Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Medienhuren

276 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Prostitution, Medienhuren

Medienhuren

10.06.2008 um 09:03
Schöner Beitrag Homer.

Narf...."welt der wunder" oder "galileo" kann man auch beim bügeln gucken

Da sind ansich mitunter die schlimmsten Sendungen die es gibt. In jedem Teaser spielen sich beide Formate als Wissenssendungen auf um letztendlich dem Zuschauer eine Mischung aus unnützen Informationen und ein wenig Action vorzugaukeln. Typisches Scheisshaus - Entertainment.

Auch diese Bullen- und Kontrolleurssendungen sind zum kotzen. Das wäre halbwegs interessant, wenn dabei ansatzweise fähige Wachmänner zu Gange wären. Aber anscheinend wählen die Dokus nur die grössten Saubauern in Uniform für ihre Zwecke, der Quote wegen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

10.06.2008 um 09:07
Uni, kennst du DeichTV, kann ich dir nur an´s Herz legen, ist echt dramatisch autentisch ;)


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

10.06.2008 um 12:03
Nicht nur das diese Mädels durch ihre bodenlose Blödheit alles bisher dagewesene toppen, nein die sorgen Für einschaltquoten weil es leider genug Schwachköpfe gibt, die sich das freiwillig antun. Es sind nicht nur die medien daran schuld, sondern auch zu 100% die Zuschauer.
Das Model und der Freak...wer zum Geier schaut sich sowas an?! Das gehört wegen Massenverblödung abgesetzt!


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

10.06.2008 um 12:15
Ich kann diese Rechtfertigungen nicht mehr hören ..."Der Konsument bekommt was er sich wünscht" - "Die Medien bringen das, was die stumpfsinnige Masse will" usw.

Der Mensch kommt weder blind stumpfsinnig noch mti scharfem Blick und starker Sensibilität zur Welt, und er ist auch noch zu Beginn der Pubertät zu allen Seiten hin offen.

Die Medien versuchen uns, stumpf zu machen - ähnlich wie der Alkohol und andere Verführungen, die alle den Zweck haben, uns zu betäuben, uns daran hindern, uns in jedem Moment bewusst mit uns selbst und unserer Umwelt auseinanderzusetzen

Sie könnten uns auch helfen, einen schärferen Blick zu entwickeln - auch darauf würden die Konsúmenten anspringen, wenn es entsprechend vermarktet und kreativ gestaltet würde ...

Aber daran haben sie und ihre Auftraggeber kein Interesse

Der Konsument wird zuerst mit grobem Werkzeug zurechtgefeilt, und dann ist er es angeblich selbst, der nach diesem Schund gelechzt hat


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

10.06.2008 um 12:19
Ach und der Konsument, ist gezwungen sich diesen Dreck reinzuziehen?! Du hast ja ne Vorstellung...;)


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

10.06.2008 um 12:34
Schmeißt doch eure TV Geräte aus dem Fenster !^^

Dann braucht man sich nicht mehr über den Dreck ärgern, mit dem man das Hirn berieselt und gewaschen bekommt..

Ich hab nun seit einem dreiviertel Jahr kein TV mehr, mir fehlt nichts, im Gegenteil..vorteilhaft, alleine wie sich das Konsumverhalten ändert.

Nun habe ich am Wochenende mal in eine Fernsehzeitung geschaut und war verblüfft, daß da nach wie vor der gleiche Mist läuft, ohne Ausnahme...derselbe Mist, wie an dem Tag als bei mir die Glotze ausging.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

10.06.2008 um 12:35
Nein ist er nicht, aber der Mensch ist nun einmal ein Wesen, das von Lernen und damit von seinem Lehrer abhängig ist ...

Nicht nur, aber doch zu einem bestimmten Grad!


melden
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

10.06.2008 um 13:02
Dann sollte man den Schwerpunkt dahingehend verlegen, daß der "Lehrer" nicht Teil einer Gehirnwäsche-Maschinerie ist..


melden

Medienhuren

10.06.2008 um 13:21
al-chidr,

Die Medien versuchen uns, stumpf zu machen - ähnlich wie der Alkohol und andere Verführungen, die alle den Zweck haben, uns zu betäuben, uns daran hindern, uns in jedem Moment bewusst mit uns selbst und unserer Umwelt auseinanderzusetzen

Ich meine, dass dazu erstmal die Bereitschaft vom "Konsumenten" vorhanden sein muss um sich stumpf machen zu lassen. Und da diese Bereitschaft genügend vorhanden ist, ist es auch ein Leichtes für die Medien diesen Umstand gewinnbringend auszunutzen. ;)


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

10.06.2008 um 19:04
Ich nenn das nur noch Ablenkung und Manipulation vom eigentlichen sein.
Ich geb den Recht die sagen das TV entspannend wirkt.
Was ich schaue sind Dokus über Natur, Völker und unsre Erde- sehr zu empfehlen ist Phönix, Wdr, 3Sat, -und Arte eher selten. Also der Tv läuft bei mir kaum- nach all dieser "Bildung" und Information nahm ich nach einem halben Jahr die Bildzeitung in die Hand, Heute..durch mein Arbeitskollegen-aber egal. Boh..diese Schreibweise und einfache Steuerung der Gedanken, die null geistiges abverlangt verdummt die Masse. -dacht ich mir heut Mittag.. und soll kein persönlicher Angriff sein, sry wenns so rüberkommt


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

11.06.2008 um 02:06
saravasti@

Ja das ist so ...

Aber es ist nicht der Wunsch der Masse, der wir auch angehören, da brauchen wir uns keine Illusionen zu machen ...

Vielmehr nutzen die Medien diese menschliche Neigung zur Trägheit aus

Daher ist es besser, wenn man die Flimmerkiste zum Fenster rauswirft
Am Besten mit einem kräftigen Krachen ;)


melden

Medienhuren

11.06.2008 um 11:29
In gewisser Hinsicht hast du Recht Al. Zwar kann man unmöglich behaupten, das die Medien uns die Nachrichten diktieren, aber man kann sich auch schlecht dem Ganzen entziehen.

Schliesslich steckt das Medium Internet noch in den Kinderschuhen und wird noch etwas Zeit brauchen, um sich gegen das Fernsehen endgültig zu etablieren. Aber selbst dann haben noch die Verlags- und Medienhäuser ihre Finger im Spiel und leben ihren Einfluss virtuell aus, auch wenn das dann nicht im Maße wie beim Fernsehen möglich ist.

Nichtsdestotrotz, das was uns täglich serviert wird, ist auch das Volksgespräch, zum Teil jedenfalls. Das sieht man wieder kürzlich an dem Polen-Vorfall, der uns von diversen Sensationsblättchen aufgetischt wurde, fälschlicherweise. Wenn man also bei sowas mitreden will, muss man auf die Informationsquellen zurückgreifen, in vielen Fällen bleibt halt nur Fernsehen oder Zeitung.

Da wären wir halt dann wieder bei der altbewährten Frage: Mit oder gegen den Strom schwimmen?

Mit einem ungewollten Selbstversuch, habe ich übrigens festgestellt, wie schnell man in die alten Verhaltensmuster zurückfällt: Als ich meine Wohnung eingezogen bin, gabs Probleme mit meinem alten Receiver und ich konnte nicht fernsehen. Ich hatte geplant mir ein paar Wochen später einen neuen zuzulegen, da es mir anfangs abging.

Aus den paar Wochen wurden dann knapp 12 Monate, da es mir mit der Zeit kaum noch fehlte und ich die wenigen fehlenden Vorteile durchs Internet kompensieren konnte. Kurz vor der EM habe ich man dann aber trotzdem einen Receiver besorgt, da ich die Länderspiele sehen wollte, obwohl ich mir sonst aus Fussball nichts mache, die Bundesliga ist für mich mehr eine Randnotiz.

Kaum war der neue Receiver angeschlossen, schon lief die Kiste permanent. Hab mich selbst dabei erwischt, wie ich mit teils die blödeste Scheisse reinzog, wenn nur ein Hauch von Langweile vorhanden war. Daher steht nach der EM nur eine Wahl fest: Entweder der Receiver fliegt komplett raus oder ich hole mir eins von diesen Selfmade-Angeboten, indem ich mein Programm bestimmen kann.


melden

Medienhuren

11.06.2008 um 14:46
@al-chidr:

Nur weil in meinem Herkunftsumfeld das typische proletarische "Fressen-Ficken-Fernsehen" im Verbund mit "Alkohol und Aufsmaulhauen" tonangeben war, muss das ja nicht heissen, dass ich das lebenslänglich so weitermachen muss.

Und in der Tat gucken ja auch die angeblich allescheckenden Allmyaner gerne Trivia-TV, Musikvideos oder Fussball, also durchaus das, was den menschlichen Intellekt am wenigsten strapaziert. Und das alles ganz freiwillig. Ohne, dass jemand droht, Frau, Kind oder Katz zu Tode zu foltern.
Wahrscheinlich macht es ihnen Spass. Und wenn es selbst denen Spass macht, warum nicht anderen auch.
Nur so miesepetrige alte Säcke wie ich ignorieren den Kram. Vielleicht, weil ich zu blöd bin, derartigem Unterhaltungs-Junk etwas abzugewinnen.

Also: Aus dem Medium guckt es nur so blöd heraus, wie es hineinguckt.

Man kann natürlich statt Bild die Financial Times lesen, statt Coupe die Existenzielle, statt Big Brother auf RTLsonstwie das Festival des algerischen Kurzfilms (OmU) im Arte-Nachtprogramm, statt Wildecker Arschgesichter etwas von Karl-Heinz Stockhausen hören.
Und dass man das kann, ist für mich ein Zeichen von Freiheit. Alles andere empfände ich als Diktatur, wenn mir jemand vorschreiben würde, welche Art von Kulturgut ich zu konsumieren hätte. Das hatten wir hierzulande schon mal. Darauf wäre ich nicht scharf.


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

11.06.2008 um 18:03
@Doors

ja, da haste recht. Wenn die Ansprüche in der Umwelt so runtergeschraubt werden, dass man sich nur noch TV Sendungen anschaut, die weit unter das geistige Niveau eines Realschülers gehen, kann ich irgendwie verstehen, dass das abfärbt. Und dann immer diese heuchelei: z. B. "ich würde niemals Talkshows gucken" oder sowas ähnliches in der Art.

Wenn man später einen jungen Erwachsenen fragen würde, wer z. B. Helmut Schmidt war, oder Wilhelm Pieck, Heinrich Heine oder was weiss ich, da würdest du kaum eine vernünftige Antwort erhalten. Ist ja kein Wunder, die normale Bevölkerung, welche seiner täglichen Arbeit nachgeht (oder auch nicht), wird einfach dumm gehalten, damit man denen alles erzählen kann und sogar Deutschlandflaggen verkaufen kann, welche sie sich dann an das Auto drann machen XD.


melden
Dmt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

11.06.2008 um 19:04
@ralf 1986
[...]die normale Bevölkerung, welche seiner täglichen Arbeit nachgeht (oder auch nicht), wird einfach dumm gehalten, damit man denen alles erzählen kann und sogar Deutschlandflaggen verkaufen kann[...]
Mit deiner Verschwörungstheorie, dass Fernsehen würde uns Konsumenten für dumm halten und uns dazu zwingen Flaggen zu kaufen hast du Doors, glaube ich,
etwas falsch verstanden. Selbst wenn er Fussball, MTV und Co für anspruchslos hält, so schrieb er desweiteren, dass der TV-Konsument selbst dafür verantwortlich ist, was er sich anguckt und selbst daran schuld ist wenn er sich verdummen lässt.
Das Fernsehen als den bösen Sündenbock dazustellen ist zu kurz gegriffen.
Ändert sich die Nachfrage des Publikums, ändert sich auch das Angebot,
nicht alles was im Fernsehen läuft ist scheisse und jeder muss für sich selbst entscheiden, was er für sehenswert hält.
Ich hab mir sogar Raab's Autoball EM angeguckt und fand sie sogar innovativ, obwohl ich sonst z.B. Fussball langweilig finde und nur selten Raab gucke, aber das bleibt Geschmackssache.

@Doors
Also: Aus dem Medium guckt es nur so blöd heraus, wie es hineinguckt.
[...]Alles andere empfände ich als Diktatur, wenn mir jemand vorschreiben würde, welche Art von Kulturgut ich zu konsumieren hätte. Das hatten wir hierzulande schon mal. Darauf wäre ich nicht scharf.
Word !


melden
Eleanor_Lamb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

11.06.2008 um 19:08
@ralf: Jo, aber wer die letzte DSDS-Staffel gewonnen hat oder wer Germany's next Topmodel 2006 war, das wissen se! :D


melden

Medienhuren

11.06.2008 um 20:09
al-chidr,

Aber es ist nicht der Wunsch der Masse, der wir auch angehören, da brauchen wir uns keine Illusionen zu machen ...

Naja, ich kann nich sagen was der Wunsch der "Masse" ist.
Wenn die Menschen es nicht wollten, täten sie Trash-TV & Co. sich nicht antun, oder?

Da ich mir selbst gerne Dokus, ab und an mal Filme im TV ansehe (welche aber zugebenerweise selten sind) und ein Käbelchen vom Fernseher zu meinem DVD Player läuft, möcht´ich meinen Fernseher nur ungern aus dem Fenster schmeißen. Zudem ich eine Fernbedienung habe, mit der ich um- und ausschalten kann.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

12.06.2008 um 02:35
Was die Menschen wollen sollen, ist auch oft gewollt ;)


melden
du
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medienhuren

12.06.2008 um 06:23
Ich mag Medienhuren nicht...


melden

Medienhuren

12.06.2008 um 08:22
"Ich mag Medienhuren nicht..."

Alles eine Frage des Preis-Leistungsverhältnisses, wie bei denen, die ausserhalb der Medien tätig sind.


Ich habe das Gefühl, dass auch hier wieder diese übliche sozialpädagogisch/sozialdemokratische Arroganz zum Tragen kommt: "Ich weiss, was gut für Dich ist!" - Nicht laut gesprochener Nachsatz: "Und das hast Du auch zu tun, wenn Dir Dein Leben lieb ist!"
Also sozusagen die Bevormundung von der anderen Seite. Quizfrage: Wenn der Mund die eine Seite ist, was ist dann die andere?

Es ist dieser bedenkliche Unterton "Alle anderen sind doof - nur ich bin der Chef-Durchblicker und Ober-Checker" mit, den ich so schrecklich vermufft-oberlehrerhaft finde. Solchen Leuten bin ich im Laufe meines Lebens oft genug begegnet, in (Kultur-)Redaktionen, in der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, in Elternbeiräten und im Gerichtssaal. Das Gegenteil von "Gut" ist bekanntlich "gut gemeint", die fürsorgliche Belagerung und Bevormundung "der anderen", weil die ja alle komplett hirnlos sind und ich armer Intellektueller für sie mitdenken muss. Ich, der Märtyrer des Geistes.

Wer setzt denn eigentlich die Standards für das geistige Niveau einer Gesellschaft fest?

Wer sich zum geistigen Mass aller Dinge macht, befindet sich irgendwann in unrühmlicher Gesellschaft kleiner Despoten und grosser Diktaturen.

(Aus meinem Beitrag in "Reeducation", passt aber auch hier)


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt