Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Menschenrechtsverletzung im Wohngebäude meines Ausbildungsplatzes

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Psyche, Menschenrechte, Folter, Psychische Gesundheit

Menschenrechtsverletzung im Wohngebäude meines Ausbildungsplatzes

22.05.2019 um 11:23
Kc schrieb:Ich brauche keinen Titel oder irgendeine Erlaubnis, um meine Meinung zu äußern, dass ich die Verbindung von etwas Lärm und ,,Folter" und ,,Menschenrechtsverletzung" für lächerliche Dramatisierung halte.
Es gibt auch keinen Titel, der anderen unterbinden kann, sein Empfinden so zu empfinden, wie er es nun mal empfindet.
Deine Meinung kannst du hinausposaunen, ist mir egal, es ging auch nicht darum, dass du sie nicht äußern darfst, von daher unsinnig.

Bezüglich der Menschenrechte hat der TE auch nicht ganz unrecht, denn körperliche Unversehrtheit gehört zu den Menschenrechten und wenn Lärm diese beeinträchtigt, ist das auch gegen das Menschenrecht. Dafür muss man auch nur ein wenig überlegen.
Kc schrieb:Wer mit solchen Begriffen um sich wirft, sollte sich mal eingehender drüber schlau machen, was echte Folter ist.
Muss er nicht. Er darf sich so ausdrücken, wie er es für richtig hält.


melden
Anzeige

Menschenrechtsverletzung im Wohngebäude meines Ausbildungsplatzes

22.05.2019 um 11:31
Lufu schrieb:Das ist echt krass, so Menschen gehören eig. in die Psychatrie, dass man ihnen hilft
Wegen Lärm in die Psychiatrie? Solche Einrichtungen sind dazu da, Menschen vor Selbst- oder Fremdgefährdung zu schützen. Wenn wir jetzt jeden, der andere mit Lärm belästigt (ich wohne im Wohnheim, da gibt es ständig Lärmbelästigung) in die Psychiatrie stecken, sind die bald hoffnungslos überfüllt.
sunshinelight schrieb:Mann muss auch nicht gefoltert werden, um auf Lärmbelästigung so zu reagieren, dass man sich a) belästigt fühlt b) dauernd Adrenalin ausschüttet und andere Stresshormone und zunehmend auch aggressiv wird und es als Folter bezeichnet.
Ich kann verstehen, dass es furchtbar ist, ständig Lärm um sich zu haben. Und von mir aus kann man auch Folter umgangssprachlich oder als Stilmittel mal verwenden. Aber was der TE besonders im ersten Post geschrieben hat ...
Anonym235 schrieb:In den Menschenrechten gibt es mindestens 2 Rechte gegen die verstoßen wird.
Schutz vor Folter
und
Recht auf das erreichbare Höchstmaß an körperlicher und geistiger Gesundheit (Art. 12)

Einen Anwalt kann ich mir wahrscheinlich nicht leisten
... zeichnet für mich ein anderes Bild.


melden

Menschenrechtsverletzung im Wohngebäude meines Ausbildungsplatzes

22.05.2019 um 11:36
@Luminita
Ja, das hat mich auch ein wenig gestört, aber du weißt nicht, was für ein Mensch sich hinter dem User verbirgt.
Dass manche sich jetzt daran aufhängen, finde ich nicht in Ordnung. Muss man deswegen DAS zum Thema machen, anstatt mal ein wenig tolerant zu sein und auf die Frage an sich eingehen, statt den User so runterzumachen?


melden

Menschenrechtsverletzung im Wohngebäude meines Ausbildungsplatzes

22.05.2019 um 11:40
@Anonym235
Verstehe schon. Aber es scheint ja nun eine Lösung zu geben, zumindest für den TE, und da er sich ohnehin nicht mehr gemeldet hat, scheint die Sache erledigt. Dann kann man entweder ein anderes Thema diskutieren (passend zum Thread natürlich) oder wir machen dat hier zu und fertig ist. :)


melden

Menschenrechtsverletzung im Wohngebäude meines Ausbildungsplatzes

22.05.2019 um 11:42
@Luminita
Alles klar, dann mach mal zu. :D

Für den TE wünsche ich nun, dass das die Lösung war und es jetzt ruhiger ist. @Anonym235


melden

Diese Diskussion wurde von Alari geschlossen.
Begründung: Thema geklaert. Falls der TE eine Wiedereroeffnung wuenscht, bitte bei der Verwaltung melden.
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seltsames Gefühl...25 Beiträge