Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auswirkungen des Lockdowns

172 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Corona, Folgen, Lockdown ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 16:44
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das tat ich!
nee, denn wie es DIR persönlich geht, das steht da nicht.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 16:45
Das geht auch niemanden was an. Hab nix zu Jammern. Aber mir geht es gut, das Leid und Not anderer mit zu lindern, die durch Pandemie und Lockdown doppelt gebeutelt sind. :Y:

Topic
Auswirkungen des Lockdowns
Danke, für's Gespräch!


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 16:48
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das geht auch niemanden was an. Hab nix zu Jammern. Aber mir geht es gut, das Leid und Not anderer mit zu lindern, die durch Pandemie und Lockdown doppelt gebeutelt sind.
für mich ist das Selbstdarstellung. Und -beweihräucherung.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 16:48
Deine Meinung sei Dir unbenommen. :)


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 16:59
Zitat von fullmoon9fullmoon9 schrieb am 02.02.2021:Bei mir war es zu Beginn alles noch gut auszuhalten, aber mittlerweile ist wird es schon ziemlich eintönig/einsam. Ich vermisse es abends mal weg zu gehen, in Bars oder mehrere Freunde treffen. Öffentliche Veranstaltungen Konzerte, Festivals etc. zu besuchen.

Haben sich vielleicht eure Gedanken/ Psychische Situation seit Corona bzw den Kontaktbeschränkungen geändert?
Es ist zwar noch aushaltbar aber auch hier ist die Eintönigkeit alles andere als ein Fest.
Man erträgt, man hält aus, man wartet. Mehr ist es momentan nicht. Und man sucht allerhand Nebentätigkeiten (Hobbys) um sich warten erträglicher zu gestalten. Nach fast einem Jahr fängt aber auch das an aufs Gemüt zu schlagen.

Ich denke es ist auch jedermanns Recht anzusprechen das man sich dabei nicht mehr gut fühlt.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 17:48
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Aktuell arbeiten alle Mitarbeiter 100% im Home Office. Im Grunde läuft das ganz gut, aber es ist für beide Seiten frustrierend, wenn ich Präsentationen und dergleichen vorgesetzt bekomme, bei denen ersichtlich ist, dass sich der Mitarbeiter damit unheimlich viel Mühe gegeben hat, die jedoch an der Aufgabenstellung vorbeigehen. Im Büro lasse ich mir regelmäßig einen Entwurf oder einen Zwischenstand zeigen. Das hassen die Mitarbeiter zwar, wie ich sehr wohl weiß, es verhindert jedoch derartige Enttäuschungen. Im Home Office werkelt jeder solo vor sich hin, lässt sich nicht in die Karten schauen, und ich bekomme immer nur die finalen Versionen zu sehen, die dann entweder gut sind oder eben nicht.
Ist es nicht zweckdienlich(er), dir dann zur "Halbzeit" (Beispiel) schlicht eine Mail mit Zwischenstand zu schicken?


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 18:42
Ich merke bei mir selbst, dass ich langsam etwas mürbe werde. Mir fehlen meine Freunde ... ich hatte diese schon seit September nicht mehr getroffen, da ich an einer großen Schule arbeite und wir wirklich viele Fälle hatten (und wenn ich für jedes Mal, wo ich einen Schüler darauf hingewiesen habe, die Maske vernünftig zu tragen, 5 Cent bekommen würde, wäre ich nun reich ...).

Die letzten Wochen war das Wetter auch noch ätzend und so konnte man nicht so wirklich raus (erst viel Schnee, dann Schneebruchgefahr ...).

Ich habe nun angefangen, mich mit Leuten, die ich schon sehr lange nicht mehr gesehen habe, zu Spaziergängen zu verabreden, einfach, um mal wieder ein paar neue Geschichten zu hören, etc.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 18:56
@Interested

Ich finde es ja schön, dass du wenigstens für Flüchtlinge und Obdachlose genügend Empathie besitzt und was gutes tust, das finde ich wunderbar, hab irgend wie das Gefühl, durch deinen Job ist dir das Feingefühl für andere Bevölkerungsgruppen auf Grundeis gelaufen, ist aber nicht so schlimm, denn der Mensch an sich ist sehr Komplex in seiner Psyche und da kann halt auch nicht jeder mithalten um alles nach zu vollziehen.

Weil ich für welche einstehe für die du gar kein Verständnis hast, weil du das ganze nicht siehst, bei den wenigsten geht es nur um Haarschnitt oder Kaffee trinken, ich wette mit dir, würdest du dich mit so Jemanden unterhalten, würde da noch mehr zum Vorschein kommen als nur Kaffee.

Meine Langjährige Nachbarin, die ist 86 Jahre alt und hatte vor ein paar Monate eine Knie OP, als ich sie fragte wie es ihr ging, sagte sie mir, sie wolle nicht jammern, sie schaut vorwärts, sie müsse nun viele Übungen machen und nach ein paar Monate konnte sie wieder sehr gut gehen. Sie Jammerte bei mir nicht über ihre Knieschmerzen, sie jammerte weil sie ihre Freundinnen nicht mehr im Kaffee treffen kann wegen Corona, die sie seit Jahren zwei mal wöchentlich dort trifft und sie hat auch ihre Stamm Friseurin, seit über 30 Jahren und sie macht regelmässig dort ihre gekrausten Dauerwelle und lässt sich die Haare Silbergrau färben, sie ist eine gepflegte Erscheinung und sie legt viel Wert darauf.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 19:18
Stimmt. Meine Empathie hätte die Situation bei Deiner Nachbarin schlagartig verbessert.
Zitat von simsonsimson schrieb:bei den wenigsten geht es nur um Haarschnitt oder Kaffee trinken,
Allerdings frage ich mich, warum Du dann:
Zitat von simsonsimson schrieb:sie jammerte weil sie ihre Freundinnen nicht mehr im Kaffee treffen kann wegen Corona, die sie seit Jahren zwei mal wöchentlich dort trifft und sie hat auch ihre Stamm Friseurin, seit über 30 Jahren und sie macht regelmässig dort ihre gekrausten Dauerwelle und lässt sich die Haare Silbergrau färben
erneut Kaffeetrinken und Friseur anbringst? :D Deine Nachbarin kann durchaus Kaffee trinken, es kann sie eine Person besuchen, mal vom Wetter abgesehen. Ihre Haare muss sie wohl erstmal so hinnehmen, wie Millionen von Bundesbürgern, die sich nicht selbst darum kümmern können - Kaffee und Frisur - kein Luxusproblem, sondern Alltag lt. Deiner Aussage.

Gerne noch einmal. Es kann und darf hier jeder aus voller Inbrunst Jammern, bis der Arzt kommt. Das spreche ich niemandem ab. Es gibt einfach Menschen auch innerhalb Deutschlands, die viel härtere Sachen erlebt haben und sie sind einfach nur froh, dass sie das überstanden haben und die neigen nicht dazu, solche Jammertiraden abzulassen. Aber jeder wie er mag und wie man sich gut fühlt.

An all den Problemen ist nicht meine Empathie schuld, sondern ein weltweiter Virus, falls Dir das entfallen sein sollte. Für mich bleiben es First World Problems.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 19:31
@Interested

Ich glaube, sie hätte Empathisch darauf verzichtet. :-D


"erneut Kaffeetrinken" ja und erneut auf Grundeis gelaufen, du machst das gut, Übung macht den MeisterIn!

Du verwendest schon wieder das "Gleichnis", zum Glück leben wir nicht mehr in Biblischen Zeiten und sind viel weiter entwickelt um nach zu voll ziehen, wie Komplex der Mensch und seine Gefühlswelt funktioniert und wie Komplex das Leben allgemein empfunden wird.

Schön, hast du wenigstens noch das Hauptproblem, den Virus erkannt, wir leben alle in einer Pandemie=Ausnahmezustand.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 19:35
Zitat von simsonsimson schrieb:Schön, hast du wenigstens noch das Hauptproblem, den Virus erkannt, wir leben alle in einer Pandemie=Ausnahmezustand.
Nein, Du hast es erkannt. Das kannst Du nun empathisch weitergeben, dann erklärt sich, warum öffentliches Kaffeetrinken flachfällt. Zuhause Besuch von einer Freundin mit Kaffee geht ja. Ist zwar nur ein kleines Trostpflaster, aber sicherlich etwas Licht am Horizont.
Zitat von simsonsimson schrieb:Du verwendest schon wieder das "Gleichnis"
Ja und das zurecht. Immerhin sind diese Dinge im Lockdown geschehen und auch das würde Dich nur erblassen lassen. Aber fein, wenn Du Dich für empathisch befindest und nett, dass Du Dich um Deine Nachbarin kümmerst. Trink doch mal einen Kaffee mit ihr. :)


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 19:49
@Interested

Ich bin Empathisch genug um nicht mit einer 86 Jährigen Kaffee zu trinken um sie womöglich in Gefahr zu bringen! ;-)

Siehst du, jetzt reimst du dir was zusammen, ich habe nie gesagt, dass ich gegen den Lockdown bin und dagegen bin, dass man momentan nicht Kaffee trinken darf!

Wenn Menschen Jammern, heisst es nicht, dass sie dagegen sind, solltest du schon wissen.

Du lässt mich bestimmt nicht erblassen, nur erstaunen wie wenig Verständnis du für Andere aufbringst, bei deinem Job.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 19:50
Zitat von simsonsimson schrieb:Siehst du, jetzt reimst du dir was zusammen, ich habe nie gesagt, dass ich gegen den Lockdown bin und dagegen bin, dass man momentan nicht Kaffee trinken darf!

Wenn Menschen Jammern, heisst es nicht, dass sie dagegen sind, solltest du schon wissen.
Zeig mal auf, wo ich das geschrieben habe.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 19:52
@Interested

Das ist eine Feststellung auf deine Interpretation "
Zitat von InterestedInterested schrieb:Nein, Du hast es erkannt. Das kannst Du nun empathisch weitergeben, dann erklärt sich, warum öffentliches Kaffeetrinken flachfällt.



melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 19:54
@simson

Das ist Reimerei Deinerseits. Denn ich musste Dir erst erklären, dass die Umstände sich nicht durch meine Empathie ändern und wir uns mitten in einer weltweiten Pandemie befinden, unter der auch andere Menschen schwer getroffen sind und Kaffee und Frisur ihr geringstes Problem sind und ich diese Probleme weitaus schlimmer befinde, als die von Dir genannten. That's it! Schönen Abend noch!


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 20:02
@Interested

Nicht die Umstände, nein, doch Empathie ist bestimmt nicht fehl am Platz in der heutigen Situation und mit Gleichnis macht man auch nichts besser.

Und was das geringste Problem ist, das kannst du nicht für alle selber mit dir ausmachen, dann übergehst du.

Auch noch einen schönen Abend.


1x zitiertmelden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 20:06
Zitat von simsonsimson schrieb:und mit Gleichnis macht man auch nichts besser.
Dann versteh ich wirklich nicht, warum Du mich angesprochen hast und damit überhaupt angefangen hast? Immerhin wolltest Du, dass ich die Jammerei hier ernster nehmen soll, als die Not und die Umstände anderswo. Du hättest einfach nur Deine Story erzählen können. Deine Eindrücke - die völlig unabhängig meiner persönlichen Einstellung sein sollten. Aber fein, wenn ich helfen konnte, etwas Frust abzubauen.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 20:15
Interested@ und ich hatte mich schon gefreut auf Abendessen :-D

Ich bin nicht gefrustet, wie kommst du darauf, ich finde es höchstens noch interessant.

Weil wir in einem Forum sind und ich nicht voraussehen konnte wie das Gespräch sich mit dir entwickelt, im Nachhinein hat es für dich eine andere Logik und darum nun deine Äusserung, das trifft aber für mich nicht zu, für mich war das Gespräch Aufbauend auf deinen Aussagen und nicht vorhersehbar.

Und nun schönen Abend.


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 20:19
@simson

Guten Appetit und guten Lockdown. :D


melden

Auswirkungen des Lockdowns

07.02.2021 um 20:25
@Interested

und ein Kaffee danach :-D


melden