weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Intelligenz ...

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Intelligenz

Intelligenz ...

06.06.2006 um 14:57
für mich ist ein mensch schon intelligent genug wenn man dem jenigen nicht alleshundert
mal sagen muss. das schlimmste sind menschen die schwer von begriff sind!


melden
Anzeige
dearie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ...

06.06.2006 um 15:12
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil istschon schwieriger.
Kurt Tucholsky


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 15:19
was genau is eigentlich kognitive Kompetenz?


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:07
Dearie an das zitat hab ich mich auch versucht zu errinnern ... hätts aber nur sinngemäßwiedergeben könn ... bin wohl nich so intelligen ;)


Manchmalvermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinndes Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothekphilosophischer Schriften


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:32
Intelligenz...
Für mich definiert sich diese durch die Benutzung des eigenen Rechners= Hirn. Die Intelligenz lässt sich durch Üben und reinfressen von Wissen aufwerten undausdehnen.

Schade finde ich, dass man den Wert eines Menschen oft mitIntelligenz gleich setzt, obschon diese keinesfalls den Wert des Einzelnenwiederspiegelt.
Wir vergessen oft, dass nebst der Intelligenz auch eine emotionaleSeite existiert. In grossen Firmen achtet man heute oft nebst dem Können auch auf dieemotionale Intelligenz eines Bewerbers, wenn man einen Posten zu besetzen hat.

IQ = Macht
EQ = Grösse


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:38
Intelligenz ist das Erkennen von Zusammenhängen.


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:39
und das räumliche vorstellungsvermögen^^
usw...


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:39
wissen = macht
stimmt wohl

Die Intelligenz lässt sich durch Üben undreinfressen von Wissen aufwerten und ausdehnen.

aber ist der so oftkritisierte "wissensbürger" ... mir fällt der fachterminus grad patu nich ein ...zwangsläufig intelligenter als jemand der weniger weiß?

ich denke nicht

Für mich definiert sich diese durch die Benutzung des eigenen Rechners = Hirn.

nur aktiv oder auch passiv?


Manchmal vermag uns eindurch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebensausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothekphilosophischer Schriften


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:40
ne seite vorher!

- sprachliche
- logisch-mathematische
- musikalische
- räumliche
- körperlich-kinästhetische
- intrapersonale
- interpersonale
- naturalistische
- existenzielle


->Intelligenz


Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die täglicheFrage nach dem Sinn des Lebens ausdrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eineganze Bibliothek philosophischer Schriften


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:53
Was ist Intelligenz?

Es scheint mir sehr wichtig und immer bedeutsamer,dass die Basis alles Gespräche, nämlich die Worte und Begriffe, neu durchleuchtet und wonotwenig neu definiert werden. Denn nur dort, wo zwei Menschen von der gleichen Sachesprechen und dem Wort dieselbe Bedeutung beimessen, finden wir Klarheit und gemeinsameEinsicht. Wahre Zusammenarbeit und ein grosses Verständnis der Welt und seinenMitmenschen im Gespräch folgt daraus, in Worten und Begriffen den gleichen Gehalterkennen zu können.

In diesem Zustand begegnet sich der Mensch nicht nur in deräusseren Kommunikation sondert zeitgleich in einer inneren Kommunion. Wir sind währenddem Gespräch innerlich und äusserlich verbunden und nehmen das Gegenüber so wahr. DieGrundlage des Friedens.

Wir möchten jetzt einmal die Sprache des Herzensanwenden und uns fragen, was Intelligenz ist? Es mögen Tausende vor uns diesem Wort schonetwas beigemessen haben, der Wissenschaftler, der Traditionalist, der Philosoph oder derReligionsanhänger. Wollen wir uns wirklich in unserem Gespräch berühren und eingemeinsames Fundament bilden, welches uns und irgendwann einmal alle Menschen in Friedenverbinden kann, müssen wir sehr vorsichtig damit umgehen, einem Wort einfach einen Gehaltzu geben und es dann für wahr zu betrachten. Denn auf dem Boden dieser Grundlage pflanzenwir alle folgenden Betrachtungen.

Was ist Intelligenz? Bitte, nicht was dieWissenschaftler, Neurologen oder Philosophen sagen. Was ist Intelligenz und welchenAbdruck hinterlässt intelligentes Handeln auf der Welt?

Ist eine Handlungsweiseintelligent, wenn sie zu Krieg und Konflikt führt? Befinden wir uns im Zustand derIntelligenz, wenn unser Leben von Ängsten, Abhängigkeiten und Streitereien begleitetwird? Sind wir intelligent, wenn wir Fabriken herstellen die über alle Masse hinaus dieUmwelt verschmutzen? Kann Intelligenz in einem Teilbereich existieren, kann einWissenschaftler intelligent forschen aber zugleich in seiner Beziehung als Beispielgewalttätig gegenüber seiner Frau sein?

Eine intelligente Handlungsweise führtzu Kooperation und Zusammenarbeit ohne Wettbewerb, Ehrgeiz und Machtstreben. Im Lichteder Intelligenz würden Tag für Tag alle Konflikte auf dieser Welt Schritt für Schrittbereinigt und aus dieser geschaffen, wir hätten weiterhin Probleme zu lösen, aber eswürden sich die Probleme nicht vergrössern oder zu Gewalt und Krieg führen wie heute. Imintelligenten Handeln finden wir den Schlüssel, unserer Evolution bestmöglich zu folgenund selber im hohen Masse glücklich und ewig verliebt zu sein.

Nicht-intelligente Lebewesen haben ihre eigene Intelligenz in dem Rahmen, wie es ohnedas Ichbewusstsein möglich ist. Sie können Kenntnis haben (diese Pflanzen kann man jaauch essen) aber sie können danach nicht ERkennen, dass sie es ERkannt haben und darüberGedanken anstellen.

Wer Intelligenz durch die Möglichkeit definiert, gegenüberdem Tier konstruieren zu können oder wer sagt, Intelligenz bedeutet, eine Maschine bauenzu können, welche dann als Waffe dient und Tausende von Menschen mit einem Schlagvernichtet, hat in diesem Fall Intelligenz zersplittert und zerpflückt und schafft inkeiner Weise eine Grundlage, auf der Menschlichkeit und Zusammenarbeit gedeihen kann.Denn Intelligenz ist eine allumfassende und ganzheitliche Kraft, welche sich nicht blossim Detail und an einem kleinen Winkel auf der Erde ausbreitet. Intelligentes Handeln istein Handeln aus der Ganzheit des Lebens und es zerstört niemals die Grundlage desFriedens.

Wir sind auf dieser Erde in einem dauernden schöpferisch kreativenProzess. Wir haben die Möglichkeit, Wörtern und Begriffen neue Bedeutungen zu geben undim Wandel der Zeit geschieht das ja auch. Das Wort Friede hat stark an Kraft verloren,weil eben jeder davon spricht, auch die, welche keinen Frieden bringen.

Manchesagen, intelligentes Denken, bedeutet Logik zu erkennen. Aber welche Logik? Die Logik desLebens? Ich weiss natürlich welche Logik gemeint ist, aber gibt es die reine Logikunabhängig von vernunftbegabtem und erkennendem Denken und ist es dann noch Logik?

Wie du siehst, entscheiden wir Menschen, wie wir mit einem Begriff in Zukunft umgehenwollen und welche Prägung wir ihm verleihen wollen. Tiere und Pflanzen handeln auch auseiner Logik heraus, sind in diesem Sinne hochintelligent.

Ein wachsender Teilder Bevölkerung benutzt den Begriff Intelligenz schon lange nicht mehr im rein logischenSinne. Auch wir in unserem Alltag benutzen dieses Wort wie du genau im Beispiel mit denFussballspielern erwähnt hast, nicht nur rein logisch. Ein Krieger ist zu grössterRaffinesse und Logik fähig, bringt aber Tod, Grausamkeit und schürt Ängste, welche nochGenerationen das Unterbewusstsein der Menschen beeinflusst. Ein Teil der Menschen sagenhier: "Er war hochintelligent in seinen Schlachtplänen, aber er hatte irgendwo einenWahn, die Verblendung, dass er mit Krieg etwas erreichen könnte, was es wert wäre jemalserreicht zu werden"

Aber auch ein wachsender Teil der Bevölkerung sagt hierschon: "Der kann noch so gescheit daherreden und noch so kluge Argumente bilden, wirsehen hinter seine Fassade und sehen, wie er umgeht mit dem Leben derer, die er an dieFront schickt, dieser Mensch handelt nicht intelligent. Ein intelligenter Mensch ist einWesen, welches seine LOGIK IN ALLEN LEBENSBEREICHEN anwendet und nicht nur auf demSchlachtfeld."

Somit möchte ich die Intelligenz im Namen einer wachsendenBevölkerung neu definieren, damit wir eine Grundlage haben für ein neues Verständnis unddamit wir nicht einfach in der Schule den Schülern "Logik und Stoff" vermitteln könnenund meinen, damit sei es getan. Nur das Vermitteln einer ALLUMFASSENDEN Intelligenz,welche alle LEBENSBEREICHE einschliesst, fruchtet. Das ist ja in keiner Weise heute inder Schule so und das Resultat sehen wir überall auf der Welt, hochgescheite Menschensind es, welche die Welt an den Rand des Abgrundes bringen, "hochintelligente"Wissenschaftler, Politiker, Firmeninhaber usw. unf.

Übrigens, das schöne daranist ja, wenn wir die Intelligenz neu definieren, dass auch ein ganz einfacher Mensch, derkeine hohen Rechenleistungen im Kopf vollbringen kann, aber fähig ist dazu, ein freies,friedliches und mitfühlendes Leben zu vollbringen, eben im höchsten Masse intelligentHandelt. Und ein guter Grund wäre es auch noch, weil wir damit all den Snobs undEingebildeten und Eitlen und hochgestopften Intellektuellen ihren Titel und ihre Machtrauben würden, weil sie das Wort nicht mehr länger für sich in Anspruch nehmen könnten.Die würden schön alleine dastehen plötzlich, wenn sie sich nicht mehr äusserstIntelligent nennen dürfen. Nackt und jämmerlich der da den Mantel der selbstauferlegtenIntelligenz auszieht :)

Es ist immer ein Macht- und Prestigeverslust, darumwerden die Begriffe so verbogen und verunstaltet, wie es gerade dienlich ist.


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:53
"aber ist der so oft kritisierte "wissensbürger" ... mir fällt der fachterminus grad patunich ein ... zwangsläufig intelligenter als jemand der weniger weiß?"

das kommtwohl eben auf die eigene definition von intelligenz an... *g*
unter umständen läuftsowas halt unter pseudointelligenz^^



"nur aktiv oder auch passiv?"

am besten beides


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 16:54
da muss ich mir jetz aber mal zeit nehm zum lesen manjatu ... ^^


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 17:04
@kafate:

Auch räumliches Denken erfordert Erkennen von Zusammenhängen.
Dennsehen tun wir zweidimensional, wir leiten die dritte Dimension nur von Hinweisreizen aufder Retina ab.

@manjatu:
Eben!
Wir erkennen den Zusammenhang zwischenden Dingen, und wissen, dass Krieg nicht zum Glück führt.

=Logik=Erkennen vonZusammenhängen.
;-)
Gr
mm


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 17:11
mastermind

Eben! Wenn das Erkennen von Zusammenhängen dann auch zu einerfriedlichen Lebensweise führt, sprechen wir vom gleichen und definieren die Intelligenzals ein Erkennen der Logik des Lebens und der Menschheit.


melden
leseratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ...

06.06.2006 um 17:34
... was ist das für euch?

Die Fähigkeit, Zusammenhänge zu erfassen undsich einzuprägen.

wie drückt sie sich aus?

Eben dadurch, dassman schnell Zusammenhänge erfasst. Aber ein intelligentes Wesen ist für mich auch jemand,der Andere nicht nach ihrem Äußeren beurteilt, unterdrückt oder als minderwertigbetrachtet.

wozu wird sie benötigt?

Um sich selbst unterschwierigsten Bedingungen zurechtzufinden und zu überleben.

...?
welchefragen fallen euch noch ein?

Kann sie gesteigert oder gesenkt werden?
Gibt es unterschiedliche Formen davon?
Kann man sie mithilfe von Medikamentenkurzfristig anheben?

habt ihr passende zitate?

Leider nicht...

welche gedanken habt ihr zu dem thema?

Der Mensch ist nurbeschränkt intelligent, da er schwächere Geschöpfe gerne ausbeutet, anstatt sie zubeschützen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ...

06.06.2006 um 17:46
@leseratte,

fehlt noch : "und die nicht erkennt, die tatsächlich nicht auf denKopf gefallen sind *ggg* !

Gesteigert kann sie immer werden, Voraussetzung ist,dass Betreffender das auch Will, die Eigenmotivation zählt !

Es gibtunterschiedliche Formen von Inteligen sicherlich, grundsätzlich ist der Mensch lernfähigbis in´s hohe Alter, wenn er die Lust nicht am Leben verlernt *g*.

BeiSteigerung durch Medikamente oder Fremdsubstanzen wäre ich aber vorsichtig, doch ichdenke schon, dass es auch diese Form des "Inteligenz-Dopings" möglich wäre.

Inteligenz kann sich auch in verschiedenen handwerklichen Tätigkeiten zeigen, oder inenorm anpassungsfähiger Talente, wenn man sie Begabungsbezogen fördert. Jeder Mensch hatFähigkeiten die dazu beitragen können seine Fähigkeiten zu entwickeln, wichtig ist dieGrundlage auf welcher Bildung und Erziehung erfolgt, als auch das soziale Umfeld !


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 17:47
@manjatu:

Exakt erkannt. :-)


melden

Intelligenz ...

06.06.2006 um 17:49
Im Grunde genommen hält sich eigentlich jeder für intelligent - unintelligent sind, wennüberhaupt, immer die anderen.
Das finde ich eine wirklich bemerkenswerte Fähigkeitdes Geistes sich zu betrügen, oder nicht.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ...

06.06.2006 um 17:55
Nö, denn keiner ist unitelligent !

Es liegt darn ob und wie man sich entwickelndarf. Scham und Versagensängste sind wahre Intelligenzkiller !


melden
Anzeige
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ...

06.06.2006 um 17:58
@Mystique

das ist eine definitionssache, im grunde gebe ich dir recht
abersisterhyde hat auch recht ;) es kommt auf die definition an


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge
Anzeigen ausblenden