weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Psi-Rad bewegen?

769 Beiträge, Schlüsselwörter: Telekinese, PSI, Ball, RAD
shiny80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 19:34
und DU bist derjenige, der das eine vom anderen unterschidet! ;-)
und die weltdreht
sich nur um dich!


melden
Anzeige
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 19:55
Nein, Du kannst gerne daran glauben (und es auch tun). Z.B. als BESPIEL auch dass Du mitdeinem Hintern Contrails (bzw. angebliche, böse "Chemtrails") schneller als normalvernichtest*, schönes Wetter schaffst oder damit Hitler in einem UFO anlockst. Solange Dues glaubst und Du es für dich tust ist ok. Doch wenn man missionarisch wird und versuchtAnderen das als Fakt und das Ding aufzudrängen, ist es nicht mehr nur ein Hobby:-P

Keiner ist schlechter als Du, nur weil er mit seinem Hintern nicht das Selbetun kann.

* Leute, die sowas mit Kristallen, "Orgon" etc. und Metall-Röhren inEimern wo unten Schrauben reingefüllt sind, gibt es in der Esoterik-Szene wirklich. (WasWetter/Contrails und so betrifft)

Ps. Extra drastisches Beispiel damit es guterknnbar ist.


melden
shiny80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 19:58
jaja, du kannst auch gerne daran glauben, daß es phantasie ist! ehrlich!
für dichbestimmt das richtige, solange du es als DEINEN glauben ansiehst.
>>Doch wenn dumissionarisch wird und versuchst, anderen das als Fakt und das Ding aufzudrängen, ist esnicht mehr nur ein Hobby :-P<<

verstehst? ^^


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 20:05
Nein, ich glaube an das, was erforscht ist. Wenn Du mir Beweise oder Belege für waslieferst und es nachzuvollziehen ist, glaube ich es.

Da ist hier doch gerade dieTrennung: Ich kenne die PSI-Forschung. Da werden täglich Tests gemacht aber man fandbisher keine Belege für PSI. Immer nur Zufallstreffer. Zwar vielleicht in einem Test malknapp nah oder über der Zufallswahrscheinlichkeit, doch bei den/beim nächsten dann wiedernicht mehr.
Gäbe es wirklich PSI, müsste doch mal irgendein Mensch nur einmal so einenTest mit nah an 100% oder zumindest über 80% schaffen. Dann könnte man Zfallauschließen.

Im Netz gibt es genug Blödsinn. Jeder kann da seine noch so dummeThese als Wahrheit verkaufen. Moderne Rattenfänger mit Ersatzreligionen, was tolles zumdran glauben.


melden
shiny80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 20:10
>>Im Netz gibt es genug Blödsinn. Jeder kann da seine noch so dumme These als Wahrheitverkaufen. Moderne Rattenfänger mit Ersatzreligionen, was tolles zum dranglauben.<<

du solltest dich weniger aufs netz versteifen und dein augenmerk mehrauf das richten, was um dich herum vorsichgeht.
manchmal ist es besser hinzuhören, alsmitzureden, da bekommt man mehr informationen! ;-)

so, und jetz geh ich meinensalat essen!


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 20:21
So ists brav, bloß nichts mit FETT! Das schlägt sich gleich auf dem sonnengebräunten,makellosen Körper nieder und das stört dann wenn man... äh, ok wir sind bei der Psycheund nicht Physis. Auch auf das, was um Einen geschieht kann man normal schauen oder alsGläubiger (z.B. von was Mystischem). Wenn Du voreingenommen bist und was Bestimmtes z.B.esoterisches glaubst, wirst Du die Welt auch so wahrnehmen. Versuche mal testweise starkan UFOs, Chemtrails oder kleine flauschige lila Hasen zu glauben. Dann ist es nur eineFrage der Zeit, bis dein Gehirn genau das entwederwo reindeutet oder ganzprojeziert.

So, ich gehe nun was ganz Fettiges essen und trinke dazu ein gutes,kühles Bier. Mögen die Waldelfen mit mir sein und ich heute das Merkaba schaffen :D


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 20:26
TollerJunge

Du solltest vorsichtig sein mit dem was du behauptest. Ich finde einPsi Rad ist wieder eine Sache für sich, allgemein zu "Psi" aber gibt es recht vieleseriöse Studien. Was du als Zufallstreffer abtust hat mit Statistik zu tun. Wenn ich 5000Versuche mache und "zufällig" immer 5% über der Zufallswahrscheinlichkeit herauskommt,dann ist das eben kein Zufall mehr. Und nirgendwo steht geschrieben, dass ein evtl.vorhandener Effekt so stark sein müsste, dass es immer funktioniert.
Nehmen wir docheinmal Aspirin als Beispiel. Es dient zur Vorbeugung von Herzinfarkten - statistischgesehen ist die Beweiskraft dafür (obwohl es überall anerkannt wird) aber schwächer alsfür einige Psi Phänomene.

Im Übrigen ist es eine menschliche Eigenschaft, dassdas, an was wir glauben für uns Realität wird. Das gilt aber für die Pro wie auch für dieKontra Seite.
Ich würde diese Effekte zumindest nicht a priori als Einbildung abtun,das wäre sehr naiv, zumal sehr viele Leute daran glauben und es "erleben".


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 20:35
@Xedion65
"Wenn ich 5000 Versuche mache und "zufällig" immer 5% über derZufallswahrscheinlichkeit herauskommt, dann ist das eben kein Zufall mehr."

Wahnsinn! Dann wäre Einer 5% besser als der Zufall!!!11
Wenn jmd.PSI-Fähigkeiten hat, müsste er doch normal immer nahe an 100% schaffen und nicht knappüber Zufall. Das ist dann zwar über Zufall aber weder was Halbes noch (weniger) wasGanzes. Entweder man kann z.B. Hellsehen (z.b. Vorhersagen welche Symbole als nächsteskommen) oder man kann es nicht. Wenn Einer wirklich, so oft wie Du sagst*., IMMER 5% überZufallstreffer wäre, wäre das immer noch alles Andere als ein Beweis. Das wäre lediglichREIN STATISTISCH erstaunlich. Gegen die Statistik verstieße das.

* Wann schafftedas mal Einer? Nicht unbedingt 5000x aber zumindest 20x oder 100x hintereinander?


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 20:43
TollerJunge

Das ist eben allein deine Ansicht. Es wird von Parapsychologenangenommen, dass diese Effekte unterbewusst ablaufen. Je weniger Ablenkung, desto besserdas Ergebnis. Was du hier behauptest ist Quasi "ok, es gibt da einen Effekt, aber der istso klein, dass es kein Psi sein kann".
Das ist eben völliger Blödsinn, denn keinerkann wirklich sagen, was "Psi" sein soll.
Um das zu verstehen muss man sich aber mitStatistik etwas auskennen bzw. auseinandersetzen.
Es gibt tatsächlich einige Leute,die besser abschneiden als andere. Z.b. wenn die emotionale Bindung stärker ist. Auchinteressant ist, dass Leute, die es a priori ablehnen, schlechtere Ergebnisse erzielen.Aber Vorsicht bei der Interpretation. Das ist kein Beweis dafür, dass es Unsinn ist, imGegenteil. Wenn innerhalb einer Studie, bei identischem Versuchsbauf usw. gewisse Gruppendurchweg bessere oder schlechtere Ergebnisse erzielen dann ist das ein sehr starkesArgument dafür, dass es nicht allein an der Statistik liegen kann. Weiterhin sind dieEffekte meist im gleichen Bereich.

Dir sollte auch klar sein, dass es einen"Beweis" nicht geben KANN. Das ist theoretisch nicht möglich, wenn es sich um empirischeForschungen handelt. Es kann bestenfalls einen Hinweis geben. Und wenn ich tausende vonVersuchsdurchläufen habe und sich ein Ergebnis von 5-10% über Durchschnitt einpendeltdann ist das statistisch gesehen höchst signifikant. Die Chance, dass es sich um reinenZufall handelt liegt hier mitunter bei 1 zu mehreren Millionen. Bei 1 zu 20 wird abermeist schon angenommen, dass es sich um keinen Zufall handelt, gerade bei Medikamenten.Wenn ein neues Medikament auf den Markt kommen soll wird es getestet - natürlich wäre eszufällig möglich, dass alle "Testpersonen" spontan gesund wurden. So was kann manerrechnen. Man spricht hier nicht von Beweis, trotzdem glaubt man an die Wirksamkeit desMedikaments.


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 20:57
An dieser Stelle könnte ich noch Marcello Truzzi zitieren, der als Soziologe denorganisierten Skeptizismus einiger Vereine Untersucht hat.

"Wenn die Vertreter vonAnomalien stärkere Belege vorweisen, haben Kritiker zuweilen die Ziellinie immer weiterverschoben. Das wird besonders deutlich im Fall der Parapsychologie. Um Wissenschaftlervon dem zu überzeugen, was bis dahin nur durch weit verbreitete aber schwacheanekdotische Belege gestützt wurde, führten Parapsychologen ihre Untersuchungen unterLaborbedingungen durch. Als die Ergebnisse der Laborexperimente vorlagen, wurde derenDesign kritisiert. Als das Design entsprechend verbessert wurde, erhob sich die Forderungnach „betrugssicheren“ oder „definitiven“ Experimenten. Als solche vorlagen, forderte manReplikationen. Als diese vorgewiesen wurden, argumentierten die Kritiker, neue andereFehlerquellen (wie z.B. die selektive Publikation von Studien mit positivem Ergebnis)könnten dahinter stecken. Als Meta-Analysen vorgelegt wurden, um diesen Einwand zuentkräften, hieß es nun, auch Meta-Analysen seien umstritten und es wurde erklärt, einebessere Abkürzung für ESP („Extra-Sensory Perception“) sei wohl „Error Some Place“, soRay Hyman. In einem Fall erklärte der Spötter, als er überhaupt keine Gegen-Erklärungenmehr finden konnte, die Resultate seien ja „bloß eine Anomalie“, die man nicht weiterernst nehmen müsse. Die Ziellinie ist nun schon so weit verschoben, dass einige KritikerPositionen bezogen haben, die nicht mehr falsifizierbar sind."

5% Psi wären nunmal 5% Psi. Wenn du sagst es müssten 95% über Zufall sein oder was auch immer, dann setztdu hier willkürlich eine Grenze und immunisierst dich gegen Kritik.
Die Frage ob mandiese 5% (oder wieviel auch immer) "normal" erklären kann ist eine ganz andere. Mag sein,auch wenn die Ergebnisse eher auf das Gegenteil hindeuten. Falls jedoch am Ende auch nur5% übrig bleiben, dann ist das nun mal eine Anomalie, die nicht auftauchen dürfte undsomit ein starker Hinweis auf die Existenz von etwas, das man "Psi" nennen könnte.


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 21:07
"Und wenn ich tausende von Versuchsdurchläufen habe und sich ein Ergebnis von 5-10% überDurchschnitt"

Durchschnitt soll hier natürlich Zufallswahrscheinlichkeit heißen:)


melden
shiny80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 21:07
wow


melden
shiny80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 21:08
ach und...ich ess den salat weil er mir schmeckt und nicht, weils gut is für die figur.da hät ich wohl besser vor 10 jahren salat essen sollen! ;-)


melden

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 21:36
Du bist praktisch fett! :D


melden
shiny80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 21:39
ja danke...so eine nette umschreibung! lol


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 23:36
1

Kurz gesagt, was Du sagtest:
1. Keiner kann wirklich sagen was PSI seinsoll
2. Manche Leute schneiden (bei PSI-Tests) besser ab als andere
3. Leute die esablehnen erzielen schlechtere (PSI-Test) Ergebnisse
4. Ein Beweis für PSI (-Kräfte)kann es niemals geben
5. Wenn jmd. nach TAUSENDEN von Tests (Durchläufe) überZufallsdurchschnitt ist, ist es statistisch millionenfach überZufall(swahrscheinlichkeit)
6. Vom zweiten Text: kritiker verschoben Zielinie (fürPSI) immer weiter
7. 5% PSI wären 5% und es müsste [wie ich sagte] 95% über Zufallsein um PSI zu sein
8. Auch 5% besser bei PSI-Tests ist besser als reiner Zufall undeine Besondereheit


Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und gutzusammengefasst.

Hier meine, möglichst kurzen, Antworten:

Zu:

1. Dasist Auslegungssache. PSI steht jedenfalls, in dem Sinne der Diskussion hier, in derForschung (Parapsychologie) für
außersinnliche Wahrnehmung (von PSI = Para SensualIntelligence) was steht für alle Wahrnehmungen und Wirkungen eines Menschen
auf eineranderern Ebene, außer der allbekannten. Also Hellsehen/Wahrsagen, Telekinese (Sachen ohneKörperkontakt bewegen), außer körperlich
Reisen usw. Doch hierüber brauchen wir nichtdiskutieren, da das nichts am Streitthema ändert.

2. Das stimmt. Manche sindbesser als der restliche statistische Durchschnitt. So ist es überall. Ob im Sport,Denksport oder auch der PSI ;-)
Für mich ist das eher was für die Chaostheorie, wennman fast regelmäßige Abweichungen einer ansonsten sich an den Durchschnitt haltendeStastik hat.

3. Mag sein, tut nichts zur Sache. Für mich zählen nur rein dieLeute, die bewusst bei solchen Tests mitmachen da sie BEHAUPTETEN oderzumindest
meinten PSI-Fähigkeiten zu haben. OSI-Institute untersuchten schon öftersangebliche Hellseher etc. aber auch die kamen NIEMALS über den ZUfall(Wahrschenlicheit).
Also Werte, die JEDER bzw, auch ein Zufallsgenerator anstatt desProbanten erhaten hätte. Doch, es gab genauso Leute die entweder ganz neutralmit
"mache ich halt mit" oder leicht ablehnden mit "ich und PSI? NIE!" reingingen unddann deutlich über Zufall waren.

4. Doch! Wenn jmd. den Körper verlassen undüberall hinreisen/gucken, Hellsehen usw. kann, dann müsste zumindest einmal auch nurEINER dieser
PSI-Leute bei auch nur EINEM DURCHGANG (nicht bei 20-100wie zur Sicherstellung der Statistik und ausschließen von Zufall nötig) nahezu 100%Treffer haben! Oder er müsste wirklich
per Telkinese ma was bewegen können usw. wasauch immer. Die Tests floppten immer, auch bei Leuten die angeblich gute PSI-Leutewaren.

5. Korrekt, das ist dann eine starke Abweichung vom REINEN ZUFALL, wie ihnJEDER/Zufallsgenerator macht und vielleicht ein Indiz, dass hier
was merkwürdig war.Was aber? starker ZUFALL (im positiven Sinne für die Testperson)? PSI-Kräfte aber nurganz kümmerlich? Jedenfalls nicht mal im
Ansatz was zu dem, was in der PSI-Welt vonangeblich so tollrn Hellsehern behauptet wird.

6. Dazu weiß ich nichts. WelcheRegeln/Tests wurden verschärft? Wenn jmd. HELLSEHEn oder TELEKINESE oder was auch immerkann, müsste man das
doch klar vorführen und nicht nur minimal über Zufall (max.5%-10%) präsentieren können.

7. 5% PSI sind keine 5% PSI, das zeigt nur, dass dieVersuchsperson knapp über Zufallswert war, wie auch immer. Wenn Einer PSI kann, dann zu5%?
Wie logisch. Ich würde es umgekehrt sehen: Wenn einer bei Versuchen so gut wiealles richtig hat, aber Fehler macht, dann kann man sagen:
"Der kann HELLSEHEN (oderPSI-Fähigkeit X einsetzen) aber hatte durch Versuchsstress o.ä, halt einige Fehler. WennDu ABI machst und das
ABI zu 5% (im Vergleich zu einem Papagei*, der das Zufällig aufTastatur mit Schnabel tippte) bestehst, hast Du kein ABI.

* Der steht imVergleich zu den bei PSI-Tests normalen als PSI-"Dummen" also absolut UNFÄHIGEN da nichtmal 5% über REINEM ZUFALL bei Ergebnissen

8. Das stimmt. Doch belege mir nunmal TESTs wo jmd. in VIELEN Durchläufen (z.B. deine 5000) immer min. 5% oder gar 10% überZufall war.
Nun nicht ein Privattest oder so, sollte schon anerkanntes Insitutsein, um Betrug auzschließen.

Hier ein Zitat von GEWUP, die sowas in Deutschlandtesten. Wer glaubt PSI-Fähigkeiten zu haben, kann sich von denen ganz neutralund
seriös testen lassen. Das sind keine Einzelpersonen sondern ZUsammenschluß vonVielen Skeptikern (bzw. halt keine PSI-Fans) & PSI-Anhängern.

"In beiden Experimentklassen ergaben sich minimale (und in der Praxis völligirrelevante) statistische Abweichungen von der Zufallserwartung, die nur angesichts einerextrem großen Zahl von Einzelversuchen eine gewisse statistische Signifikanz erreichten.Insbesondere im Fall der Ganzfeld-Experimente ist es bis jetzt unklar, wie dieseAbweichungen zu erklären sind. Es besteht jedoch keine Veranlassung, als Ursache "Psi" imSinne von "übersinnlichen" Fähigkeiten anzunehmen, genausogut können noch unentdeckteminimale Fehler bei der Durchführung der Experimente dahinter stecken.
Von 28Ganzfeld-Studien, die der 1992 verstorbene führende Forscher dieses Gebiets, CharlesHonorton, zusammenstellte, führten nur 12 zu einem positiven Ergebnis (5 %Signifikanzniveau). Nimmt man die Studie von Bem und Honorton aus dem Jahr 1994 vor,scheint der Effekt zeitweise nicht so klein zu sein (über 32% Trefferrate). Nach derMeta-Analyse von Storm und Ertel aus dem Jahr 2001 sind jedoch die Effekte der neuenStudien (hier wurden die Datensätze von Bem und Honorton (1994) und Milton und Wiseman(1999) zusammengefasst) signifikant niedriger als die früherer Studien. Storm und Ertelerklären sich dieses Absinken der Effektgrößen über zwei Jahrzehnte v.a. mit derEinführung strikterer Kontrollen, Automatisierung etc, die psi- inhibiting gewirkt habenkönnten."


Hier hattest Du Recht: Moderne, genauere Tests wo vielautomatisch abläuft und z.B. keine Menschen Karten/Symbole mehr aufdecken, weißenviel
geringeren Erfolg auf, da hier keine anderen Menschen unterbewußt oder bewußtschummeln können oder z.B. keine bewußten oder unbewußten Fehler
mehr bei derAuswertung gemacht werden können.

"Zusammenfassend gibt eskeinen Beleg für Psi, weil

keine positive Definition von Psi-Phänomenen vorhandenist (Psi ist also nur eine Leerformel dafür, dass die Daten eines Experimentes nicht100prozentig erklärt werden können, statt Psi könnte in diesem Sinne auch vonFehlervarianz etc. gesprochen werden),

Replikationen (s. Ganzfeld) problematischsind,
die Effektgrößen so klein sind, dass an praktische Anwendbarkeit nicht gedachtwerden kann (entsprechend werden auch keine militärischen Bemühungen um die Anwendung vonPsi finanziert),

Parapsychologen versuchen, die Existenzbehauptung von Psi zuimmunisieren (Psi-Missing, Decline-Effekt, Experimenter-Effekt, Displacement-Effektwerden erwähnt, um in jedem Fall von Psi zu sprechen, auch wenn nicht die erwartetenTreffer in einem parapsychologischen Experiment erzielt werden.

Tatsächlich kanndie "Parapsychologie" bis heute kein einziges stichhaltiges, wiederholbaresExperiment vorweisen, das die Annahme von Phänomenen, die nicht aufkonventionell-natürliche Weise erklärbar sind, rechtfertigen würde. Es ist keineandere Wissenschaftsdisziplin bekannt, für die Vergleichbares gilt: daß sie nach über100jähriger Existenz noch immer keinerlei Belege vorbringen kann, die einen eigenenForschungszweig rechtfertigen würden.
[...] Es deutet vieles darauf hin, daßdie "Parapsychologie" ihre Zukunft als Wissenschaftsdisziplin bereits hinter sich hatund primär zu einem Phänomen der Wissenschaftsgeschichte werden wird. Jedenfallsist eine zunehmende Annäherung der Positionen von "Parapsychologen" und Skeptikern zubeobachten, auch was die Wichtigkeit der Untersuchung der psychosozialen Hintergründe desGlaubens an "Psi-Phänomene" betrifft. So genannte "Spontanberichte" über angeblicheparanormale Erscheinungen (z. B. Spuk) haben zwar aufgrund der notorischenUnkontrollierbarkeit der Umstände keinerlei Beweiskraft für die Existenz von "Psi". Ausihnen hat man jedoch viel über die Psychologie und Soziologie der Anhänger paranormalerÜberzeugungssysteme gelernt."


LINK: Zum Vertiefen


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

12.04.2007 um 23:43
@shiny80
Was wow! War der Salt so gut? :D


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

13.04.2007 um 00:11
TollerJunge

Ok, dann greife ich die Punkte auch so auf.

1) Natürlich istklar was Psi bedeuten soll, aber es ist nicht klar, was PSI wirklich ist. Du sagst wer"Psi"-Fähigkeiten hat muss es immer anwenden können oder was auch immer. Das halte ichschlichtweg für Unsinn, denn es würde bedeuten, dass du die Existenz von etwas darüberdefinierst, was es nicht ist. Genauso könntest du sagen "Aspirin wirkt nicht, weil eskein Krebs heilen kann".

2) Es mag ja sein, dass die Chaostheorie dafür sorgt,dass verschiedene Menschen verschiedene Ausgangspositionen haben. Aber ganz wichtig, dasist keine Erklärung für den Effekt, bestenfalls dafür, warum ein Mensch über dieseFähigkeiten verfügt. Es gibt sportliche Menschen, musikalische, intelligente, wieso auchnicht "Psi-begabte"? Chaostheorie oder Zufall ist meiner Ansicht nach eine sehr schlechteErklärung für die statistische Abweichung.

3. Du gehst von einer falschen Annahmeaus. Die meisten der Versuche wurden mit Personen gemacht, die überhaupt nichtsbehaupteten. Ein Querschnitt durch die Gesellschaft, wie in allen medizinischen oderpsychologischen Studien. Hierzu werden im übrigen auch Metastudien verwendet, um zuüberprüfen wie das Gesamtbild aussieht. Metastudien sind anerkannte Werkzeuge derStatistik.

4. Auch das ist kein Beweis. Bestenfalls ein sehr überzeugendesArgument. Es ist schlichtweg logisch nicht möglich in empirischen Untersuchungen einen"Beweis" (100% ohne Zweifel) zu erbringen, das verhindert das Induktionsproblem. ImÜbrigen gibt es Berichte von solchen Personen, die ihren Körper verlassen konnten -Nahtoderfahrungen als Beispiel.

5. Du hast das falsch verstanden. Wenn ichTausende von Versuchen durchführe, bekomme ich einen Wahrscheinlichkeitswert. Dieser gibtan wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass es sich um rein zufällige Abweichungenhandelt, wie sie ein Zufallsgenerator produzieren würde. Es kann sich also nur um Zufallhandeln, jedoch ist die Chance dafür eben u.U. 1: mehreren Millionen. Beschäftige dichdoch mal mit Statistik. Ich glaube auch kaum, das seriöse Forscher von Hellsehernsprechen. Sie führen Versuche durch.
Auf dem Gebiet gibt es viele Scharlatane, keineFrage.

6. Das stammt von einem Skeptiker, ich weiß nicht auf welche Quellen ersich genau bezieht. Der Punkt ist aber, dass Telekinese und Hellsehen nicht das ist, wasdie Leute untersuchen. Untersucht werden Dinge wie ESP. Und hier ist eine Abweichung von5-10% von der Norm statistisch hoch signifikant.

7. Es geht hier aber nicht umeine Versuchsperson, sondern um das konglomerat von tausenden Versuchspersonen undtausenden Versuchsreihen.
Ich glaube du hast dich noch nicht mit Statistikbeschäftigt, das zeigen mir deine Beispiele.
Wenn ich 10000 Leute habe und ihnentäglich Aspirin gebe. Diese 10000 Leute wurden zufällig gewählt, aus allenBevölkerungsschichten. Nach 10 Jahren lag die Sterblichkeit bei den 10000 wasHErzinfarkte angeht bei sagen wir mal 15% - bei der Kontrollgruppe (weitere 10000, diekeine Medikamente erhielten)lag sie bei 20%. Der Unterschied bei so vielen Personen istsignifikant, wenn auch nicht so signifikant wie wenn ich bei einer Million Menschen dasgleiche Ergebnis erhalten hätte.
Das ist es, was Statistik macht. Es geht hier nichtum Einzelfälle. Und wenn man am Ende 5% herausbekommt, dann hat man die Wirksamkeit desMedikaments mit einer Wahrscheinlichkeit von 1: was auch immer. 5% Psi bedeutet, dass mandiesen signifikanten Effekt durch PSI erklären kann, nicht, dass es sich dabei nur um 5%Psi handelte.

8.Die gibt es genug. "The Conscious Universe" von Dean Radin ist inmeinen Augen z.B. eine gute Zusammenfassung der verschiedenen Studien mit unmengen anQuellenangaben. Ein Klassiker auf dem Gebiet (wobei, dazu müsste man sich ja damitbeschäftigen ;) ). Hier kommt jedoch ein weiteres Problem hinzu. Was ist ein anerkanntesInstitut? Das ist sehr subjektiv und kann wahllos zugeordnet werden. Die meisten Studienwerden auch überhaupt nicht im Internet veröffentlicht, das ist aber generell so. Dukannst ja mal bei verschiedenen Quellenangaben nach der Literatur, der Orginalstudiesuchen, du wirst deine Probleme haben.

Du kannst mal in meinem Profil etwas überdie GEWUP lesen. Sehr interessant. Auf http://www.skeptizismus.de gibt es dazu viel zulesen.
Selektive Auswahl der Studien, fehlerhafte Interpretation usw. wird ihnenvorgeworfen. Die meiste "parapsychologische" Literatur geht darauf ein und kann dieseArgumente auch entkräften (Beispiel das Buch oben).
Oder wie es so schön heißt, siearbeiten eher mit Rhetorik als mit Argumenten und gerade die "Medienskeptiker" wieShermer und Randi becklekern sich da nicht mit Ruhm.

Im übrigen sage ich nicht"das gibt es" oder "das gibt es nicht". Vielmehr glaube ich, dass sich jeder ein eigenesBild davon machen sollte. die GEWUP ist dazu nicht geeignet (Stichwort KognitiveDissonanz).

Hier 2 Links die ich recht interessantfinde.
http://www.sheldrake.org/deutsche/haustier/wiseman.html
http://www.skepticalinvestigations.org/guide/field_guide.htm
---------------------

Hier ein Beispiel. Vielleicht sagt dir ja das StargateProgramm der amerikanischen Regierung etwas. Nun, das hier stammt z.B von den Forschern,die den Abschlussbericht verfassten (sie waren sich nicht einig..)

"It is clear tothis author that anomalous cognition is possible and has been demonstrated. Thisconclusion is not based on belief, but rather on commonly accepted scientific criteria.The phenomenon has been replicated in a number of forms across laboratories andcultures...
I believe that it would be wastefull of valuable resources to continue tolook for proof. No one who has examined all of the data across laboratories, taken as acollective whole, has been able to suggest methodological or statistical problems toexplain the ever-increasing results to date."
(Jessica Utts, statistic professor -1997)

I agree with Jessica Utts that the effects sizes reported in the SAICexperiments and in recent ganzfeld studies probably cannot be dismissed as due to chance.Nor do they appear to be accounted for by multiple tesing, filedrawer distortions,inappropriate statistical testing or other misuse of statistical inference..
So, Iaccept Professor Utt's assertion that the statistical results of SAIC and otherparapsychologists experiments are far beyond what is expected by chance.
The SAICexperiments ar well-designed and the investigators have taken pains to eliminate theknown weaknesses in previous parapsychological research. In addition, I cannot providesuitable canidates for what flaws, if any, might be present. Just the same, it isimpossible in priciple to say, that particular experiment oder experimental series iscompletely free fom possible flaws."
(Ray Hyman - Mitglied von CSICOP 1996)
-----------------
Mit anderen Worten sagt er. Er kann es nicht erklären, Zufallund Design Fehler sind nicht für die signifikanten Ergebnisse verantwortlich, aber esmuss einen Fehler geben, da die Alternative "Psi" nicht möglich sein kann.
Die CSICOPist das englische Pendant zur GEWUP


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Psi-Rad bewegen?

13.04.2007 um 00:59
Hier könnte man un ewig rumstreiten und NIE zu einem Ergebnis kommen. Du bist eindeuigPRO und lehbst z.B. die GWUP einfach ab, obwohl sie z.B. als Einzige sowas seriösuntersuchen. Und lese nochmal den roten Text. Bis heute gibt es keinerlei Beweis für PSI.Bald löst sich die ernsthafte Forschung vielleicht fast ganz auf, dann haben die reinenGläubigen und Märchenerzähler wieder freien Platz.

Nun noch zu relevantenPunkten:

2. Da meinte ich die allgemeine Auswertung unter ALLEN. Also dasGesamtfazit jeder Testreihe.
Nicht ALLE TESTS eines Jahres oder Jahrzehnts oderso.

3. Dann müsste man erst Recht rein durch die massiv hohe ANZAHL vonVersuchspersonen mal jmd. mit PSI finden.
Es wurden ja zehn- oder hunderttausendegetestet aber NICHTS. NIE ÜBER ZUFALL. Und dass gerade ALLE angeblichen
Hellseher,Routengänger die z.T. große eigene Fangemeinde hatten auch nur so gut wie JEDER (Zufall)waren gibt dann
noch den Rest: Man findet weder in der großen Masse PSI (also unterMenschen) noch unter "PSI-Leuten", die damit werben,
angeben und Geldverdienen.

4. Deswegen schrieb ich nahezu. Wenn jmd. Fähigkeiten hat,reicht - meiner Meinung - dazu auch nicht ein
ERgebnis mit 50% über Zufall. Das istzwar im Sinne der Statistik und Wahrscheinlichkeit (die immer nur gegeben ist,wenn
man viele Tests hat, also weiß wie der DURCHSCHNITTSBÜRGER IST!) sehr gut aberkein Beweis für PSI. Kann man PSI, muss man es KÖNNEN und
Können ist nicht zu 5% odergar 50% über den reinen Zufall - also JEDEM VON UNS - zu sein. Ein Hellseher müsste denZufall von seinen
Vorhersagen fast ganz ausschließen. Sonst kann man - als Vergleich -auch 100 Vorhersagen für jedes Jahr machen (kurze Sätze wie: Großer
Brand inDeutschland, Terroranschlag in Lichtenstein, Krieg gegen die Schweiz) und wenn da dann5-10 zutreffen ist man ein HELLSEHER? Das
ist Zufall. (Hier schlechtes Beispiel, daman natürlich viel polit. oder so erahnen kann, ohne PSI)

5. Stimmt nicht. Es gibtlängst Tests GEGEN Zufallsgeneratoren. Auch da gewinnt nie Einer per Telkinese. Ansonstenkann man jeden Test auch
einzeln berrechnen wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist z.B.wie Kartenlegen oder Roulette. ES gibt also zwei Bezugsstatistiken:
Zu allen Menschen(die vielen Testpersonen), die braucht man um überhaupt einen Vergleich zu haben, sonstkönnte man ja nicht sagen, wer PSI
hat oder nicht und zweitens die Wahrscheinlichkeitan sich (des Tests). Wie verläuft er wenn jmd. PSI hat und wenn nicht.

Diefolgenden Antworten von dir decken sich mit meinen bisherigen Antworten schon.

Ichsage nicht, dass kein Mensch PSI hat.
Ich sage: Bis heute ist KEINERLEI PSI-Fähigkeitnachgewiesen worden.
Auch nicht bei Leuten, die das laut Fangemeinde können. Die warennicht besser als dein Nachbar es wäre/ist.
Darum lassen sich heute auch kaum nochangebliche PSIler testen, da sie wohl selbst wissen, dass sie es nicht können.
Ebensohalte ich keinen davon ab an PS zu glauben und alle zu verteufeln, die wirklich, mit vielMühe viele Leute auf PSI testen um doch zu entdecken, dass Menschen diese Fähigkeitenhaben (oder zumindest die, deren Einkommen auf PSI basiert) und mehr können, als unserenormalen Sinne. Das ist das Problem: PSI ist teilweise zu sehr auf reinen Glauben undPSI-Gemeinden mit ihrem PSI-Gruru abgerutscht. Da verteufelt man die gesamte Forschungund ließe sich natürlich NIE IM LEBEN ernsthaft testen, bis auf paar Ausnahmen wenn z.B.mal ein TV-Sender ihnen dafür genug GELD gibt, man glaubt an seine PSI-Kräfte und gutist. Nur so wird PSI dann nie bestätigt werden können.


melden
Anzeige

Das Psi-Rad bewegen?

13.04.2007 um 01:35
Keinerlei Beweis für PSI?

Sagen wir mal keinerlei Beweis der sich aufwiederholbare unter Laborbedingungen kontrollierbare Vorgänge stützen könnte. Aber istdas Leben selbst schon im Labor wiederholbar entstanden? Gibt es demnach keinLeben?

Nein. Die Belege für PSI sind in grosser Zahl und mehrtausendfachüberliefert worden. Wie weit sich Geheimdienste und Militär gewisser PSI-Fähigkeitenbediente ist dem Buch des ehemaligen US-Infantrieoffiziers David Morehouse ("Im Tunnelder Zeit") zu entnehmen.


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leonardo Da Vinci49 Beiträge
Anzeigen ausblenden