Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

363 Beiträge, Schlüsselwörter: Träume, Realität, Wünsche, Perspektiven

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

05.04.2020 um 18:21
@Björnar

Bei uns muß man einen Infekt nicht zwangsläufig an seine Kollegenschar weitergeben. Es besteht die Möglichkeit in Rezeptur/ Labor zu arbeiten. Dort sind MNS und Handschuhe vorgeschrieben. Auch ist man dort alleine. Wenn man Pech (oder Glück🤔) hat, sieht man das restliche Team über Stunden nicht.

Ob es mit einem Infekt möglich ist, die volle Arbeitsleistung zu erbringen oder nicht, ist sicher von Individuum zu Individuum unterschiedlich.

Für mich persönlich ist die Entscheidung mit einem fiebrigen Infekt zur Arbeit oder zum Arzt zu stiefeln, die Wahl zwischen Pest und Cholera. Geh ich zur Arbeit ist mein Chef zufrieden und ich stopf ein paar schöne Leckerlies aus unserem Sortiment in mich rein - Ein Hoch auf die Pharmaindustrie. Geh ich zum Arzt, laufe ich Gefahr, noch ein neues Andenken mitzubringen. Und noch vollgetextet zu werden, daß er einen ja schon sooo lange nicht gesehen hat. Da kann ich gerne drauf verzichten, da dann als Krönung meist noch ein Folgetermin gemacht wird (Erfahrungswerte😠). Und zu Hause rumzuhängen ist auch nicht mein Ding, bin mehr der "Workoholic".

Im Endeffekt muss das eben jeder für sich selbst ausmachen, inwieweit er sich was zumuten möchte/ kann.


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

06.04.2020 um 03:32
Als Kind Kassiererin (ich liebe Kassen noch immer) und in den Wintermonaten wollte ich Liftkartenabzwicker sein weil ich diese Zange und das Geräusch so toll fand.

Bin nicht oft zur Schule gegangen :kiff: und dadurch wurde es auch nix mit der Kriminalpolizei...wobei ich das glaub eh nur machen wollte um Columbo 2.0 zu werden.

Hab dann ne wahnsinnig ätzende Ausbildung zur Arzthelferin gemacht und bin heute, durch viel Glück und viel Fleiß, Studienkoordinatorin (musste grad kucken wie man das schreibt :palm: )

Und jetzt bin ich glücklich!

....und nachher müde bei der Arbeit


melden
klompje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

06.04.2020 um 08:36
Ganz einfach, Beratung bei Kleidung.
Fand es toll menschen zu beraten bei ihr Kleidungstyle. Das optimale rauszuholen.
Beratung gibt es immer weniger, was ich schade finde.
Jeder kann tragen was er will. Nur ich erlebte das viele Menschen gerne eine gute ehrlich Beratung haben wollen.

Sodass man sein Typ mehr unterstreichen kann. Habe es von der Pike auf gelernt. Und bin froh hierüber.
Es macht freude Menschen besser angezogen weg zu schicken als wie sie gekommen sind.

Habe zwischendurch mal was anderes gemacht, und dies auch sehr gerne,
Nur zwischendurch immer wieder drauf zurück gekommen.


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

06.04.2020 um 09:08
Ich wollte als Kind unbedingt am Kiosk arbeiten.

Ich dachte mir, wenn gerade kein Kunde da ist, kann ich ja die ganzen Kinderzeitschriften lesen und Weingummis essen.

Es kam anders, bin dann doch im Gesundheitswesen gelandet, frage mich aber immer mal wieder, ob der Kiosk nicht doch beglückender wäre.


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

07.04.2020 um 10:06
Ich wollte unbedingt Koch werden :) ich gebe mir sehr gerne viel Mühe um dann zu sehen wie ich meinen "Gast" begeistern kann. Bin dann aber doch irgendwie im Büro gelandet :|


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

07.04.2020 um 20:16
@sacredheart
Ich muss grad total schmunzeln, das mit dem Kiosk find ich sowas von süß....;-)


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

07.04.2020 um 20:54
sacredheart schrieb:bin dann doch im Gesundheitswesen gelandet, frage mich aber immer mal wieder, ob der Kiosk nicht doch beglückender wäre.
So wie Du das schreibst...in beiden Fällen ist der Kunde am besten nicht da.


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

07.04.2020 um 21:54
@abahatschi

Mist, erwischt.


melden
abdulkerim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

07.04.2020 um 23:16
Ich wollte immer ein Archäologe werden , weil mich geschichte und Historie immer interessiert haben , leider bin ich ein versager geworden


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

07.06.2020 um 22:53
Schon als Kind hat mich Elektronik fasziniert, vor allem Displays und LEDs. Fand es einfach cool, dass "einfach so" ein Gerät Buchstaben und Zahlen und sogar ganze Bilder anzeigen konnte, und was damals schon alles mit LED-Technik möglich war...

Leider versuchten gewisse Leute (Pädagogen, damals "durfte" ich in der Jugendhilfe aka außerhalb des Elternhauses leben) mir das "madig zu machen". Ich durfte mich nicht damit beschäftigen, weil ja gefährlich und so, ich mein, so ein Lötkolben ist ja unter Aufsicht voll gefährlich... Aber verschwunden ist das Interesse nie, keiner hat es mir ausreden können, und so mache ich nun eine Ausbildung als Elektroniker. :D


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

07.06.2020 um 23:48
Ich kann mich eigentlich kaum an echte Berufswünsch (ausser den Klassikern:Cowboy, Polizist oder Helikopterpilot) erinnern.
Ich wollte aber immer eine coole Sau sein, ohne jedoch die Voraussetzungen dafür zu haben..... Das Fernsehen formulierte quasi die Zukunftswünsche. :-)
Ich weiß aber noch, daß meine Familie bestimmte Wünsche für mich hatte.... Die ich aber grandios zerstört habe.
Heute arbeite ich wie ich gerade Lust und Laune habe und bin Zufrieden.
Ich hab Firmen aufgebaut, hab mich dreckig gemacht, hab im Büro gearbeitet, ich war im Gesundheitswesen und habe Leute beerdigt.
Manchmal helfe ich Menschen und versuche sie wieder auf Spur zu bringen.
Manchmal übe ich Gewalt aus und manchmal bin ich Seelsorger.
Manchmal bin ich Chef und manchmal Sklave.... Aber das Wichtigste ist definitiv :Ich lebe mehr als das ich arbeite.... Und somit weiß ich, das ich alles richtig gemacht habe.


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

08.06.2020 um 08:52
koef3 schrieb:Aber verschwunden ist das Interesse nie, keiner hat es mir ausreden können, und so mache ich nun eine Ausbildung als Elektroniker
Das ist die richtige Entscheidung!
Man darf sich von niemandem etwas einreden lassen!
CapitalA. schrieb:Aber das Wichtigste ist definitiv :Ich lebe mehr als das ich arbeite.... Und somit weiß ich, das ich alles richtig gemacht habe.
Es ist super, dass Du Dein Leben so gestaltest, wie Du Dich am Wohlsten fühlst!


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

08.06.2020 um 14:26
Wollte schon immer Rechtsanwaltsfachangestellte werden.. und grade ich meine Ausbildung zur.. Rechtsanwaltsfachangestellten 😅


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

08.06.2020 um 14:28
CapitalA. schrieb:Ich wollte aber immer eine coole Sau sein, ohne jedoch die Voraussetzungen dafür zu haben.....
Die meißten Antworten hier bezogen sich immer auf das "Was", Du gibst aber mal eine "saucoole" Antwort
auf das "Wer".
Sehr lustig zu lesen, das amüsiert mich :D.
CapitalA. schrieb:Und somit weiß ich, das ich alles richtig gemacht habe.
Mit diesem Wissen (klingt bei Dir überzeugend) lebt es sich wohl ein wenig enspannter.
Hört sich nach einer Zufriedenheit an nach der so mancher (einige ihr Leben lang) sucht.
koef3 schrieb:keiner hat es mir ausreden können, und so mache ich nun eine Ausbildung als Elektroniker. :D
Niemand hat das Recht und auch keinen Grund Dir deinen auserkorenen Lebensweg madig zu machen.
Insofern wünsch ich Dir alles Gute für die Ausbildung und Deinem weiteren Weg :D


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

08.06.2020 um 14:30
xfairyx schrieb:Wollte schon immer Rechtsanwaltsfachangestellte werden.. und grade ich meine Ausbildung zur.. Rechtsanwaltsfachangestellten 😅
Dann würde ich mal sagen "Volltreffer", viel Erfolg dabei und man hofft natürlich das Dich dieser Beruf
letztendlich auch erfüllt.


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

08.06.2020 um 14:49
@laucott
@FerneZukunft

Ich betrachte das Leben wie einen Fluß.... Manche hätten gerne einen ruhigen, Familienfreundlichen Fluß, andere wollen Wildwasser. Das Problem besteht eigentlich nur darin, daß der Fluß den man befahren will noch nicht erkundet ist und man somit zwar an einer ruhigen Stelle sein Boot zu Wasser lassen kann, aber plötzlich wandelt sich der Fluß in ein Wildwasser.... Und auch damit muß man Klar kommen.
Der Wildwasserfreund startet mit einer wilden Abfahrt und dann wandelt sich der Fluß in ein Gewässer ohne Strömung und er muß die ganze Zeit paddeln um vorwärts zu kommen.
Bei all diesen Eventualitäten, kann ich nur raten :Seht zu, das alle Passagiere an Bord bleiben und egal wie der Fluß sich wandelt, einfach zurücklehnen und die vorbeiziehen Landschaft genießen.... :-)


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

08.06.2020 um 16:48
laucott schrieb:Insofern wünsch ich Dir alles Gute für die Ausbildung und Deinem weiteren Weg
Danke :D

Sieht auf jeden Fall schon ganz gut aus. Ist halt immer toll, wenn ein Arbeitgeber einen dank Fleiß und Fachwissen noch in Projekte einbindet, die nicht unbedingt im Ausbildungsrahmenplan stehen.

Und daraus schließe ich, wuie schon mehrfach geschrieben: lasst euch nichts einreden, und macht das worauf ihr Lust habt. Das gilt für Beruf noch viel mehr als für vieles andere, immerhin steckt "Beruf" im Wort "Berufung". :)


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

11.06.2020 um 21:08
Ach Gott.. als Kind wollte ich Lehrerin oder Rechtsanwältin werden..

Ich landete im öffentlichen Dienst als Fachangestellte für Bürokommunikation, später als Assistenz der Geschäftsführung und schlussendlich als Führungskraft eines Teams. Zwischendurch gab es mal Putzstellen, Kassierertätigkeiten, Hotlines und „normale Büroarbeit“.

Arbeit ist in meinen Augen Arbeit - egal welcher Natur. Wir brauchen alle Arten von Menschen und Berufe.. so leistet jeder einen gesunden Beitrag - ob 1,00 € Jobber oder Manager.

Hätte ich frei entscheiden können (mit entsprechendem Backup), dann hätte ich das mit der Anwältin mal sowas von durchgezogen 😄


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

12.06.2020 um 17:07
Was wolltet ihr werden?

Wollte immer Notarzt werden, habe mich sogar im Abitur noch darauf vorbereitet.

Was seid ihr geworden?
Da ich nicht sofort einen Studienplatz fand machte ich eine Ausbildung als Instrumentenbauer, und schrieb mich im Verlauf dessen für das Musikstudium ein. Nach dem Abschluss als Tonmeister hängte ich noch den Heilpraktiker dran um als Musiktherapeut tätig werden zu dürfen. Über die Firma meiner Frau kam ich in die Gefangenenbetreuung, und stieg dort nach einigen Weiterbildungen (unteranderem dem Ausbilderkurs bei der IHK) in der Resozialisierung ein. Momentan betreue ich die Arbeitsgemeinschaft Holz und bringe Strafgefangenen das "Holzverarbeitungsgewerbe" (Schreiner darf ich mich nicht nennen) bei um sie auf das Berufsleben vorzubereiten. Nebenbei arbeite ich noch als Freiberufler für diverse kleine Musiklabels.

Um nichts in der Welt würde ich tauschen wollen, manchmal frage ich mich warum ich so doof war und diesen schritt nicht sofort gegangen bin. Ich würde keine Sekunde mit einem Arzt tauschen wollen.


melden

Wer oder was wolltet ihr werden, und wer oder was seid ihr geworden?

12.06.2020 um 17:29
Ich wollte einen künstlerischen Beruf, Maskenbildnerin oder Dekorateurin. Das durfte ich aber nicht, ich sollte was "anständiges" lernen.
Dann wollte ich Rechtsanwalts-und Norariatsgehilfin werden, durfte ich auch nicht, weil ich immer zur Berufsschule 6 Wochen nach München gemusst hätte, da sah meine Familie mich schon in der Drogenszene oder auf der schiefen Bahn.

Dann begann ich eine Lehre als Bürokauffrau, wo ich noch in der Probezeit gekündigt wurde, weil ich einfach noch zu kindisch war. Gerade 15, mit dem Kopf sonstwo und eigentlich keine Ahnung, was ich mal werden will.

Danach machte ich eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, fühlte mich da nie richtig wohl, war am Ende der Lehrzeit an der Grenze zur Magersucht.
Viele Jobs im Verkauf folgten, ein paar gescheiterte Ausreißversuche, immer wieder zurück in den verhassten Verkauf.
Nach langem herumgeeiere bin ich mehr durch Zufall in meinem Traumjob gelandet.
Und da werden nun viele verwundert die Augen reiben.
Ich arbeite als Reinigungskraft in einem Seniorenheim. Und dort fühle ich mich so wohl, glücklich und gut aufgehoben. Viele meiner Bekannten und sogar die eigene Familie sagt mir, ich sei richtig aufgeblüht, seit ich dort arbeite.
Und obwohl es ein Knochenjob ist und ich auch vieles sehe, was nicht so schön ist, ich möchte um nichts in der Welt mehr tauschen. Im Gegenteil. Ich spiele sogar mit dem Gedanken, mich als Seniorenbetreuerin ausbilden zu lassen.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt