Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Stören euch Bettler

536 Beiträge, Schlüsselwörter: Betteln, Gesetzt

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 14:25
Rasenmayer schrieb:Was soll man noch sagen? Mit sachlichen Argumenten kommt man hier schlecht durch.
Seitenlang wird erklärt, dass nicht alle Bettler betteln müssten und dass es auch Fälle gibt, wo die Obdachlosigkeit hätte gegebenenfalls verhindert werden können. Dass es auch Fälle von unverschuldeter Obdachlosigkeit gibt, wurde doch bestätigt.
Dann kommst du und verallgemeinerst die Aussagen wieder. Also gebe ich dir recht, und gut ist.
Unterschreibe ich


melden
Anzeige

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 14:35
sunshinelight schrieb:Doch, müssen sie. Was sollen die denn sonst machen?
Was man halt so macht. Auf die unterbringungspflicht bestehen. Bietet obdach.....man ist lediglich weiterhin vorerst wohnungslos, aber nicht mehr obdachlos. Und nein beides ist nicht das gleiche.
sunshinelight schrieb:Dein Problem ist, dass du nicht verstehst, dass man sich kümmert, aber es eben nicht funktioniert und man sich auf der Straße weiter kümmert. Obdachlos ist man aber trotzdem, auch wenn man sich kümmert.
Das verstehe ich durchaus. Wohnungen schießen nunmal nicht wie pilze aus dem boden. Ich sehe nur den unterschied zwischen obdachlos und wohnungslos. Obdachlosigkeit kann man innerhalb von minuten bis stunden beheben je nach situation, lage und willen des obdachlosen.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 14:40
Rasenmayer schrieb:Dass es auch Fälle von unverschuldeter Obdachlosigkeit gibt, wurde doch bestätigt.
Och, really?

Dann frag ich mich, was es dann hier zu diskutieren gibt, denn ich werde seltsamerweise immer angesprochen und zitiert, um zu sagen, dass hier niemand betteln oder obdachlos sein muss.
Es ist doch unmöglich, hier auf der Straße zu landen, man muss sich ja nur kümmern, wo doch bereits in voller pauschaler Manier allen Obdachlosen unterstellt wird, sie würden sich ja nicht kümmern.
Dass aber Obdachlosenunterkünfte voll sind, wo sich um jeden Einzelnen mit aktiver Hilfe gekümmert wird, wird ja verleugnet und Wohnungen sind ja genug verfügbar und fallen vom Himmel.

Ich frage mich, was deine Polemik hier zu suchen hat, denn du bist nicht der Einzige, mit dem ich hier diskutiere und die Aussagen anderer sind nun mal noch so, dass Obdachlose hier in Deutschland sich alle nicht gekümmert hätten und irgendwie aus eigener Schuld auf der Straße sitzen.
gastric schrieb:Was man halt so macht. Auf die unterbringungspflicht bestehen
Die jeder einzelne Obdachlose hat in einer vollen Unterkunft. Kommt also einer rein und einer muss raus, ist also wieder jemand auf der Straße. Und meistens ist die Zahl nicht nur eine 1, die keine Unterkunft finden.
gastric schrieb:Das verstehe ich durchaus. Wohnungen schießen nunmal nicht wie pilze aus dem boden. Ich sehe nur den unterschied zwischen obdachlos und wohnungslos. Obdachlosigkeit kann man innerhalb von minuten bis stunden beheben je nach situation, lage und willen des obdachlosen.
Du sagst es, je nach Situation und Lage...Es gibt also mehr Faktoren als nur der Wille eines Menschen, der aber hier immer nur zum Vorwurf kommt.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 14:46
sunshinelight schrieb:Die jeder einzelne Obdachlose hat in einer vollen Unterkunft. Kommt also einer rein und einer muss raus, ist also wieder jemand auf der Straße. Und meistens ist die Zahl nicht nur eine 1, die keine Unterkunft finden.
Nein keiner kommt rein und ein anderer geht dafür raus...... Gibt es keine unterkünfte, gibt es mittel und wege. Unter anderem muss dann von der stadt ein zimmer in einer pension gezahlt werden, aber auch entschädigungspflichtige enteignungen von leeren wohnungen sind eine möglichkeit, bis ein anderer platz frei wird.
sunshinelight schrieb:Du sagst es, je nach Situation und Lage...
Je nach situation und lage entscheidet sich die dauer von minuten bis stunden. Ist in der stadt keine obdachloseneinrichtung vorhanden oder aber voll, dann dauert es eben, bis ein entsprechender platz gefunden wird. Ob der obdachlose dann dahin möchte, steht auf einem anderen blatt. Er kann natürlich sein bett in einem mehrbettzimmer einer jugendherberge beziehen. Müssen muss er nicht. Bleibt er halt obdachlos.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 15:04
gastric schrieb:Nein keiner kommt rein und ein anderer geht dafür raus...... Gibt es keine unterkünfte, gibt es mittel und wege. Unter anderem muss dann von der stadt ein zimmer in einer pension gezahlt werden, aber auch entschädigungspflichtige enteignungen von leeren wohnungen sind eine möglichkeit, bis ein anderer platz frei wird.
Wenn keiner reinkommt und ein andere nicht dafür raus, bleibt der andere aber draußen.
Viele leben ja in Wohnheimen oder in Hostels, aber auch deren Plätze sind begrenzt.
Es werden nicht umsonst neue Plätze geschaffen, die aber dennoch nicht die gesamte Zahl auffangen können.
Man sieht, für den einen mag das eine Lösung sein, für den anderen nicht.
gastric schrieb:entschädigungspflichtige enteignungen
Lebt halt nicht jeder in Bayern.
gastric schrieb:Je nach situation und lage entscheidet sich die dauer von minuten bis stunden.
In einer Traumwelt vielleicht.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 15:38
sunshinelight schrieb:bleibt der andere aber draußen.
Bleibt er nicht. Er MUSS untergebracht werden. Es MUSS ein platz gefunden werden und wenn es die leer stehende wohnung ist, die auf bestimmte zeit enteignet wird.
sunshinelight schrieb:Lebt halt nicht jeder in Bayern.
Funktioniert auch in mecklenburg vorpommern. Wird in der realität meist mit dem zahlen höherer mieten schmackhaft gemacht um eine enteignung zu umgehen. Ist dann meist ein befristeter mietvertrag, der durchaus zu einem festen mietverhältnis führen kann. Hatten wir hier vor 5 jahren mit nem alkoholiker, der keinen bock mehr auf obdachlosigkeit hatte und sein leben auf kette bringen wollte.
sunshinelight schrieb:In einer Traumwelt vielleicht
Lebt halt nicht jeder in bayern.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 17:16
Es kommt oft genug vor, dass wir jemanden unterbringen müssen. Es werden sogar Unterkünfte gestellt für Leute, die zu Hause rausfliegen, weil sie ihren Partner verprügelt haben. Überall gibt es Unterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge, die so extrem aufgestockt wurden zur höchsten Einreisezeit, dass heute einiges leer steht. Auch hier werden Bereiche für Obdachlose genutzt.
Hier (NRW / Niederrhein) muss mal definitiv keiner auf der Straße leben. Ob man nun so eine Unterkunft haben möchte, steht auf einem anderen Blatt, aber es geht mir nur gerade um das angebliche "Muss".


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 22:16
@Jeba
Wer ist “wir“?
Und wieso kannst du für ganz NRW sprechen?
Und Bayern und NRW sind ganz Deutschland?

Gerade noch nicht mal vor einem Jahr mussten weitere Plätze geschaffen werden.
Am Duisburger Hauptbahnhof bleibt die Zwischenebene der U-Bahn-Station seit Mittwoch auch nachts geöffnet. Während der Wintermonate soll so ein zusätzlicher Raum zum Schutz vor der Kälte geschaffen werden, wie die die Duisburger Verkehrsgesellschaft mitteilte. In Dortmund gibt es nach Einschätzung der Stadt 400 Obdachlose. Derzeit gibt es für diese Menschen 266 Übernachtungsplätze. 30 weitere sollen noch geschaffen werden.
https://www.t-online.de/nachrichten/id_84837668/zusaetzliche-schlafplaetze-fuer-obdachlose-in-nrw.html

400 Obdachlose, 266 Plätze. 30 sollen noch hinzukommen.

Wo packen wir die anderen hin? Zählen wir die am besten nicht mit?
Jeba schrieb:aber es geht mir nur gerade um das angebliche "Muss".
Mir auch. :D
gastric schrieb:Bleibt er nicht. Er MUSS untergebracht werden.
Erklär du mir mal, wie man jemanden unterbringt, wenn einfach kein Platz mehr da ist.
Ich hoffe zumindest, dass Physik dir ein Begriff ist und ein Fassungsvermögen deinem “Muss“ spätestens ein Beinchen stellt.
gastric schrieb:Funktioniert auch in mecklenburg vorpommern.
Es wohnt auch nicht unbedingt jeder in MV.
gastric schrieb:Lebt halt nicht jeder in bayern.
Seit wann ist Bayern eine Traumwelt?


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 22:43
Also mich "stören" die Bettler nicht. Oder geht es darum, daß niemand auf der Strasse leben muß?
Die Frage stellt sich mir nicht. Sie sind ja nunmal da, hier in Duisburg allgegenwärtig.
Ich bin auch mit einigen ins Gespräch gekommen und muß zugeben, daß ich auf Grund von Vorurteilen, die meisten falsch eingeschätzt habe.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 22:55
Ich bin bei der Polizei, wir bringen hier regelmäßig Leute unter und es gibt mehr als genug Platz. Ich kann für NRW / Niederrhein sprechen, nicht für ganz NRW - was da auch nicht steht -, wüsste aber kaum, warum es da anders sein soll. Die Stadt in der ich arbeite, geht hier niemanden was an. Ich weiß aber, dass es in Köln, Neuss, Krefeld, Viersen, Mönchengladbach genau so ist, wie ich schreibe.
Schlafplätze, die kurzfristig vergeben werden, an Leute die immer weiterziehen und nur einen Schlafplatz für eine Nacht suchen, ist ja auch wieder wieder was anderes. Natürlich wird es da im starken Winter immer kurzfristig Engpässe geben. wenn die "feste Zimmer" haben wollten, würde man auch die schaffen.
Deinen Link als Referenz für ein "Muss" zur Obdachlosigkeit zu nehmen macht nicht den geringsten Sinn.
Aber hauptsache mich anknatschen, weil ich angeblich von "ganz NRW" spreche...


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 23:46
Jeba schrieb:Deinen Link als Referenz für ein "Muss" zur Obdachlosigkeit zu nehmen macht nicht den geringsten Sinn.
Na, es macht eben doch Sinn. Schließlich wird ja gesagt “in Deutschland muss niemand auf der Straße leben“, also ist es zwingend sinngemäß, aufzuzeigen, wenn irgendwo in Deutschland eine Unterkunft nicht ausreichend vorhanden ist, nich?


Aber alleine schon wenn nachgerüstet wird, wird ja ausreichend demonstriert, dass Plätze fehlen.


Dass Deutschland sich stark für Obdachlose einsetzt, daran besteht kein Zweifel. Aber zu sagen, es müsse niemand auf der Straße leben, der unterschätzt steigende Zahlen in der Obdachlosigkeit und vor allem Ballungsräume.
https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/regionales/muenchen/article122842923/Kaum-noch-Plaetze-fuer-Obdachlose-in-Gross...

Zwar nicht ganz aktuell, von 2013, aber aktueller sieht es nicht anders aus.


https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/hintergruende/article174045659/Expertin-Sch...

Zumal wir “leben“ auch mal definieren sollten. Heißt übernachten leben oder leben übernachten?

Ich übernachte nicht nur in meiner Wohnung, ich lebe dort.

Viele Obdachlose übernachten aber lediglich in Unterkünften und leben aber auf der Straße.

Zitieren würde ich gern folgendes:
Schätzungsweise 52.000 Menschen leben laut Rosenke auf der Straße. «Viele Großstädte haben die Notversorgung im Winter ausgebaut. Ob das reicht, steht auf einem anderen Blatt», so Rosenke.
Und nichts anderes sage ich: Niemand ist definitv Quatsch.
Jeba schrieb:Aber hauptsache mich anknatschen, weil ich angeblich von "ganz NRW" spreche...
Sagt derjenige, der so tut, als würde es um Wollen und generelles Müssen gehen:
Jeba schrieb:Ob man nun so eine Unterkunft haben möchte, steht auf einem anderen Blatt, aber es geht mir nur gerade um das angebliche "Muss".
Hier geht es doch gerade um “Niemand muss“, nicht um “alle müssen“ und auch nicht ums Nichtwollen.

Und noch davon zu sprechen
Deinen Link als Referenz für ein "Muss" zur Obdachlosigkeit zu nehmen macht nicht den geringsten Sinn.
macht nicht den geringsten Sinn. Keiner spricht davon, man muss obdachlos sein.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 23:50
Wen stören bettler nicht? Geld abzugeben, ohne eine Gegenleistung. Obwohl, man hat ja was gutes getan.

Im ernst, quasi jeder guckt unbeholfen Weg oder sagt Nein sorry, obwohl kleine Hilfen eventuell angebracht wären. Doch da ich nicht weiß, ob mein Geld für Drogen ausgegeben wird oder an organisierte Banden geht, die sogar reicher als ich sind, lasse ich es lieber ganz sein.

Da sind mir die Hobbymusiker lieber, obwohl die auch immer ausgefallener werden, siehe Zeil.


melden

Stören euch Bettler

09.08.2019 um 00:09
Ich erinnere euch daran bitte wieder enger am Thema zu bleiben. Wer lieber generell über Obdachlosigkeit als Thema diskutieren will, kann dies gerne in einem dafür vorgesehenen Thread machen.


melden

Stören euch Bettler

09.08.2019 um 11:17
Mir leuchtet grade nicht ein, warum „betteln“ und „auf der Straße leben“ hier für einige zwingend zusammengehen. Auch wer auf der Straße lebt, hat Anspruch auf Sozialleistungen. Bei Leuten ohne Meldeadresse wird dann der Tagessatz ausbezahlt. Auch derjenige, der keine Wohnung hat, ist nicht darauf angewiesen, zu betteln, um überhaupt etwas Geld in der Tasche zu haben.
So ist zumindest mein Kenntnisstand.
Alternativ kann man sich Postadressen einrichten lassen, bei uns zum Beispiel bei der Diakonie, da wird dann ein Postfach bereitgestellt und man holt seine Post da ab. Damit sind dann auch Sozialleistungen jenseits des Tagessatzes möglich.
Betteln muss also niemand, um seinen Lebensunterhalt zu sichern.
Manch einer tut es aus Unwissenheit, manch einer findet es richtiger, das zu nehmen, was die Leute freiwillig geben, statt Leistungen zu beziehen.


melden

Stören euch Bettler

09.08.2019 um 11:49
@Ilvareth
Keine Ahnung. Als ich zum Jobcenter musste, war eine Wohnung dringend erforderlich.
Zudem ließen sie mich sitzen, denn ich sollte auch volljährig sein.
Hätte ich keinen Kumpel gehabt, bei dem ich untergekommen wäre, wer weiß, wo ich überhaupt heute wäre.

Mir stellt sich eher die Frage, warum manchen Bettler stören?
Mich stören eher Leute, die auf der Straße ihre Flyer verteilen und Leute zuquatschen. Sogar jene, die sogar ein Pavillion aufbauen und ein “Nein“ so genrell nicht akzeptieren.

Da läuft man durch die Stadt, ist extrem mit sich selbst beschäftigt und desöfteren in Eile, da wird man permanent angehalten, nur um mit Werbung belästigt zu werden.

Ein Bettler, der mir seinen Becher hinhält und mich fragend anguckt und von dannen zieht, wenn ich mit dem Kopf schüttel, stört mich nicht im Geringsten.

Was hier manche dann mit Sozialleistungen haben, die gerne mal nicht vollständig da sind und nicht reichen, also weiterhin Not besteht, ist die bessere Frage.


melden

Stören euch Bettler

09.08.2019 um 11:49
Asznee schrieb:Wen stören bettler nicht? Geld abzugeben, ohne eine Gegenleistung. Obwohl, man hat ja was gutes getan.
Vielleicht sollte man sich von dem Gedanken lösen, da unbedingt etwas "gutes" getan zu haben... wenn ich etwas gebe, denke ich daran nicht... ich tue nicht zwingend etwas "gutes" wenn ich etwas gebe...

...manchmal ist es auch seine eigene Gewissensberuhigung... oder aber, wie ich es mal in einem Essay gelesen habe, die "Schuldgefühle der Wohlstandsgesellschaft" oder ähnliches...

...mich stören Bettler jedenfalls nicht, haben sie noch nie getan... wenn ich etwas gebe, dann sehe ich das als Ausgleich an, wie ich schon weiter oben schrieb... für mich geht diese Person arbeiten, anders, als wir es üblicherweise verstehen, aber dennoch... wie schon mal von mir erwähnt, wurde das in den mittelalterlichen Epochen auch als "Arbeit" verstanden... nicht von allen natürlich, aber schon von den meisten der Gesellschaft, vor allem im aufkommenden Bürgertum...


melden

Stören euch Bettler

09.08.2019 um 12:01
@Ilvareth

nicht jeder Bettler ist obdachlos und nicht jeder Obdachlose bettelt, auf wieder andere trifft beides zu. Wohnung ist keine Vorraussetzung für Hartz 4- Bezug.


melden

Stören euch Bettler

09.08.2019 um 12:53
sunshinelight schrieb:Mir stellt sich eher die Frage, warum manchen Bettler stören?
Würden ja nun schon X Gründe genannt, du akzeptierst nur keinen davon. Lies doch den Thread nochmal durch...
- weil es Bettlerbanden gibt
- weil man nicht unterscheiden kann, wer "ehrlich" bettelt
- weil es andere Möglichkeiten gibt an Geld zu kommen oder weil man anders damit haushalten kann
- weil man nicht weiß, wofür sie es benutzen (Alkohol kaufen etc) und man das nicht unterstützen möchte
- weil einige Bettler sehr aufdringlich sind
- weil manche die Erfahrung gemacht haben, dass sie ablehnen, was man ihnen gibt oder kauft
- weil man nicht das Gefühl hat, mit den paar Kröten was zu bewegen
-....


melden

Stören euch Bettler

09.08.2019 um 13:00
Rumo schrieb:weil es Bettlerbanden gibt
- dafür können Bettler nichts, also warum stören dich diese Bettler dann?
Rumo schrieb:weil es andere Möglichkeiten gibt an Geld zu kommen oder weil man anders damit haushalten kann
-
sunshinelight schrieb:Was hier manche dann mit Sozialleistungen haben, die gerne mal nicht vollständig da sind und nicht reichen, also weiterhin Not besteht, ist die bessere Frage.

Rumo schrieb:weil man nicht weiß, wofür sie es benutzen (Alkohol kaufen etc) und man das nicht unterstützen möchte
Darauf wurde auch schon eingegangen, mehr als genug
Rumo schrieb:weil manche die Erfahrung gemacht haben, dass sie ablehnen, was man ihnen gibt oder kauft
Ach, dich stört es, dass sie ablehnen, was du ihnen ungefragt gibst, ohne zu wissen, dass sie es auch wollen? :D
Rumo schrieb:weil man nicht das Gefühl hat, mit den paar Kröten was zu bewegen
Natürlich nicht, du bist ja auch der einzige, der gefragt wird.

Du merkst,
Rumo schrieb:Würden ja nun schon X Gründe genannt
dass diese eben nicht genannt wurden.


melden
Anzeige

Stören euch Bettler

09.08.2019 um 15:57
Wenn du die Beweggründe der User hier nicht gelten lassen möchtest, ist das dein Problem. Ändert aber nichts an deren Einstellung.
Hilft niemanden, ist eine sehr ermüdende Diskussion und damit bin ich raus.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Down-Syndrom65 Beiträge