung solcher Aussagen klagen.

Paragraph 5 UWG, besonders Absatz 1 Nr. 1:
https://www.gesetze-im-internet.de/uwg_2004/__5.html
(1) Unlauter handelt, wer eine irreführende geschäftliche Handlung vornimmt, die geeignet ist, den Verbraucher oder sonstigen Marktteilnehmer zu einer geschäftlichen Entscheidung zu veranlassen, die er andernfalls nicht getroffen hätte. Eine geschäftliche Handlung ist irreführend, wenn sie unwahre Angaben enthält oder sonstige zur Täuschung geeignete Angaben über folgende Umstände enthält:
1.
die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung wie Verfügbarkeit, Art, Ausführung, Vorteile, Risiken, Zusammensetzung, Zubehör, Verfahren oder Zeitpunkt der Herstellung, Lieferung oder Erbringung, Zwecktauglichkeit, Verwendungsmöglichkeit, Menge, Beschaffenheit, Kundendienst und Beschwerdeverfahren, geographische oder betriebliche Herkunft, von der Verwendung zu erwartende Ergebnisse oder die Ergebnisse oder wesentlichen Bestandteile von Tests der Waren oder Dienstleistungen;
Hierzu erläuternd auf Wikipedia:

Wikipedia: Irreführende_Werbung
Eine Angabe ist eine inhaltlich nachprüfbare Behauptung, mithin Aussagen, die dem Beweis zugänglich sind.
Außerdem kommt hinzu, dass die Ausübung von Heilkunde ohne Zulassung strafbar ist:

Paragraph 1 Absatz Heilpraktikergesetz:

https://www.gesetze-im-internet.de/heilprg/__1.html
(1) Wer die Heilkunde, ohne als Arzt bestallt zu sein, ausüben will, bedarf dazu der Erlaubnis.
Sowie Paragraph 5 Heilpraktikergesetz:
Wer, ohne zur Ausübung des ärztlichen Berufs berechtigt zu sein und ohne eine Erlaubnis nach § 1 zu besitzen, die Heilkunde ausübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
Je nachdem, ob diese falschen Propheten nun also Produkte mit windigen Heilsversprechen bewerben oder selbst irgendwelchen Budenzauber ausführen, um zu heilen, kann man da schon versuchen über die rechtliche Schiene an den Karren zu fahren. Und dass ein Verstoß gegen diese Gesetze geahndet wird, dafür ist selbstverständlich der Staat zuständig.

Edit fügt noch ein Urteil des BGH hinzu bei dem es um eine "Synergetik" Heilerin ging - ging für die Dame nicht gut aus:

https://www.ra-himburg-berlin.de/wettbewerbsrecht/urteile-wettbewerbsrecht/214-bgh-ausuebung-der-heilkunde-ohne-zulassun...


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

27.11.2018 um 20:42
@towel_42

Klare Sache: Kinder sind Schutzbefohlene und die Eltern haben die Verantwortung für sie. Kinder können sich auch nicht bzw. sehr eingeschränkt wehren gegen elterliche Entscheidungen.
Daher sind hier ganz klar Staat und Gesetzgeber gefordert, wenn Eltern es mit dubiosen Nahrungsergänzungen oder Heilmitteln bei Kindern versuchen wollen.

Schlimm. Sind bei so einem rechten Heiler, Hamer oder so, nicht gar Kinder zu Tode gekommen?

Aber das unterscheide ich eben von der freien Entscheidung eines mündigen Erwachsenen.


melden
sarevok
Diskussionsleiter
Profil von sarevok
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

29.11.2018 um 06:02
@ all

Danke für die vielen guten tips und ratschläge :)


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

29.11.2018 um 16:19
@Kc
Sind bei so einem rechten Heiler, Hamer oder so, nicht gar Kinder zu Tode gekommen?
Ich will hier niemanden verteidigen aber es ist immer so: Stirbt jemand bei einem Heiler ist immer der Heiler schuld, stirbt jemand bei eine Arzt ist der Arzt nie Schuld, ich verstehe nicht, dass man so dumm sein kann.


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

29.11.2018 um 16:53
Wanagi schrieb:Ich will hier niemanden verteidigen aber es ist immer so: Stirbt jemand bei einem Heiler ist immer der Heiler schuld, stirbt jemand bei eine Arzt ist der Arzt nie Schuld, ich verstehe nicht, dass man so dumm sein kann.
Ja so geht es mir auch, der Arzt hat nur 400 Jahre Wissenschaft im Hintergrund der Heiler immerhin 5000 Jahre dümmliches aberglauben....


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

29.11.2018 um 17:49
@towel_42
Ich habe Heiler kennen gelernt, da können Ärzte einpacken, der wusste in 5 Minuten Gespräch was ich habe und konnte mir eine pflanzliche Medikament mitgeben und seit dem habe ich keine Probleme mehr mit dem Magen/Darm. Ich war vorher 3 Jahre unterwegs von Arzt zu Arzt, musste in ie Großstadt fahren und haben mir Medikamente verschrieben, da ging es mir nachher schlimmer als vorher!
Manche Menschen sind zum Heilen geboren, da kann ein Arzt sonst wieviel Text auswendig lernen und an Menschen rumschneiden mM nach brauch man diese Gabe!


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

29.11.2018 um 18:52
@Wanagi
Ja und seit mir mein Einhorn ins Gesicht geleckt hat habe ich keine Warzen mehr am Ohr..... Anekdoten sind keine Beweise.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

29.11.2018 um 19:16
@towel_42
Dann lass dich weiter von der Schulmedizin betrügen!


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

29.11.2018 um 19:51
@Wanagi
Mach ich, derweil kannst Du ja eine Hexe verbrennen. 😂


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

29.11.2018 um 20:23
Wanagi schrieb:Schulmedizin
Das heißt evidenzbasierte Medizin!

Und dann wünsche ich dir vor allem gute Besserung vorab, wenn dein Wunderheiler dich von deiner vereiterten Zahnwurzel erlöst inklusive des Zahnziehens falls notwendig, sollte es dazu mal kommen. Oder vom Blinddarmbbruch oder Darmverschluss oder oder oder.... er ist ja schließlich
Wanagi schrieb:zum Heilen geboren


melden
Anzeige

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

30.11.2018 um 00:46
Immer dieser Käse mit "Schulmedizin". Es heißt Medizin. Die Medizin wurde und wird auf wissenschaftlicher Grundlage aufgebaut, es wird geforscht was das Zeug hält, Menschen leben immer länger. Und dann kommen Scharlatane, "Heiler", Homöopathie, die das ganze wieder zurück ins Mittelalter zurückbefördern wollen. Statt dass man sich daran beteiligt, die Medizin weiter zu verbessern, Gelder in Forschung zu stecken, entwickelt man Zuckerkügelchen mit kaum oder gar keinem Wirkstoff, hantiert mit irgendwelchen nicht vorhandenen "Chakren" oder sonstigen dubiosen Verfahren.

@Wanagi
Ein echtes pflanzliches Medikament ist ein "schulmedizinisches" Medikament. Es hat nämlich echte Wirkstoffe, die im Körper eine absehbare Reaktion hervorrufen. Mein Arzt hat mir auch schon pflanzliche Mittel verschrieben/empfohlen. Es ist nicht so, dass sich Ärzte gegen pflanzliche Mittel "wehren", im Gegenteil. Sie wehren sich gegen unwirksamen Hokuspokus, der ausschließlich auf dem Placebo-Effekt basiert und bereits für Leid und sogar Tod gesorgt hat. Etwa, wenn ein Krebspatient, der eigentlich Aussicht auf Genesung hat, mit irgendwelchen homöopathischen Mitteln behandelt wird.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt