Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Umschulung / Eure Erfahrungen

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Umschulung

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 09:06
Hallo zusammen!

Ich habe die Möglichkeit eine schulische Umschulung zu machen ( Kauffrau für Büromenagment) gefördert durch die Arbeitsagentur. Am Ende hätte ich den IHK Abschluss . Ich möchte mit dreißig noch unbedingt eine Ausbildung machen um meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Ich hätte da große Lust zu und aus gesundheitlichen Gründen wäre es besser für mich beim sitzen zu arbeiten.

Ich habe sehr viele Bewerbungen an Ausbildungsbetriebe geschickt. Laut Vermittlerin für die Umschulung hätte ich keine Chance eine normale Ausbildung zu machen da über 25 jährige immer aussortiert werden würden und ich durch meine bisherige Berufserfahrung zu überqualifiziert sei. Und die Betriebe müssten bei älteren Azubis was draufzahlen und desswegen hätte ich auch keine Chance.

Ich habe öfter gelesen, dass viele auch nach der Umschulung arbeitslos sind. Das die Umschulung durch die fehlende Praxiserfahrung kein gutes Ansehen hat? Mir wurde zwar gesagt,dass es sehr viel Nachfrage in den Beruf gebe aber ich würde gerne eine zweite Meinung einholen. Natürlich ist es immer gut sich weiterzubilden. Es soll sich aber natürlich lohnen. Wenn ich danach trotzdem keinen Job in dem Beruf bekomme weil es keinen guten Ruf hat wäre es sehr ärgerlich.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 09:21
Yen
schrieb:
Laut Vermittlerin für die Umschulung hätte ich keine Chance eine normale Ausbildung zu machen da über 25 jährige immer aussortiert werden würden
Ich weiß nicht, ob man das so pauschal sagen kann. Ich denke, es kommt immer auf die Firma an, die ausbildet. Ich habe damals mein Studium abgebrochen und mir mit 22 eine Ausbildungsstelle gesucht. Im direkten Vergleich zu anderen Azubis war ich mit meinen 22 Jahren auch schon "alt". Die Firma, bei der ich meine Ausbildung gemacht habe, hat damals aber gezielt nach "älteren" Azubis gesucht. Ich würde einfach mein Glück versuchen, allerdings musst du bedenken, dass es Kauffrauen für Büromanagement wie Sand am Meer gibt. Wenn du dich nach der Ausbildung für eine Stelle bewirbst, kannst du davon ausgehen, dass du sehr viele Konkurrenten haben wirst.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 09:40
@Sleepingtime

Ich denke es gibt auch einen Unterschied ob 22 oder 30. Mir wurde nur gesagt dass ältere Bewerber über 25 abgelehnt werden weil die Firma draufzahlen muss. Es wäre natürlich nicht sinnvoll eine Umschulung zu machen und dann kaum Chancen zu haben.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 10:13
Yen
schrieb:
Ich denke es gibt auch einen Unterschied ob 22 oder 30. Mir wurde nur gesagt dass ältere Bewerber über 25 abgelehnt werden weil die Firma draufzahlen muss. Es wäre natürlich nicht sinnvoll eine Umschulung zu machen und dann kaum Chancen zu haben.
In dem Betrieb wo ich Arbeite sind über die Hälfte der Azubis Studienabbrecher und ü30.
Es geht alles.
(Bin selbst Azubi dort)

Und abgesehen davon: Ein Betrieb zahlt bei Azubis IMMER drauf. Egal wie alt die sind. Außer sie sind Ausbeuter.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 10:47
@Nerok

Es wurde mir in der Beratung so rübergebracht,dass ich überhaupt keine Chancen hätte eine betriebliche Ausbildungsstelle zu finden. Könnte es sein das sie mich in die Umschulung schicken möchte weil sie davon profitiert? Laut ihr hätten die Betriebe nur Nachteile wenn sie eine 30 jährige Ausbilden die Berufserfahrung in einem anderen Beruf gesammelt haben weil man überqualifiziert ist.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 10:54
Yen
schrieb:
Könnte es sein das sie mich in die Umschulung schicken möchte weil sie davon profitiert? Laut ihr hätten die Betriebe nur Nachteile wenn sie eine 30 jährige Ausbilden die Berufserfahrung in einem anderen Beruf gesammelt haben weil man überqualifiziert ist.
Das vermute ich mal. Ich wüsste nicht, welche Nachteile eine Firma dadurch haben sollte :ask: Die müssen dich ja deswegen nicht besser bezahlen, du bekommst ja trotzdem deine normale Ausbildungsvergütung, egal welche Qualifikationen du hast.
Du hast ja geschrieben, dass du einige Bewerbungen rausgeschickt hast, ich würde einfach abwarten was dabei rauskommt, dann siehst du ja eine erste Tendenz. Wobei ich mich von eventuellen Absagen auch nicht entmutigen lassen würde, gerade in den kaufmännischen Berufen ist die Konkurrenz groß, da machen oft nur winzige Details den Unterschied.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 10:59
Yen
schrieb:
Es wurde mir in der Beratung so rübergebracht,dass ich überhaupt keine Chancen hätte eine betriebliche Ausbildungsstelle zu finden.
Das ist absoluter Schwachsinn. Da hat die gute Dame dich veräppelt. Warum auch immer sie das getan hat.
Yen
schrieb:
Laut ihr hätten die Betriebe nur Nachteile wenn sie eine 30 jährige Ausbilden die Berufserfahrung in einem anderen Beruf gesammelt haben weil man überqualifiziert ist.
Es gibt für den Betrieb faktisch überhaupt keine Nachteile. Zumindest sind mir keine Bekannt.
Kann natürlich sein das bei Tarifgebundenheit das Azubigehalt marginal höher sein muss wenn jemand "Überqualifiziert" und älter ist.
Aber da weiß ich nichts genaues.

Unser Betrieb hat sogar ältere Azubis lieber weil die Zitat: "In dem Alter wissen was sie wollen" und generell "Pflegeleichter" weil selbstständiger sind.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 11:37
Es hieß auch das ich mit dem Ausbildungsgehalt keinerlei finanzielle Hilfe bekommen würde. Bei einer Umschulung gäbe es wohl ALG 1.Aber aufstockend ALG 2 kann man doch auch während einer Ausbildung beantragen oder nicht?



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 12:08
Yen
schrieb:
Ich habe sehr viele Bewerbungen an Ausbildungsbetriebe geschickt. Laut Vermittlerin für die Umschulung hätte ich keine Chance eine normale Ausbildung zu machen da über 25 jährige immer aussortiert werden würden und ich durch meine bisherige Berufserfahrung zu überqualifiziert sei.
Das stimmt nicht, mein Bruder hat mit 29 noch ne Ausbildung ( techn. Pruktdesigner) gemacht, gezahlt wurde normale Azubigehalt, trotz das er zuvor ne andere Ausbildung hatte u. ein abgebr. Studium.
Die Firma hat wohl sogar gerne " gescheiterte " Studenten genommen, da sie schon Vorwissen und was Lebenserfahrung hatten.

Auch in meiner Erz. Ausbildung gab es einige über 25.....

Und n Bekannter ist auch 32 u hängt im letzten Jahr zur Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Ich hab hier eher das Gefühl der Vermittlerin geht es drum, die Maßnahme voll zu bekommen.
Sleepingtime
schrieb:
nmusst du bedenken, dass es Kauffrauen für Büromanagement wie Sand am Meer gibt
Seh ich genauso. Würde schauen wv da arbeitslos sind. Und ob man sich evtl. da weiter qualifizieren kann.
Yen
schrieb:
hieß auch das ich mit dem Ausbildungsgehalt keinerlei finanzielle Hilfe bekommen würde. Bei einer Umschulung gäbe es wohl ALG 1.Aber aufstockend ALG 2 kann man doch auch während einer Ausbildung beantragen oder nicht?
Ich würde als erstes mal schauen ob BAB in Frage kommt, ansonsten , wie es mit Wohngeld ausschaut u. mich ansonsten schriftlich (!!) oder mit einem Beistandd beraten lassen ob Alg 2 aufstockend in Betracht kommt.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 12:22
Renasia
schrieb:
Ich würde als erstes mal schauen ob BAB in Frage kommt, ansonsten , wie es mit Wohngeld ausschaut u. mich ansonsten schriftlich (!!) oder mit einem Beistandd beraten lassen ob Alg 2 aufstockend in Betracht kommt.
Exakt. Als allererstes BAB. (Das bekomme ich z.B.)
Allerdings muss erwähnt werden das BAB generell nur für die erste Berufsausbildung bewilligt wird...außer es gibt sehr gute Gründe wie du kannst deinen ersten Ausbildungsberuf aufgrund von körperlichen Einschränkungen nicht mehr ausführen.

Wenn kein BAB dann Wohngeld. (Das bekommt man eigentlich immer wenn man durchs Raster fällt).



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 12:48
@Nerok

Ich hab das dumpfe Gefühl , das die SB den Kurs vollkommen muss.

Wichtig wäre deswegen auch, das TE in Zukunft n Beistandmit zum Gespräch nähme, einfach damit jmd. bezeugen kann was lm Gespräch gesagt wurde.
Oft wird sowas dann nämlich schon nicht geäußert.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 15:35
Ich bin sehr verunsichert.Bei dem Termin hatte ich das Gefühl endlich eine Perspektive zu haben aber im Nachhinein bin ich entmutigt. Wenn man eine Umschulung /Ausbildung erst mit 30 macht hat man da überhaupt Chancen eine Anstellung zu bekommen? Andere Bewerber haben in dem alter schon jahrelange Berufserfahrung. Ich denke in Berufen wie zB Pfleger wird man direkt eine Stelle finden. Aber wie hier bereits erwähnt, Bürokaufleute gibt es sehr viele. Aber ich möchte noch was anständiges Lernen und mir ein gutes Leben aufbauen.Das geht mit Mindestlohn nicht. Fühle mich von der Vermittlerin angelogen. Das nächste mal nehme ich jemanden mit.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 15:44
@Yen

Also mein Bruder konnte nach der Ausbildung im Betrieb anfangen, nachdem er dann gekündigt hat, hat er nach ca 3 Mon ne neue Stelle.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 15:47
Ich habe 2014 mit 44 Jahren noch eine Umschulung zum Bürokaufmann von der DRV genehmigt bekommen.
Es war aber eine rein schulische Umschulung über 2 Jahre.
Ich persönlich hätte auch keine betriebliche Umschulung gemacht, weil ich mit 44 Jahren nicht mehr in einer Berufsschule sitzen wollte.

Ich kam aus dem Handwerk, und konnte wegen einer Berufserkrankung den erst erlernten Beruf nicht mehr ausüben.
Ich hatte natürlich Bedenken, da mein letzter Schulbesuch (Berufsschule) 1991 stattfand.

Aber es lief wieder erwarten prima während der Umschulung.
Mir persönlich viel das lernen viel leichter, vielleicht auch, weil ich mich im fortgeschrittenen Alter mehr aufs wesentliche konzentriert habe.

Ich habe 2016 dann die Abschlussprüfung vor der IHK mit einer guten 2 bestanden.

Gearbeitet habe ich als Bürokaufmann aber nicht mehr, da andere Krankheiten dazu kamen, so dass ich in diesem Beruf auch nicht mehr arbeiten kann.

Was ich aber sagen will, man kann es schaffe, auch wen man älter ist.

Was ich aber auch sagen muss, alle anderen 14 Personen die mit mir die Umschulung gemacht haben, niemand von denen hat eine Vollzeitstelle bekommen.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 15:51
Bin auch "Spät-Azubi" :D Mit 30 nochmal ne Ausbildung Fachinformatiker nach einem längeren Studium was dann abgebrochen wurde.
Bin noch in meinem "Ausbildungsbetrieb" (is ne Uni) angestellt. und habe jetzt grade mal die 3 Jahre Berufserfahrung voll, also halt die Zeit nach der Ausbildung.

Also möglich ist es in jedem Fall, kommt halt sehr auf den Betrieb an. Der IHK ist es am egal. Sie stellt nur den Rahmen bereit und führt die Prüfungen durch. Umschuldung kam ja bei mir nicht in Frage da ich ja überhaupt noch keinen Abschluss hatte.

ich würde es also erst mit einer richtigen Ausbildung versuchen.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 16:03
Ratloser
schrieb:
Was ich aber auch sagen muss, alle anderen 14 Personen die mit mir die Umschulung gemacht haben, niemand von denen hat eine Vollzeitstelle bekommen.
Genau das habe ich öfter gelesen. Wenn es am Ende zu nichts führt und man vlt wieder auf andere Jobs ausweichen muss ist das doch Mist.

@knopper
Ich habe bis jetzt keine Ausbildung Abgeschlossen aber laut der Vermittlerin geht eine Umschulung trotzdem . Aber sie hat auch andere Dinge gesagt die anscheinend Unsinn sind ... So von wegen : Hör auf zu träumen mit 30 wird dich niemand als Azubi einstellen weil niemand für dich extra bezahlen will und bei der momentanen Lage und den jüngeren Konkurrenten hast du niemals eine Chance.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 16:10
Yen
schrieb:
Ich habe bis jetzt keine Ausbildung Abgeschlossen aber laut der Vermittlerin geht eine Umschulung trotzdem
Ich war immer der Meinung, man bräuchte eine abgeschlossene Berufsausbildung bevor eine Umschulung in Frage kommt :ask: zumindest klingt das für mich logisch, denn was sollte umgeschult werden, wenn man vorher keinen Beruf erlernt hat :ask:
Ganz ehrlich? Ich würde an deiner Stelle vielleicht auch mal nachfragen, ob du deine Vermittlerin gegen jemand kompetentes austauschen darfst.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 16:14
@Sleepingtime
Die Adresse der Vermittlung wurde mir von einem Bekannten gegeben und wird von einem Ehepaar geführt. Vlt sollte ich mit meiner Sachbearbeiterin bei der Arbeitsagentur reden. Bei der Adresse habe ich das Gefühl,sie wollen nur vermitteln .



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 16:15
@Yen
Yen
schrieb:
Ich habe bis jetzt keine Ausbildung Abgeschlossen aber laut der Vermittlerin geht eine Umschulung trotzdem . Aber sie hat auch andere Dinge gesagt die anscheinend Unsinn sind ... So von wegen : Hör auf zu träumen mit 30 wird dich niemand als Azubi einstellen weil niemand für dich extra bezahlen will und bei der momentanen Lage und den jüngeren Konkurrenten hast du niemals eine Chance.
Da du noch keine Ausbildung abgeschlossen hast würdest du 100% BAB bekommen also wäre Geldtechnisch auch alles gesichert.

Die gute Dame sollte selbst noch mal Schulungen besuchen bei soviel Blödsinn den sie redet.



melden

Umschulung / Eure Erfahrungen

01.07.2020 um 16:16
Yen
schrieb:
Die Adresse der Vermittlung wurde mir von einem Bekannten gegeben und wird von einem Ehepaar geführt. Vlt sollte ich mit meiner Sachbearbeiterin bei der Arbeitsagentur reden. Bei der Adresse habe ich das Gefühl,sie wollen nur vermitteln .
Achsooooo ich dachte die ganze Zeit, du würdest von Arbeitsagenturmitarbeitern reden oO Ja dann würde ich auf jeden Fall dort nachfragen. Die anderen wollen nur Geld mit dir verdienen, logisch, dass die dir iwas zu ihrem Vorteil andrehen wollen.



melden