Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trauma durch beendete Beziehung

294 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Beziehung, Trauma ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 15:33
Ich habe vor vielen Jahren eine Art Trauma durch die Liebe zu einer Frau erlitten. Seither ist es mir nicht mehr gelungen, mich wirklich in eine andere Frau zu verlieben. Also habe ich beschloßen, mich in alte Tagebucheinträge und Briefe einzulesen um herauszufinden, ob ich einen Weg finden kann, damit umzugehen und die damals erlittenen Wunden endlich heilen zu lassen.

Vor ziemlich genau 20 Jahren hat die Liebe meines Lebens nach fast 3 Jahren Beziehung bei mir angerufen und mir gesagt, dass sie es sich anders überlegt hat und damit die Beziehung sehr kurz angebunden am Telefon beendet. Nach 3 Jahren Beziehung am Telefon Schluß gemacht. Ich war völlig perplex. Einige Tage später habe ich ihr einen sehr persönlichen, mehrseitigen handschriftlichen Brief geschrieben und in den Briefkasten eingeworfen. Ich habe keinerlei Reaktion von ihr darauf bekommen. Dann habe ich ihr noch eine E-Mail geschrieben und darum gebeten, wenigstens meine Sachen die noch bei ihr sind abholen oder zugeschickt bekommen zu können. Darauf hat sie mir eine E-Mail geschrieben, die sich mir ins Gedächtnis gebrannt hat wie keine E-Mail je zuvor oder je danach:

Betreff: [eine Verballhornung meines ausländischen Nachnamens]

Warum Dir gerade jetzt einfällt, Anspruch auf irgendwelche Dinge erheben zu müssen ist mir eigentlich auch relativ wurscht. Aber das ist mindestens so eine tolle Idee wie mir diesen Schnulzfetzen von einem Brief zu schreiben. Ich fand ihn echt ziemlich lustig und alle anderen auch. Am Anfang hast du mir ja beinahe wirklich leidgetan. Aber mittlerweile finde ich es nur noch furchtbar, drei Jahre mit dir zusammen gewesen zu sein. Sicher, schöne Moment gab es. Aber was an einer Beziehung mit einem vollkommen hysterischen, cholerischen und quengelnden Typen mit einem furchtbaren Klamottengeschmack und weniger Anstand als eine Ratte so toll sein soll frage nicht nur ich mich.


Heute, 20 Jahre nach dieser E-Mail, trifft mich diese E-Mail immer noch. Ist das nicht seltsam? Ich weiß bis heute nicht, was sie damit meint, dass ich keinen Anstand gehabt hätte (habe sie nie betrogen oder sowas). Sie brüstet sich damit, den persönlichsten Brief den ich jemals jemandem geschrieben habe anderen gezeigt und darüber gelacht zu haben, wirft mir aber vor, keinen Anstand zu haben. Ich verstehe es bis heute nicht. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor, aber ich habe den Eindruck, dass wirklich jeder einzelne Satz bis zur Betreffzeile darin, einzig darauf abzielt, mich zu verletzen. Oder ist das ganz normal, solche E-Mails von seinen Ex-Freundinnen/Freunden zu erhalten? Und warum zum Henker bleibt mir bis heute das Lachen im Hals stecken, wenn ich diese Worte lese?

Mir ist oft der Gedanke gekommen, dass sie mir das nur so geschrieben hat, um es mir zu erleichtern, wütend auf sie zu sein. Aber wenn ich darüber nachdenke, kann das ja eigentlich auch nicht sein. Ich habe sie 7 Jahre später nochmal kurz angeschrieben ob ich wenigstens meine goldene Halskette zurückhaben könnte, die mein Vater mir einst geschenkt hat. Sie hat nur kurz geantwortet, dass sie soviel Wert darauf legt keinen Kontakt zu mir zu haben, dass sie mir sogar antwortet und dass sie meine Kette nicht gefunden hat.

Hätte ich ihr irgendwas scheckliches angetan, dann würde ich diese Ablehnung ja verstehen, aber ich weiß, dass ich nichts derartiges gemacht habe. Es war einfach nur plötzlich Schluß und dann habe ich nur noch diese oben stehende E-Mail von ihr bekommen. Das trage ich bis heute mit mir herum und es läßt mich einfach nicht los.

Wer möchte, darf hier gern mal seine kurioseste, gemeinste, lustigste oder traurigste Geschichte erzählen, wie eine seiner Beziehungen endete. Ich bin gespannt.


9x zitiert1x verlinktmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 15:46
@Silverwind
Auf mich macht die EMail einen plausiblen Eindruck.
Da ich Dich nicht kenne (sonst auch niemand hier?) , solltest Du Dich der Kritik stellen und damit abschließen. Es ist 20J her, an sich dürftest Du Dich geändert haben.
Wenn sie Recht hatte, nutze die Kritik, wenn sie Unrecht hatte, Ei drauf.


2x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 15:53
Jupp, Haken dran, auch wenns schwer ist.

Gucky.


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 15:57
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wenn sie Recht hatte, nutze die Kritik, wenn sie Unrecht hatte, Ei drauf.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Jupp, Haken dran, auch wenns schwer ist.
Gibt nicht viel mehr, was man dazu noch sagen könnte.


melden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 16:01
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Auf mich macht die EMail einen plausiblen Eindruck.
Inwiefern "plausibel"? Das verstehe ich jetzt nicht...?


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 16:03
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Inwiefern "plausibel"? Das verstehe ich jetzt nicht...?
Na du wirst doch am besten beurteilen können, ob in der Mail die Wahrheit steckt oder Lüge. Wenn Wahrheit, dann hast du hoffentlich an dir gearbeitet. Wenn Lüge, dann abhaken und als Erfahrung verbuchen.


melden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 16:16
@Silverwind

Als Empfänger einer Mail diesen Wortlauts kann man dir wirklich nur antworten, hake es ab. Mal ehrlich, nach so einer Ansage verbietet sich jeder sentimentale Gedanke an ein "Warum". Sei froh, dass du mit dieser Person nichts mehr zu tun haben musst.


melden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 16:25
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Ich verstehe es bis heute nicht. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor, aber ich habe den Eindruck, dass wirklich jeder einzelne Satz bis zur Betreffzeile darin, einzig darauf abzielt, mich zu verletzen. Oder ist das ganz normal, solche E-Mails von seinen Ex-Freundinnen/Freunden zu erhalten?
Was ist schon normal. Aber manchmal ist beleidigen die einzige Möglichkeit, einen Partner loszuwerden, der einfach nicht kapieren will, dass man nichts mehr mit ihm zu tun haben will. Aber das scheint bei dir nichts zu bringen. Sie will mit dir nichts zu haben, daran wirst du nichts ändern. Finde dich damit ab und hör auf sie weiterhin zu stalken.


3x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 16:33
@Silverwind
Wie alt wart ihr denn zu diesem Zeitpunkt? Klingt alles nicht sehr reif.
Ich denke, du kannst ganz froh sein, dass du sie damals losgeworden bist, denn das wird mit Sicherheit auch nicht das erste Mal gewesen sein, dass sie mit Freunden zusammen über dich gelacht bzw. gelästert hat. Die Beziehung hatte sowieso keine Zukunft.

Aber Schwamm drüber, das ist 20 Jahre her und wahrscheinlich jeder hat irgendwann schonmal ne freche Nachricht oder einen Abputzer von der/dem Ex bekommen.
Zitat von emzemz schrieb:Finde dich damit ab und hör auf sie weiterhin zu stalken.
Hä? Wo stalkt er sie denn?


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 16:36
Zitat von emzemz schrieb:Was ist schon normal. Aber manchmal ist beleidigen die einzige Möglichkeit, einen Partner loszuwerden, der einfach nicht kapieren will, dass man nichts mehr mit ihm zu tun haben will.
Das hätte sie doch auch ganz ohne so eine verletztende E-Mail haben können. Die E-Mail hat sie mir ja nicht geschickt nachdem ich ihr monatelang hinterhergelaufen wäre und um mich dann sozusagen als ultima ratio endlich mal loszuwerden, sondern direkt kurz nach Ende unserer Beziehung als Reaktion auf meine Bitte, mir meine Sachen wieder zu geben (und evtl. auch als Reaktion auf den handschriftlichen Liebesbrief).
Zitat von emzemz schrieb:Sie will mit dir nichts zu haben, daran wirst du nichts ändern. Finde dich damit ab und hör auf sie weiterhin zu stalken.
Ich stalke sie nicht und habe mich schon sehr lange damit abgefunden, dass sie nichts mit mir zu tun haben will. Das letzte Mal hatte ich 2007 ganz kurz Kontakt zu ihr wegen meiner golenden Halskette die ich gern wiederhaben wollte. Das war's auch schon, seither ist Funkstille. Und ich hatte seither auch schon mehrere Beziehungen, aber keine davon ist so auf so eine Weise wie diese geendet. Und bei keiner habe ich je das selbe empfunden wie damals zu der, die mir diese E-Mail geschrieben hat.

Es ist ja nicht mal so, dass ich die Beziehung wieder haben wollen würde. Dafür ist das alles viel zu lange her. Ich würde nur gern einmal mit ihr sprechen und sie fragen, was damals eigentlich los war, dass sie sich so verhalten hat. Warum sie mich so gehasst hat und vielleicht sogar immer noch hasst. Zu sehen ob ich mich so in diesem Menschen getäuscht habe oder ob etwas passiert ist, von dem ich nichts mitbekommen habe. In mir sind einfach Fragen, die ich mir nicht beantworten kann und die mich nicht los lassen. Vielleicht auch einfach um mich normal von ihr zu verabschieden und um innerlich damit abzuschließen.


2x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 16:39
Zitat von CielaCiela schrieb:Wie alt wart ihr denn zu diesem Zeitpunkt? Klingt alles nicht sehr reif.
Ich war 21 und sie war 18.

Ihrer Antwort dann 7 Jahre später nach zu urteilen, war sie da aber immer noch genauso drauf.


3x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 16:41
Auf mich wirkt ihre Mail als sei sie zwar akut von irgendwas verletzt gewesen, aber auch, als habe sie sich schon eine Zeit lang mit dem Gedanken getragen, sich anders zu orientieren.

Insofern mag vielleicht der Zeitpunkt der Trennung durch ein Missverständnis beeinflusst worden sein (dass sie sich hintergangen gefühlt hat, aus welchen Gründen auch immer, und vielleicht ohne realen Grund), aber die Entscheidung an sich wäre wohl so oder so gefallen.

Ich würde nicht nach diesem akuten Grund suchen, denn der wirkliche Grund war (und da glaube ich ihr) dass sie seit längerem und vielleicht schon zu Anfang der Beziehung einfach Mitleid hatte, oder Du sie aus sonstigen Gründen gerührt hast, und das ist nunmal keine Basis. Wenn man jung ist, weiß man das noch nicht.

Dass sie den Brief anderen gezeigt hat, muss nicht stimmen. Kann auch sein dass sie damit noch klarer machen wollte, dass Du sie einfach in Ruhe lassen sollst.


melden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 17:02
@Silverwind
Na ja, dann schreibe ich meine ehrliche Meinung:
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:einem vollkommen hysterischen, cholerischen und quengelnden Typen
Bist Du anhänglich? möchtest Recht behalten? alle schuldig aber Du nicht? Warst eifersüchtig und anhänglich?
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:mit einem furchtbaren Klamottengeschmack
In dem Alter möchte man (und frau) jemanden der auch mal wandlungsfähig ist. Hat mit Originalität nichts zu tun.
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:und weniger Anstand als eine Ratte
Tja, wenn das eine Frau sagt...auch nur als Beleidigung...tja, man sollte in einer Beziehung höflich und respektvoll bleiben, auch nach den Anfangsgefühlen bzw. speziell danach.
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:frage nicht nur ich mich
Anscheinend bist Du auch anderen aufgefallen.

Sprich doch mal mit einem guten ehrlichen Freund darüber, der Euch beide damals kannte.


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 17:24
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Na ja, dann schreibe ich meine ehrliche Meinung:
Ich bitte darum, denn nur so bekomme ich Einblick in unterschiedliche Perspektiven.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Quelle:

Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:
einem vollkommen hysterischen, cholerischen und quengelnden Typen

Bist Du anhänglich? möchtest Recht behalten? alle schuldig aber Du nicht? Warst eifersüchtig und anhänglich?
Anhänglich war ich damals nicht und bin es heute noch weniger.
Damals wollte ich glaube ich öfter Recht behalten als heute. Das mit dem "cholerisch" ist der einzige Punkt, unter dem ich mir halbwegs was vorstellen kann was sie meinte. Heute ist es mir wesentlich wichtiger, die inhaltich beste Antwort auf eine Fragestellung zu finden.
Ich neige dazu immer erst die Schuld bei mir als bei anderen zu suchen, selbst wenn die Schuld eindeutig bei anderen liegt.
Eifersüchtig war ich nur in einem völlig normalen Maß, ganz bestimmt nicht permanent und irgendwie auffällig.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Quelle:

Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:
mit einem furchtbaren Klamottengeschmack

In dem Alter möchte man (und frau) jemanden der auch mal wandlungsfähig ist. Hat mit Originalität nichts zu tun.
Ich stand damals total auf Markenklamotten, das war's aber auch schon. Ich bin weder besonders originell, auffällig oder individuell herumgelaufen. Lustigerweise wollte sie mir damals immer eins meiner Lieblingssweatshirts abkaufen, aber dann hat sie das einfach behalten weil es ja eh bei ihr zuhause lag und sie mir meine Sachen nicht zurückgegeben hat. Wenn mein Klamottengeschmack also so furchtbar war, warum hat sie mein Sweatshirt haben wollen und warum hat sie es am Ende einfach gestohlen?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Quelle:

Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:
und weniger Anstand als eine Ratte

Tja, wenn das eine Frau sagt...auch nur als Beleidigung...tja, man sollte in einer Beziehung höflich und respektvoll bleiben, auch nach den Anfangsgefühlen bzw. speziell danach.
Ich war immer respektvoll ihr gegenüber. Damit solch ein Vorwurf eine Grundlage hätte, müsste ich sie ja wohl geschlagen, beschimpft oder vergewaltigt haben. Nichts davon habe ich gemacht.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Quelle:

Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:
frage nicht nur ich mich

Anscheinend bist Du auch anderen aufgefallen.
Ich vermute es handelte sich damals um ihre beste Freundin die mich nicht leiden konnte.


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 17:29
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:und sie war 18.
Ich glaube das ist der Punkt, ohne das jetzt in irgendeiner Weise abwertend zu meinen und ohne dich oder sie zu kennen.
In diesem Alter kann man durchaus schlechte Entscheidungen treffen, auch welche, an die sich der gegenüber noch Jahre später erinnert.


melden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 17:32
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Lustigerweise wollte sie mir damals immer eins meiner Lieblingssweatshirts abkaufen, aber dann hat sie das einfach behalten weil es ja eh bei ihr zuhause lag und sie mir meine Sachen nicht zurückgegeben hat.
Ich fange mal hier an: wenn meine Freundin mein Lieblingssweatshirt mag, kriegt sie es spontan geschenkt, das würde mich sogar sehr stolz machen wenn sie es trägt.
In dem Punkt kommst Du kleinlich rüber.
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Damals wollte ich glaube ich öfter Recht behalten als heute. Das mit dem "cholerisch" ist der einzige Punkt, unter dem ich mir halbwegs was vorstellen kann was sie meinte.
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Eifersüchtig war ich nur in einem völlig normalen Maß, ganz bestimmt nicht permanent und irgendwie auffällig.
Ok, wenn es Dir schon so vor kommt, kann es bei anderen noch heftiger ankommen.
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Ich war immer respektvoll ihr gegenüber. Damit solch ein Vorwurf eine Grundlage hätte, müsste ich sie ja wohl geschlagen, beschimpft oder vergewaltigt haben. Nichts davon habe ich gemacht.
Das meine ich auch nicht, Anstand ist eine Summe von Merkmalen.
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Ich neige dazu immer erst die Schuld bei mir als bei anderen zu suchen, selbst wenn die Schuld eindeutig bei anderen liegt.
Da gehe ich nicht mit, mir kommt es so vor als willst Du es "immer" geklärt haben - in einer Beziehung gibt es zwar immer zwei Schuldige, aber noch wichtiger ist der Umgang damit.


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 17:39
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ich fange mal hier an: wenn meine Freundin mein Lieblingssweatshirt mag, kriegt sie es spontan geschenkt, das würde mich sogar sehr stolz machen wenn sie es trägt.
In dem Punkt kommst Du kleinlich rüber.
Ich war 19, habe noch bei meinen Eltern gewohnt, hatte nur sehr wenig Geld. Und dann habe ich mir von dem Gehalt eines Ferienjobs ein teures neues Chiemsee-Sweatshirt gekauft. Ihr hat das damals total gefallen und deswegen lag es auch bei ihr, weil sie es gern selbst getragen hat. Ich hab nur immer gesagt, ich schenke es ihr nicht und ich verkaufe es ihr auch nicht, weil es eben mein Lieblingssweatshirt war.

Ja, vielleicht war ich damals sogar ein Bisschen kleinlich. Wenn man wenig Kohle hat und sich nicht viel leisten kann, kann das schon mal passieren. Aber es ist auch nicht so, dass ich ihr damals keine Geschenke gemacht hätte (im Rahmen meiner damaligen Möglichkeiten halt).


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 17:42
Zitat von emzemz schrieb:Aber manchmal ist beleidigen die einzige Möglichkeit, einen Partner loszuwerden, der einfach nicht kapieren will, dass man nichts mehr mit ihm zu tun haben will. Aber das scheint bei dir nichts zu bringen. Sie will mit dir nichts zu haben, daran wirst du nichts ändern. Finde dich damit ab und hör auf sie weiterhin zu stalken.
wtf? Er hat damals 1 Brief geschrieben, nach dem plötzlichen telefonischen Ende und 1 email, wegen seinen Sachen. Vor 20 Jahren wohlgemerkt.
Bevor man sowas hier raushaut hätte man vielleicht mal den EP sorgfältig lesen sollen.


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 17:43
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Ich war 21 und sie war 18.
@Silverwind
So alt wart ihr bei der Trennung? Also mit 18 und 15 zusammen gekommen?


1x zitiertmelden

Trauma durch beendete Beziehung

12.07.2021 um 17:43
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Und dann habe ich mir von dem Gehalt eines Ferienjobs ein teures neues Chiemsee-Sweatshirt gekauft. Ihr hat das damals total gefallen
Ich bin da romantisch veranlagt ;) nichts kommt besser rüber als etwas was man selbst gemacht oder dafür geschuftet hat.
Man muss "geben" können...aber gut, die Situation ist durch.


melden