Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

47 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Tod, Gedanke ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
bantu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 13:24
Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

Sollte es ein Leben nach dem Tod geben, tritt er vielleicht folgendermaßen ein.
Ich glaube, dem menschlichen Körper ist sein Sterben bewusst, unmittelbar bevor der Tod eintritt.
In diesem Moment wird der Körper und Geist seinen letzten, intensiven bedeutungsvollsten Gedanken starten.

Dieser Gedanke, sei er auch nur ein winziger Augenblick in der alten Welt, wird eine neue Welt erschaffen, in der man ein neues Leben lebt, welches man sich in seinem alten Leben, ohne es zu bemerken, erschafft hat.

Wird das Leben ins unendliche gestreckt?
Wie viele Leben werden folgen?

Eine weitere Theorie sieht ähnlich aus.

Unmittelbar vor dem Tod wird die Vorstellung intensiv, die man sich sein leben lang für den Moment des Sterbens bereit gelegt hat. Sein eigener "Himmel".
Diese Vorstellung, die nur eine Sekunde andauert, wird scheinbar unendlich.

Eines ist klar, der letzte Gedanke ist unendlich, also wähle ich ihn gut. Er richtet zwischen Himmel und Hölle, entscheidet die Reinkarnation.


melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 13:32
Meine Freundin ist Krankenschwester, sie berichtet mir oft davon das alte Menschen wissen das sie in der gleichen Nacht noch sterben, und sich dann verabschieden.
Dabei sind sie relativ fröhlich, garnicht betrübt.

Wäre ja ein schöner Gedanke irgendwann zu wissen so gleich sterbe ich aber gleichzeitig wird man aufgeklärt was danach passiert ( von wem auch immer )

Nur was ist mit den Menschen die Spontan bei Mord, Unfall usw, sterben? Die wissen denke ich nicht das sie sterben



WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 13:34
Beide Theorien machen irgendwie keinen Sinn.

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451
(Ray Bradbury)



melden
bantu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 13:37
mit kurz vor dem tod meine ich ganz ganz kurz vor dem tod.so quasi den letzte herzschlag.

bsp.: -der moment in dem die kugel in den kopf eindringt
-das auto gegen die wand prallt

die letzte 1/100 sec


melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 13:38
Klingt ja alles recht nett, aber warum sollte das so sein?

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451
(Ray Bradbury)



melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 13:45
wie kommst du auf deine Theorie zu glauben das man es in der letzten sekunde weiß?

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 13:49
Ich würde euch gerne einen Text präsentieren...

Ich habe immer danach gestrebt, mich zu einem besseren, höheren Menschen weiterzuentwickeln. Als ich bereits nicht mehr daran glaubte, fand ich das, was ich stets gesucht hatte: Shri Mataji Nirmala Devi, die in dieser Welt den Namen Mrs. Nirmala Srivastava trägt - die Begründerin von Sahaja Yoga.

Sie hat die Fähigkeit, spontan die Selbstverwirklichung zu geben, indem sie diese göttliche Kraft erweckt, die jedem Lebewesen seit Beginn der Schöpfung als Spiegelbild der Urkraft des Universums, der Adi Shakti, innewohnt. Diese "göttliche Kraft"zu erwecken haben alle grossen Weltreligionen zum Ziel und gaben ihr viele Namen: Kundalini (indische Tradition), Heiliger Geist (Christliche Tradition), Ru (Islam), Matreya (Buddhismus), Tao (Chinesische Tradition), etc.

Sie ist , die uns Moksha (Befreiung von Geburt und Tod) gibt, uns ins Nirvana führt oder die Erlösung zuteil werden läßt. Alle diese grossen Inkarnationen, die der Ursprung für die Weltreligionen sind haben auch ihren Sitz in unserem subtilen System, den Chakren. All diese Inkarnationen sind erschienen, um die Evolution, wenn sie drohte vom zentralen Weg abzuweichen, wieder in die richtige Richtung zu lenken.

Doch jetzt ist die Menschheit an einem Punkt angelangt, wo sie ein kollektives Bewusstsein erreicht hat und diese Kundalini en masse erweckt werden kann. So wie jede Kerze eine andere Kerze erleuchten kann, so kann jeder, dessen Kundalini einmal zum Sahasrara aufgestiegen ist, diese göttliche Kraft bei jedem anderen erwecken. Sie wird fühlbar als sanfter, kühler Hauch, als Hauch Gottes, der über unsere Handflächen streicht und am Scheitel (Fontanelle) durch dringt und uns
mit dem Paramatman, dem grossen göttlichen Überbewußtsein verbindet.

Sie entzündet in unserem Herzen, das der Sitz des Atman ist, eine stille Freude in unserem Nabhi Zufriedenheit, in unserem Mooladhara die kindliche Unschuld, in unserem Swadistan das reine Wissen, in unserem Visshuddi das kollektive Bewußtsein und in unserem Agnya die Freiheit von Gedanken. Sie gibt uns ein Licht in die Hand, unsere eigenen Schwächen zu sehen und ist gleichsam der Schlüssel zu Sat - Chit - Ananda. Dem absoluten Wissen, dem höchsten Bewußtsein und der absoluten Freude.

Kollektives Bewußtsein heißt, wir nehmen wahr, daß wir ein Tropfen im grossen Ozean sind, wir nehmen unsere Umwelt in unserem subtilen System wahr, so wie wir uns selbst wahrnehmen können.

Alles, was man dazu tun muß ist Shri Mataji in unserem Herzen zu bitten, diese göttliche Kraft in uns zu erwecken , uns vor ihr Bild zu setzen und zu meditieren. Sahaja Yoga ist ein kollektives Yoga, das bedeutet, um der Ozean zu werden, muß der Tropfen das Bewußtsein verlieren, daß er ein Tropfen ist, sondern ein Teil des ganzen Ozeans. In gemeinsamen meditationen sind wir stärker, denn so kann unsere individuellen Kundalini ihre wahre Kraft entfalten. Die Stärke des einen hilft die Schwäche des anderen zu korrigieren, außerdem erfährt man das Bedürfnis diese Freude mit anderen zu teilen.


It's not that you're dreaming. You are a dream. [...]
Maybe you are the dream that will end our dreaming at last.



melden
bantu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:00
Warum sollte es nicht so sein?
ich hab mich gefragt wie na tod erlebnisse funktionieren und wie man sich ein leben nach dem tod ohne religion erklären kann.
da man im schaf auch allerhand welten besucht und leben lebt ,dachte ich mir diese mischung zwischen unterbewußtsein und traum passt mir ganz gut.
für mich ist das die logischte erklärung für was nach dem tod passiert.

die leute die meinen es wäre dann nichts mehr müssten mir dann sagen können was "nichts" ist.
man selbst kann nichts ja nicht erleben und deswegen ist der letzte gedanke scheinbar unendlich.

ich hoffe ihr könnt was damit anfangen


melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:04
Nur weil die Menschen sich ein Nichts nicht vorstellen können, heisst das noch lange nicht das es ein Leben nach dem Tod gibt.

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451
(Ray Bradbury)



melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:05
egal was uns nach dem tod erwartet...es kann nur besser sein als die heuteige welt

>rth

DEINE MACHT REICHST DU UNS DURCH DEINE HAND
DIESE VERBINDET UNS WIE EIN HEILIGES BAND
WIR WATEN DURCH EIN MEER VON BLUT
GIB UNS DAFÜR KRAFT UND MUT



melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:06
Wieder so ein Dauerdepressiver...

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451
(Ray Bradbury)



melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:08
öhm eigentlcih nciht fenris.....ist nur ne persöhliche feststellung die auf geshcehnisse in der vergangenheit beruhen

DEINE MACHT REICHST DU UNS DURCH DEINE HAND
DIESE VERBINDET UNS WIE EIN HEILIGES BAND
WIR WATEN DURCH EIN MEER VON BLUT
GIB UNS DAFÜR KRAFT UND MUT



melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:14
Aha

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451
(Ray Bradbury)



melden
bantu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:31
@ fenris

du hast mich wohl nich ganz verstanden.
meine theorien gehen davon aus das es kein leben nach dem tod gibt.
sondern das es eine einbildung quasi ist.


melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:33
Die unendlich lange dauert?
Eher unwahrscheinlich.

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451
(Ray Bradbury)



melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:34
@Fenris,

Weißt du was unendlichkeit ist? Unendlichkeit ist in jedem Moment, jeder Sekunde. Du willst nicht sehen, also wirst du es auch wohl nie, wenn du deine arrogante Haltung nicht ablegst.

Gruss

It's not that you're dreaming. You are a dream. [...]
Maybe you are the dream that will end our dreaming at last.



melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:34
Meine Sicht/Erfahrung:

Dieses Leben ist eine Aufmerksamkeit unseres Bewusstseins - eine von vielen gleichzeitigen. Der Tod ist nur ein Wenden dieser Aufmerksamkeit auf andere Bereiche, die wir frei wählen. Es gibt kein Nichts danach, denn es gibt noch nicht einmal ein "danach". Wir als Bewusstsein bestimmen stets frei über unsere Aufmerksamkeit. Der Gedanke, den wir in den letzten Sekunden hegen hat darauf keinen Einfluss und auch nicht auf "Himmel" oder "Hölle", weil es soetwas nur in der menschlichen Definition gibt.

Das einzige kosmische Gesetz, das es gibt, ist, dass es kein Gesetz gibt, und das einzig absolute, das es gibt, ist, dass es nichts absolutes gibt!


melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:45
Link: www.wondertimes.de (extern) (Archiv-Version vom 08.03.2005)

....

klick the link und schaut euch den text an .. alles ist nur eine frage des blickwinkels ...


...auch zum thema religionen ... der blickwinkel entscheidet alleine wie man etwas sieht ..

------

Die sechs Blinden und der Elefant
Da ist ein Elefant. Da sind sechs Blinde. Still steht er da, der Elefant. Und die sechs Blinden nähern sich, vorsichtigen Schrittes. Sie wollen ihn kennen lernen, den Elefanten. Ganz ruhig steht er da.

Und die Blinden beginnen ihn zu befühlen. Jeder an einer anderen Stelle. Ja, einer steigt sogar auf seinen Rücken.

Und danach kommen sie zusammen. Sie sitzen im Kreis. Sie erzählen. Jeder denkt, ich kenne ihn jetzt, den Elefanten.

"Wie ein großer Korb sieht er aus", sagt der erste. Er hat den Bauch betastet. "Er ist wie eine große Säule", sagt der zweite. Er hat ein Bein betastet.

"Wie ein riesiger Fächer ist er", sagt der dritte. Er hat ein Ohr befühlt. "Er ist wie ein dicker Strick", sagt der vierte. Er berührte seinen Schwanz.

"Er ist wie eine große Röhre", sagt der fünfte. Er tastete den Rüssel ab. Und der sechste, der auf seinen Rücken saß, meint: "Er ist wie ein riesiger Berg."

So hat jeder den Elefanten anders erfahren. Und jeder denkt, er kennt ihn ganz. Dabei kennt er nur einen Teil von ihm. Und doch ist er da, der ganze Elefant.

So ist es mit den Religionen und mit Gott. Jede Religion kennt nur einen Teil von ihm. Jede kennt etwas anderes. Und doch ist er da, der eine Gott .- Für alle. Alles umfasst er, die Menschen, die Welt. Er ist derselbe Gott für alle.

-----------------

There are no stupid questions. Just stupid people.
Posten bis der Arzt kommt!
*schau mich nicht so an ich bin auch nur eine signatur*



melden

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 14:48
@prayer
Wenn dir nichts schlaueres einfällt als mich zu beleidigen, und zu behaupten jede Sekunde sei unendlich lang, dann halt lieber deinen Mund.

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451
(Ray Bradbury)



melden
bantu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 15:04
@Fenris

Wenn man seine Unwissenheit verbirgt, kriegt man keine Schläge und lernt nie etwas dazu. Aus Fahrenheit 451

drisch drasch.das war wohl nur n kleiner klaps von prayer.
nimms doch so schwer^^


melden
bantu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod - ein schöner Gedanke

05.06.2005 um 15:05
ich mein natürlich nimms NICHT so schwer


melden