Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gespräch, Unterhalten
Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

20.07.2020 um 16:46
Ich glaube, vielen geht es darum überhaupt etwas zu sagen, denn schweigende Stille ist unangenehm. Man will nicht mit jedem über private oder tiefgründige Themen sprechen. Da kann dann schon mal schnell peinliches Schweigen entstehen und man greift zum sinnlosen Smalltalk.

Ich bin in der Hinsicht einfach ein A*sch. Wenn ich merke, dass ich mit jemandem nichts zu reden habe, rede ich nicht oder eben kaum. Es steht dann jedem frei zu gehen.

Diese üblichen Fragen wie : "Wie gehts dir?" oder " Was machst du so? " etc. sind in vielen Fällen sowieso nicht aufrichtig, da steckt oft kein wirkliches Interesse hinter. Das ist die Art von Gespräch, wo ich mich kaum drauf einlasse und welches ich selbst auch nicht anfange, weil ich gar keinen Bock auf sowas habe und mir meine Zeit dafür zu schade ist.
Mila_
schrieb:
Ich hasse es mit Menschen reden zu müssen 🤮 das stresst mich extrem. Natürlich denken die ich bin unhöflich und muffelig, aber das kommt mir zugute weil ich dann nicht mehr angesprochen werde 😊👍🏻
Ich bin da ähnlich, nur hasse ich es nicht mit Menschen reden zu müssen, ich bin einfach nur eher die stille Beobachterin und Zuhörerin, davon profitiere ich in der Regel einfach mehr, außer es entwickelt sich wirklich mal ein gutes Gespräch, dann kann ich auch reden wie ein Wasserfall. :)


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

20.07.2020 um 18:34
Stonechen
schrieb:
Ich empfinde die Stille sehr angenehm und unangenehm ist sie mir auch nicht.
Geht mir genauso.
Stonechen
schrieb:
Mit den richtigen Menschen kann auch gemeinsam Schweigen unendlich wohltuend sein.
Ja schau, die muss man aber erstmal finden, sie sind sowas wie kleine ungeschliffene Rohdiamanten und wer sie gefunden hat, hat wirklich einen Schatz inne, den heißt es gut festzuhalten, er ist unermesslich viel wert.

Ich hab leider nur eine Freundin, meine beste Freundin, mit der ich so verfahren kann, oftmals sitzen wir am Strand oder so nebeneinander zu träumen vor uns hin, da brauch es einfach keine Worte.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

20.07.2020 um 18:48
Schweigend Stille kann wirklich sehr angenehm sein, besonders in der Öffentlichkeit.

Befindet man sich gelegentlich an einem Imbiss Stand, wo sich jeder an den Tisch dazugesellen kann habe ich 2 Sorten Von Mensch erlebt:

1. So mancher Fussbalfan, der gefühlte 30 Minuten einen von seiner Lieblingsmannschaft vollreded.

2. Wildfremden Person, welche plötzlich über sämtliche mehr als privaten Dinge reded und nicht aufhört. Musste mir schon Dinge anhören, welche mich von einer unbekannten Person nichts angehen und ich auch nicht wissen wollen würde weil mich sowas nicht interessiert.


Woran liegt das manche ihre privatesten Dinge in der Öffentlichkeit preisgeben? Dinge die man nur einem besten Freund, Eltern wissen lässt.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

20.07.2020 um 21:40
Bergsportler
schrieb:
Befindet man sich gelegentlich an einem Imbiss Stand, wo sich jeder an den Tisch dazugesellen kann habe ich 2 Sorten Von Mensch erlebt:
Ich weiß nicht wie es anderen Frauen geht, jedoch hatte ich immer in der Warteschlange bei den Damentoiletten meist die besten Gespräche mit Fremden. :D Unabhängig dessen ob im Club oder bei McDonalds. Da verquatschte man sich schon mal und erfuhr einiges über sein Gegenüber (manchmal muss Frau echt lange warten).

Sowas finde ich zB sehr erfrischend, man kennt sich überhaupt nicht und führt dennoch ein sehr interessantes Gespräch.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

20.07.2020 um 22:53
Frauen sind ja durchaus auch die kommunikativeren Wesen...

Ich empfinde Gesprächsfreudigkeit in der modernen Kommunikationswelt ziemlich kontrovers...da hat man die Schnatterinchen, die eher Wortkargen, oder die Selbstdarsteller....Kommuniktation per se, sehe ich eher heutzutage hauptsächlich in Selbstdarstellung und der Zeit und damit einhergehend die Aufmerksamkeit, die jemand für einen anderen Menschen aufwendet. Ob man das bewerten und abwägen sollte, weiss ich nicht.

Heutzutage bewertet man ja Zuneigung schon in, er/sie/es hat mir nicht binnen 5 min geantwortet...Bullshit. Aber man merkt, wenn ein Mensch wirklich Interesse hat, oder ob es nur reiner Smalltalk ist.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

21.07.2020 um 21:25
Karikatur
schrieb:
Frauen sind ja durchaus auch die kommunikativeren Wesen...
Aus meinem persönlichem Umfeld kann ich das nicht bestätigen. Ich kenne auch viele Frauen die nicht so viel reden und aus sich herauskommen und viele Männer die Stundenlang reden können, wenn man sie lässt. Ich denke das ist keine Frage des Geschlechts.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

22.07.2020 um 02:18
Man sagt ja auch norddeutsche würden weniger reden, als zb Leute aus dem Rheinland, kann ich auch nicht unbeding bestätigen, wie seht ihr das?
Ich bin meist auch vorsichtig zurückhaltend und geh sozusagen erstmal auf Tuchfühlung, wenn ich mich dann sicherer fühle, werde ich auch offener.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

22.07.2020 um 04:22
Renasia
schrieb:
Man sagt ja auch norddeutsche würden weniger reden, als zb Leute aus dem Rheinland, kann ich auch nicht unbeding bestätigen, wie seht ihr das?
Daa ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen alsi scheint an diesee Aussage nicht viel dran zu sein


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

22.07.2020 um 06:04
Renasia
schrieb:
Man sagt ja auch norddeutsche würden weniger reden, als zb Leute aus dem Rheinland, kann ich auch nicht unbeding bestätigen, wie seht ihr das?
Dann solltest du mal meine Familie kennen lernen, die zum größten Teil aus Norddeutschland stammt bzw. dort wohnt. Da wirst du kein Wort dazwischen bekommen, wenn da einige anfangen zu erzählen und das nicht nur untereinander.
Mein Vater z.B. war immer ein sehr großer Unterhalter, egal wo er war und mit wem er sprach.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

22.07.2020 um 06:21
Malihülya
schrieb:
Ich bin in der Hinsicht einfach ein A*sch. Wenn ich merke, dass ich mit jemandem nichts zu reden habe, rede ich nicht oder eben kaum. Es steht dann jedem frei zu gehen.

Diese üblichen Fragen wie : "Wie gehts dir?" oder " Was machst du so? " etc. sind in vielen Fällen sowieso nicht aufrichtig, da steckt oft kein wirkliches Interesse hinter. Das ist die Art von Gespräch, wo ich mich kaum drauf einlasse und welches ich selbst auch nicht anfange, weil ich gar keinen Bock auf sowas habe und mir meine Zeit dafür zu schade ist.
So ticke ich auch. Ich bin generell eher still, aber wenn ich mich unterhalten mag oder etwas erzählen möchte, dann tue ich das auch. Aber ich rede nicht einfach drauf los, nur um etwa sagen zu müssen bzw. zu wollen.
Anders herum komme ich auch sehr gut damit klar, wenn von der anderen Seite nichts kommt. Ich kann mich nicht daran erinnern jemanden mal aufgefordert zu haben, dass er etwas sagen soll. Ich selbst mache dann dicht und dann kommt erst recht nichts mehr von mir. Wobei ich solche Situationen eher aus meiner Kindheit (ich war schon ein stilles Kind) und Jugendzeit kenne. Heutzutage darf ich anscheinend schweigsam sein, vielleicht sind ja auch einige Mitmenschen froh, wenn ich nichts sage^^

Wenn ich jemanden frage wie es ihm geht, dann ist das ernst gemeint und keine Floskel und ich frage das meist auch nur, wenn ich den Eindruck habe, dass es jemanden nicht gut geht und ich das Gefühl habe, irgendwie helfen zu können und sei es"nur" zuzuhören.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

24.07.2020 um 22:47
Ldex97
schrieb am 21.07.2020:
Aus meinem persönlichem Umfeld kann ich das nicht bestätigen. Ich kenne auch viele Frauen die nicht so viel reden und aus sich herauskommen und viele Männer die Stundenlang reden können, wenn man sie lässt. Ich denke das ist keine Frage des Geschlechts.
Und ich kenne Leute, die Ketter rauchen und über 90 geworden sind. Trotzdem ist Rauchen giftig. Herausgegriffene Einzelfälle ersetzen keine Erhebung von Daten.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

24.07.2020 um 23:02
Thaddeus
schrieb:
Und ich kenne Leute, die Ketter rauchen und über 90 geworden sind. Trotzdem ist Rauchen giftig. Herausgegriffene Einzelfälle ersetzen keine Erhebung von Daten.
Wenn du das so siehst.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

24.07.2020 um 23:05
Das ist so. Mein Bekanntenkreis ist zu klein für eine belastbare Aussage über den Durchschnitt.
Deiner auch.

Gibt bestimmt Studien, die da Licht drauf werfen. Wenn Du sagst, daß Du es gemessen an deinem Bekanntenkreis nicht bestätigen kannst, das bleibt natürlich davon unberührt. Das kann gut sein.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

24.07.2020 um 23:08
Thaddeus
schrieb:
Das ist so. Mein Bekanntenkreis ist zu klein für eine belastbare Aussage über den Durchschnitt.
Deiner auch.
Das ist mir schon klar, aber es war auch nie meine Absicht fundierte Studien über dieses Thema zu verfassen. Ich habe mit meinem Post doch lediglich meine eigene Erfahrung berichtet. Dass das kein Wissenschaftlicher Standard ist ist mir dabei natürlich selbst klar. Das wollte ich damit auch nie ausdrücken.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

24.07.2020 um 23:09
@Thaddeus
Hier ging es aber doch gar nicht um irgendwelche Studien oder ähnliches.
Deswegen braucht hier auch nichts belegt zu werden.
Sind doch nicht im Krimi oder Politikforum..


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

24.07.2020 um 23:19
Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass die meisten Menschen nur von sich reden..
Seien es Arbeitskollegen, Bekannte.. ja sogar die eigenen Geschwister.
Alle reden gerne nur über sich.. fragen aber nie mit Interesse wie es einem selbst geht.. das merke ich an der Aufmerksamkeitsspanne, die meist sehr gering ist. Manche warten förmlich darauf, dass man eine Pause macht um wieder nur von sich zu sprechen.

Sie erzählen von sich, sich, sich und von ihrer Familie.
Wenn ich nach frage, dann kommt ein Schwall an Informationen, aber keiner von ihnen kommt auf die Idee, selbst mal nachzufragen wie es meiner Familie geht..

Mittlerweile halte ich es bei diesen Personen genauso.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

24.07.2020 um 23:25
Sternelfe
schrieb:
Manche warten förmlich darauf, dass man eine Pause macht um wieder nur von sich zu sprechen.
Ich kenn das tatsächlich auch, wobei weniger bei Gesprächen wo eine andere Person mir seine Probleme anvertraut sondern eher wenn man mal in einer lustigen Runde zusammensitzt und eh nur über mehr oder weniger belanglose Themen redet.
Sternelfe
schrieb:
Sie erzählen von sich, sich, sich und von ihrer Familie.
Wenn ich nach frage, dann kommt ein Schwall an Informationen, aber keiner von ihnen kommt auf die Idee, selbst mal nachzufragen wie es meiner Familie geht..
Und was hindert dich daran das Gespräch, nachdem du respektvoll zugehört und darüber geredet hast, in deine gewünschte Richtung zu lenken?


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

25.07.2020 um 00:05
Ldex97
schrieb:
Und was hindert dich daran das Gespräch, nachdem du respektvoll zugehört und darüber geredet hast, in deine gewünschte Richtung zu lenken?
Wenn ich das tue, dann kommt meist gar nichts oder nur ein Nicken.
Das ist ein absolutes Desinteresse.


melden
Dr.Manhattan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

25.07.2020 um 00:09
ich mags wenn ich mit jemandem die phase erreiche , wo man sich nur noch anbrummt :D

(aber trotzdem alles checkt)

diese kennenlernphase wo man sich mega mühe gibt schöngeistig zu sein ist doch MEGA anstrengend
und irgendwie auch unehrlich


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

25.07.2020 um 13:57
Ganz ehrlich - mich langweilen Leute entsetzlich schnell, selbst wenn sie etwas erzählen, was ich eigentlich nicht weiß.
Ich bin Journalist, kommt erschwerend hinzu, das heißt, oft bin ich dann gezwungen, weiter zuzuhören, am Ball zu bleiben, zu verstehen und Fragen zu stellen.
Das laugt mich extremst aus. Ich weiß nach einer Viertelstunde Gespräch oftmals schon, wie der andere drauf ist, was seine Aussage ist, worauf er hinaus will. Alles wichtige, essentielle wurde schon gesagt und es geht nur noch im die Vertiefung des Gesprochenen. Das hilft mir nicht, da ich mir das meist selbst erschließen kann und nur noch die Fragen stelle, um die Antworten zu bekommen, die ich brauche, um sie zitieren zu können.
Man hat dann nicht mehr das Gefühl eines Gesprächs, sondern eines Spiels.

Bei Freunden ist es ähnlich - ich unterhalte mich gerne, solange ich mich über das Thema auch unterhalten will. Doch sobald man auf ein anderes Thema kommt, bricht meine Aufmerksamkeit einfach weg, und im Gegensatz zur Arbeit kann ich mich nicht zwingen, sie aufrecht zu erhalten. Da fange ich dann schon mal an, Wikipedia auf dem Handy zu lesen oder irgendwas zu zocken und höre nicht mehr zu, antworte mit Floskeln etc.

Mag unhöflich sein, aber meine Mates kennen mich ja.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt