Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gespräch, Unterhalten
Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 13:33
Manchmal habe ich das Gefühl, ein erstaunlich großer Teil der Menschheit merkt nur sich und sonst recht wenig.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 14:25
Könntest du recht haben.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 14:28
Anstatt rum zu koten was sich die Leute bei der Frage bei einem Date denken, kann man sich auch die Frage stellen, warum man die Gesprächsführung offenbar dem anderen überlässt und solche Fragen nicht vermeidet.
Ich hab die jedenfalls noch nie gehört, weil ich von mir aus mit den Leuten rede.

Sie drückt doch nur den Wunsch aus: "Rede mit mir, da ich gerade nicht den Gesprächsanfang finde."
Das kann auch daran liegen, wie @Thaddeus sagt, dass die Leute schüchtern und zurückhaltend sind. Fänds dann eher beschämend mich darüber auszulassen.
Und das sie den Anfang nicht finden, liegt nie nur an einer Person, an einem Gespräch sind meist zwei Leute beteiligt.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 14:30
Und ganz im Allgemeinen: Ob das Handeln einer Person Unwohlsein bei mir auslöst, ist nie das Problem der Person, sondern meins.

Ich kann ja schwer den Anspruch haben, dass jeder immer um meine Befindlichkeiten herumschifft.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 14:32
EinElch
schrieb:
Ob das Handeln einer Person Unwohlsein bei mir auslöst, ist nie das Problem der Person, sondern meins.
Kannst du das etwas genauer erklären?


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 14:36
Rein vom Prinzip her bestimmt nicht das Verhalten des Gegenübers, wie man sich fühlt, sondern die Bedeutung, die man dem Verhalten gibt. Andere Interpretation, anderes Gefühl. Aber es gibt auch Verhalten, das verstößt gegen grundsätzliche Säugetierregeln und dann wird es schwierig.

Und es bleibt natürlich beliebt, sich als Opfer und den anderen als Täter zu sehen. Da flüchtet sich wohl so gut wie jeder mal hin.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 15:20
Cherokeerose
schrieb:
Kannst du das etwas genauer erklären?
Im Grunde was @Thaddeus sagt. Wenn ich mich unwohl fühle, weil mich jemand etwa auffordert, doch mal was zu erzählen, dann sollte ich eher mich fragen, was es ist was mich darauf unwohl reagieren lässt.

Wenn ich mich dann auf den Schlauch getreten fühle, dann liegt das nicht an meinem Gegenüber, sondern damit, dass ich mich der Aufforderung offenbar nicht umgehen kann, ohne mich unwohl zu fühlen.

Man könnte der Sache nämlich auch einfach keine Bedeutung beimessen und mit einem "Machs doch selbst" sich dem Tagesgeschäft widmen, ohne jemals wieder nachzudenken.

Das ist etwas, was sich durch das gesamte Leben zieht - wann immer und was immer mir jemand sagt, was mich ärgert, muss ich mich fragen, ob das nicht an mir liegt.

Man kann sich über die Aufforderung des Nachbarn, doch mal die Mülltonnen von der Straße zu holen, aufregen, weil man GLAUBT er will damit sagen, man sei ein Assi und es sähe aus wie Sau - oder man GLAUBT er will einen nur davor bewahren, dass die Tonnen umgefahren werden, weil er etwas solches kürzlich beobachtet hat. In dem einen Fall bin ich angepisst, in dem anderen nicht und beide haben die absolut gleiche Wahrscheinlichkeit.

Wenn ich mich also unwohl fühle, wenn jemand nichts sagt in einem Gespräch oder mich auffordert, etwas zu erzählen, dann sollte ich an meinem Umgang damit arbeiten, statt drauf zu warten, dass andere Menschen sich ändern, ne.
Thaddeus
schrieb:
Aber es gibt auch Verhalten, das verstößt gegen grundsätzliche Säugetierregeln und dann wird es schwierig.
Gut, solches nehmen wir mal aus der Gleichung. Wenn mir jemand im Restaurant auf den Tisch kackt, brauch ich mich nicht zu fragen, warum mich das stört und ob es wirklich der Gegenüber ist.
Aber bei solch zwischenmenschlichen, gerade gesprächskonnutierten Themen ist es allzu häufig nötig, sich zu fragen. Hilft auch sehr durch Beziehungskrisen.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 15:25
EinElch
schrieb:
sollte ich eher mich fragen, was es ist was mich darauf unwohl reagieren lässt.
Naja es kann ja auch sein , dass es an der fragenden Person selbst liegt.
Weil man sich einfach nicht wohl fühlt in deren Nähe


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 15:27
@Cherokeerose

Und das ist die Schuld des Gegenübers? Das du ihn nicht magst? :D

Dein Anspruch ist ja dann: "Der muss anders sein, damit ich mich nicht unwohl fühle".
Das wird aber nicht funktionieren, also musst du deinen Anspruch ändern.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 15:28
Es geht bei sinnvollem Denken nicht um Schuld.
Es geht um Zusammenhänge, Und um Lösungen.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 15:40
Cherokeerose
schrieb am 17.07.2020:
Mir erscheint das oft so als ob derjenige unterhalten werden will und selbst keine Lust hat etwas zu erzählen.
Na ja, nicht jeder ist psychisch gleich gut drauf. Und manche haben eben keine Lust zum Quasseln, aber das heißt nun auch nicht, dass die ausschließlich fragen, um unterhalten zu werden.
Sie könnten auch einfach deshalb fragen, weil sie trotz allem höflich sein wollen. Und die Frage nach "Wie geht es Dir?" kann auch eine reine Höflichkeitsphrase sein.
Eine der englisch/amerianischen Grußworte ("Howdy") übrigens hat sich ja aus "How do you do" entwickelt, das, wie man an der Wortwahl sehen kann, ursprünglich eine Frage nach dem werten Befinden war. Es wird heute aber fast nur mehr als eine Art "Hallo" verstanden.
Im Gegenteil, es outet einen als Nichtkenner, wenn man darauf hin dann tatsächlich mit der Aufzählung seiner gesundheitlichen Zustände reagierte. ;)
Wer wirklich wissen will, wie es jemanden nun gehe, der greift besser zu "How are you?"

Das Problem mit Small Talk ist es eben, die Grenze zwischen Höflichkeit und echtem Interesse zu kennen und zu erkennen. Es kommt daher stets auf den Zeitpunkt der Frage, auf die Beziehung der Fragenden untereinander an. Ist aber etwas, das subtiles Feingefühl für Menschen und Situationen erfordert. Lässt sich leider nicht auswendig pauken wie Vokabeln.

Nur sollte man selbst diesbezüglich nicht zu empfindlich sein. Wen Du einfach mit jemanden nicht reden kannst, na, dann lass es. Bedenke aber ebenfalls, der andere ist genau so wenig Dein Pausenclown wie Du seiner. Wenn der nicht (vielleicht auch nur nicht mit Dir) reden möchte, dann akzeptier es einfach. Gibt ja genügend andere Menschen, die sich gerne unterhalten.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 15:42
EinElch
schrieb:
Schuld des Gegenübers? Das du ihn nicht magst
Wenn ee selbst nie auf die Frage antwortet odee was erzählt warum sollte ich es dann?
off-peak
schrieb:
Bedenke aber ebenfalls, der andere ist genau so wenig Dein Pausenclown wie Du seiner.
Dessen bin ich mir bewusst


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 15:49
Cherokeerose
schrieb:
Dessen bin ich mir bewusst
Eigentlich liegt ja der Hauptgrund dafür, warum mancher von so (schöner Ausdruck) maulfaulen Typen genervt ist, nur daran, dass man selbst das Gegenteil ist.

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Ruhigen dann irgendwann zu ihren Bekanntensagen sagen, wie nervend oder auch nur einschüchternd sie doch mein Geplappere empfinden :D


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 16:53
Smalltalk ist okay.

Wann werde ich persönlich gesprächsunfreudig?

Wenn ich das Gefühl habe,ich werde ausgequetscht und muss mich rechtfertigen.Dann blocke ich ab und das ziemlich unfreundlich.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 22:14
josie321
schrieb:
Wenn ich das Gefühl habe,ich werde ausgequetscht und muss mich rechtfertigen.Dann blocke ich ab und das ziemlich unfreundlich.
Ich kann sowas auch gar nicht leiden. Wenn andere in einem Gespräch, wie soll ich sagen, hochnäsig mit mir sprechen. Als wüssten Sie eh alles besser.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 22:19
off-peak
schrieb:
Eigentlich liegt ja der Hauptgrund dafür, warum mancher von so (schöner Ausdruck) maulfaulen Typen genervt ist, nur daran, dass man selbst das Gegenteil ist.
Meinst du? Ich würde eher sagen wenn man sich sehr ähnlich ist wird es schwierig. Also wenn jemand der gerne und viel redet auf jemanden trifft der das auch tut könnte die Kommunikation nicht ganz einfach werden.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 22:34
Ldex97
schrieb:
Meinst du? Ich würde eher sagen wenn man sich sehr ähnlich ist wird es schwierig.
Witzig. Ich finde umgekehrt. Wenn ich auf jemanden stoße, der sich gerne unterhält, dann reden wir wie wild drauf los.
Hängt natürlich auch davon ab, warum der Andere redet Ist er einfach sehr kommunikativ oder sucht er lediglich ein Publikum? Letztere lassen dann ja Andere kaum zu Wort kommen. Was natürlich eher ein Monolog statt ein Gepräch wird.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 22:41
off-peak
schrieb:
warum der Andere redet Ist er einfach sehr kommunikativ oder sucht er lediglich ein Publikum?
Ja gut das meinte ich eher. :D Ich hab zum Beispiel einen Kollegen der, wenn ich mal mit ihm privat rede nur von sich redet und immer wenn ich mal was sagen möchte ignoriert er das meistens und redet nur wieder von sich und seinen Themen. Das ist schon sehr langweilig.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

01.08.2020 um 23:26
Cherokeerose
schrieb:
Wenn ee selbst nie auf die Frage antwortet odee was erzählt warum sollte ich es dann?
Ich habe den Eindruck wir reden aneinander vorbei.

Meine Aussage war: Wenn dich die Aufforderung "erzähl doch mal was" zu:
Barbararella schrieb (Beitrag gelöscht):Aber merkt der Fragesteller an der Reaktion seines Gegenübers denn nicht, dass er ihn damit in eine unangenehme Situation bringt? Oder ist das Absicht?
verleitet, ist nicht der Gegenüber, sondern du das Problem.

Aber auch in deinem Fall - natürlich musst du dich nicht mit jemanden unterhalten, der das Gespräch nicht selbst pflegt, aber ich würde mich schon fragen, ob es vielleicht meine Ansprüche an den Gegenüber sind, die mir im Wege stehen.
Wenn ich meinen besten Freund treffe, dann erwarte ich nicht das der irgendwie irgendwas erzählt und bin kein bisschen traurig, wenn 90% der Zeit ich gequasselt hab. Wenn ich keinen Bock mehr habe, kann ich ja gehen.

Ich habe aber halt nicht den Anspruch, dass ein Gespräch 50-50 aufgeteilt sein muss und schon ärgert es mich nicht, wenn es nicht so ist.


melden

Gesprächsunfreudige Menschen?!?

02.08.2020 um 01:07
Ldex97
schrieb:
Als wüssten Sie eh alles besser
Das sind ja eh die die alles besser wissen.
Denen kann man nicht helfen
Ldex97
schrieb:
Also wenn jemand der gerne und viel redet auf jemanden trifft der das auch tut könnte die Kommunikation nicht ganz einfach werden.
Warum?
Ich sehe es eher so dass gerade dann eine sehr interessante Unterhaltung zustande kommt
EinElch
schrieb:
sondern du das Problem.
Ich bin glaube ich bin eher der Typ , der sich sehr gerne unterhält aber auch nur dann wenn mein Gegenüber dies auch möchte, also auch viel redet.
Da lasse ich mich gerne mitziehen und erzähle auch viel


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt