Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zu nett/lieb sein

47 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Charakter, Selbstbewusstsein, Nett ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zu nett/lieb sein

23.12.2019 um 15:57
Tja.
Ich hab Probleme.
Ich bin nicht fies.
Mit ist alles egal.
Es gibt keine Sapiens ohne Probleme.

Der Bonze, dem die Austern nicht teuer genug sind.
Der Mittelstand, der ein kleineres Auto hat als sein machbar.
Das Kind in Afrika, das nicht mal mehr genug Kraft zum essen hat.


melden

Zu nett/lieb sein

23.12.2019 um 16:23
kenne ich leider
Zitat von aurora_xaurora_x schrieb:Es scheint je lieber ein Mensch ist, desto weniger wird man ernst genommen. Was denkt ihr darüber? Und warum denkt ihr ist das so???
jo... kenne das leider auch nur zu gut und meiner Meinung nach hat es auch ein Stück weit etwas mit der Gesellschaft an sich bzw. mit der menschlichen Natur zu tun.
Nicht umsonst hat sich unser derzeitiges Wirtschaftssystem namens Kapitalismus immer wieder durchgesetzt, weil es genau darauf beruht.
Die davon profitieren sind eigentlich nie zu nett oder lieb und auch sicherlich keine Heilsbringer die nur das beste für Menschen und Natur wollen. Nein! Das sind genau diejenigen die von diesem System ausgenutzt werden, nämlich von den "Nicht-Netten".

Leider leider bewahrheit es sich immer wieder, dass man mit Frechheit und Bosheit, Unehrlichkeit es doch recht weit schaffen kann….in diesem System. Es ist dafür geradezu ideal!
Ich habe wie gemacht auch selber die Erfahrung gemacht, als netter und Hilfsbereiter Mensch bist du evt. bei einigen wenigen gut angesehen, aber bei vielen auch leider der dumme der sich alles gefallen lässt. Nicht umsonst hat es auch bspw. ewig gedauert bis endlich mal ein Mindestlohn förmlich "durchgeboxt" wurde. Anscheinend sind sehr viele Menschen einfach "zu nett" aber gut.

Ich kenne es ja wie gesagt selber gut und kann eigentlich auch gar nicht unnett bzw. fies sein, das wäre nur eine Rolle die ich spiele...


1x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

26.12.2019 um 08:49
Zitat von aurora_xaurora_x schrieb am 22.12.2019:Es scheint je lieber ein Mensch ist, desto weniger wird man ernst genommen. Was denkt ihr darüber? Und warum denkt ihr ist das so???
Ich denke wer immer nur nett ist, lügt irgendwann. Die schmerzliche Wahrheit ist mir lieber, als belogen zu werden. Ich kann auch gar nicht immer nett sein, sonst würde ich irgendwann explodieren :D
Zitat von knopperknopper schrieb:das wäre nur eine Rolle die ich spiele...



melden

Zu nett/lieb sein

13.02.2021 um 01:58
Ich denke wer zu nett und zu lieb ist wird irgendwann zur Selbstverständlichkeit. Auch wenn man immer verlässlich ist wird das gerne ausgenutzt. Eigentlich schade, wenn gute Charaktereigenschaften derart ausgesaugt werden, sodass man sich ändern möchte weil man nicht mehr der Mensch sein möchte, der immer alles erträgt, auf sich nimmt, zuhört etc.
Man muss lernen auch mal nein zu sagen und niemand muss immer lieb sein, man kann auch mal klare Kante zeigen.


2x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

13.02.2021 um 05:09
Mein bester Freund ist superlieb und nett, herzensgut kann man wirklich sagen und ungemein sozial eingestellt. Und ein liebvoller Vater von einem Kind mit Downsyndrom, für das er alles tun würde und sich niemals nur wegen dieser Behinderung gegen das Kind entschieden hätte. Er veurteilt im Stillen sogar solche Menschen, die nur deswegen abtreiben würden. Mein Freund ist gefühlt eine fast ausgestorbene Sorte Mensch. Er passt auch gar nicht in eine Ellbogengesellschaft.
So war er schon immer. Leider aber auch etwas schüchtern und wenig durchsetzungsfähig. Bin wirklich froh und dankbar ihn zu kennen. Solche Menschen sind wirklich selten.

Von diesem tollen Menschen kann ich mir sogar noch eine Scheibe abschneiden, denn in mir steckt leider auch ein Teufel und ein Egoist, wenn auch nur ein Kleiner. Also da, wo ich persönliche Vorteile für mich sehe, neige ich dazu diese auch auszunutzen. Bekomme allerdings je nach Fall auch schnell ein schlechtes Gewissen.


Der Mann von der Schwester meines besten Freundes ist das genaue Gegenteil meines besten Freundes. Überhaupt nicht nett. Egoistisch, sehr arrogant bzw. überheblich und macht sich auch gerne über Sozialschwächere in unserer Gesellschaft lustig und vernachlässigt Frau und Kind. Seine Ehe hält zwar, weil, Vermutung von mir, er jobbedingt Sicherheiten bieten kann, aber weiß ich aus erster Hand, dass oft genug die Fetzen fliegen und seine Frau leidet, sich das aber nicht anmerken lassen will.

Jobmäßig ist er aber mittlerweile wirklich ein großes Tier, zumindest in seinem Bereich und ich glaube ihm auch, wenn er sagt, dass man das nur schaffen kann, wenn man auf andere Menschen, wozu auch Kollegen zählen sowie auf moralische Werte und die Sozialgesetzgebung und Arbeitnehmerrechte, die uns nach seiner Meinung von unserer Linken Diktatur oftmals aufgezwängt werden, scheißt, keine Rücksicht nimmt. Nett und solidarisch könne er schließlich auch noch im Grabe sein, aber nicht im Leben, möchte man es zu Etwas bringen und sich viel leisten können und wo kein Kläger da auch kein Richter.
Er zieht bei Familienfeiern auch gerne meinen Freund, also den Zwillingsbruder seiner Frau, auf und rät ihm auch endlich mal so zu werden, möchte er es auf der Arbeit zu Etwas bringen.
Beide geraten auch regelmäßig politisch in Streit, da mein Freund genauso wie ich Mittelinks und der Mann seiner Schwester (neo)liberal eingestellt ist.

Damit hat er nicht ganz Unrecht, denn zu lieb und nett zu sein ist nach meiner Erfahrung wirklich nicht gerade karrierefördernd, je nach Bereich. Schleimen hingegen schon, aber das ist ja kein aufrichtiges Nett sein.

Persönlich könnte ich trotzdem nicht so sein, weil ich für einen guten Job oder für die Selbstständigkeit sowie für Geld und materiellen Besitz nicht alles tun würde und gewisse Grundprinzipien von mir auch niemals über Bord werfen würde.


Nach meiner Erfahrung sollte man auch in Beziehungen nicht zu lieb und nett sein. Ein kleines noch hinnehmbares Arschloch, worunter natürlich jeder etwas anderes versteht und viel Interpretationsspielrum bietet sowie eine dominante Ader machen einfach attraktiver und machen Mann auf lange Sicht interessant. Kommt aber auf den Typ Frau drauf an. Verallgemeinern sollte man also auch nicht.


3x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

13.02.2021 um 09:52
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Ich denke wer zu nett und zu lieb ist wird irgendwann zur Selbstverständlichkeit.
schon erlebt!

wir waren zwar nicht lieb, aber sehr nett. und als das dann mit der zeit etwas
erkaltete, wurden wir sogar unfreundlich bedacht und über dritte dumm angemacht.

seitdem hat sich's mit nett!

grundlegend!


melden

Zu nett/lieb sein

13.02.2021 um 10:02
@SchuhmannFu

Ja, das Erlebnis habe ich auch schon machen müssen. Auch das man blöd angemacht wird wenn man sich mal nicht zerreisst um für andere da zu sein oder wenn man mal, belegt mit eigenen Problemen, nicht zuhören kann wie schlecht es anderen geht.
Der Stempel "die is ja immer da" oder "die kümmert sich schon" ist sehr schnell aufgedrückt und es kann echt belastend sein, wenn man aufgrund der eigenen Freundlichkeit zur Schubkarre umfunktioniert wird.

Ich bin zwar immernoch nett und lieb, aber wähle mir dafür bestimmte Menschen um das weiter auszuleben. Und wenn ich merke das ich zur Selbstverständlichkeit werde, dann ziehe ich mich automatisch zurück und mache erstmal garnichts mehr.

Edit
Vereinfacht ausgedrückt : Mein nett sein muss man sich verdienen


1x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 14:18
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Ein kleines noch hinnehmbares Arschloch, worunter natürlich jeder etwas anderes versteht und viel Interpretationsspielrum bietet sowie eine dominante Ader machen einfach attraktiver und machen Mann auf lange Sicht interessant. Kommt aber auf den Typ Frau drauf an. Verallgemeinern sollte man also auch nicht.
nee ist klar, nicht verallgemeinern, aber Hauptsache, die Verallgemeinerung erst mal losgeworden, um sie dann einzuschränken, was die ganze Aussage dann ad absurdum führt.


melden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 15:32
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Vereinfacht ausgedrückt : Mein nett sein muss man sich verdienen
guter spruch!

:D

gefällt mir!


melden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 16:01
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Nach meiner Erfahrung sollte man auch in Beziehungen nicht zu lieb und nett sein. Ein kleines noch hinnehmbares Arschloch, worunter natürlich jeder etwas anderes versteht und viel Interpretationsspielrum bietet sowie eine dominante Ader machen einfach attraktiver und machen Mann auf lange Sicht interessant. Kommt aber auf den Typ Frau drauf an.
Ein hinnehmbares Arschloch zu sein macht mMn nicht attraktiver - im Gegenteil, es ist abstoßend und hat auch nichts mit Dominanz zu tun.
Ein dominantes Auftreten OHNE dabei Arschloch zu sein, das ist attraktiv. Zeigt nämlich das man sich trotz Höflichkeit und Nettigkeit nichts gefallen lässt.


1x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 16:15
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Ich denke wer zu nett und zu lieb ist wird irgendwann zur Selbstverständlichkeit. Auch wenn man immer verlässlich ist wird das gerne ausgenutzt.
Da muss ich dir zustimmen. Es wird dann immer erwartet, dass man freundlich, nett, die gute Seele ist und es wird sich ein Bild von jemanden zusammengesponnen was nicht der Realität entspricht. Ich habe das selbst erlebt und die Vorwürfe weil man nicht so ist wie andere glauben.

Ein gesundes Mittelmaß zu finden ist die beste Lösung, um nicht zum Schluss diesen Platz des Ausgenutzten einzunehmen.


1x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 16:42
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Ein dominantes Auftreten OHNE dabei Arschloch zu sein, das ist attraktiv.
äh, nein. Ich finde nicht. Dominanz ist unangebracht, selbstbewusst wäre das Wort, das ich benutzen würde.


melden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 16:47
@Tussinelda

Ja hast recht, selbstbewusst ist definitiv das bessere Wort und passender zu dem, was ich gemeint hatte. Danke :)
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Es wird dann immer erwartet, dass man freundlich, nett, die gute Seele ist und es wird sich ein Bild von jemanden zusammengesponnen was nicht der Realität entspricht
Ja und vorallem kann man dem Anspruch auch nicht immer gerecht werden - wenn jemand aber das Bild von einem hat, dann wird das erwartet und sobald man es mal nicht auf die Kette bekommt, kriegt man mehr Ansagen dafür als andere, die von Hause aus weniger nett sind. (oder Hilfsbereit)

Als Beispiel... Das Helfen bei Umzügen.
Als mein Freundeskreis noch größer was als er heute ist, standen viele Umzüge an bei denen man selbstverständlich geholfen hat. Irgendwann konnte ich einem Pärchen mal nicht helfen und das Gezeeter ging los "ach aber bei XY warst du dabei.. Und bei AB auch"
Man konnte auch sagen was man wollte, man war plötzlich der Arsch der nicht hilfsbereit ist.


melden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 16:54
@Foxy.Vapiano
Irgendwann ist man in dem Strudel drin wo man es keinem mehr recht machen kann. Darum ist ein Mittelmaß gut in dem nichts als selbstverständlich angenommen wird.


melden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 16:56
@Bumfuzzle

Ja, da gehen wir absolut konform.


melden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 20:52
Geht "zu nett" nicht einher mit mangelndem Selbstbewusstsein? Ist eine überbordende Hilfsbereitschaft nicht der Schrei nach Anerkennung und Aufmerksamkeit?
Natürlich leiden diese Menschen, aber eben nicht an dem "zu nett sein" sondern an dem mangelnden Selbstbewusstsein/Selbstwertgefühl.

Und genau das ist die Eingangspforte für Betrüger und Scharlatane, denn sie bedienen die Anerkennung und Aufmerksamkeit perfekt.

Ein normaler Freundeskreis ist schwierig da diese Menschen oft ihr Fähnchen immer in den Wind hängen, und eigentlich schätzt und liebt man Menschen mit Haltung.

Ein Patentrezept kenne ich auch nicht, aber am Selbstwertgefühl arbeiten. Auch für sich allein den Tisch schön decken etc... denn ich bin es mir wert. Richtige Profis können da sicher besser helfen.


1x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 21:18
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Geht "zu nett" nicht einher mit mangelndem Selbstbewusstsein
Das finde ich wiederum nicht, weil sich das nicht ausschließen muss. Selbstbewusste Menschen können gleichzeitig auch die nettesten Personen und das aufrichtig und nicht nur gespielt sein.
Wie oft das vor kommt, keine Ahnung, aber sie können. Für mich muss sich das nicht ausschließen.

Genauso können ja auch weniger selbstbewusste Menschen Arschlöcher sein. Also können überhaupt nicht nett sein.


1x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 21:33
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Das finde ich wiederum nicht, weil sich das nicht ausschließen muss
Keinesfalls schließt sich das aus ... es ging um die Leute die am zu nett sein leiden, die nicht nein sagen können.

Selbstbewusstsein hat ja nichts mit Charakter zu tun ...


1x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 21:45
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Keinesfalls schließt sich das aus ... es ging um die Leute die am zu nett sein leiden, die nicht nein sagen können.
Aso. Ja, bei denen sehe ich das auch schon eher.
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Selbstbewusstsein hat ja nichts mit Charakter zu tun
Das stimmt.

Allerdings ist Arroganz eine (negative) Charaktereigenschaft und alle arroganten Menschen sind selbstbewusst, würde ich mal behaupten. Ich denke diese Verallgemeinerung ist rein der Logik wegen zulässig.


Allerdings sind nicht alle selbstbewussten Menschen arrogant. Denn wie gesagt, können selbstbewusste Menschen auch super nett sein und muss sich überhaupt nicht ausschließen.


1x zitiertmelden

Zu nett/lieb sein

14.02.2021 um 21:54
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Allerdings sind nicht alle selbstbewussten Menschen arrogant. Denn wie gesagt, können selbstbewusste Menschen auch super nett sein und muss sich überhaupt nicht ausschließen.
Genau ... wenn ich mal aus dem Nähkästchen plaudern darf, manchmal setzt man auch bewusst ein wenig Arroganz ein um nicht behelligt zu werden. Man schauspielert ... bei mir ohne Lockdown werktags von 8 - 18 Uhr ... danach ist sie einfach in der Schublade und wird nur zu besonderen Zwecken aktiviert.

Natürlich gibt es Menschen die von Natur aus zu viel Selbstbewusstsein haben, sie halten sich für unfehlbar, für das hellste Kerzchen auf der Torte und in Wahrheit glimmen sie nur. Das sind die ätzenden Arroganten :-)

Wie bei allem, das gesunde Mittelmaß ist am coolsten :-)


1x zitiertmelden