Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

465 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheist Und Christliche Feiertage

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:41
Areela schrieb:Warum ist es eine Benachteiligung? Wir profitieren alle von den Feiertagen.
Wir sprechen von dem Recht auf Urlaub bzw Freistellung von Arbeitnehmern, wenn sie an irgendwelchen religiösen Veranstaltungen teilnehmen.

Du siehst also keine Benachteiligung darin, dass dieses Recht bei religiösen Menschen gilt, aber kein Mensch darauf käme die Mitglieder des örtlichen "Bier und Wurst"-Vereins ein Recht darauf einzuräumen, sich an ihrem Jubiläum freistellen zu lassen?
Klingt das gar absurd?

Jetzt erläutere man mir bitte, was nun an Religion wichtiger ist und was diese besondere Stellung gegenüber dem "Bier und Wurst"-Verein oder dem ansässigen Taubenzüchterverein rechtfertigt.
Areela schrieb:Die einzige Lösung wäre, dass sich jeder seine eigenen Feiertage aussucht.
Ne, die Lösung wäre, dass man sich auf Feiertage einigt, die Bezug zu Werten haben, auf die der Staat fußt.
Und dazu gehört keine Religion.

Der Staat hat in religiösen Angelegenheit eig neutral zu agieren und nicht Stellung zu beziehen.
Areela schrieb:Man sollte nicht diese Traditionen "auslöschen" wollen, nur weil man selbst nicht gläubig ist.
Ne, Traditionen gehören "ausgelöscht", weil sie konservativer, irrationaler und anti-progressiver Quark sind.


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:42
Ok ok ick stehe dann mit meiner Meinung so ziemlich alleine da, aber das hatte ick auch schon so erwartet.

Schreibt noch eure letzten Beiträge, dann werde ick die Diskussion hier schließen lassen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:43
Whoracle schrieb:Ne, Traditionen gehören "ausgelöscht", weil sie konservativer, irrationaler und anti-progressiver Quark sind.
Genau, von den Khmer Rouge lernen heißt lerenen wie man Gesellslchaften aufbaut.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:44
Nervas schrieb:Ok ok ick stehe dann mit meiner Meinung so ziemlich alleine da, aber das hatte ick auch schon so erwartet.
TJa, die meisten können eben mit dem Kalender umgehen, haben gerne mal nen Freien Tag und wissen wie sie Fristen einhalten.

da stehts du wirklich jenz alleene..


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:45
Nervas schrieb:Und da ick kein Christ bin habe ick natürlich auch nicht deren Feiertage im Kopf
Es gibt ja nun nicht so schrecklich viele christliche Feiertage, die zu einem freien Arbeitstag führen - du wärst vermutlich ganz erstaunt, was man in der Kirche noch alles ohne offiziellen Feiertag feiert :-).

Weihnachten - Ostern - Pfingsten kann man doch im Kopf haben bzw das steht in jedem Kalender? Ich habe beruflich auch das Zuckerfest im Kopf, obwohl ich selbst Katholikin bin. Viele Freude sind ganz heiß auf Christi Himmelfahrt, weil man da so schön ein langes Wochenende daraus machen kann - auch wenn sie seit Jahrzehnten keine Kirche gesehen haben?

Ich würde behaupten, dass auch Nichtchristen ziemlich von den Feiertagen profitieren bzw. die Vorteile von Feiertagen deutlich überwiegen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:46
Whoracle schrieb:Jetzt erläutere man mir bitte, was nun an Religion wichtiger ist und was diese besondere Stellung gegenüber dem "Bier und Wurst"-Verein
Der "Bier und Wurst" Verein labert nicht in so viele Bereiche mit - und bricht auch keine Gesetze mit "Bier und Wurst" Asyl zB.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:48
Fedaykin schrieb:Genau, von den Khmer Rouge lernen heißt lerenen wie man Gesellslchaften aufbaut.
Die roten Khmer waren so antimodernistisch wie man nur sein kein. Und dagegen hilft dann nur eine 2000 Jahre alte Religion...ich sehe schon, dass da im.historischen Bild einiges schief gelaufen ist.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:49
@corky

Stimmt. Demnach sollte man dann auch eher das Jubiläum des "Bier und Wurst"-Vereins feiern.


melden
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 19:50
Nervas schrieb:Mir wird doch damit die Entscheidungsfreiheit (in gewissen Grenzen) genommen.
Welche Entscheidungsfreiheit? Ohne Kirchen gäbe es diese Feiertage nicht. Belege mal das es stattdessen mehr Urlaubstage geben würde.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:03
Whoracle schrieb:Die roten Khmer waren so antimodernistisch wie man nur sein kein. Und dagegen hilft dann nur eine 2000 Jahre alte Religion...ich sehe schon, dass da im.historischen Bild einiges schief gelaufen ist.
Nein, es geht hier nicht um Religione es ging um deine Forderung einer Gesellschaft ihre Traditioen und co zu nehmen.

Die Khmer Rouge wollten auch eine Gesellschaft mal völlig entwurzen und neu Aufbauen. Solche "Experimente" gibt es viele. Kulturevolutionen etc..

ich sehe da den Sinn nicht alle möglichen Traditionen abzuschaffen.
Whoracle schrieb:Stimmt. Demnach sollte man dann auch eher das Jubiläum des "Bier und Wurst"-Vereins feiern.
Nicht das sich da die Vegetarier oder Religionsanhänger mit strengen speisegeboten belästigt fühlen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:03
Whoracle schrieb:Du siehst also keine Benachteiligung darin, dass dieses Recht bei religiösen Menschen gilt, aber kein Mensch darauf käme die Mitglieder des örtlichen "Bier und Wurst"-Vereins ein Recht darauf einzuräumen, sich an ihrem Jubiläum freistellen zu lassen?
Klingt das gar absurd?
Wenn es tatsächlich so wäre, dass die Mehrzahl unserer Mitmenschen gerne einen "Bier und Wurst - Feiertag" hätten, dann hätte sich das sicher schon durchgesetzt ;). Ist aber anscheinend nicht so.
Whoracle schrieb:Ne, Traditionen gehören "ausgelöscht", weil sie konservativer, irrationaler und anti-progressiver Quark sind.
Beziehst du das nur auf religiöse Traditionen oder ALLE Traditionen?
Ich verstehe deine Ansicht zum Teil, auch ich schätze manche Traditionen mehr, manche weniger.
Aber was ich oder eine kleine Minderheit findet oder will, kann in einer großen Gruppe nicht immer berücksichtigt werden. Das Wichtigste ist doch, dass wir in diesem Land so frei sind, wie es selten auf der Welt ist und es wird trotzdem immer jemand geben, der sich durch irgendwas eingeschränkt oder ungerecht behandelt fühlt. Auch mir geht es mit manchen Dingen so.
Man kann nur versuchen, es den meisten recht zu machen und das geschieht eben mit den Feiertagen sehr wohl.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:12
Areela schrieb:Wenn es tatsächlich so wäre, dass die Mehrzahl unserer Mitmenschen gerne einen "Bier und Wurst - Feiertag" hätten, dann hätte sich das sicher schon durchgesetzt ;). Ist aber anscheinend nicht so.
LOL - ganz oft werden ja kirchliche Feiertage auch "umgedeutet" - bei uns gibt es riesig den "Carfreitag" und Christi Himmelfahrt war ja auch nicht immer der Vatertag.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:16
Areela schrieb:Wenn es tatsächlich so wäre, dass die Mehrzahl unserer Mitmenschen gerne einen "Bier und Wurst - Feiertag" hätten, dann hätte sich das sicher schon durchgesetzt ;). Ist aber anscheinend nicht so.
Du kannst mit das also nicht erklären, abseits von "Das will die Mehrheit"?
Wenn ich jetzt mal diesen Thread als Referenz nehme, will die Mehrheit einfach frei haben.
Ich will den Leuten ihr "frei" nicht nehmen.

Ich sehe nur nicht ein, warum dieses "frei" durch die Interessengruppe Christentum bestimmt wird.

"Die Mehrheit" ist hier auch sehr fragwürdig, den Menschen treten nicht bewusst in due Kirche ein sondern werden einfach als völlig unmündige Menschen da rein getauft.

Wieviele Leute würden wohl aktiv der Kirche beitreten, wenn sie dazu mündig sind und das keine Vorteile hat?
Vermutlich die Wenigsten.
Areela schrieb:Beziehst du das nur auf religiöse Traditionen oder ALLE Traditionen?
"Das ist Tradition" isf für mich eine völlig irrationale Aussage. Damit begründet man Dinge, für die es keine sinnvolle Begründung gibt.
Manche sind unbedenklich, andere gar gefährlich.

Aber sicher ist "Das haben wir schon immer so gemacht" hat noch nie in der Historie der Menschheit zu irgendeiner Art Fortschritt geführt.
Fedaykin schrieb:Die Khmer Rouge wollten auch eine Gesellschaft mal völlig entwurzen und neu Aufbauen. Solche "Experimente" gibt es viele.
Die roten Khmer haben versucht, die Zivilisation zu zerstören und irgendeinen Bauernstaat zu errichten, weil man die Moderne verteufelte.
Zentrale Elemente des Kommunismus wie industrieller Fortschritt, Technisierung und das Proletariat als Revolutionsträger fehlten, wohingegen das Bauerntum glorifiziert wurde und die Führungsspitze in extremer Verborgenheit agierte, selbst als sie die Staatsmacht innehatte.
Wikipedia: Rote_Khmer

Das willst du mir doch nicht tatsächlich als anti-traditionell verkaufen?
Das ist die absolute und radikale Ablehnung jeglicher Moderne und jeglichen Fortschritts.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:17
@missmary
Himmelfahrt ist doch zur Bollerwagen Saufveranstaltung verkommen und der Karfreitag steht jedes Jahr aufs neue wegen des Tanzverbot in der Kritik.

Allerdings nicht von den Christen :troll:


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:20
pajerro schrieb:Himmelfahrt ist doch zur Bollerwagen Saufveranstaltung verkommen und der Karfreitag steht jedes Jahr aufs neue wegen des Tanzverbot in der Kritik.

Allerdings nicht von den Christen :troll:
Ich denke, das kommt auch auf die Gegend an ... bei uns sind ein Christi Himmelfahrt durchaus beide Interessensgruppen unterwegs: In unserer Prozession waren ca. 200 Gemeindemitglieder und 30 Ministranten. Es geht bei uns auch ziemlich den Berg hoch, so dass viele Gemeindemitglieder altersbedingt nicht mehr mitlaufen.

Ich selbst nehme den Karfreitag religiös ziemlich ernst, ich frage mich nur immer, ob es echt so schlimm ist, wenn man 1x im Jahr oder 2x nicht Tanzen darf - die Kneipen etc. haben ja trotzdem auf, es ist ja nicht so, als ob alles zu ist, wenn man weggehen will. Aber gut, ichhabe halt einen bestimmten Fokus ... dafür ist der Tag ja frei :-). Auch für Atheisten. Ist ja auch was.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:23
@missmary

Lass mich raten, du lebst in Bayern?
missmary schrieb:In unserer Prozession waren ca. 200 Gemeindemitgliede
In der Stadt bekommt man solche Dinge einfach nicht mehr mit. Auf dem Land ist die Lage da sicher anders


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:39
Ähm verstehe ich das richtig, der TE mimimit hier rum, weil an Christl. Feiertagen Bücherei und Läden Dicht haben :ask:

Das mit der Abgabe hat er selbst verschludert, die leihzeit ist ja lang genug..
Da hätte er die auch vorher abgeben können.
----
Ich persönlich finde die Feiertage klasse :)
Extra Ruhetage!
Einkaufen - eh 1xdie Woche + etwas Vorrat.. Lebe aufn Dorf, hier hab ich nicht mal eben eine Klappe (Kiosk) ums eck.. Läden sind auch weiter weck.
Also planung ist angesagt.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 20:40
pajerro schrieb:Lass mich raten, du lebst in Bayern?
Nein - in B-W. Hier ist man auch noch katholisch :-)
pajerro schrieb:In der Stadt bekommt man solche Dinge einfach nicht mehr mit. Auf dem Land ist die Lage da sicher anders
Gibt es auch in der Stadt - das ist eben, wenn man sich für den Bereich nicht interessiert. :-). Falls man nicht morgens auf diesen Schleichwegen zu Gange ist, dann sieht man die Prozession nicht (die führt über offene Felder). Klar, in einer Großstadt fällt sie vermutlich aus oder man trifft sich außerhalb.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 22:43
Whoracle schrieb:Du kannst mit das also nicht erklären, abseits von "Das will die Mehrheit"?
Wenn ich jetzt mal diesen Thread als Referenz nehme, will die Mehrheit einfach frei haben.
Ich will den Leuten ihr "frei" nicht nehmen.
Was möchtest du denn von mir erklärt haben?
Es mag durchaus stimmen, dass die Mehrheit nur frei haben will. Was wäre daran so schlimm?
Ist es wirklich so wichtig, wie diese freien Tage heißen?
Whoracle schrieb:Ich sehe nur nicht ein, warum dieses "frei" durch die Interessengruppe Christentum bestimmt wird.
Weil es religiöse Interessen sind?
Ich hab nur dieses eine Bild im Kopf. Wir waren in einer Kirche mit der Schule (katholische Schule) und es war eine einzelne ältere Dame, die eine Kerze anzündete. Meine Lehrerin sprach mit ihr und erzählte uns dann, dass die Frau keine Familie mehr hat. Selbst ihre Kinder waren schon verstorben.
Sie fand aber sehr viel Trost darin diese Kerze anzuzünden und zu beten, weil sie sich so ihrer Familie wieder nahe fühlt. Das hat mich damals sehr berührt. Seitdem sehe ich Religionen, auch wenn ich selbst nicht gläubig bin, mit etwas anderen Augen.
Viele Menschen finden Halt in diesen Traditionen.
Man muss es selbst nicht so fühlen, aber man kann sie respektieren.
Das gleiche denke ich auch bei den Feiertagen. Sie sind vielen nun mal wichtig.
Whoracle schrieb:"Die Mehrheit" ist hier auch sehr fragwürdig, den Menschen treten nicht bewusst in due Kirche ein sondern werden einfach als völlig unmündige Menschen da rein getauft.
Sie können später jederzeit und ohne große Nachteile aus der Kirche austreten und sparen sich auch noch viel Geld. Trotzdem gibt es noch sehr viele Christen. Ich meine, wenns sogar finanzielle Vorteile gibt... Geiz ist geil und so.
Da verstehe ich die Kritik nicht ganz.
Whoracle schrieb:"Das ist Tradition" isf für mich eine völlig irrationale Aussage. Damit begründet man Dinge, für die es keine sinnvolle Begründung gibt.
Beerdigungen, Friedhöfe, Hochzeitsfeiern, die deutsche Bierbraukunst, Geburtstage uvm.
Viele Dinge sind "Tradition" und oft eigentlich sehr schöne, gute Dinge, die Freude bereiten oder Halt geben können (Beispiel oben).
Whoracle schrieb:Aber sicher ist "Das haben wir schon immer so gemacht" hat noch nie in der Historie der Menschheit zu irgendeiner Art Fortschritt geführt.
Findest du Deutschland tatsächlich so unfortschrittlich?
Und wenn ja, spielen da die paar christlichen Feiertage wirklich eine Rolle?

Ich denke, ein großer Fortschritt wäre es für viele Menschen, wenn sie ihre eigenen Interessen nicht so hoch über die Interessen anderer (oder vieler) stellen würden. Sich selbst mal nicht so wichtig nehmen.
Edit: das meine ich allgemein, ist nicht an dich gerichtet @Whoracle


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

10.06.2019 um 22:51
Nervas schrieb::Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?
Jedem Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die Niemand kann :klugmaul:

Warum muss ich das Gedudel vom Stadtfest ertragen? :trollengel:


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
An Nichts denken43 Beiträge