Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nur ein Tag in die Vergangenheit

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen

Nur ein Tag in die Vergangenheit

30.03.2019 um 22:09
Sherlock_Fuchs schrieb:Den Mut und denn Schneid aufbringen, in die Vergangenheit zu reisen und Einzelpersonen der Geschichte, die großes Unglück gebracht haben (Kandidaten gibt es ja genug), rechtzeitig umzulegen.
Daran hab ich auch gedacht aber meist gibt es ja nicht "den einen" Schuldigen.
Stell dir vor, du legst einen Diktator um und nur wenige Jahre später kommt einer, der ist noch schlimmer…


melden
Anzeige

Nur ein Tag in die Vergangenheit

30.03.2019 um 22:47
Zerina schrieb:Stell dir vor, du legst einen Diktator um und nur wenige Jahre später kommt einer, der ist noch schlimmer…
Oh wow, so habe ich noch nie darüber nachgedacht. Aber du hast vollkommen recht!
Beängstigend.

Ich bleib dabei, ich würde gar nichts ändern :)


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

30.03.2019 um 22:54
Doors schrieb:Ich hätte Stauffenbergs Aktentasche noch mal umgestellt.
Auch wenn das auf den ersten jetzt blöd klingt: was genau wäre dein Motiv dazu?


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 12:53
@behind_eyes

Dass das Attentat erfolgreicher gewesen wäre.


melden
BucsandSox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 13:04
Doors schrieb:Ich hätte Stauffenbergs Aktentasche noch mal umgestellt.
Das fiel mir auch zuerst ein. Aber ich hätte dann wohl eher eines der Attentate aus 1933 gewählt um das Regime erst gar nicht aufkommen zu lassen.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 13:06
@xeleven
gute frage

ich würde etwas ganz bestimmtes anders machen.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 13:06
@BucsandSox

Natürlich hätte man Hitler auch als Baby das Kissen fest ins Gesicht drücken können. Aber das hätte mir vermutlich einen Aufschrei wg. Babymord eingebracht.
Da es sich ja ohnehin nur um nutzlose gedankenspielereien handelt, ist jede Antwort genau so gut oder schlecht wie jede andere.


melden
BucsandSox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 13:11
@Doors

Komische und unangebrachte Sichtweise, aber OK.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 13:53
Ich würde an einen Tag zurückreisen, wo mein Papa (vermutlich) noch keinen Krebs hat und ihn inständig bitten, sich regelmäßig ärztlich checken zu lassen. Dann würde ich den Tag mit ihm genießen, am Deich spazieren, mir all seine Lebensgeschichten anhören, die er immer so gerne erzählt hat und ihm am Ende sagen, wie unendlich er mir fehlt.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 17:03
Doors schrieb:@behind_eyes

Dass das Attentat erfolgreicher gewesen wäre.
aber man wäre als Normalsterblicher nicht ins FHQ vorgedrungen.

Und hätte dann die Grundlage für eine neue Dolchstoßlegende geliefert.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 17:15
Sherlock_Fuchs schrieb:aber man wäre als Normalsterblicher nicht ins FHQ vorgedrungen.
Ich schon.

"Guten Tag, ich komme aus der Zukunft und möchte dem Führer den Kriegsausgang mitteilen. Gucken Sie mal hier: Illustrierte Geschichte des Zweiten Weltkrieges (oder vergleichbarer Titel)"

alternativ

"Moin, ich komme von Guido Knopp für ein Exklusiv-Interview. Der Führer wird nämlich noch mal gross rauskommen."

das ist doch mindestens so realistisch wie diese "What if..." Gedankenspielereien


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

01.04.2019 um 21:55
BucsandSox schrieb:Komische und unangebrachte Sichtweise, aber OK.
Nein, das ist ein gängiges Thema resp Gedankenexperiment vor allem im englischsprachigen Raum: "Would you kill baby hitler?"
Selbst die New York Times hat das mal ihre Leser gefragt.
Diese Thema einfach mal in die Suchmaschine der Wahl geben und sich überraschen lassen.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

02.04.2019 um 09:57
Man könnte in der Vergangenheit ja auch einfach zur Kunstakademie gehen, wo man Hitler als Studenten abgelehnt hat, und dort dafür sorgen, dass er doch angenommen wird. Dann wäre er vielleicht gar nicht erst in die Politik gegangen, sondern heute nur noch einer von vielen längst verstorbenen Künstlern, die niemand mehr kennt.
Völlig unspektakulär und unblutig.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

02.04.2019 um 10:17
Wenn wir dieses Gedankenspiel weiter führen, dann könnte ich allerdings gar nicht in die Vergangenheit reisen, da es mich ohne den Zweiten Weltkrieg nicht gegeben hätte. Dann hätte ich Hitler auch nicht töten können. Also "musste" es ihn geben, sonst hätte ich ja... ach was:


bbb4


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

02.04.2019 um 11:07
Im Grunde genommen würde ich gar nix derartiges machen, weil ich keine Lust habe, die Zeit zu verändern.

Würde es jedoch alles ohne Konsequenzen ablaufen würde ich wohl ins Jahr 1943 reisen, damals hat mein Uropa meine Uroma geheiratet. Dafür kam er von der Front zurück. Einmal mit ihm zu reden wäre toll ehe er an die Ostfront geschickt wird und da dann vermisst wird.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

02.04.2019 um 11:12
Ich wäre an dem Tag zurück gereist wo ich die Zusage für eine Ausbildungsstelle hatte und eine Zusage fürs Gymnasium. Nur diesmal würde ich mich für die Schule entscheiden.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

02.04.2019 um 11:18
Wenn man auf die eine oder andere Weise Hitler an der Machtergreifung gehindert hätte, so hätte es ohne die Erfahrung des Dritten Reichs vielleicht ein anderer gegeben, der ähnlich gehandelt hätte, und das ein paar Jahrzehnte später und im Besitz der Atombombe. Nicht auszudenken.

Die Zeitlinie zu verändern ist nicht notwendigerweise eine Änderung zum besseren. Deshalb gilt bei Zeitreisen: Nur gucken und ja nichts verändern, denn man kann nie wissen, welch dramatische Konsequenzen es haben könnte.


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

02.04.2019 um 11:47
Dann würde ich KinderGeburtstag feiern. Das war noch aufregend .DieVorfreude , auf die Geschenke . Seit ich erwachsen bin , ist Geburtstag haben , so nüchtern geworden .


melden

Nur ein Tag in die Vergangenheit

02.04.2019 um 12:23
@s.Oliver

Irgendwann ist "Geburtstag haben" nur noch der Countdown bis zur Fahrt in die Grube.


melden
Anzeige

Nur ein Tag in die Vergangenheit

02.04.2019 um 12:32
Habe auch schon mal einen fast identischen thread eröffnet und den fehler dort gemacht, im EP nur ein beispiel aus der vergangenheit gefordert zu haben.

Ich würde gerne viele verschiedene geschichtliche ereignisse in der vergangenheit erleben können.

Auch aus meinem eigenen leben...

Diskussion: Welchen Moment der Weltgeschichte möchtest du hautnah erleben?


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist es normal...58 Beiträge