Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

465 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheist Und Christliche Feiertage

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 15:58
@Nervas
Das Sonntags nicht gearbeitet wird, entspringt übrigens auch der christlichen Tradition. Wir schaffen also ab:
Sonntage
Karfreitag
Ostermontag
Himmelfahrt
Fronleichnam (ist eh nicht überall frei)
Pfingstmontag
Erster und zweiter Weihnachtsfeiertag
Allerheiligen



Ich weiß ja nicht, wo du so arbeitest, aber allein der Verlust des Wochenendes und damit zusammenhängende freie Tage macht ein dickes Minus im Erholungsfaktor, so aus eigener Erfahrung. Wenn du die Feiertage aufgeben möchtest, musst du auch die Sonntage als freie Tage aufgeben.


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 15:59
Wenn's Dich so sehr stört, an christlichen Feiertagen nicht arbeiten zu müssen, solltest Du vielleicht den Beruf wechseln, z. B. Kranken- und Altenpflege. Ich selbe hab schon mal alle vier Adventswochenenden, Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie Sylvester und Neujahr arbeiten müssen....


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 15:59
@Ilvareth

Genau meine Meinung👍


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 16:49
@Areela
Dem TE ging es aber genau darum nicht auf seinen Einkauf verzichten müssen, weil vor 2000 Jahren irgendein Geist vom Himmel kam und die Verbreitung einer Religion vorbereitete.

Insofern ist das für ihn als Individuum schon richtig. Aber er denkt nicht daran andern, z. B. dem Supermarkt Angestellten der vielleicht christlich ist, die Ausübung seines Glaubens zu ermöglichen, weil er gerne einkaufen möchte.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 17:17
Also sowas habe ich bis dato auch noch nicht gehört/gelesen, dass sich jemand über Feiertage aufregt,
weil man nicht einkaufen kann, usw. :D

Eigentlich freut man sich doch um jeden freien Tag und genießt ihn.


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 17:31
@Nesca
Ich überlege gerade o man es denen mal ermöglichen sollte ohne alle kulturellen Errungenschaften der Kirche zu leben. Da sie diese negieren könnte man sie ja mal von der Teilhabe ausschließen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 17:33
Nervas schrieb:Nein, den dann sind es Feiertage die wirklich alle Bürger betreffen
Man kann keine Feiertage feiern, erfinden oÄ., die wirklich !alle! Bürger betreffen.
Viele Traditionen des Landes haben ihren Ursprung nun mal im christlichen Glauben. Früher oder später werden sich die Feiertage ändern, denke ich.

Wir könnten auch das Oktoberfest abschaffen, weil mir Bier nicht schmeckt und wenn ich aber in München bin, die feiernden Menschen aushalten muss und überhaupt, vor ein paar Tagen war ich auf der Autobahn im Stau, weil ein Biertransporter umgekippt ist. Ich werde benachteiligt, obwohl ich überhaupt kein Bier trinke ...
Und neulich musste ich an der Kreuzung stehen bleiben, weil ein anderes Auto kam. Immer diese Mitmenschen... ;)

Achja und ich bin eine Mutter und kein Vater. Also bitte auch Vatertag abschaffen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 17:42
@thomas74
Wäre wirklich eine Überlegung wert, aber das würde wohl nicht funktionieren.
Jedoch eine gut Idee von dir.


@Areela
Deinen Beitrag finde gut :D
Am besten alles abschaffen was einem nicht in den Kram passt. Und was bliebe dann am Ende übrig?
Glaube nicht mehr all zu viel.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 18:48
Nervas schrieb:Hiermit erstelle ick meinen ersten Tread.
Ick bin Atheist und lehne die großen Weltreligionen ab. Dennoch werden mir mit den christlichen Feiertagen religiöse Überzeugungen und Werte aufgedrückt. Aber nicht nur das, auch Geschäfte und öffentliche Einrichtungen sind geschlossen.
Ick werde also an alltäglichen Dinge gehindert, nur weil die Christen etwas zu feiern haben.
Ick dachte wir sind ein säkularer Staat.
Deswegen meine Frage:Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?
oh her was für ein "Oh ich bin ja so ein aufgeklärter Atheist Thread"

Also bis auf die Behörden etc kannst du dich nicht auf sekularität beziehen.

Dann sind es eben Feiertage mit bestimmten Regeln, hast du Pech gehabt, die meisten sogar die ndichtgläubigen freuen sich über einen Freien Tag..

Ansonsten zwingt dich niemand dich rituell an den Tagen zu beteiligen.

Ansonsten pech, Gesellschaften sind kein Wunschkonzert.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:03
Ich versuche es mal andersherum:
Es macht Sinn, irgendeine Art von Konsens über freie Tage innerhalb der Gesellschaft zu haben. Damit Paare, Familien, Freundeskreise Zeiten füreinander haben. Dass es alles 24 mal 7 gibt, wäre nicht gut für das soziale Leben der Bevölkerung. Für einen Familienausflug müssen Mami und Papi gleichzeitig frei haben gemeinsam mit ihren Kindern. Von daher machen festgelegte freie Tage schon Sinn.
Nun gibt es solche als althergebrachte Feiertage, die nun mal der christlichen Religion entsprungen sind. Die sind schon da. Ich sehe keinen Grund, dieses nicht einfach zu nutzen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:19
traces schrieb:Deine Argumentation hinkt da ein wenig. Ich könnte es nachvollziehen, wenn dir dadurch etwas genommen würde -
Mir wird doch damit die Entscheidungsfreiheit (in gewissen Grenzen) genommen.
traces schrieb:Hier spielt die historische Kultur einer Gesellschaft eine Rolle, ebenso, wie der "Kindertag", "Vater-" oder "Muttertag" eine kulturelle Übereinkunft einer Gesellschaft darstellt. In gleicher Weise könntest du dich also in Bezug auf diese Tage diskriminiert fühlen, wenn du weder Kind noch Vater oder Mutter bist. Und, tust du es?
Bis dahin gebe ick dir ja recht
Kind war ick und da gab es noch kein Kindertag.
Mutter kann ick nicht werden, da männlich und Vater möchte ick nicht werden. Darum diskriminieren mich diese Tage nicht.
corky schrieb:Wie schaut das aus? Was muss Du an einem kirchlichen Feiertag machen?
Heute hätte ick Sachen in die Bibliothek zurück bringen müssen da heute die Leihfrist abläuft.
Das heißt das ick die Sachen nicht rechtzeitig abgeben kann und mir dadurch Mehrkosten entstehen.
Wer bezahlt mir die? Der Papst? Dieser Umstand entstand ja durch nen christlichen Feiertag.
Ilvareth schrieb:Das Sonntags nicht gearbeitet wird, entspringt übrigens auch der christlichen Tradition. Wir schaffen also ab:
Sonntage
Karfreitag
Ostermontag
Himmelfahrt
Fronleichnam (ist eh nicht überall frei)
Pfingstmontag
Erster und zweiter Weihnachtsfeiertag
Allerheiligen
Hätte ick kein Problem mit.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:20
Ich bin tatsächlich aktives Mitglied meiner Kirchengemeinde und habe mich heute Morgen trotz Regen und eklig früher Stunde in die Kirche uir Frühmesse geschwungen - und - ich war nicht alleine da :-). Mich wundert an deiner Aussage, dass du gezwungen bist, das mitzumachen? Selbst bei mir gab es heute Morgen kein Weckruf vom Pfarrbüro, dass ich kommen soll.
Ich lebe in einer Kleinstadt und die meisten Sehenswürdigkeiten, das Schwimmbad und die Restaurants haben heute alle auf. Lediglich die Läden haben zu. Bei uns regnet es schon den ganzen Tag, d.h. es ist ein wunderschöner Gammeltag.

Ich habe schon in Schottland und mal kurz in London gelebt, wo die Läden auch sonntags aufhaben und ich stelle fest - auch die sonntägliche Ruhe ist ein großes Gut ... Mich erschreckt eher immer: 5-6 mal im Jahr ist hier verkaufsoffener Sonntag und in der Stadt - selbst bei strahlend schönem Wetter parken dann Autos mit Kennzeichen, die mindestens 30-50 Minuten Anfahrt haben und einmal durch unsere überschaubare Kleinstadt und unser einziges Shoppingcenter zu bummeln - d.h. gemütlich bummeln ist da gar nicht, die Leute schieben sich eher wie die Lemminge durch die Gegend. Ehrlich tun mir solche Leute immer Leid - wir haben keinen einzigen Laden, den es nicht woanders gibt oder der die Anfahrt lohnen würde. Ich frage mich dann immer, warum die Leute sonntags nichts anderes mit sich anfangen können?

Ich kann mir nicht vorstellen, Atheist zu sein, aber unser türkischer Nachbar z.B. findet Weihnachten super. Nicht, weil er irgendwas glaubt, aber, weil sein Betrieb zu hat, der seines Bruders, der am anderen Ende der Republik wohnt, auch und so machen sie dann immer -umgedeutet- ein Familientreffen aus den Tagen. Ermöglicht es das Christentum der anderen nicht ein paar schöne lange Wochenenden zu haben - Ostern mit vier Tagen, Pfingsten mit drei ... für die meisten Leute eine super Gelegenheit (sofern sie nicht arbeiten müssen), die Tage nett und anders zu gestalten, ein paar Tage wegzufahren, was mit Freunden oder Familie zu unternehmen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:22
Nervas schrieb:Heute hätte ick Sachen in die Bibliothek zurück bringen müssen da heute die Leihfrist abläuft.
Das heißt das ick die Sachen nicht rechtzeitig abgeben kann und mir dadurch Mehrkosten entstehen.
Wer bezahlt mir die? Der Papst? Dieser Umstand entstand ja durch nen christlichen Feiertag.
Da erst am Samstag entschieden wurde, dass Pfingsmontag arbeitsfrei ist, würde ich die Mahngebühren vom Papst einfordern. Wichtig: beglaubigte lateinische Übersetzung und eingeschrieben. Sonst nimmt's der Vatikan nicht entgegen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:22
Nervas schrieb:Heute hätte ick Sachen in die Bibliothek zurück bringen müssen da heute die Leihfrist abläuft.
Das heißt das ick die Sachen nicht rechtzeitig abgeben kann und mir dadurch Mehrkosten entstehen.
Wer bezahlt mir die? Der Papst? Dieser Umstand entstand ja durch nen christlichen Feiertag.
Gut, dann muss du gegen Öffnungszeitengesetze vorgehen, der Sonntag ist eigentlich auch so ein Feiertag.
Bis dahin muss Du besser planen und zu den Kosten: die Bedingungen waren Dir vor dem Ausleihen bekannt, oder nicht!


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:26
corky schrieb:Gut, dann muss du gegen Öffnungszeitengesetze vorgehen, der Sonntag ist eigentlich auch so ein Feiertag. Bis dahin muss Du besser planen und zu den Kosten: die Bedingungen waren Dir vor dem Ausleihen bekannt, oder nicht!
Du kannst auch die Bibliothek darauf hinweisen, dass es nicht schlau ist, das Ende der Leihfrist auf einen Tag zu terminieren, wo sie gar nicht geöffnet haben.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:28
corky schrieb:Bis dahin muss Du besser planen und zu den Kosten: die Bedingungen waren Dir vor dem Ausleihen bekannt, oder nicht!
Ja die Bedienungen waren mir selbstverständlich vor dem Ausleihen bekannt, doch kucke ick doch nicht ob der Abgabetermin auf nen Feiertag fällt.

Und da ick kein Christ bin habe ick natürlich auch nicht deren Feiertage im Kopf


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:31
@Nervas
Normalerweise kann man Bücher auch online verlängern. Wenn das Leihfristende auf einen Feiertag fällt und du deswegen tatsächlich ab morgen Gebühren zahlst, ist mit der Bücherei was nicht in Ordnung, mit den Feiertagen ist alles okay.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:32
Nervas schrieb:Und da ick kein Christ bin habe ick natürlich auch nicht deren Feiertage im Kopf
Ich bin bekennender Religionsgegner - ich merke sie mir trotzdem.
Mich nervt dazu dass die Kirche so ein Bohei um die Öffnungszeiten macht, als sei für einen geschäftliche Entscheidung eine Kirchenmeinung unbedingt wichtig.
Die sogenannten freien Tage sind auch nur durch die Produktivität der Arbeiter möglich und nicht durch den arbeitslosen Sohn eines Tischlers.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:37
Nervas schrieb:Mir wird doch damit die Entscheidungsfreiheit (in gewissen Grenzen) genommen.
Öhm...ja...herzlichen Glückwunsch - das nennt man "Gesellschaft" und das nennt man auch "Toleranz". Und damit meine ich nicht dein Erleben von Entscheidungsunfreiheit, sondern dass in bestimmten Hinsichten der individuelle Wille hinter der gesellschaftlichen Entscheidung zurücktreten muss. Dadurch, dass die christliche Gesellschaftshistorie weitaus älter ist als du und sie zudem eher da war als du, müsste man also eher sagen, dass du einfach Pech gehabt hast, in einem Land zu leben, in dem Christentum und Religion allein historisch betrachtet eine wichtige Rolle spielt. Aber ich finde es etwas .... nun ja ....amüsant, dass du das als Unfreiheit erlebst, während die Beseitigung dieser Unfreiheit im Umkehrschluss aber bedeuten würde, dass nur wegen dir nicht nur ein paar hundert, sondern potenziell über 40 Millionen Christen in Deutschland drunter leiden müssten - so wie die übrigen atheistischen Millionen, die sich bislang über zusätzliche freie Tage freuen durften.

Es gibt Nischen, in denen Menschen leben können, denen das stinkt. Diese Menschen nennen sich "Reichsbürger", Aussteiger oder auch... naja, lassen wir das ;)


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:38
Nervas schrieb:Mir wird doch damit die Entscheidungsfreiheit (in gewissen Grenzen) genommen.
Wow in einer Gesellschaft hat man also keine Absolute Entscheidungsfreiheit. na sowas aber auch.
Nervas schrieb:ind war ick und da gab es noch kein Kindertag.
Mutter kann ick nicht werden, da männlich und Vater möchte ick nicht werden. Darum diskriminieren mich diese Tage nicht.
corky schrieb:
Tja dann hast du dir dein löbbe schlecht geplant..
Nervas schrieb:Heute hätte ick Sachen in die Bibliothek zurück bringen müssen da heute die Leihfrist abläuft.
Tja, schön blöd, kikste eben blöd aus die Wäsche..
Nervas schrieb:Wer bezahlt mir die? Der Papst? Dieser Umstand entstand ja durch nen christlichen Feiertag.
Ilvareth schrieb:
Tja, die Gesellschaft bezahlt dir dein "Verschlafenheit" nicht.. Pech jehabt, wa keule
Nervas schrieb:Hätte ick kein Problem mit.
TJa warum wohl.. weil für dich alle Tage gleich sind, bis auf die Ladenöffnungszeiten.
Nervas schrieb:Ja die Bedienungen waren mir selbstverständlich vor dem Ausleihen bekannt, doch kucke ick doch nicht ob der Abgabetermin auf nen Feiertag fällt.

Und da ick kein Christ bin habe ick natürlich auch nicht deren Feiertage im Kopf
TJa, und das in Zeiten wo man nur den Druiden befagen kann bzgl Kalender..


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gleich aussehen28 Beiträge