Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

110 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zukunft, Arbeit, Wirtschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

19.01.2021 um 19:37
Die Corona-Pandemie hat unser Leben zwangsweise verändert. Geschäfte müssen zu machen und viele Betreiber stehen am Rande der wirtschaftlichen Existenz und Ökonomen fürchten eine Wirtschaftskrise die unsere Gesellschaft hart treffen könnte.

https://www.welt.de/wirtschaft/article224599278/Lockdown-fuer-die-Wirtschaft-Das-bringt-die-oekonomische-Depression.html

Mich beschäftigen daher folgende Fragen:

Wie wird die Zukunft des Einzelhandels und der Wirtschaft allgemein nach dem Ende des Lockdowns aussehen?
Welche Dinge werden sich durch Corona in der Wirtschaft- und Arbeitswelt nachhaltig verändern?
Welche Folgen werden diese Veränderungen durch Corona für uns wirtschaftlich, ökologisch und ggf. auch rechtsstaatlich haben?

Über Euere Meinungen würde ich mich sehr freuen,

Vielen Dank!

Euer CMO


4x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

19.01.2021 um 19:55
Das gesamte Ausmaß ist wohl nicht zu erahnen.

Der Einzelhandel hat innerhalb des letzten Jahres konzentriert abbekommen, was ihn in den nächsten vielleicht 5 Jahren ohnehin erwartet hätte, die weitere Verlagerung ins Netz.

Ich denke aber, dass sich auch die Einstellung der Konsumenten verändert hat. Ich vermute, dass man zukünftig vorsichtiger konsumiert und insbesondere größere Ausgaben mit langfristiger Ausrichtung reduziert.

Es wird zu Verschiebungen innerhalb des Güterwarenkorbes kommen, ich denke, dass man das z.B. im Bereich GaminPC/Hardware/Konsole zur Zeit schön sehen kann. Statt neuem Auto, teurem Urlaub kaufen sich die Leute wie verrückt neue Gaminghardware, der Markt ist komplett überhitzt. Klar ist eine Grafikkarte für 1.500€ irre viel Geld, wenn man aber auf das neue Auto inkl. Sonderausstattung für 4000€ verzichtet hat und auf 2 mal Urlaub, dann sieht das schon wieder ganz anders aus.

Ich glaube aber nicht, dass die Käufer nach Ende des Lockdowns überkompensieren werden, insgesamt wird der Konsum eher zögerlich wieder anlaufen.
Man wird zukünftig Menschenmassen auch kritischer sehen, man weiß ja nie, ob der nächste Virusstamm bereits kursiert. Unvermeidbar oder gar erwünscht sind Menschenmassen auf Konzerten, in Clubs usw. das wird auch wieder entsprechend groß werden. Aber auf Menschenmassen in Innenstädten hatte man noch nie große Lust, das wird möglicherweise noch kritischer gesehen.


2x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

19.01.2021 um 20:34
@Stan_Marsh

Hört sich vielleicht abgedroschen an, aber ich glaube die Digitalisierung wird ausschlaggebend sein. Oder anders ausgedrückt: Jene Unternehmen, welche ihre Arbeitsprozesse digitalisieren (können) werden im Vorteil sein.

Möglicherweise wird auch der klassische Arbeitsplatz nicht mehr das typische Büro in einem Firmengebäude sein.

Für die Gastronomie sieht es leider nicht gut aus, sofern sie in der Krise nicht komplett auf Lieferdienst umstellt (Was ja auch nicht einfach ist)


2x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

19.01.2021 um 21:39
Zitat von CMOCMO schrieb:und ggf. auch rechtsstaatlich haben?
Auch wenn entgegengesetzt argumentiert und Ängste geschürt wurden und werden, so zeigt die Pandemie für mich bis lang und das wird sie auch weiterhin, dass die Gewaltenteilung in unserem Rechtsstaat, jedes einzelne Bundesland betreffend, funktioniert und sie wirklich unabhängig ist. Hauptsächlich meine ich damit natürlich unsere Gerichte, die weiterhin unabhängig stehen und unabhängig entscheiden. Viele Maßnahmen wurden bereits gekippt, ohne sie jetzt alle im einzelnen aufzählen zu können und glaube ich aus Gründen der Unverhältnismäßigkeit oder weil die Eignung sowie überhaupt der Sinn und Zweck infrage gestellt wurde oder weil sich eine Ungleichbehandlung und eine daraus resultierende Benachteiligung nicht sachlich rechtfertigen lies und sie somit gegen den Gleichheitsgrundsatz verstieß, aber auch auf neugeschaffene Rechtsgrundlagen glaube ich warf unsere Gerichtsbarkeit hinsichtlich des Bestimmtheitsgrundsatzes ein scharfes Auge, was uns Bürgern aber auch der Polizei zugutekommt.

Kurz: Den Rechsstaat insbesondere im Hinblick auf die Unabhängigkeit unserer Gerichte sehe ich nicht in Gefahr. Sie arbeiten unentwegt oder fangen zumindest an zu arbeiten, wenn sie Klagen erreichen.


1x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

19.01.2021 um 21:56
Danke für Deinen Beitrag erstmal. 🙂

Ich möchte auch gleich darauf eingehen da mir schon einige Gedanken dazu gekommen sind.
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Es wird zu Verschiebungen innerhalb des Güterwarenkorbes kommen, ich denke, dass man das z.B. im Bereich GaminPC/Hardware/Konsole zur Zeit schön sehen kann.
1️⃣ Offen gestanden finde ich nicht dass man das Spielen von Computer-/Konsolen-Spielen als gleichwertigen Ersatz für eine Urlaubsreise betrachten kann. Das mag vielleicht in der Krise aus Alternativlosigkeit eine Ausweichmöglichkeit sein. Aber vom Erholungseffekt und der kulturellen Bereicherung die man durch Urlaubsreisen gewinnen kann sind Videospiele meiner Meinung nach überhaupt kein Ersatz.
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Statt neuem Auto, teurem Urlaub kaufen sich die Leute wie verrückt neue Gaminghardware, der Markt ist komplett überhitzt. Klar ist eine Grafikkarte für 1.500€ irre viel Geld, wenn man aber auf das neue Auto inkl. Sonderausstattung für 4000€ verzichtet hat und auf 2 mal Urlaub, dann sieht das schon wieder ganz anders aus.
2️⃣ Deine Abwägung mit dem Autokauf halte ich hingegen schon eher für realistisch da es sich bei der Sonderausstattung ohnehin um eine Konsumausgabe handelt, die (v.a. im Verhältnis zu den zusätzlichen Anschaffungskosten) keinen objektiven konsumentenseitigen Mehrwert hat. Oder anders gesagt: Alle Kosten die nichts damit zu tun haben dass das Auto den Nutzer von A nach B bringt sind im Grunde verzichtbar ohne dass dadurch der Konsumenten-Nutzen des Produktes beeinträchtigt wird. Daher teile ich Deine Auffassung dass hier eine Verschiebung des Konsums absolut vorstellbar wäre.

Aber: Weil Du in Deinem Beispiel gerade die Automobilbranche genannt hattest wirft es doch die dringende Frage auf welche Folgen das für den Wohlstand in unserem Land hätte.

Ich denke da ganz besonders an die Folgen für den Arbeitsmarkt. Immerhin darf man nicht vergessen dass Deutschland im weltweiten Vergleich wohl DAS Land ist, in dem der volkswirtschaftliche Status Quo so sehr von der Nachfrage im Automobilmarkt abhängig ist.

Hierzu ein Artikel vom Online-Portal der Wirtschaftswoche in dem die Bedeutung der Automobilindustrie für die Deutsche Wirtschaft mit Zahlen (Stand 2017) unterlegt ist:

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/diesel-skandal-und-kartellverdacht-so-abhaengig-ist-deutschland-von-der-autoindustrie/20114646.html

Zwar ist der Artikel schon etwas älter. Allerdings gehe ich davon aus dass sich die Abhängigkeit von der Automobilindustrie seitdem nicht grundlegend verändert hat.

Daher könnte gerade die Entwicklung wie in Deinem Beispiel einer Verschiebung des Konsums weg von der Automobilindustrie hin zur Gaming-Industrie für unsere Wirtschaft und unseren Wohlstand fatale Auswirkungen haben.
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Ich glaube aber nicht, dass die Käufer nach Ende des Lockdowns überkompensieren werden, insgesamt wird der Konsum eher zögerlich wieder anlaufen.
Man wird zukünftig Menschenmassen auch kritischer sehen, man weiß ja nie, ob der nächste Virusstamm bereits kursiert. Unvermeidbar oder gar erwünscht sind Menschenmassen auf Konzerten, in Clubs usw. das wird auch wieder entsprechend groß werden. Aber auf Menschenmassen in Innenstädten hatte man noch nie große Lust, das wird möglicherweise noch kritischer gesehen.
Da bin ich ehrlich gesagt anderer Meinung. Zwar stimme ich Dir zu dass die meisten Einkäufe die durch den Lockdown ausgeblieben sind nicht in dem Umfang nachgeholt werden wie es Finanzminister Scholz zur Verkündung des Lockdowns vor Weihnachten behauptet hatte.

Allerdings glaube ich schon dass die gesellschaftlichen und kulturellen Angebote nach dem Lockdown einen massiven Aufschwung erleben werden. Diese Bedürfnisse können nämlich nicht durch Alternativangebote befriedigt werden. Daher wird hier tatsächlich der ausgebliebene Konsum nachgeholt werden.


2x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

19.01.2021 um 22:41
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Auch wenn entgegengesetzt argumentiert und Ängste geschürt wurden und werden, so zeigt die Pandemie für mich bis lang und das wird sie auch weiterhin, dass die Gewaltenteilung in unserem Rechtsstaat, jedes einzelne Bundesland betreffend, funktioniert und sie wirklich unabhängig ist. Hauptsächlich meine ich damit natürlich unsere Gerichte, die weiterhin unabhängig stehen und unabhängig entscheiden. Viele Maßnahmen wurden bereits gekippt, ohne sie jetzt alle im einzelnen aufzählen zu können und glaube ich aus Gründen der Unverhältnismäßigkeit oder weil die Eignung sowie überhaupt der Sinn und Zweck infrage gestellt wurde oder weil sich eine Ungleichbehandlung und eine daraus resultierende Benachteiligung nicht sachlich rechtfertigen lies und sie somit gegen den Gleichheitsgrundsatz verstieß, aber auch auf neugeschaffene Rechtsgrundlagen glaube ich warf unsere Gerichtsbarkeit hinsichtlich des Bestimmtheitsgrundsatzes ein scharfes Auge, was uns Bürgern aber auch der Polizei zugutekommt.

Kurz: Den Rechsstaat insbesondere im Hinblick auf die Unabhängigkeit unserer Gerichte sehe ich nicht in Gefahr. Sie arbeiten unentwegt oder fangen zumindest an zu arbeiten, wenn sie Klagen erreichen.
Die Gefahr des Untergangs der Rechtsstaatlichkeit sehe ich persönlich ehrlich gesagt auch nicht.

Was ich allerdings schon für sehr gut möglich halte ist eine grundsätzliche Neubewertung der Frage nach der Haftung von staatlichen Institutionen gegenüber privaten Rechtssubjekten für die Folgen ihrer Entscheidungen.

Hier wurden von den regionalen Verwaltungsbehörden zum Teil erhebliche und schwerwiegende Fehler gemacht, die zu Schäden in kaum bezifferbarem Ausmaß geführt haben dürften. Alleine die wirtschaftlichen Schäden, die zahlreiche Einzelhändler durch eine wettbewerbswidrige Benachteiligung erlitten haben dürften schon immense Schadensersatzansprüche nach sich ziehen.


melden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

20.01.2021 um 01:35
Im Moment sehe ich eigentlich nur , dass sich die Spreu vom Weizen trennt . So hart es klingt .
Wer vorher halbwegs gut aufgestellt war , schafft das mit online - o Versand -Handel , und wenn er das in dem Jahr nicht geschafft hat o nicht wollte, Evtl mit C+C.
Um ein paar kleine Läden tut es mir leid , obwohl die hier in m gleich reagiert haben u einen Versand auf die Beine stellten und das geht gut, wie ich mitkriege .
Aber die Namen die ich höre, die jammern , ganz ehrlich , wenn man aus der Branche kommt , kommt einem das Jammern schon ewig bekannt vor -u es gibt sie immer noch , oder die waren schon insolvent o an der Kippe .
Bei reinen Bekleidungsläden ist das jetzt schon ein Problem , da hängt jetzt schon die Frühjahrsware drin. Winter war schon vor dem Lockdown passé u hätte reduziert werden sollen . . Aber das kann noch werden .


melden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

20.01.2021 um 02:15
Da sind wir schon froh, dass @Stradivari als Angestellter, du über Menschen urteilen kann, die nicht nur alles verloren haben, sondern auch noch die nächsten Jahre insolvent sein werden.


melden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

20.01.2021 um 02:27
Ich sag meine Meinung nach 40 Jahren im Handel , aber das kann natürlich auch Falsche treffen , tut mir leid . Ich bin aber auch aus Selbständige betroffen
Was die GROSSEN Jammerer angeht , alles bekannte Geschäfte , bleib ich dabei . da war schon länger der Geldhahn zu .


1x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

20.01.2021 um 04:42
Zitat von CMOCMO schrieb:Wie wird die Zukunft des Einzelhandels und der Wirtschaft allgemein nach dem Ende des Lockdowns aussehen?
Es liegt an den Einzelhändlern selber. Sobald die Geschäfte wieder öffnen dürfen werden die Überlebenden sicherlich erst einmal stark frequentiert. Wenn sie dann dem Kunden einen "Erlebniseinkauf" bieten können sie Kunden langfristig binden und dem Versandhandel abspenstig machen. Mit einer Servicewüste wird das allerdings wirklich nichts, auch das Beiprogramm der Innenstädte, gute Aufenhaltsqualität, Gastronomie und Erreichbarkeit wird den Ausschlag geben. Spätestens jetzt müssen sie sich auch in der Onlinevermarktung zusammenschließen, alle ansässigen Händler sollten sich einem XYZStadt Portal anschließen.
Zitat von CMOCMO schrieb:Welche Dinge werden sich durch Corona in der Wirtschaft- und Arbeitswelt nachhaltig verändern?
Homeoffice wird sicherlich beibehalten, Büroflächen werden sich verkleinern da sich dann im Büro 5 Personen einen Schreibtisch teilen können. Geschickt umgewandelt könnte sich dadurch die Wohnungsnot in den Städten ein wenig lindern.
Zitat von CMOCMO schrieb:Welche Folgen werden diese Veränderungen durch Corona für uns wirtschaftlich, ökologisch und ggf. auch rechtsstaatlich haben?
Eine Hoffnung wäre das wieder nachhaltiger, bessere Qualität gekauft wird. Allerdings bezweifel ich dieses.
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:die weitere Verlagerung ins Netz.
Wenn sie kein Erlebnis aus dem Einkauf machen, trifft es ein, dann haben sie auch selber schuld.
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:vorsichtiger konsumiert und insbesondere größere Ausgaben mit langfristiger Ausrichtung reduziert.
Konsum wird reduziert werden müssen da die Kosten für diese Krise ja geschultert werden müssen, Geld drucken hilft nicht. Weniger Konsum wird zu noch mehr Arbeitslosigkeit Transferempfänger führen.
Zitat von PallasPallas schrieb:nicht komplett auf Lieferdienst umstell
Das ist auch nicht erfolgsversprechend. Gerade die Speisegastronomie finanziert sich hauptsächlich über Getränke/Flair. In der Pandemie haben schon viele entdeckt wie einfach frisch mit guten Produkten gekocht werden kann.
Zitat von StradivariStradivari schrieb:da war schon länger der Geldhahn zu
sScher gibt es durch verändertes Kaufverhalten schon lange rückläufige Gewinne, aber jetzt trifft es viele unverschuldet. Gerade kleinere Läden die ihren Mann/Frau vernünftig ernährt haben, aber schon lange keine Chance mehr hatten Rücklagen zu bilden.

Ich persönlich stelle mich auf viele Insolvenzen ein, stocke schon Personal auf um den "Ansturm" bewältigen zu können.
Zitat von StradivariStradivari schrieb:Was die GROSSEN Jammerer angeht , alles bekannte Geschäfte
von denen jetzt wirklich viele richtig Grund zum Jammern haben. Und mal nicht vergessen was alles daran hängt wenn ich vielen kündigen muss, weil der Betrieb eingestellt oder rationalisiert werden muss. Auch die Bäcker, Frisöre, Werkstätten und andere Einzelhändler leiden darunter, denn von Hartz4 lässt sich nicht gut konsumieren.

Wirtschaftlich sehe ich wirklich dunkles grau ab November 21, vorher werden die Bürger noch in Wohlfühllaune gehalten.


1x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

20.01.2021 um 07:50
Zitat von PallasPallas schrieb:Für die Gastronomie sieht es leider nicht gut aus, sofern sie in der Krise nicht komplett auf Lieferdienst umstellt (Was ja auch nicht einfach ist)
Ich habe einen Bekannten aus Kitzbühel in Österreich,
der sagt, die hotels reiben sich die Hände, bekommen 80%von vorjahresumsatz. Und haben keine Personalkosten.
Ich bin auch selbständig in der Gastronomie, wenn das Geld denn mal käme, könnte ich mich nicht beschweren. Habe zusätzlich auf lieferdienst umgestellt, was übrigens sehr gut läuft.
Die Solidarität unter den Menschen ist enorm, gerade im ländlichen Bereich.

Aber schauen wir mal, was in 4 Wochen isg.


1x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

20.01.2021 um 08:55
Zitat von CMOCMO schrieb:1️⃣ Offen gestanden finde ich nicht dass man das Spielen von Computer-/Konsolen-Spielen als gleichwertigen Ersatz für eine Urlaubsreise betrachten kann. Das mag vielleicht in der Krise aus Alternativlosigkeit eine Ausweichmöglichkeit sein. Aber vom Erholungseffekt und der kulturellen Bereicherung die man durch Urlaubsreisen gewinnen kann sind Videospiele meiner Meinung nach überhaupt kein Ersatz.
Hab ich ja auch nicht behauptet, dass das gleichwertig ist. Weder Computerkram noch sonstiger Kram können das komplett kompensieren, aber es sind kleine Trostpflaster, weil Urlaub&Co halt nicht drin war und auch zukünftig Leute eher aufs Geld schauen müssen und ggf. auch ihr Geld besser zusammenhalten.


melden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

20.01.2021 um 13:57
Es kommt drauf an, wie lang die ganze Geschichte noch geht. Gesetz dem Fall, dass sich in absehbarer Zeit noch nichts ändert, was Einschränkungen und Co angeht, werden sich Teile der Innenstädte vielleicht verändern. Weniger kleine, inhabergeführte Geschäfte oder Cafés, mehr Ketten, auch mehr Wohnungen. Eine neue Kneipe oder ein Restaurant zu eröffnen, wird anfangs schwierig, da jederzeit die Angst vor einem neuen Lockdown mitschwingt.
Die Menschen werden entweder wie wild konsumieren, oder ihr Geld zusammen halten, das kann ich schwer einschätzen.


2x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

28.01.2021 um 12:11
@abberline
Zitat von abberlineabberline schrieb am 20.01.2021:Es kommt drauf an, wie lang die ganze Geschichte noch geht. Gesetz dem Fall, dass sich in absehbarer Zeit noch nichts ändert, was Einschränkungen und Co angeht, werden sich Teile der Innenstädte vielleicht verändern. Weniger kleine, inhabergeführte Geschäfte oder Cafés, mehr Ketten, auch mehr Wohnungen. Eine neue Kneipe oder ein Restaurant zu eröffnen, wird anfangs schwierig, da jederzeit die Angst vor einem neuen Lockdown mitschwingt.


ist so sehe ich genauso .Und das wer schlecht die kleinen werden genauso gebraucht wie die großen sonst bricht es zusammen
ich denke eh in den letzten Jahren das Deutschland immer mehr im Ausland produziert hat .
Das der Fokus in den letzten Jahren mehr vom Ausland bestimmt wurde .
Ich finde das es Zeit wird ,den Fokus ins eigene Land zu stecken !
Wenn jeder bei sich Anfängt steigt auch die Wirtschaft und alles andere auch wieder .
Ein starkes Fundament braucht man um bauen zu können .

Ist jetzt nur so meine Idee im moment .Weil ich sehe wie die kleinen Leiden im moment .
Und es geht auch um viele Lehrstellen für unsere Kinder im Land .
liebe grüße


melden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

28.01.2021 um 15:20
Zitat von CMOCMO schrieb am 19.01.2021:Wie wird die Zukunft des Einzelhandels und der Wirtschaft allgemein nach dem Ende des Lockdowns aussehen?
Der Einzelhandel wird sicherlich dauerhaft leiden. Geschäft, das sich mal ins Internet verlagert hat, kommt nicht so leicht in die Innenstädte zurück.
Aber sicherlich wird es weiterhin Geschäfte geben, die eben besonders auf die Bedürfnisse eines Vor-Ort-Kaufs ausgelegt sind. Das werden aber überwiegend beratungsintensive bzw. teurere Läden sein.
Die Gastronomie und das Hotelgewerbe werden sicherlich auch nachhaltig schrumpfen. Gastronomien waren abseits der Systemgastronomie auch schon vor Corona in aller Regel nicht allzu profitabel. Und Hotels werden nahhaltig darunter leiden, dass Geschäftsreisen vermutlich nachhaltig reduziert werden.
Zitat von CMOCMO schrieb am 19.01.2021:Welche Dinge werden sich durch Corona in der Wirtschaft- und Arbeitswelt nachhaltig verändern?
Mobiles Arbeiten wird sicherlich durch Corona auch nachhaltig mehr werden. Reisen werden weniger.
Und vermutlich werden Lieferketten neu überdacht und "Hauptsache billig" ist ggf. nicht mehr das faktisch fast alleinentscheidende Kriterium in vielen Bereichen. Die Folge ist dann aber auch, dass Produkte teurer werden.
Zitat von CMOCMO schrieb am 19.01.2021:Welche Folgen werden diese Veränderungen durch Corona für uns wirtschaftlich, ökologisch und ggf. auch rechtsstaatlich haben?
Generell werden Preise eher steigen. Aber eher leicht. Dafür steigt der Anteil an kürzeren Lieferwegen und mehr Redundanz in Lieferketten. In der Gastronomie wird sicherlich der Trend zu besserer Qualität zu höheren Preisen noch verstärkt.

Ökologisch bietet Corona durchaus Potential zu einem schnelleren Umdenken, wobei es im ÖPV eher in die andere Richtung geht.

Der Rechtsstaat ist nicht gefährdet. Generell muss im Nachgang aber das Infektionsschutzgesetz weiter angepasst werden, um einen demokratisch besser legitimierten Rahmen für Notverordnungen zu bieten, die dann auch besser gerichtlich überprüft werden können und die für den Bürger eine bessere Rechtssicherheit zu gewährleisten.

Aber der Staat hat hier mit Coronaverordnungen keinen Missbrauch betrieben, um damit irgendwelche anderen Themen zu erschlagen. Der Rechtsstaat hat eigentlich in der Situation gut funktioniert.
Das einzige Problem war eben, dass die jeweiligen Verfügungen eben nur auf mehr der weniger belastbaren Prognosen basierten und damit sich im Nachhinein oft als nicht optimal heraus gestellt haben.


1x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

28.01.2021 um 15:25
Zitat von CMOCMO schrieb am 19.01.2021:Allerdings glaube ich schon dass die gesellschaftlichen und kulturellen Angebote nach dem Lockdown einen massiven Aufschwung erleben werden. Diese Bedürfnisse können nämlich nicht durch Alternativangebote befriedigt werden. Daher wird hier tatsächlich der ausgebliebene Konsum nachgeholt werden.
Du musst aber auch bedenken, dass in Privathaushalten im Schnitt weniger Geld zur Verfügung steht. Die Folgen der Kurzarbeit, der ggf. noch kommenden Insolvenzen und letztlich auch einige Berufsgruppen (Selbständige in manchen Bereichen), die schon finanziell schlechter gestellt sind.

Und mit dem Nachholen ist das so eine Sache.
Vermutlich wird es schon einen Peak geben. Aber allzu groß wird der eher nicht sein. Vielleicht wird der Urlaub ein bisschen opulenter als er sonst ausgefallen wäre. Vielleicht geht man ein paar Wochen lang öfter essen als vor Corona. Vielleicht nimmt man auch eine Weile mehr Freizeitangebote in Anspruch.
Aber dem steht eben zum einen die Frage der liquiden Mittel gegenüber, aber auch die Gewohnheit. Wenn ich mich ein Jahr oder länger an eine bestimmte Freizeitgestaltung gewöhnt haben, hat das durchaus auch Gewicht.


melden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

28.01.2021 um 15:31
Zitat von TraumfeeeTraumfeee schrieb am 20.01.2021:Habe zusätzlich auf lieferdienst umgestellt, was übrigens sehr gut läuft.
Was bietest Du denn an? und was ist in dem Kontext "gut laufen"? Sind die Erträge gut oder nur der Umsatz?

Du sparst Dir sicherlich Kosten im Service - aber vermutlich setzt Du weniger Gerichte um als wenn Du sie im Lokal ausgibst. Vor allem aber fallen doch vermutlich die ganzen Getränke weg, die typischerweise den mit Abstand größten Deckungsbeitrag aufweisen.
Da würde mich wirklich die konkrete Situation interessieren. Wenn es nicht öffentlich sein soll, gerne auch per PN.


melden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

30.01.2021 um 22:18
Zitat von CMOCMO schrieb am 19.01.2021:Wie wird die Zukunft des Einzelhandels und der Wirtschaft allgemein nach dem Ende des Lockdowns aussehen?
Deutlich Digitaler als zuvor. Diese Entwicklung ist zwar schon seit etwa 25 jahren am laufen, doch da viele Läden jetzt schließen müssen weil kein Geld da ist, ist der Ansturm auf Onlineanbieter riesengroß.

Durch die ganzen Pleiten gibt es eine menge Arbeitslose die vom Staat Unterstützt werden müssen. Es gibt eine menge Insolventer Menschen die dann ihre Schulden Tilgen müssen. Nach der Pandemie kommt nicht die große ,,Wir haben es überstanden“ Party, nein, wir werden retten was zu retten ist.
Zitat von CMOCMO schrieb am 19.01.2021:Welche Dinge werden sich durch Corona in der Wirtschaft- und Arbeitswelt nachhaltig verändern?
Welche Folgen werden diese Veränderungen durch Corona für uns wirtschaftlich, ökologisch und ggf. auch rechtsstaatlich haben?
Ich könnte mir Vorstellen das Desinfektionsmittel bleiben und auch die Hygienischen Bedingungen in öffentlichen Gebäuden besser wird. Die Leute werden über die Rückkehr der normalen Zuständen sich trotzdem freuen, da irgendwann auch das Social Distancing gelockert wird.

Einige werden das zusammen Arbeiten mehr genießen und die wiedergewonnene Normalität genießen bis der Alltagstrott zurück kommt.


1x zitiertmelden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

04.02.2021 um 16:20
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb am 30.01.2021:Ich könnte mir Vorstellen das Desinfektionsmittel bleiben und auch die Hygienischen Bedingungen in öffentlichen Gebäuden besser wird. Die Leute werden über die Rückkehr der normalen Zuständen sich trotzdem freuen, da irgendwann auch das Social Distancing gelockert wird.

Einige werden das zusammen Arbeiten mehr genießen und die wiedergewonnene Normalität genießen bis der Alltagstrott zurück kommt.
Ja das denke ich auch .Der Staat lebt nun mal von den Steuern der Bürgern im gesamten wie er agieren wird man sehen .
Betrifft die ganze Wirtschaft im gesamten .
Die Erkenntnis habe ich auch ,und da der Ego im moment um den Selbsterhalt sehr groß ist .
Wird es auch ihre Opfer geben .
Leider !!


melden

Die Folgen von Corona für Einzelhandel und Wirtschaft

05.02.2021 um 10:30
Meine Einschätzung in Stichworten:

Geschäftsreisen, reale Treffen, Kongresse, Tagungen, Seminare etc. werden weniger. Viele Firme entdeckten das Einsparpotenzial in diesen Bereichen.

Homeoffice wird zunehmen, Büroflächen in den Metropolen werden leer stehen.

Einzelhändler, die nur in ihren Läden verkaufen, zumal, wenn sie nicht Ketten gehören, werden verschwinden, was zu Leerständen in den Innenstädten führt.

Das Angebot in der Gatronomie wird ausgedünnt, die Eckkneipe, der Dorfkrug sind Geschichte.

Wenn Arbeit und Konsum in den Städten zurück gehen, werden Randlagen für Mieter/Käufer attraktiver. Längerfristig werden Immobilienpreise in den Ballungszentren zurück gehen und auf dem platten Land steigen.


melden