Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Betrug, Heilung, Scharlatan
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

30.11.2018 um 09:15
https://www.psiram.com/de/index.php/Walter_von_Lucadou
Walter von Lucadou vertritt die Ansicht, dass Spuk- und Poltergeistphänomenen quantenmechanische Prozesse zugrunde liegen. Gleichzeitig sollen so genannte Anomalien nicht mit den Naturwissenschaften allein zu verstehen sein.[5] Physiker wie Martin Lambeck kritisieren von Lucadous Ansatz als Fehlinterpretation des Beobachtereffektes durch das Missverstehen der Begriffe "Beobachtung", "Beobachter" und "Korrelation", sowie als Missdeutung der Aussagen von Gründungsvätern der Quantentheorie. Quantenmechanische Prozesse wirken sich nur auf der Ebene des Mikrokosmos, also im Bereich der Elementarteilchen aus. Im Makrokosmos, also oberhalb der Molekularebene, existieren keine quantenmechanischen Prozesse.[6]
Gemäß von Lucadou sollen bestimmte Fähigkeiten durch eine ganz bestimmte Persönlichkeitsstruktur, die sich meist schon im Kindesalter zeige, ermöglicht werden.[10] Einige Menschen sollen beispielsweise den radioaktiven Zerfall eines Präparates beeinflussen können oder irgendwie mit ihm verbunden sein. Psychologische Eigenschaften der Versuchsperson wie introvertiert, extrovertiert, maskulin oder feminin usw. sollen bei entsprechenden Phänomenen eine entscheidende Rolle spielen.[11] Nach heutigem Kentnisstand ist eine Beeinflussung des radioaktiven Zerfalls durch eine Versuchsperson mittels heute bekannter physikalischer Mechanismen jedoch ausgeschlossen


melden
Anzeige

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

30.11.2018 um 10:09
@towel_42
@Gohan
@tudirnix

Bemüht euch nicht, eher erklärt ihr einem vor drei Wochen überfahrenen Igel die Relativitätstheorie...

Diskussion: Alien Rassen - Eine Übersicht (Beitrag von wanagi)


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

30.11.2018 um 10:23
Eine (nicht ganz helle) Freundin von mir hatte mal eine psychische Blockade. Sie hat einen Schweizer Heiler kontaktiert. Für 150 Euro würde er ihre Blockade lösen. Nachher hat sie nochmal angerufen, um zu danken oder zu fragen, wie er das macht. Dann wollte er nochmal 150 Euro. Er war Bauer, nebenberuflich Heiler. lol

Verzweifelte Menschen und dumme Menschen lassen sich von Heilern und Schamanen einlullen.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

30.11.2018 um 15:15
Ich sehe Heiler nicht voll und ganz als Anbieter einer Leistung, die man ja ablehnen oder annehmen kann, schließlich handelt es sich um mündige Bürger.

Ein Mensch mit einer schweren Erkrankung und / oder starken Schmerzen ist zwar münidg, jedoch auch in einer persönlichen Ausnahmesituation. Von daher ist die Entscheidung für einen kirgisischen Sonnentanz gegen den Krebs für 367,45€ plus Mehrwertsteuer nicht gleichzusetzen mit dem kauf von überteuertem Kaffee, weil Kaffeekunden nicht per se in einer Ausnahmensituation sind.

Daher sehe ich Patienten als viel schutzwürdiger an als Kunden und daher sollten diese ganzen Wunderheiler / Geisterheiler schon stärker reglementiert werden.

Ich möchte auch noch mal daran erinnern, dass Naturheilkunde und Wunderheilen nicht das Gleiche sind. Es gibt ganz hervorragende naturheilkundliche Mittel, deren Wirkung sich auch leicht naturwissenschaftlich erklären läßt. Nur weil etwas in der Natur oder im Garten wächst, ist es kein Hokuspokus.

Leider gibt es sogar Ärzte, die nicht viel besser sind, zB Ärzte, die Homöopathie anbieten, also erwiesenen Schwachsinn. Auch hier sollte das nicht mit einer Approbation vereinbar sein.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

01.12.2018 um 18:53
towel_42 schrieb:Ja so geht es mir auch, der Arzt hat nur 400 Jahre Wissenschaft im Hintergrund der Heiler immerhin 5000 Jahre dümmliches aberglauben....
Ja das waren noch gute Zeiten als die Wissenschaft Kokain als Universalmedikament in die Apotheken brachte. Dabei dürfen wir aber auch das gute Contergan nicht unerwähnt lassen, oder die Jahrzehntelang bewährten Magentropfen, ect. ect...
Übrigens bedient sich die Schulmedizin gerne bei den Kräuterhexen, haben die doch das Wissen um z.B. Digitalis gehabt.
Dann ist da noch die Geschichte der Hebammen, und das Versagen der Schulmedizin.
Man könnte beliebig viele Beispiele benennen.
Die Schulmedizin ist nicht vom Himmel gefallen, und die Heilkundigen früherer Zeit waren ihre Lehrer bevor die Unis das Abrechenbare Dr.med. hervor brachten.
Beides hat seine Berechtigung, man muss nur selbst wissen wofür man welche Sparte in Anspruch nimmt, obs was für'n Arzt ist, oder für andere Heilkundige.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

01.12.2018 um 18:58
TatzFatal schrieb:die Heilkundigen früherer Zeit waren ihre Lehrer
Nein, die guten unter diesen waren ihre Vorgänger, nicht ihre Lehrer.

Aber auch damals gab es ineffektive Schlangenölverkäufer und Selbstdarsteller parallel zu denen, die wirklich wussten welche Pflanze was heilen kann.

Das gute ist: heute haben wir mehr Chancen, die einen von den anderen unterscheiden zu können.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

01.12.2018 um 19:02
TatzFatal schrieb:Beides hat seine Berechtigung, man muss nur selbst wissen wofür man welche Sparte in Anspruch nimmt, obs was für'n Arzt ist, oder für andere Heilkundige.
Zum Beispiel?


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

01.12.2018 um 19:16
NeonMouse schrieb:Nein, die guten unter diesen waren ihre Vorgänger, nicht ihre Lehrer.

Sicher waren es ihre Lehrer, woher sollen die denn sonst ihr Wissen her gehabt haben?
NeonMouse schrieb:Aber auch damals gab es ineffektive Schlangenölverkäufer und Selbstdarsteller parallel zu denen, die wirklich wussten welche Pflanze was heilen kann.
Auf Märkten und was es sonst so gab, waren damals eben auch Kuriose Gestalten, die hat jede Epoche. Das hat aber nichts mit Heilpraktikern, chinesischer Medizin, oder anderen Heilkundigen zu tun.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

01.12.2018 um 19:28
TatzFatal schrieb:Das hat aber nichts mit Heilpraktikern, chinesischer Medizin, oder anderen Heilkundigen zu tun.
Und echte, zugelassene Heilpraktiker haben für mich nichts mit modernen Scharlatanen, Schamanen, und falschen Heilern zu tun :)


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

01.12.2018 um 20:02
Hab mal schnell ein Beispiel rausgegoogelt (und das waren jetzt nicht mal 5 min. Man kann sehr schnell auch richtig haarsträubende Sachen finden...)

Frage und Antwort aus Forum Heilpraktikerverband

Da Heilpraktikern keine Ausbildung abverlangt wird, tummeln die sich gerne in Foren, um sich zu informieren und gegenseitig zu beraten.
Hier aber eine Mutter mit krankem Kind, das plötzlich hohes Fieber hat (oder ein Fake-Beitrag). Heilpraktiker-Antwort bezieht sich auf "Naturheilkunde", empfiehlt aber Homöopathie inklusive Alkohol und einigen Top-Stars der Giftpflanzen. Aber Hauptsache "ohne Chemie".
Das kann schief gehen (und ist auch schon), wenn die Homöopathika versehentlich mal Wirkstoffe enthalten oder die Mutter jetzt Tollkirschen pflückt und an den Kleinen verfüttert.

Jetzt noch schnell die Mittelchen:
- von der Fa. Weleda die Fieberzäpfchen
...Auszug Packungsbeilage:
Beschreibung
Weleda Fieber- und Zahnungszäpfchen helfen – dank der enthaltenen Tollkirsche (Belladonna) in homöopathischer Form – Fieber zu senken. Kamille wirkt entzündungshemmend und dadurch schmerzlindernd. Schlafmohn fördert einen ruhigen, ausgleichenden Schlaf bei fieberhaften Erkrankungen. Sonnenhut (Echinacea) stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte.
...schon mal bei einer akuten Entzündung Kamillentee getrunken und eine Wirkung verspürt? Echinacea ist nicht belegt. Schlafmohn ist ein Grundstoff von Opium.Aber hier reicht wohl die Menge nicht ;-)
Anwendungsgebiete:
Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Aha.

- Otovowen Tropfen
Hier zur Packungsbeilage
Als kleine Warnung steht drin (die Mutter und Heilpraktiker weiß zwar nicht, dass im Medikament nur der Alkohol "wirkt", nimmt aber bei hohem Fieber eines 12-Jährigen eine Verschlimmerung in Kauf:
"Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen."

- Aconitum als Akutmittel
Wenn die Mutter jetzt noch Eisenhut pflückt und dem Jungen gibt, könnte sein Leiden in der Tat sehr stark verkürzt werden...
Wikipedia
Der blaue Eisenhut war sogar 2005 "Giftpflanze des Jahres.

Wir wissen nicht, was sich weiter zugetragen hat. Dürfen wir beruhigt sein, weil - bitte ankreuzen zur Heilpraktiger-Prüfung - (a) zum Glück keine Chemie in den Naturheilmitteln war (b) die Medikamente von berufenen Heilern stammten und nicht von kommerziellen Konzernen der Pharma-Industrie (c) Homöopathie in Wirklichkeit gar nicht wirkt (c2) ...die Mutter aber wertvolle Zeit verschenkt hat und nicht zum Arzt gegangen ist?


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

01.12.2018 um 20:13
NeonMouse schrieb:Und echte, zugelassene Heilpraktiker haben für mich nichts mit modernen Scharlatanen, Schamanen, und falschen Heilern zu tun :)
Da bin ich der gleichen Meinung. :)
Und nu geh ich mein Gerstengraspulver trinken, nicht das ich noch krank werd. :D


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

01.12.2018 um 20:20
NeonMouse schrieb:TatzFatal schrieb:
Das hat aber nichts mit Heilpraktikern, chinesischer Medizin, oder anderen Heilkundigen zu tun.
Und echte, zugelassene Heilpraktiker haben für mich nichts mit modernen Scharlatanen, Schamanen, und falschen Heilern zu tun :)
Dann mach Dich mal mit den Ausbildungsvorraussetzungen für Heilpraktiker vertraut, und Google in Einer Stadt Deiner Wahl was die im allgemeinen für Geschwurbel anbieten.

Wenigstens die FDP will diesem Wahnsinn jetzt ein Ende setzen.


melden

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

04.09.2019 um 19:01
Eine bekannte von mir ist gerade 5 monate in kanada. dort hat sie mir erzählt hat sie ihren "mentor" kennengerlernt der,nach eigener aussage, zu 100% krebs heilen kann. jetzt will meine bekannte (ohne medizinische grundlagen) ein buch über krebsheilung schreiben. Ist sowas strafbar? auch wenn sie es zum beispiel im internet veröffentlicht?


melden
Anzeige

Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?

04.09.2019 um 19:58
kiefer schrieb:jetzt will meine bekannte (ohne medizinische grundlagen) ein buch über krebsheilung schreiben. Ist sowas strafbar?
Bücher können indiziert und deren Veröffentlichung verboten werden, insbesondere dann, wenn sie Heilversprechen zum Thema Krebs abgeben und entsprechende Methoden propagieren, die das vermögen sollen. Meines Wissens ist dies z.B. in Bezug auf Bücher der Germanischen Neuen Medizin bereits schon mal passiert. Geht es um eindeutige Heilversprechen und um Methoden, die erwiesenermaßen gesundheitsschädigend sind, dürfte der Klageweg recht einfach zu beschreiten und das Unterbinden der Veröffentlichung möglich sein. Zumindest was die Veröffentlichung auf dem Büchermarkt angeht. Autoren solcher Bücher haben allerdings dazugelernt und geben weniger eindeutig Heilversprechen ab, sondern erwähnen ihre Methoden als überlegenswerte Komplementärtherapien, dann schnell noch ein "dieses Buch ersetzt keinen Arztbesuch" ins Vorwort gesetzt und fertig. Dann kann man diesen Leuten meist gar nix mehr.

Im Internet dürfte das anders sein. Diesbezüglich wird es zwar ebenso Gesetze geben, die aber allem Anschein nach kaum durchgesetzt werden, andernfalls würde man nicht zu Hauf Internetseiten finden, die mit Methoden werben, die den sicheren Tod zur Folge haben. Vielleicht liegt es auch daran, dass das Internet kaum kontrollierbar ist. Who knows.

Empfehle deiner Bekannten folgende Vorgehensweise in Bezug auf ihr Buch:

Für ein solches Buch ist eine gute Recherche erforderlich. Es empfiehlt sich, eine zwei-monatige Hospitation in einem Hospiz oder einer Palliativstation zu absolvieren, innerhalb der sowohl Schwestern, Ärzte und - ein Einverständnis vorausgesetzt - Patienten befragt werden können. Denn schließlich muss man den (schulmedizinischen) Feind gut kennen, wenn man eine Methode fernab der Schulmedizin bewerben möchte.

Bevor sie diese Hospitation beginnt, soll sie tief in sich gehen und für sich die hypothetische Frage beantworten:

FALLS, nur mal angenommen, falls diese Methode ihres Mentors auch bei nur einem einzigen Patienten versagen WÜRDE (was sie natürlich nicht tun wird^^) - welche Gründe könnte es dafür geben?

Hat sie für sich Stichpunkte gesammelt, soll sie die Hospitation beginnen. Ohne Probleme ist es möglich, auf solchen Stationen oder in Hospizen Patienten kennenzulernen, die eine schulmedizinische Behandlung zu Beginn ihrer Erkrankung vollends abgelehnt haben, im Verlauf weiterhin ablehnten und letztlich von ihren Angehörigen ins Krankenhaus eingeliefert wurden, wo sie nun ihrem Tod entgegensehen. Es mögen Patienten sein, die auf Hackethal vertrauten oder der Germanischen Neuen Medizin, der Lichtnahrung oder Aprikosenkerntherapie.

Diesen Patienten soll sie eine einzige Frage stellen:

"Was glauben Sie was der Grund dafür ist, dass der Tumor trotz der von ihnen gewählten alternativen Heilmethode noch immer da und sogar fortgeschritten ist?"

Sie wird darauf nur drei Antworten erhalten.
Und diese drei Antworten sind auch die, die sie zuvor auf ihrem Stichpunktzettel notierte und es sind auch die, die ihr ihr Mentor als Antwort geben wird, wenn sie IHM diese Frage stellt.

Damit hat sie dann den goldenen Schlüssel in der Hand, der ihr aufzeigt, worauf die Heilmethode ihres Mentors beruht und weswegen sie bei diesen Menschen objektiv nicht gewirkt hat.

Und DANN kann sie nochmal neu überlegen, ob sie dieses Buch tatsächlich schreiben will, sollte, müsste.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt