weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wenn Beziehungen auseinander gehen

460 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Beziehung
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 02:02
@derbeweis
Ich hab viel zu viel erlebt, um jemals einem Menschen zu 1000% zu vertrauen. Ich halte auch nicht viel von blindem Vertrauen. Es ist in Ordnung, wenn ein gesundes Maß an Realitätssinn vorhanden bleibt. Deshalb sage ich z. B. meinem Neffen offen, dass ich ihm noch längst nicht immer alles glaube, er dürfe es mir aber nicht übelnehmen, denn seine Mutter hat einfach zu viel angestellt, sodass bei mir immer ein gewisses latentes Misstrauen bleibt, ist aber nicht böse gemeint. Ich will nur nicht blind sein, wenn tatsächlich etwas nicht in Ordnung ist. Er soll wissen, dass ich ihn beobachte und merken würde, wenn er z. B. Hasch konsumieren würde. So wagt er es gar nicht erst, denn er will mich ja nicht enttäuschen.

Bei einem Partner wäre es auch so, bei aller Liebe. Ich vertraue keinem Menschen blind.


melden
Anzeige
derbeweis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 02:27
@Cosma_Leha

Siehst Du, darin unterscheiden wir uns.
Ich gehe an jeden Menschen dem ich das erste Mal begegne unvoreingenommen und ohe Mißtrauen entgegen. Egal in welchem Umfeld oder vergangenen Geschichten dieser Mensch zu tun hatte.
Ich finde, dass gerade durch dieses offene Mißtrauen ein Mensch schneller resigniert als wenn er merkt, dass ihm einmal uneingeschränktes Vertrauen entgegen gebracht wird. Dieser Mensch sich ohne Hemmungen und Ängste von seiner besten Seite zeigen kann.
Gerade falsches Mißtrauen fördert, in meinen Augen, diese Fehltritte des Anderen, weil jener denkt, dass er schon als "Versager" abgestempelt wird.
Vertrauen baut auf und befreit, läßt Hemmschwellen sinken und offener miteinander umgehen.
Werde ich in meinem Vertrauen enttäuscht, rede ich mit dem Menschen, warum und weshalb es zu diesem Vertrauensbruch kam, fordere aber dann auch das Recht ein, ehrlcih zu sein, und auch wenn es verletzend sein könnte, offen miteinander umzugehen.
Schlußendlich kommt es dann auf den Schweregrad und die Situationen an, inwieweit ich nochmaliges Vertrauen zulassen, wenn es mißbraucht wurde. Entweder wird es dann angenommen und geachtet, oder es trennen sich die Wege, apodiktisch.
Darüber setze ich diesen Menschen auch in Kenntnis. Es bleibt dann dessen Entscheidung, wie er mit diesem "neu erlangtem" Vertrauen umgeht. ;}


melden
derbeweis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 02:32
Das heißt nicht, dass ich nicht allzuviel erlebt habe. Im Gegenteil, schon viel zu oft wurde mien Vertrsuen mißbaucht. Aber jeder Mensch ist einzigartig und hat seine Chance verdient. Individualität steht an erster Stelle und sollte bewahrt werden.
Daher, jeder Mensch der neu in Dein Leben tritt ein unbeschriebenes Blatt Papier darstellen.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 02:45
@derbeweis

Ich denke, durch mein "ehrliches" Misstrauen gewinne ich eher Punkte, weil ich ja auch gleich sage, wenn ich etwas nicht in Ordnung finde und es nicht nur heimlich für mich denke. So kann man die Sache bereinigen und klar offenlegen. Aber ich halte auch nichts von übertriebenem Misstrauen, doch zu viel Vertrauensvorschuss kann bald mal nach hinten losgehen. Mit meiner Mutter und meinem Neffen halte ich es so und ich muss sagen, dass wir uns auf diese Weise sehr nahe sind, weil wir uns alles auf den Kopf hin sagen können, natürlich liebevoll und nicht gehässig, aber ist doch auch ein Vertrauensbeweis, wenn man wirklich über alles reden kann. Es gibt z. B. Eltern, die heimlich die Zimmer ihrer Kinder untersuchen. Ich dagegen sage offen, dass ich genau das machen werde bei meinem Neffen, wenn ich einen Verdacht auf Drogenkonsum hätte. Nur das Tagebuch wäre vor mir sicher, es sei denn, er wäre verschollen. Ist doch viel mehr Vertrauensbeweis, wenn ich sowas offen ansage. Aber natürlich darf mein Neffe dasselbe bei mir tun, das weiß er. Gleiches Recht für alle.

Kein Mensch ist ein leeres Blatt, nicht mal ein Baby. Wenn ich nicht achtgebe, haut mir meine kleine Nichte voll eins auf die Nase. Sie gehört zu den Haushaltsgefahren. gg


melden
derbeweis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 02:55
Sicher, wenn eine Situation aufgetreten ist, die einer Ansge bedarf, dann tue ich es auch, ganz klar und unverhohlen.
Aber mein Ansagen beinhaltet einen "ersten Kontakt", ohne Wissen des Werdegang des Anderen, ohne Vorurteile und ohne den eigenen Erfahrungen die man mit anderen Menschen gesammelt hat.
Dieser Mensch soll mir erst zeigen, was in ihm steckt, welche Wesensart ihm innewohnt.
Es ist ein Individuum das mir gänzlich unbekannt ist. Entweder es bleibt dabei, oder man entdeckt diesen Menschen. Je nachdem, wie weit dieser Mensch in der Lage sit, sich zu öffnen. Ich lasse da alle Türen offen, bis sich eine nach der anderen schließt, oder aus den Angeln gehoben werden kann.
...
Apropos Haushaltsgefahr ;}
Lebensgefährte/in läßt sich ja auch von Lebensgefahr ableiten, oder ?!?

*grins*


melden
derbeweis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 02:58
@Cosma_Leha

...
Ob wir heute Morgen diese Seite noch voll bekommen?!?
...
*schmunzel*


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 03:09
@derbeweis
Ich werd mir gleich meine drei Bettflaschen, da ja der richtige Mann immer noch fehlt. *harr_harr*

Man kann die Lebensgefahren natürlich auch zähmen. Ich besteche meine Nichte immer mit einem Hütchen Cola, damit ich ihr die Krallen kürzen darf. gg

Das mit dem ersten Kennenlernen sehe ich auch so. Nur weiß ich da noch nicht, was für ein Mensch da vor mir steht, von daher traue ich einem Fremden noch weniger als einer berechenbaren Haushaltsgefahr. lach

Gute Nacht!


melden
derbeweis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 03:50
@Cosma_Leha

*lach*
Bestechung wäre auch eine Methode sich den Anderen fügsam zu gestalten. Käme dann aber einem "Umformen" gleich. Zumindest bei Erwachsenen.
Ist aber nicht im Sinne des Erfinders. ;}
Anpassung vollzieht sich automatisch in einer Partnerschaft. Oder aber, wenn die Kompromissbereitschaft fehlt, eine Trennung unausweichlich geschieht.

Warum einer neuen Bekanntschaft mit Mißtrauen entgegentreten?
Ich wurde noch nicht enttäuscht, verletzt, benutzt oder negativen Erfahrungen, diesen Menschen betreffend, aufmerksam, der mir ebend erst begegnet ist.
Ist es nicht so, dass schon durch den ersten Blickkontakt, sowie der Mimk und Gestik des Gegenüber intuitiv darüber entschieden wird, ob man ihn so nahe an sich heran läßt, dass es eventuell zu einer Bindung kommen könnte.
Das ist kein Mißtrauen, sondern rein natürlicher Instinkt, oder "Bauchgefühl".
Erst wenn man sich dazu entschlossen hat diesen Menschen in sein Leben einzubeziehen, eine mögliche Partnerschaft anzustreben, sollte es von Wichtigkeit sein, wie man sich dem Anderen öffnet. Ob vertrauensvoll und unvoreingenommen, oder mit Distanz (Mißtrauen).
Wie gesagt, Mißtrauen wäre da völlig fehl am Platz. ... Genauso, wie mißbrauchtes Vertrauen. Beides würde diese Beziehung im Keime ersticken.
...
Aber liebe Leha, ... ich bemerke wir sind auf der völlig falschen Seite von Partnerschaftsbewältigung! *grins*
Ursprünglich bezog sich dieser Thread auf endende Beziehungen. ;}
Dazu:
... alte Bauernweisheit zitier:
"Einen Krug der zu Boden gegangen ist kann man leimen, aber die Risse wird man stets vor Augen haben."
Private Einschätzung:
"Dann doch lieber einen unversehrten Krug vom Töpfer holen und aufpassen, dass ihm nicht das selbe Schicksal ereilt wie dem Vorherigen." ;}
...
In diesem Sinne, gute Nacht, oder besser, guten Morgen! ;}


melden

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 04:23
Der Mensch lässt sich nun mal zu Misstrauen/Vorurteilen hinreißen. Dies ist ein Problem wenn man mit einer bestimmten Personengruppe schlechte Erfahrungen gemacht hat. . Sind typische Wahrnehmungsfehler. Der Mensch wird zu einem Rollenträger gemacht. Beispiel das jeder Pole klaut oder jeder Italiener nur Pizza isst,Deutsche nur Bier trinken, oder jeder Polizist nur als Polizist wahrgenommen wird....


Nichts desto trotz zum Thema: Man versucht sich immer einen ersten Eindruck zu verschaffen.Unvoreingenommen geht man keine Bindung ein. Jeder hat ein Bild im Kopf, wie denn der Partner "sein" sollte, ohne das man den Menschen richtig kennen lernt und ihm eine Chance gibt. Oftmals wird dieser Mensch nur auf ein Merkmal oder bestimmte Meinung reduziert.

@Cosma_Leah
Cosma_Leah schrieb:Deshalb sage ich z. B. meinem Neffen offen, dass ich ihm noch längst nicht immer alles glaube, er dürfe es mir aber nicht übelnehmen, denn seine Mutter hat einfach zu viel angestellt, sodass bei mir immer ein gewisses latentes Misstrauen bleibt, ist aber nicht böse gemeint
Du projizierst die Fehler der Mutter auf Deinen Neffen, nur weil seine Mutter mal Mist gebaut hat/ Mist baut? was hat das denn bitteschön mit Deinem Neffen zu tun?Ich muss da DerBeweis recht geben, man sollte ohne Vorurteile an die Sache ran gehen.

Ebenso hast du in dem Thema "Fühlst du dich von Gott geführt" gesagt das für dich niemals ein Atheist als Lebenspartner oder gar als Freund in Frage kommt. Somit reduzierst du den Menschen auf seine Meinung und Einstellung.
Wir erschaffen uns ein Bild, was man mit anderen erlebt hat und schreiben diese Eigenschaften auf andere mit der gleichen/ ähnlichen Ansichten zu.Und darin besteht der Fehler. man wird niemals einen Partner finden der exakt immer die gleiche Meinung und Ansichten teilt. Aber das ist auch das besondere.ist doch langweilig wenn man immer einer Meinung wäre,oder?


melden
derbeweis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 14:40
@NoSilence

Das man ein "Idealbild" im Kopf hat ist unumstritten.
Und ich denke auch das man sich von diesem Idealbild in seiner Partnerwahl führen läßt. Demzufolge ist ja schon im Ansatz des Kennenlernens der Andere im "Beuteschema" eingebunden. Das ist das "Tier" im Menschen. ;}
Jedoch ist, wie ich schon einmal erwähnte, jeder Mensch einzigartig in seinem Handeln und Wesen.
Ein Mensch der nicht meinem Idealbild entspricht würde ich auch nicht als möglichen Partner betrachten und nicht auf eine Bindung in Erwägung ziehen.
Bei Freundschaften sieht es anders aus, da ist die Umgänglichkeit und die Charaktere der ausschlaggebende Aspekt, wobei auch heir ein gewisses Quatum an Vertrauen von Nöten ist. Je nach Intensität der freundschaftlichen Bande.

Ergo, der "Wunschpartner" erfüllt daher schon in der ersten "Wahrnehmung" seine "Rolle" als eventueller Lebensgefährte.
Das sind aber nur die visuellen Grundlagen, und der entscheidende Auslöser, nämlich das Wesen des Anderen, kann und sollte nicht beeinflußt oder verändert werden um sich diesen Menschen zu eigenen Gunsten umzumodeln.
Daher auch, ohne Vorurteile auf dessen Wesenszüge eingehen.
Das, und nicht mehr wollte ich mit der Unvoreingenommenheit und dem Entgegenbringen (Entstehen) von Vertrauen zum Ausdruck bringen.
Am Ende gibt es keine klare Definition, wie eine "Beziehung" sich gestaltet oder geführt wird.
Schon alleine durch den Facettenreichtum an Beziehungsformen ist es von jedem Individuum abhängig, wie sich die Zweisamkeit entwickelt.
Also nicht formen, sondern akzeptieren. ... oder seiner Wege gehen.


melden

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 15:51
Hallo Leute hier
ich habe auch ein Problem weiß auch nicht mehr wie ich mich verhalten soll.
Ich bin seid 30 Jahre verheiratet, haben 3 Erwachsene Söhne, wir sind auch durch höhen und tiefen gegangen!
Vor 3 Jahren hat sich mein Mann einer Schulfreundin gewidmet, und später in sie verknallt,
ich habe ihm dann eine Entscheidung auferlegt, er hat sich für mich entschieden!
Sie hatte ihn nie gewollt als ihr Mann, denn ich sagte zu ihm wenn sie dich will dann
soll er gehen, aber sie wollte ihn nicht in ihrem Haus, und mich wollte er sich dann
warm halten wenn es mit der anderen nicht klappt, ich habe das abgestellt, ich wollte eine Entscheidung. Ich habe ihm verziehen, es war nicht leicht, und er denkt immer wieder an
sie das macht mich Wahnsinnig, wenn wir Streit haben sagt er nur, er würde sie wieder
anrufen, er erpresst mich......und hier im Internet lauert er heimlich auf Weibliche Kontakte
er bestreitet es, er macht auch keine an, das weiß ich schon, aber er hatte mich auch damals heimlich betrogen, was meint ihr.. würde er es wieder tun????
Wir haben Probleme miteinander zu reden, und er ist ein richtiger Matcho Typ, alles was er
macht ist richtig, und Recht will er auch immer haben, er artet nur in Streit aus wenn
ich mich gegen seine blöden Einstellungen wehre, so hat es angefangen das wir sehr
selten wie Erwachsene reden können! Das reden sucht er hier, er sagt er will mich ja nicht verlassen, ich ihn ja auch nicht, aber ich traue ihm nicht mehr!
Er hat die 50 überschritten wie ich auch, ich glaube der ist in den Wechseljahren,
sicher gibt es das bei Mann auch! Wer kann mir helfen
LG Gonzola


melden

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 16:01
@Gonzola
Gonzola schrieb:aber er hatte mich auch damals heimlich betrogen, was meint ihr.. würde er es wieder tun????
Wenn er dich damals betrogen hat, die offensichtlich mit der Schulfreundin betrogen hat und oft noch an sie denkt, kann ich mir das durchaus vorstellen.

Ich würde mich trennen, weil ich solche Erpressungen und Betrügereien schlimmer finde als fortan Single zu sein.
Das Problem besteht aber eher darin das ihr lange verheiratet seid und euch eine gemeinsame Existenz aufgebaut habt, die sehr schwer ist aufzugeben. Zumal kommt noch die Gewohnheit hinzu.
Solltest du dir nicht sicher sein, rede mit deinen Söhnen, Freunde, bekannte etc.... was sie dazu meinen und triff eine Entscheidung.


melden

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 17:20
Ja sicher, die Gewohnheit.....
aber ich möchte meinen Söhnen dies Geschichte nicht erzählen sie haben selber Beziehungen, sicher auch nicht ohne Probleme, da möchte ich nicht auch noch eines werden für sie! Was meinste, dazu?
Lg


melden

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 17:23
@Gonzola:

Ich würde zu einer Aussprache mit dem Ziel einer Trennung raten.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 17:25
@NoSilence

Stimmt, mein Neffe darf nicht wie meine Schwester und meine Brüder drogensüchtig werden. Um dies zu verhindern, werde ich ihn kontrollieren und sage ihm das klar und deutlich. Es ist nun mal so, dass die Jugend vielen Versuchungen ausgesetzt ist, das ist die Realität und keine Voreingenommenheit. Seine Kumpels rauchen und reichen sich den Joint, er darf da nicht mitmachen. Er soll nicht dasselbe Elend durchmachen wie meine Geschwister. Man kann es auch so sehen: Seine Eltern nehmen beide Drogen, er ist genetisch und psychisch anfälliger für sowas, deshalb braucht er doppelten Schutz. Und glaub mir: Ich habe reichlich Erfahrung mit Drogensüchtigen, deshalb weiß ich viel besser, wie man sowas angehen und vorbeugen muss. Was auf alle Fälle fasch ist: naives Vertrauen. Er ist noch ein Kind und hat noch zu wenig Kraft, um Nein zu sagen. Das muss ich für ihn tun. Er soll wissen, wie enttäuscht ich wäre, wenn er auch schwach würde. Das hält ihn davon ab, denn er liebt mich und will mich nicht enttäuschen. Außerdem reden wir auch darüber. Sein Kumpel will jetzt aufhören, da meine Erziehung auf ihn abfärbte. Also mache ich es richtig.

Das mit dem Atheismus haben wir genug diskutiert: Ich finde eben Atheisten etwas bluna, so wie sie Gläubige ebenso belächeln. Ich bin nur ehrlich. Und nein, ich werde nie mehr mit einem Atheisten anbandeln, auch wenn ich ihn mag. Genauso wenig werde ich mit einem Drogensüchtigen etwas anfangen. Ich habe nur ein Leben, das mir schon zur Hälfte versaut wurde, der Rest gehört mir und den werde ich genießen mit Menschen, welche zu mir passen und liberal an Gott glauben.

LG Cosma Leah


melden

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 17:50
Ja Doors, haben wir schon etliche male, und wenn er merkt das es ernst wird, macht
er ein Rückzieher und meint, ich wäre an allem Schuld weil ich mich vom Schlafzimmer entfernt habe wegen seiner Schnarcherrei! Am Anfang habe ich es nicht ertragen wo er mich
betrogen hat, und schlief bei ihm mit widerwillen, heute denke ich an mich, wo ich am besten meine Nachtruhe finde, dazu sagt er nur: Ich bin selber Schuld wenn er sich anders wo eine Frau sucht, hier im Net!
Darum er tat es eben schon einmal heimlich, ich hatte immer vertrauen zu ihm,
jetzt eben nicht mehr, und in jeder der er schreibt denke ich eben da ist was dahinter!
Wie soll ich denn anders denken?


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 18:38
@Gonzola

Nun ja, wenn er schnarcht, kannst Du ja woanders schlafen, aber er meint ja sicher nicht das, oder? Wenn Du nicht mehr Sex mit ihm hast, kann ich schon verstehen, dass er anderswo anbandelt. Aber es zeigt doch auch, dass Du ihn offenbar einfach auch nicht mehr willst. Dann ist eine Trennung doch für beide besser. Die Kinder sind ja erwachsen, was hält Dich noch?


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 18:46
@derbeweis

Dann ziehe ich mal den Bogen zur Trennung: Am Anfang wirkt der andere noch so perfekt, einfühlsam, sexy und "passend", doch je mehr man ihn kennenlernt, erkennt man auch desse Macken. Die Frage ist nun, ob man diese Macken akzeptieren möchte oder nicht. Wenn z. B. ein Mann die Macke "Jähzorn" hat, dann kann er noch so nett sein, das wäre nichts für mich, denn ich ertrage keine jähzornigen Menschen mehr in meinem Leben, das hab ich durch.

Wie sagt man doch auch: Es ist zu schön, um wahr zu sein. So hab ich es nun schon öfter erlebt. Nein, ich vertraue einer neuen Bekanntschaft nicht. Wer weiß, wie er WIRKLICH ist. Aber ich bin bereit, ihn kennenzulernen. Dabei kann mein Vertrauen wachsen, während ich ihn abchecke, doch bleibe ich vorsichtig und wäge immer ab. Freundschaft ist schön, aber alles andere muss wohlüberlegt sein, auch wenn ich verliebt bin.


melden

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 21:52
Cosma, er denkt vielleicht das ich ihn nicht mehr will, ich aber auch, aber es ist nicht so,
sex haben wir ja,,,,, ausserdem muß ich mich fragen, was so wichtig ist, nur der Sex, zuerst kommt für mich das verstehen zueinander,wenn er seine Launen von Arbeit mit nach Hause bringt, leide ich drunter, und zur Belohnung soll ich dann mit ihm Sex haben?
Nein, ich bin sehr verwundbar, schnell am Wasser bebaut, das weiß er, so tut er mir dann weh wenn ich nicht seinen Befehlen folge.....


melden
Anzeige

Wenn Beziehungen auseinander gehen

18.02.2009 um 22:03
hier gibt es nur Verlierer!!!!!!!!!!!


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden