Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Psyche stärken, Resillienz fördern

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Psyche, Resilienz, Stärkung

Psyche stärken, Resillienz fördern

18.08.2019 um 22:28
Was mir aus der Krise geholfen hat war, viele und lange Selbstgesprächen zu machen und alles negative über mich selber zu sagen, was ich je gehört hat, bis einem immer wieder auffällt wie beschäuert dass doch ist.

In dem Stil lief das ab.

Ich bin unendlich dumm, ich bin unerträglich hässlich, ich bin grottenschlecht und ich kann absolut und überhaupt nichts. Ich hab einen fetten bauch und kann nicht alleine leben und nichts was ich tu bringt was. Ich bin ein absolutes Opfer und niemand will mein Kumpel sein, usw.

Gern übertrieb ich noch mehr.

Zuerst war ich aggressiv doch dann wurde mir immer klar, dass das nicht sein.konnte. Mir hats geholfen.


melden
Anzeige

Psyche stärken, Resillienz fördern

19.08.2019 um 09:05
PedroThomaso schrieb:Was mir aus der Krise geholfen hat war, viele und lange Selbstgesprächen zu machen und alles negative über mich selber zu sagen, was ich je gehört hat, bis einem immer wieder auffällt wie beschäuert dass doch ist.
Haha, die Idee finde ich ja mal mega gut 😅👌🏽👌🏽👌🏽


melden

Psyche stärken, Resillienz fördern

19.08.2019 um 09:09
Nebelstimme schrieb am 14.08.2019:wiederum haben selbst nach jahrelangem Psychoterror in jedweder Form keine psychischen Schäden, sind Resilient gegen negative Einflüsse, verlieren nie den Lebensmut.
Glaube nicht, ehrlich gesagt, dass es solche Menschen gibt... jahrelanger Psychoterror hinterlässt bei jedem Spuren...

Die Psyche stärken kann man mit diversen Methoden... Therapien sind eine Möglichkeit, die habe ich genutzt, unter anderem... aber auch sein Selbstwertgefühl über die Jahre hinweg zu steigern.

Ganz wichtig dabei ist, wie ich finde, lernen mit sich allein klar zu kommen, auch mal ein, zwei Jahre allein zu sein, aber nicht einsam... das ist ein Unterschied... sich selbst annehmen, sich "wert" zu fühlen, aber nicht mehr "wert" als andere... das alles ist ein Prozess, der sich über Jahre hinweg aufbaut...

Nie seine Freunde vergessen, d. h., Freundschaften pflegen, neue Menschen kennen lernen und im Umgang dessen versuchen, sich zu beobachten, was kann man verbessern... vielleicht ist eine Selbstoptimierung wirklich ein guter Weg... man kann eigentlich immer nur an sich selbst arbeiten, wenn andere mir sagen, was ich zu tun habe, dann macht man automatisch zu... finde ich jedenfalls.


melden

Psyche stärken, Resillienz fördern

19.08.2019 um 10:11
PedroThomaso schrieb:Was mir aus der Krise geholfen hat war, viele und lange Selbstgesprächen zu machen und alles negative über mich selber zu sagen, was ich je gehört hat, bis einem immer wieder auffällt wie beschäuert dass doch ist.

In dem Stil lief das ab.

Ich bin unendlich dumm, ich bin unerträglich hässlich, ich bin grottenschlecht und ich kann absolut und überhaupt nichts. Ich hab einen fetten bauch und kann nicht alleine leben und nichts was ich tu bringt was. Ich bin ein absolutes Opfer und niemand will mein Kumpel sein, usw.
Die Gefahr seh ich darin, dass man anfängt diesen Blödsinn - den andere über einen sagen - anfängt zu glauben, wenn man sich darin bestätigt. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass das bei dir funktioniert hat und nicht nach hinten losgegangen ist.
moric schrieb:sich selbst annehmen, sich "wert" zu fühlen, aber nicht mehr "wert" als andere.
Hast du wirklich über die Wertigkeit von anderen Menschen nachgedacht?? Oder habe ich da was missverstanden? ^^


melden

Psyche stärken, Resillienz fördern

19.08.2019 um 10:50
DeepThought schrieb:Hast du wirklich über die Wertigkeit von anderen Menschen nachgedacht?? Oder habe ich da was missverstanden?
Hm... nicht über die Wertigkeit von Menschen, sondern darum, dass man sich selber als "wertvoll" ansieht, mit all seinen Schwächen und Stärken... aber das man sich nicht über andere erhebt, weil man glaubt, man sei, warum auch immer, etwas besseres.

Es geht darum, sich anzunehmen, um daraus sein Selbstwertgefühl zu steigern... das stärkt, so wie ich das sehe, auch die Psyche, im Sinne des Threadthemas.


melden

Psyche stärken, Resillienz fördern

19.08.2019 um 20:19
DeepThought schrieb:Die Gefahr seh ich darin, dass man anfängt diesen Blödsinn - den andere über einen sagen - anfängt zu glauben, wenn man sich darin bestätigt. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass das bei dir funktioniert hat und nicht nach hinten losgegangen ist.
Ich hab das ja nur per Zufall entdeckt, dass ich das eher witzig find, durch das lachen verlohren die beleidigungen an kraft oder so.
ironboy24 schrieb:Haha, die Idee finde ich ja mal mega gut 😅👌🏽👌🏽👌🏽
Danke. Wichtig bei so einer Herangehensweise ist, dass man sich trotzdem ins Bewusstsein holt, dass man mehr ist als nur die Beleidigungen die einen an den Kopf geworfen werden.

Ich dachte auch viel drüber nach, welche guten seiten es an mir gibt.


melden

Psyche stärken, Resillienz fördern

20.08.2019 um 13:02
Nebelstimme schrieb am 14.08.2019:Doch meint ihr es ist möglich ohne therapeutische und medikamentöse Hilfe aus diesem Tief heraus zu finden und seine Psyche sogar derart zu stärken das man über einen gewissen Zeitraum eine Resilienz entwickelt?
Bei "konkreten" Suizidgedanken würde ich besser schnell profesionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Auf keinen Fall das ganze mit sich selbst ausmachen. Darüber sprechen ...
Grundsätzlich sehe ich das so, dass je länger ein Zeitraum relativ krisenfrei verläuft, desto besser der Selbstwert wieder greift. Sinnvolle Automatismen/Routinen können, wie bereits geschrieben, dabei sehr hilfreich sein. Zum Beispiel regelmäßige Spaziergänge, Cafebesuche, Kochen, Sport, Freunde treffen ... Ganz schlecht ist für mich, wenn ich in die Vermeidung gehe. Hier verstärkt sich das ganze negativ und irgendwann geht dann fast nichts mehr.
Pedro hat ein sehr schönes Beispiel von Konfliktbewältigung beschrieben. Gegensätzliches Verhalten, also erst die überspitzten Selbstvorwürfe, um eben dann den in Krisenphasen sehr ausgeprägten Fatalismus ein Schnippchen zu schlagen.
Ich für meinen Teil halte es mit "radikaler Aktzeptanz" um mich in solchen Phasen nicht zu überfordern. Z.B. Ich kann nur das machen, was eben gerade möglich ist. Zu langes Grübeln hilft auch nicht, besser die Konzentration auf die Umwelt legen. Z.B. Was haben die Leute für Kleidung an, Landschaft ...


melden

Psyche stärken, Resillienz fördern

21.08.2019 um 22:25
Wäre übrigens ein schöner Nick:

Resi Lenz ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

391 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt