Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

67 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freundschaft, Gewissen, Mitgefühl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

03.07.2007 um 23:10
Tja man kann sich das ganze Leben für einen den Arsch aufreißen, und irgendwann trifft er
oder sie jemand in seinen/ihren Augen besseren und sagt schön tschüss....

So ist
das halt.
Aber man reißt sich ja nicht den Arsch für jemanden auf nur weil man was
zurückwill. Man tut das aus gefälligkeit. Leider bewahrt das einen nicht vorm enttäuscht
werden :(


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

03.07.2007 um 23:12
wichtig ist: immer ehrlich sein!!

ich hab jemanden verloren weil ich gelogen habum sie nicht zu verlieren.....das war ein fehler..


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

03.07.2007 um 23:13
Was genau meinst du mit "Hand ins Feuer legen" ?
Ich würde auch keinen Freund der mirwichtig ist hintergehen... aber wie heißt es so schön... man ist sich selbst am nächsten.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

03.07.2007 um 23:16
Hmm, sieh es positiv, besser früher als später auf die Nase fallen, ignorier den Kerleinfach...

Früher oder später wird er seine "wahren" Freundekennenlernen

;)

und noch ein Tipp: Natürlich investiert man fürFreundschaften, aber es ist immer geben UND nehmen

uralte binsenweisheit - ichweiß ;)


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

03.07.2007 um 23:17
ist klar, ich hab mich ja auch zurückgehalten und stand darüber, trotzdem kümmerts michnoch.

@krist

ehrlichkeit ist sowieso eine sehr gute eigenschaft, ohneehrlichkeit entsteht kein vertrauen, ohne vertrauen keine freunschaften ^^


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

03.07.2007 um 23:18
aber icxh ich dachte DAS konnze ich ihr nicht sagen...normal erzähl ich meinen freundenalles....aber DAS eben nicht...


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

03.07.2007 um 23:20
Wenn es zum eigenen Vorteil ist, warum nicht?


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

03.07.2007 um 23:28
ja, das ist scheiße, über zwickmühlensituationen sollte man immer lange nachdenken...
sonst hätts gestern auch einen gesichtstoten gegeben, so assig wie es auch klingenmag..


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

04.07.2007 um 00:43
@krist:

Da haben wir wohl etwas gemeinsam ;)

Genau das ist es was mich nochimmer rätseln lässt, soll man seinem neuen partner sein ganzes vergangenes lebenhaarklein ausbreiten, obwohl man weiß, dass es die ein oder andere wahrheit einen selbstins schlechte Licht rücken könnte...

Man weiß nicht ob man den Schritt wagensollte, jedenfalls bin ich ihn zunächst nicht gegangen, wurde jedoch dummerweise"verpfiffen" -> es waren Dinge, die längst vergangen waren und für mich keineBedeutung mehr hatten, ausser dass ich jung und naiv war.

jedenfalls hab ichmeinen ganzen Mut zusammen genommen und hab die Wahrheit auf den Tisch gebracht und dashat der Beziehung geschadet

weil ich wahrheit verschwiegen habe, habe ichgelogen?

weil ich "gelogen" habe is die Beziehung auseinander gegangen, ich hatteein solch schlechtes Gewissen und war so irritiert, dass ich nicht mehr richtig glücklichsein konnte

Mittlerweile denke ich mir aber, was ich sagen WILL das sage ich, wasnicht das nicht, so muss ich auch nicht lügen


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

27.04.2008 um 21:18
Trizz@
ich gehe jetzt nur mal auf deinen Anfangsbeitrag ein.Ich bin auch entäuscht von Freundschaften.Ich lebe nach dem einer für alle,alle für einen Prinzip(wie bei den drei Musketieren):) und stehe damit irgendwie allein.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

28.04.2008 um 09:38
Ich war auch schon enttäuscht von Freunden. Hatte das Gefühl, von Ihnen manipuliert zu werden. Der Kontakt besteht jetzt auch nicht mehr wie früher, das könnte ich auch nicht mehr, weil ich das Gefühl habe, daß ich mich während der letzten Zeit doch etwas verändert habe.
Man telefoniert vielleicht mal zum Geburtstag, oder schickt sich 'ne Karte, aber wie früher wird es wohl nicht werden. Wer weiß, wozu das gut ist. Vielleicht muß man sich manchmal abnabeln, damit man eine andere Sichtweise bekommt oder eher umgekeht. Man nabelt sich ab, weil man eine andere Sichtweise eingenommen hat.

Ich tue mich im Umgang mit Menschen sowieso schwer. Ich glaube, daß ich gar nicht wirklich fähig bin Freundschaften aufzubauen, jedenfalls nicht solche von denen mir manchmal vorgeschwärmt wird. Vielleicht habe ich aber auch die richtigen Leute noch nicht getroffen. Bei mir ist jedenfalls immer etwas Distanz da und ich kann dieses "zwei Körper und eine Seele" nicht ganz nachvollziehen.

@Hundnase
Ist doch eigentlich keine schlechte Einstellung das Musketierprinzip.
Nur etwas enttäuschend, wenn man merkt: ich für alle, alle anderen nur für sich.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

28.04.2008 um 09:45
Letztlich steht man doch immer nur allein. Allen Beziehungen haftet immer eine gewisse Vergänglichkeit an, egal, ob es um Freundschaft, Familie oder Liebe geht.
So ist das Leben eben.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

28.04.2008 um 09:54
Aber es wäre schön zu wissen, daß es Leute gibt, zu denen man immer kommen kann.
Wäre schon etwas grausam, wenn es das nicht gäbe und man wirklich völlig alleine ist.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

28.04.2008 um 10:02
Man sucht sich seine Freunde ja aus und umgekehrt... ich habe zwar einige freundinnen, aber wirklich die hand ins feuer legen, und zu wissen auf die kann ich mich 1000% verlassen - da gibts nur eine einzige.
Und ich denke im leben gibts nicht viel menschen, denen mal wirklich total vertrauen kann, die meisten sind auf ihre art und weise eben doch falsch oder fallen einem in den rücken.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

28.04.2008 um 10:02
@Maat:
Wer hat auch behauptet, dass das Leben NICHT grausam sei.
Aber das muss ich Dir ja nicht erst erzählen.

Natürlich zeigt sich eigentlich immer erst in extremen Krisensituationen, wie "belastbar" Freundschaften sind.
Aber auch "Schönwetter-Freundschaften", die nur bis Windstärke 3 halten, können ganz schön sein. Man kann Freundschaften nach Belastbarkeit klassifizieren und wird dabei feststellen, dass das Spitzenfeld im Regelfalle sehr dünn besetzt ist.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

28.04.2008 um 10:10
Ich verzichte gerne auf Belastbarkeitstest, das hieße, daß noch mehr Kacke auf mich niederregnet.
Mir ist schon bewußt, daß einiges unvermeidlich ist, aber heraufbeschwören möchte ich solche Situationen dann auch nicht.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

28.04.2008 um 10:15
Doors, das ist ein guter Satz, dass das Spitzenfeld im Regelfall sehr dünn besetzt ist!

Wenn man einen Menschen im Leben kennt, der dieses Spitzenfeld besetzt, kann man sich glücklich schätzen!

Es wird heute viel von "den Freunden "geredet, die man hat.

Aber es sind eigentlich meistens so etwas wie gute Kollegen, mit denen man Spass haben kann und etwas zusammen unternimmt.

Manchmal findet man den "Freund des Lebens" erst im Laufe des Lebens. :)


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

30.04.2008 um 11:40
@Maat
mir ist auch aufgefallen das Menschen die eine Familie hatten oder einfach mehr Vertrauen zu ihren Leuten hatten und mehr Rückhalt, nicht soo viel von Freunden erwarten somit auch nicht viel einbringen in die Freundschaft sondern halt mehr Kraft in der Familie finden.
Aber das ist nur ein Eindruck der vielleicht auch täuscht.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

30.04.2008 um 11:42
Aber auch Familie ist keine Garantie für ein gelungenes Netz. Vor allem nicht, wenn man selbst ständig der Stützpfeiler für andere sein muss. Da möcht' man schon mal Leuchtturmwärter werden.


melden

Freunde, Vertrauen, Liebe, Ehre, Stolz und so weiter...

30.04.2008 um 18:50
Alle müssen sich gegenseitig unterstützen.Sobald es nur einseitig ist könnt ich drauf verzichten denn dann ist es auch nicht mehr etwas was einen Energie gibt.Und wenn es zu nervig wird dann will man wie du ausbrechen und endlich wieder seine Ruhe haben Das hört man übrigens oft von Männern.Mir hatte mal jemand erzählt er würde gerne mit der Machete durch den Regenwald und endlich wieder ein bischen Freiheit schnuppern.Und jetzt DU mit deinen Leuchturm.
Mann bin ich froh das ich machen kann was ich will.:D


melden