weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

405 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Religion, Glaube

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

22.09.2013 um 20:05
@Thalassa
Darüber hab ich auch schon nachgedacht. Ich glaube schon, dass man das bis zu nem' gewissen Punkt beeinflussen kann. Man merkt ja dann doch, wenn jemand einfach nicht mehr will.
Oder bei Ehepartnern die ihr Leben lang zusammen sind und dann stirbt einer nd der andere folgt wenig später nach. Irgendwie ... romantisch und traurig gleichermaßen. Auf der anderen Seite aber glaub ich, steht einem auch nur nen bestimmter Spielraum zur Verfügung. Schicksal halt.
Da sprichst du ein wahres Wort! Es wird im wahrsten Sinne des Wortes totgeschwiegen. Das liegt aber dann doch auch an der relativ emotionslosen Gesellschaft. Da ist schon die Antwort auf die Frage wie's geht meißt ne Lüge :)


melden
Anzeige

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

22.09.2013 um 20:06
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:um an die lieben Menschen zu denken,die ich liebe und das würde mir noch mehr Angst machen
:) Deswegen sollte man ja auch - finde ich jedenfalls - jeden Moment genißen, den man mit seinen Lieben verbringen darf :) ... man weiß ja nie ;) ! Es kann mitunter ganz schnell passieren :( .


melden
hatifa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

22.09.2013 um 20:10
@DamageControl

Schicksal,das ist es,deshalb sollte man sein Leben schön finden und sich freuen mit lieben Menschen zusammen sein zu können.Gute Nacht euch allen


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

22.09.2013 um 20:12
@DamageControl
DamageControl schrieb:Irgendwie ... romantisch und traurig gleichermaßen.
Mein Vater ist 1986 nach 42 Jahren Ehe gestorben - er war damals 79 Jahre und wollte mehr oder weniger. Wenn ich nicht aufgepaßt hätte, wäre meine Mutti bald darauf einfach an gebrochenem Herzen gestorben. Aber, ich war ja da und so hat sie - trotz ihrer Krebserkrankung - noch acht Jahre gelebt, bis es eben wirklich nicht mehr ging und sie die "Erlösung" fand ... Erlösung jetzt nicht religiös gemeint, sondern von ihrer Krankheit erlöst ;) .


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

22.09.2013 um 20:21
@Thalassa
Thalassa schrieb:Deswegen sollte man ja auch - finde ich jedenfalls - jeden Moment genißen, den man mit seinen Lieben verbringen darf :) ... man weiß ja nie ;) ! Es kann mitunter ganz schnell passieren :(
Ja klar sollte man das aber das ändert nichts. Ich meine vermutlich,wenn ich sehr viel mehr zeit (intensiver) mit ihnen verbringe,desto stärker,emotionaler werde ich sein,wenn ich gerade sterbe und an meine Familie denke.

Meine Eltern sind (für mich) die besten Eltern der Welt und natürlich finde ich das sehr gut aber manchmal denke ich,es wäre besser,wenn die mich nicht so sehr lieben würden..weil dann ich nicht so viel leiden würde,wenn ihnen was zustößen würde.

Naja wieder zurück zum Thema.


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

22.09.2013 um 20:28
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:emotionaler werde ich sein,wenn ich gerade sterbe und an meine Familie denke.
Wer weiß, woran du - bzw wir alle - in diesem Moment wirklich denkst/denken :) . Das weiß man wohl erst, wenn es soweit ist.
SagopaKajmer schrieb:weil dann ich nicht so viel leiden würde,wenn ihnen was zustößen würde.
Als ich jung war, habe ich immer gedacht, daß meine Mutti immer für mich da ist - umgekehrt natürlich auch ich für sie. Mein Vater war 16 Jahre älter als sie, da war mir irgendwie klar, daß er irgendwann nicht mehr ist.

Das ist nunmal der Lauf der Welt, daß normaler Weise die Eltern vor den Kindern sterben ;) .


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

23.09.2013 um 00:05
@Thalassa
Wow ... genau das meinte ich. Krieg immer Gänsehaut wenn ich sowas lese.
Es gibt ja auch so Ehen, die echt nur auf dem Papier bestehen und immer bestanden, so wie das halt damals noch war. Und dann gibt's so Paare, die sich echt bis zum bitteren Ende wirklich geliebt haben ... wie deine Eltern :).
Mag mir gar nicht ausdenken wie es bei einem selbst gehen könnte.

@hatifa

So ist es :) Dir auch!


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

23.09.2013 um 00:18
Aber gerne würde ich wissen, wie ihr mit dem Bewusstsein fertig werdet, früheroder später sterben zu müssen?
Wie sehr hängt ihr am Leben?

Macht ihr euchviele Gedanken über das Sterben und den Tod?
Ich konnte mit dem Thema Tod noch nie gut umgehen. Ich hasse den Gedanken irgendwann zu sterben und auch dass alle Menschen die ich liebe nach und nach sterben. Viele habe ich bereits verloren. Ich hänge einfach am Leben und der Gedanke dass es irgendwann endet ist sehr furchtbar für mich.


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

23.09.2013 um 08:06
@DamageControl
DamageControl schrieb:Mag mir gar nicht ausdenken wie es bei einem selbst gehen könnte.
Ja, ich mache mir auch eher darum Gedanken, meinen Partner allein zurück zu lassen, als darum, was dann mit mir/aus mir wird - wo und wie ich dann eventuell bin! Wahrscheinlich kommt danach garnichts mehr ;) .
Keiner weiß wirklich, was nach dem letzten Schniefer kommt, auch wenn sich das viele schönreden und mit Vorstellungen vom Paradies und ähnlichem versuchen, die Endgültigkeit zu übertünchen.


melden
hatifa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

23.09.2013 um 17:08
das ist der Sinn,das der Mensch glaubt es gehe weiter irgendwie...
also ich werde eine Raupe sein ;)


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

24.09.2013 um 16:10
Vor der Todesangst steht die Lebensangst. Will sagen, die Mainstreamer haben eigentlich immer die Hosen voll. Kann ich auch dieses Jahr zwei mal an den Ballermann fliegen? Werde ich 45 Kg abspecken können? Bekomme ich den Kredit (ohne Schufa), um mit einer dickeren Karre als mein beschissener Nachbar vor dem Haus parken zu können? Geht meine Alte fremd? Etc pp.

Den Tod akzeptieren? Klar, jeder auf seine Art. Amerikanische Junkies schreiben auf ihre Corvettes: Die is the best high! Vielleicht haben sie recht. Freund Hein macht ohnehin seine Aufwartung. Einerlei, ob du das akzeptierst, oder nicht.


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

25.09.2013 um 01:56
Stimmt, watt passiert, passiert. Was du nicht ändern kannst..etc.#
Das hat ja jeder kapiert, nachtalp. Doch wie geht der Mensch jeweils damit um?
War das nicht die Frage?

Ich jedenfalls ignoriere den Tod. Zum Leben gehört Lebendiges. Also lebe ich das Leben.


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

21.04.2018 um 11:51
@Mahatma
Mahatma schrieb:Aber gerne würde ich wissen, wie ihr mit dem Bewusstsein fertig werdet, früheroder später sterben zu müssen?
Wie sehr hängt ihr am Leben?

Macht ihr euchviele Gedanken über das Sterben und den Tod?
für mich ist das hier eine lösung:

mit ca. 2 jahren entsteht in uns ein erstes ich-gefühl. ich will haben, mein spielzeug. wir glauben ein kutscher zu sein, der den weg bestimmt und das ziel kennt.

manche meschen leben so bis zu ihrem tod.

manche menschen erkennen, daß sie die kutsche sind mit dem kutscher und einem fahrgast (die schöpfung) alles ist eins.

der fahrgast kennt den weg und das ziel.


jetzt eine kombination mit dem bild vom baum:

wenn der fahrgast ein baumstamm ist, der so lang und schwer ist, daß er von 7,x milliarden kutschen transportiert wird (alles ist ein stück), dann ist dieses ich mit allen "ichs" verbunden (über den baumstamm). es ist das eine "ich".

wenn jetzt die kutschen die blätter an diesem großen baum sind und wir uns als baum verstehen (das eine ich), dann kann im herbst das blatt (kutscher) abfallen (sterben) und das "ich" ist noch da, es war demnach auch schon vor dem blatt (kutscher) da.


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

28.04.2018 um 22:31
Ich gehe mit dem Tod recht lässig um, vill durch den Beruf.
Wenn ich ein gutes Alter erreicht hab bin ich wahrscheinlich froh wenn es soweit ist.
Das einzige wovor ich Angst habe ist das es lange dauert zu sterben, Wochen oder Monate zB durch Krebs, da würde ich solange ich kann es selbst beenden


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

28.04.2018 um 22:40
Milliarden Menschen haben das vor mir geschafft ... (zu sterben)

Ich denke das schaff ich auch! ;)


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

29.04.2018 um 01:08
Was ich schlimm fand, war das letzte Geburtstagstreffen der zwei letzten "Titanen" (auf das Alter bezogen).
Meiner Oma und der letzten verbleibenden "jungen" (ist erst 87 ...............) Freundin.
Und dann noch so: "Das war vielleicht das letzte mal, dass wir uns treffen. Machs gut, nä."
:(

Für mich keine guten Aussichten, ich hab gleich 2 Leute in der Familie, die ein biblisches Alter erreicht haben. :(
Am besten hat mans, Augen zu von nix wissen und einfach weg vorm Fenster, solange man noch nicht der letzte seiner Art ist .
Dann meckert weder das Ego noch der Selbsterhaltungstrieb, der nunmal wie eine Naturgewalt sein kann, was man erst kurz vor knapp wirklich merkt.
Auch sowas, wenn die Welt um einem herum fremd wird, weil man sich einfach nicht mehr anpassen kann, der Geist träge geworden ist.


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

29.04.2018 um 11:25
Natürlich gibt es viele Menschen, die jung gehen müssen. Die Mehrheit jedoch erreicht (in Westeuropa) ein hohes Alter.
Somit ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass man uralt wird – meine Oma ist weit über 90, bei ihr akzeptiere ich die Tatsache, dass sie theoretisch jeden Tag sterben könnte.

Sollte eines meiner Kinder vor mir sterben, würde ich daran zerbrechen – das könnte ich nie akzeptieren.
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich meinen 100er lebend mit meinen Kindern feiern werde – darauf verlasse ich mich!


melden

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

01.05.2018 um 00:24
FerneZukunft schrieb:Sollte eines meiner Kinder vor mir sterben, würde ich daran zerbrechen – das könnte ich nie akzeptieren.
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich meinen 100er lebend mit meinen Kindern feiern werde – darauf verlasse ich mich!
Ja das wäre für mich auch die grausamste Vorstellung überhaupt...Unvorstellbar...

Ansonsten zum Thema Akzeptanz des Todes: Es bleibt einem halt nix übrig, als ihn zu akzeptieren.
Bin z. Zt. sehr stark damit konfrontiert, mein Opa wird bald gehen (meine Grosseltern haben mich großgezogen und bedeuten mir ALLES<3) und es ist das erste mal in meinen 34 Lebensjahren, dass jemand, der mir so nahsteht, stirbt. Bin froh, dass meine Familie echt offen mit dem ganzen Thema umgeht (hab das bei der Familie meines Exfreundes ganz anders erlebt, da starb auch der Opa und irgendwie hat sich da niemand so wirklich gekümmert, das Thema is total "weggeschoben" worden und der alte Mann tat mir unglaublich oft unglaublich leid) ..

Der Gedanke an meinen eigenen Tod find ich oft iwie beruhigend.
Ewiges Leben wäre für mich ein Alptraum.

Den Umgang in unserer Gesellschaft mit dem Thema find ich persönlich irgendwie ähm ....bizarr. Und verkehrt.
Zu negativ. Viel Zu tabuisiert.
Ich bin zu 100 % FÜR Sebstbestimmtes Sterben (vor allem ab einem gewissen Alter und/oder "gewissen" Umständen).


melden
Anzeige

Die Akzeptanz des Todes! Wie geht ihr damit um?

01.05.2018 um 10:47
Dissolved_Girl schrieb:meine Grosseltern haben mich großgezogen
da haben wir etwas gemeinsam!
Dissolved_Girl schrieb:da starb auch der Opa und irgendwie hat sich da niemand so wirklich gekümmert
das ist traurig!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden