Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Stören euch Bettler

536 Beiträge, Schlüsselwörter: Betteln, Gesetzt

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 08:10
Rumo schrieb:Ich erzähle Bettlern gar nichts
Du erzählst es nicht direkt, aber hier hast du deine Ansicht ja kundgetan, was sie machen sollten.
Rumo schrieb:fordere nur, dass sie mich in Ruhe lassen, wenn ich "Nein" sage
Nein, du hast geschrieben:
Rumo schrieb:Das gibt einem nicht das Recht, andere Leute anzuschnorren

gastric schrieb:Ja klar, sind ja auch überhaupt keine alternativen vorhanden, keine stellen, an die man sich wenden kann. Ihnen bleibt keine andere chance. Das hat mich gerade voll überzeugt /ironie
Das hatten wir alles schon. Man dreht sich hier echt im Kreis. Der eine sagt, man müsse hier nicht betteln, dann wird darüber diskutiert und andere Fakten aufgezeigt und wenn das erledigt ist, kommt der nächste wieder und sagt, man müsse hier nicht betteln und tanzt dann noch mit einer Ironie an. :D


melden
Anzeige

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 08:42
sunshinelight schrieb:Das hatten wir alles schon. Man dreht sich hier echt im Kreis. Der eine sagt, man müsse hier nicht betteln, dann wird darüber diskutiert und andere Fakten aufgezeigt und wenn das erledigt ist, kommt der nächste wieder und sagt, man müsse hier nicht betteln und tanzt dann noch mit einer Ironie an. :D
Es wurde hier gesagt, dass nicht JEDER betteln müsste, der dich draußen anbettelt. Dass es auch wirkliche Fälle gibt, die nicht anders können, kein Thema. Aber auch die leiden unter den "Gelegenheitsschnorrern" (meistens junge Leute), die es eigentlich nicht machen müssten. Eben weil viele dubiose Typen betteln, blocken viele Passanten ab und es bekommt halt keiner mehr was.
Es wurde auch aufgezeigt, was es für Alternativen gibt, welche Hilfe man sich holen kann, etc.

Aber das wird von dir ignoriert bzw. irgendwie pampig kommentiert. Das ist der Grund, warum sich die Diskussion im Kreis dreht.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 08:52
Rasenmayer schrieb:Es wurde hier gesagt, dass nicht JEDER betteln müsste
Och please...
gastric schrieb:Es muss niemand betteln, es muss niemand auf der straße leben.
Rhea_Lee_Tate schrieb:unserem engmaschigen sozialem Netz muss niemand auf der Straße landen
Wenn du mir schon
Rasenmayer schrieb:Dann hast du nicht richtig gelesen oder verstanden.
vorwirfst, dann versteck es doch wenigstens etwas geschickter, dass du hier derjenige bist, der nicht richtig liest.
Rasenmayer schrieb:Es wurde auch aufgezeigt, was es für Alternativen gibt, welche Hilfe man sich holen kann, etc.
Es wurde aufgezeigt, dass auch trotz Unterstützung keine Garantie vorliegt, morgen wieder bestens versorgt in ner Wohnung zu hausen.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 08:53
sunshinelight schrieb:Rumo schrieb:
Ich erzähle Bettlern gar nichts
Du erzählst es nicht direkt, aber hier hast du deine Ansicht ja kundgetan, was sie machen sollten
Natürlich nicht. Ich geh ja nicht durch die Straßen und verkünde jedem, der es wissen will oder nicht wissen will, meine Meinung. Ich finde nichts nerviger als ungefragte Ratschläge.
Ich sage halt etwas, wenn ich gefragt werde oder Freunde meine Meinung wissen möchten.

Hier im forum ist man ja, um mitzureden und seine Meinung mitzuteilen.. Dafür sind Foren da. Das hat nichts mit dem RL zu tun.

Was ist da jetzt das Problem oder ungewöhnlich daran?


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 08:58
Rumo schrieb:Ich geh ja nicht durch die Straßen und verkünde jedem, der es wissen will oder nicht wissen will, meine Meinung.
Das habe ich auch nicht angedeutet.
Rumo schrieb:Was ist da jetzt das Problem oder ungewöhnlich daran
Dass man hier seine Meinung kundtut, erst mal kein Problem.
Aber du hast ja innerlich eine Erwartungshaltung ggü. Bettlern. Das ist an sich ein Problem, weil sie einer Realitätsprüfung, wie bereits erläutert, nicht standhält. Bedeutet, du kannst zwar deine Meinung äußern, aber ich darf dir auch aufzeigen, was das Problem an dieser Meinung ist oder sogar im schlimmsten Falle, ganz falsch.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 09:40
@sunshinelight
Jap hatten wir schon von anfang an und von anfang an hat sich herauskristalisiert, dass sich nicht eigenständig gekümmert wurde, dass man selbst klinken putzen muss, dass unwissenheit über die rechtliche situation herrscht. Wir haben hier ein recht auf wohnen, dieses muss aber nunmal eingefordert werden. Wer das nicht macht, sondern sich für obdachlosigkeit entscheidet, der muss nicht im freien schlafen und betteln, der macht es mehr oder weniger "freiwillig" aus der sowieso miesen situation heraus. Man könnte sich eine wohnung zuweisen lassen, könnte damit hartz IV beziehen, könnte könnte könnte. Die alternativen sind da, wer sie nicht nutzt, ist... so blöd es klingt.... selbst schuld. Wir sprechen hier immerhin von einem menschenrecht.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 10:34
@gastric
Das kannst mir nicht erzählen, wenn es mehrere hundertausend Wohnungslose in Deutschland gibt. Die Hilfstellen können auch nicht Wohnungen aus dem Himmel fallen lassen.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 11:01
@gastric
in der Theorie wunderbar, die Realität sieht aber anders aus. Es gibt zu wenig Wohnungen, welche man zuweisen kann. Deswegen sind Obdachlose teilweise über Jahre in Obdachloseneinrichtungen untergebracht. Teilweise müssen auch Obdachlose in diesen abgewiesen werden da kein Bett frei ist. Auch das soziale Netz fängt nicht jeden auf. Ein Beispiel sind Menschen aus der EU, welche nur unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Sozialleistungen haben. https://hartz4widerspruch.de/wann-erhalten-eu-buerger-und-andere-auslaender-hartz-4/
Und alle sozialen Netze nutzen nichts wenn man nicht in der Lage ist, die benötigte Hilfe zu organisieren. Das trifft natürlich nicht auf alle Obdachlose und/oder Bettler zu. Manche verzichten aus anderen Gründen auf Sozialleistungen oder beziehen welche und kommen dennoch finanziell nicht zurecht. Die Gründe sind vielfältig.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 11:12
gastric schrieb:Wir haben hier ein recht auf wohnen, dieses muss aber nunmal eingefordert werden.
Das kann man machen, wie man lustig ist, aber ich sagte bereits
sunshinelight schrieb:Es wurde aufgezeigt, dass auch trotz Unterstützung keine Garantie vorliegt, morgen wieder bestens versorgt in ner Wohnung zu hausen.
Die Unterstützung selbst kann auch nicht zaubern.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 11:15
Wahrscheinlich schon oft geschrieben. Du solltest zum Sozialamt gehen und Hartz 4 beantragen. Ist zwar sicher nicht viel, aber man kommt über die Runden. Dann brauchst du Dir nicht das Geld zusammenbetteln.

Junge Leute nerven teilweise in Fußgängerpassagen, weil sie auch einfach penetrant die Passanten voll quatschen. Sie hätten am ehesten die Möglichkeit Arbeit zu suchen. Dafür sind die meisten aber wahrscheinlich zu faul. Lieber mit den Kumpels bei einem Bier und einem Joint abhängen.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 11:21
@medici
Falls du die TE meinst, sie ist bereits beim Amt...


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 11:27
@sunshinelight

Das ist schön zu hören. Gilt aber nicht nur für diese Person, sondern für alle, die auf der Straße leben.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 11:30
@medici
Über diesen Rat ist dir jeder, der bereits Hilfe angenommen hat, aber dennoch wüst auf der Straße bleiben muss, weil es gerade einfach nicht weitergeht, sicher dankbar.
Im Namen aller Bettler möchte ich mich bei dir herzlichst bedanken. Wenn man das doch nur eher gewusst hätte...


Ist schon klasse, genau der Strang hier, der als letztes herrschte, erläutert genau dieses Thema und schon kommt der nächste reingestolpert, der wieder eine abgedroschene Phrase nach der anderen bringt. :D


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 11:49
Ich habe mir natürlich nicht alle 25 Seiten durchgelesen. Weiß daher nicht, was von anderen Usern bereits vorgeschlagen wurde. Deswegen stand in meinem 1. Beitrag auch "Wahrscheinlich schon oft geschrieben".


Was kann man denn dann noch vorschlagen, ohne der Phrasendrescherei zu verfallen ? Außer gutgemeinte Ratschläge kann man nun mal nichts weitergeben oder hast Du bessere Eingebungen ?


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 11:52
@medici
Es würde auch helfen, sich ein wenig durch die letzten Seiten zu lesen.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 12:25
@sunshinelight
@Grottenolm
@satansschuh
Wohnung ist eh das falsche wort, ich habs selbst fälschlicherweise genuzt. In notsituationen bei bereits vorhanderner obdachlosigkeit haben gemeinden eine unterbringungspflicht. Das kann auch ein zimmer in einer pension sein. Das wichtige wort hier lautet pflicht.

Droht obdachlosigkeit aufgrund von mietschulden, werden diese als darlehen übernommen, um obdachlosigkeit abzuwenden. Man muss sich nur kümmern, antrag stellen ectpp um überhaupt nicht erst in die obdachlosigkeit zu rutschen. In den seltesten fällen sprechen wir bei obdachlosen von minderjährigen, die von jetzt auf gleich von ihren rabeneltern auf die straße gesetzt werden und dann beim jugendamt keine hilfe erhalten. In den meisten fällen sprechen wir von menschen, die sich nicht kümmern. Es ist nicht so, dass man von heute auf morgen aus der wohnung fliegt. Jeder vermieter weiß, dies dauert ewig und 3 tage und bedarf mehrfacher abmahnung.
Wer mir dann hier sagt, dass menschen betteln müssen, sorry, da bin ich definitiv anderer meinung. Vorhandene alternativen nicht nutzen ist für mich kein müssen.
sunshinelight schrieb:Die Unterstützung selbst kann auch nicht zaubern.
Muss sie auch nicht. Früher kümmern, um gar nicht erst in die obdachlosigkeit zu rutschen, wäre so meine wahl. Bei geldmangel alternative verdienstmöglichkeiten finden. Wer nicht in der lage ist regelmäßige arbeitszeiten einzuhalten, kann auch unrelgemäßig was wegschaffen. Nennt sich dann microjobbing oder gelegenheitsarbeit. Hab ich beides gerade genuzt, weil es geldtechnisch knapp wurde.

Muss man betteln oder ist es nur eine von vielen möglichkeiten?


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 12:41
@gastric
Ok.
Habe ein wenig rumgeguckt und das hier gefunden:
https://www.bagw.de/de/themen/notversorgung/gutacht.html
Grundsätze der polizei- und ordnungsrechtlichen Unterbringung von (unfreiwillig) obdachlosen Menschen unter besonderer Berücksichtigung obdachloser Unionsbürger
Rechtsgutachten aus Anlass der Bundestagung der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. in Berlin vom 9. – 11. November 2015 „Solidarität statt Konkurrenz – entschlossen handeln gegen Wohnungslosigkeit und Armut“
Weiß jetzt nur nicht, inwiefern die Grundsätze rechtlich bindend sind.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 12:42
@gastric

Da bin ich ganz Deiner Meinung.

Die meisten Bettler bekommen doch deswegen keine Wohnung, weil sie einfach ungepflegt, und mit einer Alkoholfahne beim Eigentümer aufkreuzen. Wenn ich Eigentümer wäre, dann würde ich auch keine Obdachlose/Bettler in meine Wohnung ziehen lassen wollen. Man muß sich frühzeitig darum kümmern und vernünftig, gepflegt und vor allen Dingen nüchtern beim Eigentümer vorsprechen.

Auf der Straße muß niemand wohnen.


melden

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 12:51
gastric schrieb:Muss sie auch nicht. Früher kümmern, um gar nicht erst in die obdachlosigkeit zu rutschen, wäre so meine wahl.
Ich glaube, niemand hat sich aktiv darum gekümmert, obdachlos zu werden. Bis auf vereinzelte.
medici schrieb:Die meisten Bettler bekommen doch deswegen keine Wohnung, weil sie einfach ungepflegt, und mit einer Alkoholfahne beim Eigentümer aufkreuzen.
Richtig, gerade das erschwert ja auch den Erfolg, eine zu finden. Bereits von mir angeführt hier:
sunshinelight schrieb:Die passende zu finden und dann noch genommen werden, das ist eine große Hürde.
Das nächste Ding neben einer in den Rahmen passende Wohnung sind die Vermieter. Die dürfen sich ihre Mieter aussuchen. Bevorzugt werden Leute mit regelmäßigem Einkommen. Als jemand, der mehr und mehr nach Straße aussieht und erzählt, er wird bei nem Jobcenter nen Antrag stellen, der hat genauso viele Chancen wie haargenau so in einem Vorstellungsgespräch.
Übrigens vor zwei Seiten.


melden
Anzeige

Stören euch Bettler

08.08.2019 um 13:07
sunshinelight schrieb:Ich glaube, niemand hat sich aktiv darum gekümmert, obdachlos zu werden. Bis auf vereinzelte.
Man muss sich nicht aktiv darum kümmern obdachlos zu werden. Da reicht es gaaaaanz einfach alles schleifen zu lassen und nichts zu unternehmen. Nicht umsonst sind oftmals stapelweise ungeöffnete briefe bei zwangsräumungen zu finden. Es wird sich ganz einfach gar nicht gekümmert irgendwas zu verhindern.
sunshinelight schrieb:Richtig, gerade das erschwert ja auch den Erfolg, eine zu finden.
Und wir haben immernoch eine unterbringungspficht. Wir haben immernoch die möglichkeit hartz IV ohne meldeadresse zu beziehen und damit einhergehend die sicherheit der mietzahlung durch das jobcenter.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt