Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr einen Exit Plan?

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Suizid, Überleben, Notfall, Aussteigen

Habt ihr einen Exit Plan?

09.02.2019 um 21:46
wichtig ist einfach happy zu bleiben.

mir kann das alles eh nicht passieren ... ich hab mir beigebracht, unabhängig von den umständen happy zu sein.

oder wie ein freund mal sagte: wer nichts will , hat bereits alles.

und solang man ne warme bude hat, kommt man mit soner einstellung schon recht weit.

trotzdem find ich die vorstellung reizend , nach einem totalausfall , irgendwas total anderes und fremdes zu versuchen.


melden
Anzeige

Habt ihr einen Exit Plan?

09.02.2019 um 21:49
@Wandermönch
und solang man ne warme bude hat,
Die hattest Du in Deinem Szenario doch ausgeschlossen.


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

09.02.2019 um 21:51
@off-peak

ohne bude wirds echt knifflig.


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

09.02.2019 um 21:52
@off-peak

Klar. Aber Du hast das als Bedingung gestellt, nicht ich. Also, was tust Du ohne Bude?


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

09.02.2019 um 21:52
@off-peak

sagtest du nicht , man kriegt sowieso ne bude ? ^^


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

09.02.2019 um 22:13
Ich hab auch keinen exitplan da ich mich bereits mehr selbstverwirkliche als ich es könnte wenn ich ausgestiegen wäre.

In kleinen schritten ist es glaube ich eh besser als es mit großem knall zu machen.

Es hat zwar schon was romantisches einfach mal auszusteigen und sich komplett neu zu erfinden, doch es ist denke ich sehr viel schwerer als man denkst.

Ich denke auch ein bürgerliches leben bietet im Prinzip genug freiraum um sich wirklich selbstverwirklichen zu können.

Wenn ich tatsächlich mal mit nichts dahstehen würde würde ich wohl aus Straßenmusiker umsteigen.


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

10.02.2019 um 15:50
@Wandermönch
sagtest du nicht , man kriegt sowieso ne bude ?
Sagte ich. Aber es geht mmomentan darum, was Du sagst. Du eisnt durchaus zu Recht dass eine Bude über dem Kopf wichtig ist. Also, wie würdest Du vorgehen, sie zu kriegen?
Und wie sieht Dein nächster Schritt aus, wen Du sie nicht bekommst.


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

10.02.2019 um 16:21
was man halt so tut ... sämtliche behörden abklappern.

wenn ich nix kriegen kann , kommt mein exit plan zum tragen.


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

10.02.2019 um 18:03
Glück ist kein was sondern ein wie, Glück ist kein Ziel sondern ein Weg, Glück ist das Einzige das man auch geben kann wenn man selbst keines hat.
Daraus folgt das die Möglichkeit von @DerChef die einzig Wahre ist! Wenn du dich denen zuwendest die trotz aller Schwierigkeiten noch ein Lächeln für dich haben wird es dir einen wirklichen Reichtum bescheren. Wenn ich hier keine Verpflichtungen habe, also Kinder oder so gehe ich in solcher Situation dorthin wo ich gebraucht werde. Dort finden sich wenn man es ehrlich meint dann auch wirkliche Freunde und Freuden.


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

10.02.2019 um 18:08
Ein Banküberfall.
In jedem Fall winwin


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

10.02.2019 um 18:14
@Gruselschinken
Und wenn`s schief geht hast jedenfalls wieder `ne warme Bude und regelmäßige Mahlzeiten ;-)


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

10.02.2019 um 19:15
Wandermönch schrieb:Diskussionsleiter
Folgendes Szenario:

Alles geht schief.

Keine Kohle. Kein Job. Vielleicht geht die Bude flöten. Keine Freunde mehr. Auch kein Partner oder Kinder. Der Verstand verabschiedet sich. Kurz alles geht im Eimer. Und ihr seit drauf und dran vom Strick zu baumeln.

Was dann?
Dann sehe ich zu dass ich den Hintern hoch bekomme und fange an, mein Leben wieder in Ordnung zu bringen, anstatt weg zu laufen.
Wandermönch schrieb:Habt ihr einen Exit Plan
Nein.
Das einzige, was dem für mich persönlich am nächsten kommt ist die Einstellung, im Falle einer wirklich schlimmen Erkrankung ggf. den "Stecker zu ziehen".
Wandermönch schrieb:Ich denke wenn es so weit ist, hau ich einfach ab. wenn ich eh schon am ende bin , kann ich mein glück auch als landstreicher udn aussteiger versuchen. leben am strand ... um essen schnorren ... mein glück versuchen. Klar wirds hart - aber beschissener kanns dann eh nicht mehr werden - so erleb ich wenigstens noch was.

d
Und ich denke, dass ist die typisch romantisierte Phantasie von "vogelfrei und ungebunden", die sich zuhause in den sicheren vier Wänden noch ganz easy und toll anfühlt.

Mal für eine Weile aus dem Trott auszubrechen und neue Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln ist das eine.

Sein Leben aber in die Tonne kloppen ist ne ganz andere Hausnummer.

Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen wie jemand (jetzt rein hypothetisch, nicht auf Dich bezogen!), der sein Leben an die Wand gefahren hat, lange auf der Straße durchhalten soll, ohne gänzlich unterzugehen.
Ja, durchhalten, von Lebensqualität spreche ich jetzt noch gar nicht.

Unterwegs sein, "von der Hand in den Mund" leben, am Fluss oder am Meer schlafen... Da gerätst Du aber ganz leicht in Konkurrenz zu den dortigen Tippelbrüdern, die garantiert nicht freiwillig ihre Pfründe mit Dir teilen.
Eher wirst Du dann noch um die Sachen erleichtert, die Sie selbst gut gebrauchen können.

Und auch in anderen Ländern gibt es Gesetze und Ordnungshüter. Ich persönlich möchte in Süd- oder Osteuropa nicht wegen Betteln oder dort schlafen, wo es verboten ist, von der Polizei kassiert werden.

Das sind jetzt einfach mal ein paar meiner Gedanken zu Deinem Thema.

Aber wenn Du den dringenden Wunsch hast, bissl rum zu kommen, was "von der Welt" zu sehen etc. und nicht all zu sehr durch Job oder so gebunden bist, mach das ganze doch erst einmal im kleineren Stil.
Besorg Dir ne rudimentäre Ausrüstung, mach Dich mit den geltenden Gesetzen und Verordnungen (Wildcampen, offenes Feuer, Wasser, Betteln etc) vertraut und zieh im Umkreis Deiner Heimatstadt los.
Da kannst Du dann auch erst einmal risikoarm testen, wie Du zurecht kommst.


melden

Habt ihr einen Exit Plan?

10.02.2019 um 19:22
@Wandermönch
Na wenn du eh alles verlierst, dann gehe ich zum Sozialamt.

Ich war mal geistig soweit dass ich alles hingeschmissen hätte. Habe mich geistig schon von meiner Arbeitsstelle verabschiedet habe jeden nochmal angeschaut und wollte dann mein Leben beenden.
Tja daraus wurde ja dann nichts.
Was ich daraus gelernt habe ist, dass es immer irgendwie weiter geht.
Wäre es soweit wie du in deinem Eingangspost geschrieben hast, würde ich nur noch von Harz4 leben wollen und nur noch fernsehen und so wenig wie möglich machen um so stumpfsinnig weiter zu leben


melden
Anzeige

Habt ihr einen Exit Plan?

10.02.2019 um 19:43
@Niederbayern88

irgendwie gehts weiter - die erfahrung hab ich auch gemacht.
sybel schrieb:Glück ist kein was sondern ein wie, Glück ist kein Ziel sondern ein Weg
das find ich sehr schön


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
IQ409 Beiträge
Anzeigen ausblenden