weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kannibale von Rotenburg

490 Beiträge, Schlüsselwörter: Rotenburg, Kannibale, Armin Meiwes, Wüstefeld

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 15:54
Alari schrieb:Okay, also erstmal einen Schlachtantrag stellen
:D :D

Und vlt. einen Termin mit dem Gesundheitsamt ausmachen. :troll:

Es ist schon richtig, dass gewisse (ausgelebte) Neigungen verboten sind. Menschen mit solchen Paraphilien gehören therapiert. Freifahrtsscheine wären hier ein falsches Signal.
Vogelspinne schrieb:Meiwes hat seine Strafe ja bekommen.. ist auch richtig so.
Seine Gedanken wird er nie los, aber durch Therapie hat er eine Chance, damit umzugehen zu lernen.
So sehe ich es auch!


melden
Anzeige
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 15:55
@Alari
Sie haben ihn drauf festgenagelt weil er sich ein mal beim Essen von der Palme gewedelt hat und dabei das video lief von schlachten.
Damit hatten sie ihn mit Befriedigung des Geschlechtstriebs.
Er hat ihn aber nicht getötet um sie einen Runter zu holen meiner Meinung nach sondern weil der Mann ein tiefes Einsamkeit Problem hat.
Der Sex davor war auch eher vom Opfer ausgegangen als vor ihm. Es ist halt einfach meine Meinung.

Im endefekt ist es egal weil wir darüber nicht zu entscheiden haben sondern Gerichte und Gutachter.

Ich bin hundemüde ich hab noch nicht geschlafen und ne Schlaftablette vor stunden genommen.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 15:57
@Illyrium
Naja, ob die Begruendung, einen Menschen essen zu wollen nicht unter niedere Beweggruende faellt, wage ich jetzt aber mal zu bezweifeln! Es ist also auch ganz ohne sexuelle Motive (die es m.E. auf jeden Fall gab) ein Mord.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 15:57
Kältezeit schrieb:Es ist schon richtig, dass gewisse (ausgelebte) Neigungen verboten sind. Menschen mit solchen Paraphilien gehören therapiert. Freifahrtsscheine wären hier ein falsches Signal.
Falsch wäre aber denke ich auch diese Typen mit geistig gesunden Menschen die Grausamkeiten begehen gleichzusetzen, sie sind meiner Meinung nach überhaupt nicht gleich. Zu diesen Typen gehören auch Pädophile auch wenn mich hier jetzt jemand angreifen mag wegen Kinderschänderei (Pädophilie ist nicht gleich Kinderschänderei übrigens).


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 15:59
@Alari
Du vergisst aber auch total das scheinbare Opfer das laut Chat Protokolle schon Wochen vorher jemanden gesucht hat der ihn vernichtet.
Und es nur immer schief ging sonnst hätte ihn halt nen andere gekillt.
Jetzt wars halt der M.

Für mich persönliches gibt es schlimmeres auf der Welt als die 2 Menschen die sich getroffen haben um ihre dinge da aus zu leben.
Bestraft gehört es aber trotzdem.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 15:59
Venom schrieb:Falsch wäre aber denke ich auch diese Typen mit geistig gesunden Menschen die Grausamkeiten begehen gleichzusetzen, sie sind meiner Meinung nach überhaupt nicht gleich.
Entschuldige, aber ein geistig gesunder Mensch würde niemals einen anderen Menschen ausschlachten und essen.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:00
Alari schrieb:Dafuer ist aber ein Diskussionsforum da, oder? :)
Naja, man kann, aber wenn man merkt, dass jemand eh nicht die Tiefe begreift, auf der ich unterwegs bin, dann muss man auch nicht.
Sei mir nicht böse, aber ich brech das ab, bevor die Richtung sich ändert. Einfach meine persönliche Grenze, die ich jetzt mal entdeckt habe.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:01
Vogelspinne schrieb:Worauf ich irgendwie nicht klar kam, vil auch Missverstanden von mir...
Das hat mir auch zu denken gegeben! Für mich ist von den beiden auch der eine so krank wie der andere, Meiwes wurde eine seelische Abartigkeit zuerkannt.
Über Brandes mußten sie sich halt was zurechtbasteln, da er selber ja nicht mehr untersucht, bzw. keine Aussage mehr machen konnte.
Ich bin auch noch ein bißchen am Hadern mit mir, ob das Urteil gegen Meiwes wirklich gerecht war. Denke, es wäre auf jeden Fall anders ausgefallen, wenn er mit dem Halsstich noch so lange gewartet hätte, bis wirklich keine Vitalzeichen mehr erkennbar gewesen wären.
Vielleicht wäre dann eine Körperverletzung mit Todesfolge draus geworden, denn daß B. an der Folge der Penisamputation sowieso verstorben wäre, lag ja auf der Hand.


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:01
@sunshinelight
Welche tiefe den ? ich sehe dich nämlich noch sehr gut.


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:03
@SmallPotatoe
Nicht unbedingt es gibt fälle da sind solche Menschen noch 3 Tage lang rumgehüpft. Steht sogar im Buch :)


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:03
@Kältezeit
Naja was Kannibalismus angeht da ist es schon kontrovers ob das auch geistig gesunde Menschen machen könnten oder wollten oder nicht. Darum ging es mir aber nicht! Auch Menschen die keine wer weiß welche psychischen Störungen oder Krankheiten haben können üble Taten begehen. Das heißt aber nicht, dass gestig Kranke einen Freifahrtschein für alles Mögliche haben, wie eben du vorhin schon schriebst.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:05
@SmallPotatoe

ja besser wäre vil. gewesen.
Nee dann wären sie ihm noch mit Unterlassene hilfeleistung gekommen.

stand auch was von im Buch, glaub ich * grübel * man hätte Brandes nich Retten könnrn wenn man die Rettung gerufen hätte.
Das Brandes nicht wollte, ist auch unter den Tisch gefallen.

ich glaub man kann es drehen und wenn wie man will.

Wäre alles falsch!


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:06
Illyrium schrieb:Nicht unbedingt es gibt fälle da sind solche Menschen noch 3 Tage lang rumgehüpft. Steht sogar im Buch
Echt? Das ist mir jetzt gar nicht mehr gewärtig, ist auch schon ne Weile her, daß ich es gelesen habe! Aber B. war ja schon fast tot, oder lag zumindest im Sterben, als der Halsstich erfolgte, und M. ging ja lt. eigener Aussage davon aus, daß er bereits tot sei. Lange hätte er sich also nicht mehr gedulden müssen!


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:07
Venom schrieb:Auch Menschen die keine wer weiß welche psychischen Störungen oder Krankheiten haben können üble Taten begehen.
Das sehe ich anders, aber das wäre zu sehr OT jetzt.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:08
Vogelspinne schrieb:man hätte Brandes nich Retten könnrn wenn man die Rettung gerufen hätte.
Doch, hätte man, lt. Buch. Und M. hätte ihm den NA auch nicht verweigert, aber B. wollte das nicht.


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:08
@SmallPotatoe
Ja da hast du recht aber es wäre unterlassene Hilfeleistung dann.

Egal wie es gedreht wird oder gewendet das er bestraft wurde ist gerechtfertigt. Ich finde das Urteil wegen Mordes nicht gerechtfertigt.
Aber das ist meine Persönliche Meinung.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:09
@SmallPotatoe

ohhh sorry tippfehler, sollte "noch" heißen^^

Genau B wollte nicht.


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:10
@Illyrium
Ich sehe das genauso wie du. Bin gespannt, ob er rauskommt!


melden

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:13
@SmallPotatoe

mit der Freilassung siehts nicht Gut aus.
Den er muss ja vorbereitet werden nach 15j Haft auf die Welt draußen.

Wohnung suchen, Arbeit.. neu kennen lernen wie bewegen, Therapie.

sowas geht nicht von heute auf morgen.

soweit ich gestern gelesen habe.. Zeitung, scheint er eine schlechte Sozialprognose bekommen zu haben oder zu bekommen.


https://www.hersfelder-zeitung.de/lokales/rotenburg/kommt-kannibale-dieses-jahr-frei-7186600.html


melden
Anzeige

Der Kannibale von Rotenburg

21.08.2017 um 16:19
@Vogelspinne
Kannst du den Artikel vielleicht verlinken? Der würde mich auch interessiern!
In einem anderen Artikel hat er doch gesagt, er hätte eine Lebensgefährtin und wünsche sich nach seiner Entlassung ein gemeinsames Leben mit ihr. Fand ich auch bißchen komisch, da eine Zeugin ausgesagt hat, er hätte ihr gegenüber beiläufig erwähnt, daß er schwul sei. In dem hier geposteten Interview sagt er, er sei bi, und nun will er ein Leben mit einer Lebensgefährtin...?!
Die Therapie hat er ja wohl im Knast bekommen, auch wenn er 10 Jahre darauf warten mußte.
Und was die Arbeit betrifft...Geldprobleme scheint er wohl keine zu haben, wegen der Filmrechte und des Buches, das er geschrieben hat. Außerdem hätte er Anspruch auf Hartz 4, denke ich mal, und wohnen würde er vielleicht bei der Lebensgefährtin!


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden