Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Harte Realität.

153 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensweise, Kritisch
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:10
Wie gesagt, den andern mittels derartiger Beurteilung "Vermenschlichung" derNatur
vorzuwerfen halte ich für äußerst fragwürdig. Du hebst dich damit in keinsterWeise
qualitativ von deren Urteilen ab.


melden
Anzeige

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:12
@yoyo

"Geschwafel von wegen Harmonie und Gleichgewicht, fehlt nur noch dasAnbeten von Gaia"

Speziell "Geschwafel" stört mich an diesem Satz.

Duhast keinerlei Beweise für deinen Geistigen D********* ,und dann so eine EngstirnigeAussage.......

Zweifler


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:14
Na ja, ich finde schon.

Wenn ein Tier ein anders Auffressen muss, um nicht zuverhungern, dann ist eiskalt wohl allemal zutreffender als harmonisch. ;)


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:20
DARWIN.

(* 12. Februar 1809 in The Mount (einem Teil von Shrewsbury), England;† 19. April 1882 in Downe) war ein britischer Naturforscher und gilt als einer derbedeutendsten Naturwissenschaftler überhaupt.

Charles Darwin entwickelte undpropagierte, unabhängig und doch gemeinsam mit Alfred Russel Wallace, die Theorie einesnatürlichen Prinzips der Evolution durch graduelle Variation und natürliche Selektion.Sie erklärt die langsame Aufspaltung der Organismen in viele verschiedene Arten als Folgevon Anpassungen an den Lebensraum. Von dieser Theorie leiten sich heutzutage allemodernen Evolutionstheorien ab. Siehe auch Darwinismus.


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:20
- Zweifler75 - >>>Es tut mir wirklich leid Dir zu wiedersprechen es ist genau andersrum.Ohne Erkenntnis lebt "man" in der "Wirklichkeit" nicht in der "Harten Realität" <<<

Hallo Zweifler75,

Hätte die Mehrheit der Menschen Wahre Erkenntnis über sichSELBST ( Mensch ) bestünde die "Harten Realität" nicht bzw. sie hätte sich andersEndwickelt. Es wäre auch kein Problem diese umzugestalten. Kann dir aber auch folgen inden was du meinst.

Lieben Gruß


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:23
@slyney
Es ist doch viel Spannender DSDS zu schauen anstatt mal die Augen wirklichaufzumachen.

Lieben Gruß Zweifler


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:31
Ich würde schon sagen, das wir uns direkt in Kette des Kreislaufs einreihen.
Und unsnicht da herausnehmen können.

Denn scheint unser Verhalten noch so bewusst undselbstreflektiv, ist es doch auf die Menschheitsgeschichte bezogen immer nur einprimitives Streben nach Überleben und Vermehrung, die Kulturellen Feinheiten nurbeliebige Verhaltensmuster, die sich"herauskristallisiert" haben, sich dann bewährthaben-
wie jede Tierart auch ihr Verhaltensmuster hat.

Ich denke Hände, sinddas, was uns von den Tieren unterscheidet ausser unserem Vorfahr und Mitstreiter demAffen. Mit Händen verändert man die Welt um sich herum anders, man gestaltet. Dasbedeutet jedoch nicht das andere Tiere auch auf ihre Art und Weise intelligent sind.

Wir verstehen sie nur nicht, und versuchen das was wir als Intelligenz verstehen aufsie zu übertragen. Konsequenterweise denkt man, das wir durch unsere Intelligenz imEvolutionsgrad am höchsten stände. Aber diesen Glauben machen wir nur wiederum an unserenFähigkeiten fest.

Sämtliche Bauwerke jede Art von Kultur Kunst und Technik vonPhilosphie und soweiter sind nur in unserem Microcosmos etwas wert, wir puhlen am Endeauch nur mit einem stöckchen die Made aus einem Astloch.

Einige Tiere wie etwaWale besitzen Selbstreflektion, aber macht sie das "inteligenter"? Das Thema ist megaweitgefächert, aber ich glaube versucht man bei Intelligenz mal nicht vom Mensch aufs Tier zuschliessen, versteht man mehr.


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:35
An sich stimme ich dir weitgehend zu, deadpoet.

Ich persönlich empfinde dieNatur gar als einzige Enttäuschung, die ich nur ertragen kann, wenn ich mich derTäuschung hingebe.


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:37
Wieso denn als Enttäuschung?

Ist nicht gerade etwas positives doch ein Teil derNatur zu sein?


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:49
Nö, denke ich persönlich nicht.
Ich empfinde die Natur als primitiv und vulgär. Ichhalte mich auch nicht für sehr natürlich, vielleicht gerade deswegen, um mich von ihrabzuheben, im Rahmen des Möglichen.


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 21:52
So täusche ich mich also selbst, indem ich bewusst vernachlässige, dass z. B. der Gesangder Amseln im Sommer nur ganz profanen Zwecken dient und eine bloße Aneinanderreihung vonFrequenzen ist. Ich pflege die Kindheitserinnerungen, die mit diesen Tönen eineeinfachere Zeit verbinden. So halte ich es mit vielen Dingen und kann die letzenJahrzehnte noch über die Runden bringen.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:06
Tut mir leid für dich, dass du vom Schwarz - Weiß denken ins reine Schwarz denkenabgerutscht bist ;)

Aber sich so sehr einzubilden dass das etwas mit eineranderen als dieser von dir erbauten Wirklichkeit zu tun hat.. Allein deine aus dieserWirklichkeit resultierenden Handlungen wirken sich auch auf andere aus...


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:10
Hm, das finde ich traurig.

Ich mein klar es sind Frequenzen und das Lebenbesteht nunmal aus widerholungen, und ja, eigentlich ist alles auf Überleben abgestimmt.

Aber ich meine das reicht doch um fasziniert zu sein, und etwas glücklicher.
Wenn du soche vorgänge so herabwürdigst (mit den Frequenzen das) ist es so als guckstdu dir ein Buch an aber liest oder verstehst den Inhalt nicht.
Da stimmt irgendwasnich.

Du kannst ja auch denken das sich deine Rezeptoren aktivieren und du nuneinen Geruch in ein Gewisses Shema in eine Odnungsskala einfügst, und kategorisiert, wenndu das erste mal nach einer knackigkalten Nacht über die Taufrischen Wiesen läufst, derGeruch von gemähtem Gras oder nachts am Meer bist und die Wellen rauschen.

Dasist doch schön, und das ist das was uns mit der Natur wieder verbindet.Das kann auchmanchmal Lyrik sehr gut beschreiben, wahrschenlich besser als ich.


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:12
@yoyo


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:12
Ich halte mich für sehr realistisch (und somit außerordentlich unromantisch), aber meinVerhalten nach außen hin, also auch meine Handlungen, sind normal, vermutlich sogar etwasmilder als die der meisten, mitleidvoller.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:15
"Ich halte mich für"... ja eben, dafür halten sich viele, auch sehr intelligenteMenschen, so wie du, aber mit abweichenden Resultaten.


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:18
Mit der "Intelligenz", als Unterscheidungsmerkmal vom Tier, scheint es bei vielenZeitgenossen nicht so weit her zu sein.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:18
Schön, zu feige Namen zu nennen? Oder ist es auf diese Weise einfacher, weil man sichdann einer Konfrontation nicht direkt stellen muss?


melden

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:21
Ich denke manchmal, dass ich leider nicht mehr auf die große Illusion hereinfalle,Stichwort Maya.
Klar, ich mag den Geruch von frischem Gras, aber auch nur wegen derdiffusen Verbindung mit meiner Kindheit. Genau wie mit Lieblingsliedern, die stetsdasselbe Programm in meinem Gehirn triggern, auch wenn ich mich gar nicht mehr erinnernkann, was genau damals so positiv oder schön war.

Wie gesagt, ich lebe dasalberne Spiel einfach zu Ende und fertig :)


"Wenn du soche vorgänge soherabwürdigst (mit den Frequenzen das) ist es so als guckst du dir ein Buch an aber liestoder verstehst den Inhalt nicht.
Da stimmt irgendwas nich."

Vielleicht istes umgekehrt, vielleicht lesen viele etwas in das Buch hinein, das gar nicht drin steht,nicht einmal zwischen den Zeilen. Es ist auch eine Frage der Auflösung: Wenn man diegrößeren Einheiten annimmt, scheint es ausreichend Sinn zu machen, aber wenn man dieDetails einer Einheit betrachtet und nach dem warum fragt, bekommt man Probleme.


melden
Anzeige

Die Harte Realität.

24.01.2007 um 22:25
@wolfi:
Ich meinte keine speziellen Beitragstipper, sondern mehr die Menschheit imallgemeinen. Was die Unterscheidung von Tieren angeht, wird man in 52 Jahren doch schonetwas zweifelnd.


melden
448 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leben nach dem TOD174 Beiträge