Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Angst

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst

Angst

06.02.2004 um 15:56
Ich habe Angst meinen Freund zu verletzen.
Ich habe Angst ihn zu verlieren.
ich habe Angst einen Fehler zu machen.
Ich habe Angst vor mir.
Ich habe Angst vor mancherlei Wahrheit.
Ich habe Angst vor mancherlei Gedanken.
Ich habe meist Angst negative Gefühle zu zeigen/mitzuteilen.
Ich habe Angst vor der Ungewissheit.
Ich habe Angst vor Selbstbetrug.
Ich habe Angst vor dem Morgen.
Ich habe Angst vor dem Gestern.

Geht es euch auch (manchmal) so?

Die Zukunft wirst du nie erleben, denn in dem Moment da du meinst die Zukunft zu erleben ist diese bereits lebhafte Gegenwart um sich dann in unnahbare Vergangenheit zu wandeln.


melden
Anzeige
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 16:13
@Kyria

hat man dir oft zu verstehen gegeben dass du z.b. zu nichts nutz bist, oder vielleicht alles falsch machst, oder dass du keinen hausverstand hast......?
das können oft aussagen von eltern oder respektspersonen sein - die vielleicht in der situation gar nicht mal soo ernst gemeint waren - jedoch tiefe spuren hinterlassen. dadurch entstehen dann diese ängste, die mir hauptsächlich nach selbstzweifel aussehen.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden

Angst

06.02.2004 um 16:22
@Kyria

Jeder hatte wohl schon mal die eine oder andere der oben aufgefürhten Ängste. Doch
das resultiert zumeist aus Ungewissheit. Im Prinzip hat Du nur vor einem Angst. Davor
über gewisse Dinge keine Kontrolle zu haben. Das ist die Angst die Du hast. Und es ist
besser sich an den Gedanken zu gewöhnen., denn es gibt immer etwas das man nicht
kontrollieren kann. Zum Beispiel die Zukunft...


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 16:37
@Kyria

langsam langsam...gaaaanz langsam.
Das liest sich jetzt wirklich sehr heftig, wie Du es schreibst. Da fehlen noch ein paar additive Infos, die eine Beurteilung möglich machen, ob das nun neurotischer oder ganz natürlicher Natur ist..

- Wie oft hast Du diese Ängste ?
- Empfindest Du alle Ängste gleichzeitig, oder nur separiert ?
- Nehmen diese Ängste Einfluß auf Deinen Tagesablauf ?
- Verspürst Du auch körperliches Leid durch Deine Ängste ? (Magendrücken, Rückenleiden, Migräne etc...)

Falls es nicht neurotisch ist, mach Dir keine Gedanken.. Diese Ängste sind normal. Sie sind ein Mechanismus, um Dich davor zu schützen, etwas dummes zu tun. Ich nehme an, Du bist in einem Alter, wo man gut Kinder bekommen kann... In diesem Alter sind Ängste und Ekelgefühle besonders ausgeprägt (die Natur sieht das so vor, um die Chance auf Fortpflanzungsfähigkeit zu vergrößern).



novus ordo seclorum


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 16:41
@AcidU

ich denke nicht dass man das so verallgemeinern kann....
ihr problem scheint mir bekannt vorzukommen, ich kann mich natürlich auch komplett irren.

"Ich habe Angst meinen Freund zu verletzen.
Ich habe Angst ihn zu verlieren.
ich habe Angst einen Fehler zu machen.
Ich habe Angst vor mir.
Ich habe Angst vor mancherlei Gedanken.
Ich habe meist Angst negative Gefühle zu zeigen/mitzuteilen.
Ich habe Angst vor Selbstbetrug. "

ich hab mit absicht nur die zeilen runterkopiert, die mir, meiner meinung nach, das eigentliche problem aufzeigen.

ok. nehmen wir an wir haben da ganz ein süsses mädchen. sie weiss, wenn schön nett und brav ist kriegt sie anerkennung und ist liebenswert (das wird ihr schon in der kindheit "beigebracht"). ok. damit hätten wir die angst negative gefühle zu zeigen bzw. mitzuteilen. was könnten denn die leute denken, die haben sie dann vielleicht nicht mehr lieb wenn sie mal sagt was sie wirklich denkt. dadurch ergibt sich dann für mich als weiteres die angst vor selbstbetrug, weil sie sich eine maske aufsetzen müßte um all diese freundlichkeit und diese positiven gefühle vorgaukeln und die negativen verstecken zu können.
die zweite seite, wird ihr jedoch bewußt kommt immer mehr durch - also die seite die am liebsten mal laut raus schreien würde was sie sich wirklich denkt. das verwirrt sie - sie bekommt angst vor sich selbst.
wenn man ständig darauf bedacht ist nur ja keinen zu verletzen und immer schön nett zu sein macht man sich auch viele freunde. was vielleicht dem freund nicht so in den kram paßt - womit wir die beiden ersten ängste hätten.

und zusammenfassend steht eigentlich nur eine grosse angst im vordergrund, nämlich die, fehler zu machen...

sollte ich mich irren, erschlagt mich bitte ;)


In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden

Angst

06.02.2004 um 16:49
@Kyria

Ich bin weit davon entfernt Dir zu sagen das Du irrst, und noch weiter Dich zu
erschlagen.

Natürlich hast Du recht. Aber was ist denn die Angst keine Annerkennung zu
bekommen? Etwas das man nicht kontrollieren kann. Ja ich kann immer brav und nett
und lieb sein (äh das ist jetzt nur theoretisch, ich selber schaffe das nie *g*), aber ich
kann doch die Reaktionen der anderen nur ungenau vohersehen. Natürlich nimmt das
mit Erfahrung zu, aber eine gewisse Unkontrollierbarkeit ist immer da. Du hast es, für
mich sehr anschaulich, aneinandergereiht. Soweit bin ich gar nicht gegangen. Ich habe
versucht die Grundangst, die Urangst dahinter zu sehen. Die Ansgt Fehler zu machen
ist doch nur das Resultat aus der Unsicherheit die man durch diese Ängste erlangt:

Was sagt der andere? Was denkt er? Lacht er mich aus? Hält er mich für blöd? Habe
ich etwas getan das er nicht mag? etc. etc.

Aber ich bin kein ausgebildeter Psychologe, deswegen mutmaße ich nur. Kann also
kompletter quatsch sein den ich hier verzapft habe...


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 16:50
KLingt logisch Algiz,

trifft aber nur zu, wenn sie wirklich ein Mensch ist, der es jedem immer Recht machen will und lieber auf alles zugunsten der anderen verzichtet.



novus ordo seclorum


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 16:52
angst ist nur ein gefühl

by BO

ignorant ist euer leben ,
und mit aroganz geschmückt


melden

Angst

06.02.2004 um 16:56
äh scheiße das sollte @algiz heißen. Ich geh jetzt wohl besser heim und suche mein
Gehirn das muß da noch irgendwo unterm Sofa liegen....


melden

Angst

06.02.2004 um 17:08
...ist das nicht sowieso menschlich, dass wir uns über die Vergangenheit grämen, die Gegenwart uns bedängt und wir die Zukunft fürchten?
Man sollte das daher nicht immer übertreiben, wo bleibt sonnst noch Zeit für ein bisschen Freude?

Oder, wie ich schonmal geschrieben habe: "Angst fressen Seele auf..."

Angst zur rechten Zeit ist ein sinnvoller Instinkt. Aber als Dauerzustand nicht empfehlenswert.


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 17:09
Diese Fragen greift die Primärtherapie par excellence auf...

Arthur Janov`s Forschungen geben alle denkbaren Antworten darauf.. Ich habe Ehrfurcht vor diesem Mann.. Er steckt soviel simple Wahrheit in seinen Lehren, daß es einem wie Schuppen von den Augen fällt.

http://www.primaltherapy.com

Bucht ip:
Das befreite Kind
und
Der Urschrei



novus ordo seclorum


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 18:51
@Kyria

Ja,diese Ängste habe ich manchmal auch...meistens dann,wenn ich vor einer schwierigen Situation stehe...manchmal auch,wenn ich in die Zeitung schaue und lese, wie unsere Gesellschaft den Bach runter geht.

Es hilft nur eines....Augen zu und durch;)Denn du darfst dich nicht von deiner Angst paralysieren lassen.Und rede darüber mit Freunden,auch wenn sie dir nicht mit Ratschlägen helfen können,so tut es gut darüber zu reden:-)

Du weißt ja,das ich für dich da bin ,wenn du meine Hilfe brauchst.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
insomnia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 19:30
hmm ich habe keine ängste dieser art weil sich mir das mehr als frage stellt ich widerum sehe dann z.b. die freundin so wie ich mich und wenn jemand mir das machen würde wie würde ich reagieren? oder man kennt diese person ja auch ein bisschen und weiss wie die reaktion ist und auch wenn man hat sich selber als testobjekt und wenn man selber einigermassen vernünftigt denkt und dann die andere person überreagiert oder beleidigt ist, kennt man die falschen leute.

vor mir selbst angst haben... ich weiss nicht aber ein mensch ist schon zu einigem fähig aber kontrolle ist alles sich selber kennen zu lernen was man kann und was nicht was man sollt und was nicht kann man lernen. (mir persönlich hat da der kampfsport geholfen; die differenz zwischen obsoluter gutmütigkeit und freundlichkeit und dem kampf wo es nur gillt alles zu geben, aber auch z.b. joga kann zu einer selbstsicherheit der realistischeren art führen nicht des übermutes oder so sondern des wissens bzw. kennens)

die angst vor gedanken und der wahrheit das kenn ich, jedoch nur in der form das ich z.B versuche zischen 2 parteien zu schlichten beide auf mich zu kommen und ich dan in einer zwispältigen situation bin. oder ich eine tatsache weiss, welche eine person theoretisch erfahren sollte aber es nicht gut wäre und dann die folgen (fals es heraus kommt) tragen zu müssen.

die ungewissheit nur wenn ich was angestellt habe und die ungewissheit dies betrifft. ansonsten ist sie interessant

selbstbetrug. es wäre das einfachste der welt sich selbst die wahrheit einzugestehen aber wenn man mal darüber wirklich nachdenkt kommt das schnell...

vor dem morgen hab ich keine angst aber ich könnte mich oft selbst schlagen weil ich in der vergangenheit etwas verbockt habe.



ergo: ja ich hate viele dieser ängste aber ich habe gelernt sie in den griff zu kriegen bervor sie ausarten.

@Kyria

ich hoffe du versuchst mal etwas von dem was ich macht und es hilft die aber wenn nicht ist das auch nicht schlimm es gibt nur 2 sachen, die ich dir noch sagen wollte 1. es ist nicht schlimm wenn man angst hat, aber es ist ein unterschied ob du die angst kontrollierst oder sie DICH 2. gib nicht auf, denn wer aufgibt hat verloren(aber die angst weiterhin zu haben heisst nicht das du es nicht gheschafft hast bzw. aufgegeben. bezieh es auf das 1.).


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 19:42
Bitte erkläre mir mal jemand

"Angst vor sich selbst"

Vielleicht bin ich ignorant... aber ich kann mir darunter nichts vorstellen

novus ordo seclorum


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 20:01
@amun-re

ANgst vor sich selbst zu haben heisst,sich darüber zu erschrecken was man gemacht hat,oder wozu man fähig ist.
Zum Besipiel: Du warst richtig fies zu irgendjemanden,den du liebst....und im Nachhinein bist du entsetzt darüber,was du demjenigen angetan hast.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Angst

06.02.2004 um 20:08
@ Kyria

ich glaub die ängste, oer jedenfalls ein paar davon, hat jeder mal.....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
insomnia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

06.02.2004 um 20:17
ich weiss noch genau in meiner berufsschule haben sie immer den kleinsten gehänselt da ich praktisch nur idioten in der klasse habe ist er auch einer der eher klügeren der nicht nur an den thc kunsum denkt und als er fragte warum kamen nur dumme sprüche die so viel hiesen wie; überzahl etc -> weil ich(sie) es können. als ich ihm helfen wolte dachten sie das geht auch mit dem. aber da ich viel wortgewanter war und ihre anführer 18 und 19 jährige " sozialfälle" hintermir sassen und immer mit einem messer rumspielten und mir einmal kleine ritze in meinen hals machen wolten gab es auf einmal nach der schule ein paar *schmerzen hoch 10 (ohne waffen meinerseits)* wer was machte sage ich aus juristischer intelligenz lieber nicht aber wenn da so einer liegt der so dumm ist und ich ihn dan fragte was er denke warum ich ihm das antat sagte er wegen dem messer aber ich sagte nein.... WEIL ICH ES KANN

glücklicherweise sind sozialfälle dumm und nicht gut in der schule d.h sie fliegen schnell raus.


melden
x35
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

07.02.2004 um 15:46
@Kyria
ich erkenne du bist zeimlich ängstlich nein spaß beiseite. ich glaube du hast angst weil du dich immer einer neuen herausforderung stellen musst, aber das leben besteht nur aus hersuforderungen stellen wir uns ihnen nicht macht das das leben nicht lebenswert, sie sind der grund warum wir hier sind: heruasforderungen. Die ungewissheit die uns quälen ensteht nur aus der der angst heraus wie das Endergebnis der Herausforderung sein wird oder wie diese herausforderung unseren geist verlangen wird. tja so ist das

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen. (ich)
Die Zeit ist unsere Feind, den wir uns selbst erschaffen haben.(ich)
AVE SATANS


melden

Angst

07.02.2004 um 16:01
Hallo,

erstmal danke für eure vielen posts. von mir nur ein kurzes statement, da ich gleich auch schon wieder wech bin.

@algiz
so ist es.

@Obrien
danke.

@amun-re
"- Wie oft hast Du diese Ängste ?
- Empfindest Du alle Ängste gleichzeitig, oder nur separiert ?
- Nehmen diese Ängste Einfluß auf Deinen Tagesablauf ?
- Verspürst Du auch körperliches Leid durch Deine Ängste ? (Magendrücken, Rückenleiden, Migräne etc...)"

-sie begleiten mich
-ich denke, gleichzeitig
-hm, was verstehst du unter tagesablauf?
-ich glaube nicht.

Die Zukunft wirst du nie erleben, denn in dem Moment da du meinst die Zukunft zu erleben ist diese bereits lebhafte Gegenwart um sich dann in unnahbare Vergangenheit zu wandeln.


melden

Angst

07.02.2004 um 16:06
@algiz

"hat man dir oft zu verstehen gegeben dass du z.b. zu nichts nutz bist, oder vielleicht alles falsch machst, oder dass du keinen hausverstand hast......?"

nicht wirklich ;)

was heißt keinen hausverstand haben?

Die Zukunft wirst du nie erleben, denn in dem Moment da du meinst die Zukunft zu erleben ist diese bereits lebhafte Gegenwart um sich dann in unnahbare Vergangenheit zu wandeln.


melden
Anzeige
wintrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst

07.02.2004 um 16:38
@Kyria
Mach dich nicht fertig, das sind Ängste die jeder Mensch irgendwo, irgendwann hat, diese Ängste sind menschlich. Du hast Angst Fehler zu machen, jeder Mensch macht Fehler. Ängste machen den Menschen vorsichtig, aber sie können auch jemanden in seiner Entwicklung und in seinem Tun beeinträchtigen. Denk positiv und schon hast du Kontrolle über diese Empfindungen.

Mit hausverstand meint algiz sicherlich den normalen logischen Denk-Rhythmus eines jeden Menschen in Verbindung mit alltäglichen Situationen.

Selbstdiziplin ist der wahre Weg zu sich selbst.


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Krankheit SARS23 Beiträge