Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

242 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Frauen, Männer, Gleichberechtigung

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:37
BelleEnfant schrieb:
BelleEnfant schrieb: unterschiede zeigen sich schon im säuglingsalter.
richtig wre: unterschiede zeigen sich noch im säuglingsalter, am besten im leinkindalter,
danach verschwinden sie aber anhezu, bzw verwischen.


melden
Anzeige
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:38
doubt

Naja das Gehirn ist ja sehr lernfähig und es ist schwer herauszufinden was nun angeboren und was anerzogen ist. Jedoch finde ich, dass die Tatsache, dass bereits Säuglinge sich in dieser Hinsicht unterscheiden, zumindest die These nahe legt, dass gewisses Verhalten im Erwachsenenalter auch geschlechtsbedingt ist. Gerade wenn es um Dinge geht, die mit Sexualität zu tun haben. Kauft sich ein Mann ein dickes Auto, kann das dann evtl. nicht einen ähnlichen Hintergrund haben wie das Gefieder eines Pfaus? Es scheint ja auch zu funktionieren, Geld steigert nachweislich die Anzahl der potentiellen Partnerinnen. Was liegt also näher als anzunehmen, dass eine "hohe Position" im Beruf irgendwie auch ein Ziel ist, was ein Mann im Schnitt eher anstrebt als eine Frau?


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:40
Ich denke schon, dass es gewisse Tendenzen gibt, die aber fließend sind. Homosexuelle Männer üben auch häufig typische Frauenberufe aus, z. B. Friseure und ähnliche Berufe im Schönheitsbereich, Verkäufer, Sozialarbeiter, Köche. Zufall/Klischee? :|


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:40
ich denke, allein die das thema, über das wir hier diskutieren und dass wir darüber diskutieren, zeigt doch, dass solche geschlechtspezifischen unterschiede auch im alter noch gibt, und zwar ziemlich primitive...


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:42
Xedion65 schrieb: Gerade wenn es um Dinge geht, die mit Sexualität zu tun haben. Kauft sich
ein Mann ein dickes Auto, kann das dann evtl. nicht einen ähnlichen Hintergrund haben
wie das Gefieder eines Pfaus?
aber welche frau will denn kein dickes auto?!


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:42
Ich bin zwar ein Mann und hetero, aber dennoch denke ich sehr feminin, und prompt hege ich regelrechte Verachtung für Technik :| Sie erscheint mir blau und eckig ...


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:43
doubt

Ist ein dickes Auto denn für eine Frau so wichtig? In Umfragen geben Frauen wenn es darum geht, was sie von ihrem Beruf erwarten, das "Geld" nichtmal an erster Stelle an. Ganz anders als Männer.


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:45
>>>aber welche frau will denn kein dickes auto?!<<<

Vielleicht diejenigen Frauen die nicht solch kapitalistische geifernde sabbernde Rindviecher sind:p


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:47
Aber Frauen stehen auf reiche und somit vermutliche starke/mächtige Alphamännchen :|


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:47
frauen wollen ein süßes knuddeliges praktisches kleines auto ;) (also ich nicht, aber viele)


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:49
Klischees, klischees.
Studien sind auch nur über die Menschen übertragbar welche daran teil genommen haben;)


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:50
BelleEnfant

Da sind wir doch schon beim nächsten Klischee. Frauen wollen so ein süßes kleines knuddeliges Auto mit Herzchen und nem Wackeldackel hinten auf der Ablage, Männer ein großes in Schwarz oder Silber mit Alu Felgen und nem "bösen Blick" ;)


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:52
Meiner Meinung nach werden die Männer immer mehr Metrosexuel und ihre denkensweisse wie bereits mein Genosse erwähnt hat ändert sich leider auch.

Kann es sein das dass eine Verschwörung ist :D

Männer waren früher anders und nicht so wie heute verweichlicht von dem Feministischen Mist. Ich äussere mich ganz freu mir gehen die Feministinen auf den Keks natürlich sollten die Frauen gelichgestellt werden doch die ÜBERTREIBEN !


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:52
Das ist dass gleiche wie mit dem Okkultismus und seinen Horoskopen.
Widder sollten die nächsten 10 Sekunden Geld inversieren, na dann legt mal euer Geld an;)


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:53
@xedion
ich bin ein mann, auch eher nicht feminim und habe auch kein grosses interessen an
einem dicken auto. aber dagegen hab ich wohl auch ncihts ;)
die grenzen sind fliessend, viel mehr sinn (jedenfalls hab ich das so in meinem
psychologie studium erlebt) ergibt die feststellung das diese mänenr und frauen
klischees lediglich profil abhängig sind. das heisst man benutzt einfach etwas um"unter
sich dabei zu sein", nicht weil die gene es einem trommeln. man will
geschlechtseinteilungen haben umd ie eigennen konturen besser zu erkennen, negativ
bilder sind da ebenso wichtig wie positiv bilder. der mensch identifiziert sich einfach
auch ins einem geschlecht und schaut dann was typisch dafür ist, nicht andersrum.
es gibt immer mehr frauen, die ebenso interesse an einem dicken auto, bzw an
statussymbolen haben wie männer.

wenn so viel genetisch schon vorherbestimmt war, dann könnte amn auch schwer
erklärn warum diegeneratioenn anch der emanzipation tatsächlich die grenzen von
frauen und männer berufen eingerissen haben.
wenn man sich historisch männer und frauen bilder anschaut dann haben sich diese viel
zu oft verändert als das es hier genetische einflüsse in besonders grossem ausmass
geben könnte.

gene scheinen aber bei unbewusstem verhalten eine rolle zu spielen, zb das berühmte
denkspiel welches pinkelbecken man benutzt, eines in der mitte oder lieber eins am
rand..


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:53
@marxloh
Und jetzt nochmal mit Diskussionsgrundlage;)


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:54
Sorry habe nur den anfang gelesen den rest habe ich nicht ^^


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 21:59
@doubt
Frauen haben aber biologisch ein etwas anderes Gehirn, wieso sollte sich dies nicht auch entsprechend niederschlagen? Auch Hormone spielen eine große Rolle ...


melden

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 22:01
yoyo schrieb: Frauen haben aber biologisch ein etwas anderes Gehirn, wieso sollte sich dies
nicht auch entsprechend niederschlagen? Auch Hormone spielen eine große Rolle ...
tut es ja, aber nur unbewusst und wesentlich geringer als etwa persönlicher hintergrund
und ganz beosnders die menschen um einen herrum.


melden
Anzeige

Die Verweiblichung des Mannes in der postmodernen Ges.

18.09.2007 um 22:01
ja, sehe ich auch so. und ich habe ja auch nicht von "soviel" gesprochen, das direkt durch gene beeinflusst wird. die grundlagen eben, und darauf baut vieles auf. gene geben immer einen rahmen vor, in dem sich ein merkmal ausbilden kann. die umweltbedingungen tragen das ihre dazu bei


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hör auf dein Herz201 Beiträge