weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was genau ist Toleranz?

242 Beiträge, Schlüsselwörter: Toleranz

Was genau ist Toleranz?

03.10.2008 um 22:58
Was ist das: Toleranz?
Es ist die schönste Gabe der Menschlichkeit. Wir sind alle voller Schwächen und Irrtümer; vergeben wir uns also gegenseitig unsere Torheiten.


melden
Anzeige
metz.ger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was genau ist Toleranz?

04.10.2008 um 07:44
Allzu unreflektiert interpretiert oder gar blos übernommen ein Teufelskreis.
Warum verbinden so viele mit dem vermeindlichen Kampf gegen Intoleranz den Zwang zur Akzeptanz ihrer Ethik oder schlimmer ihres "Geschmacks" bishin zur aktiven Ausübung von Intoleranz im falschen Schein?


melden

Was genau ist Toleranz?

04.10.2008 um 16:10
Das Wort Toleranz leitet sich ja vom lateinischen ab...
tolerare: dulden, ertragen
Also meiner Meinung nach ist Tolernaz, wenn man die Meinung eines anderen duldet ohne die eigene Meinung zu vergessen. Also wenn man zu seiner Einstellung steht aber die des anderen genauso akzeptiert


melden

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 02:22
ach ich weis nicht, metz.ger
siehst du das nicht doch etwas zu pessimistisch?
ich verstehe deinen post so das im grunde nur toleranz vorgeheuchelt wird. bzw. was toleranz ist.

ist das so?


melden

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 03:01
Toleranz ist das, was vielen Leuten heutzutage leider fehlt ^^

Toleranz ist für mich, Dinge zu akzeptieren, solange sie niemandem schaden, auch wenn man
sie selbst nicht gut findet.


melden

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 03:37
wann kann man erst anfangen zu tollerieren? ist jeder Mensch dazu faehig?

ich denke um tolleranz ausueben zu koennen muss man wissen wer man selber ist und keine angst haben vor jeglicher veraenderung, denn intoleranz entsteht doch aus furcht vor dem neuen


melden
metz.ger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 04:43
@Outsider: Ich sehe es nicht pessimistisch, sondern kritisch.
Toleranz bedeutet für mich jemanden aufgrund seiner Ansichten nicht physisch zu verfolgen oder mit Sanktionen zu belegen, sondern ihm die Möglichkeit einzuräumen seine Gedanken zu äußern, sich selbst dabei aber immer offen zu halten in ähnlicher Härte dem entgegnen zu können, nicht aber seine eigene Gesinnung als ultimativ anzusehen und den Menschen vorzuschreiben, dass sie diese zu -akzeptieren- haben um nicht als intolerant zu gelten. Viele neigen in meinen Augen dazu von ihnen akzeptierte Dinge zu verteidigen indem sie Kritikern Intoleranz vorwerfen und dabei psychische bishin zu physischer Gewalt initiieren, selbst also Intoleranz gegenüber sich im Rahmen der Toleranz befindlichen Äußerungen ausüben und somit im falschen Schein der Verteidigung eben diese Werte selbst angreifen, statt schlichtweg ihre Meinung zu äußern, die so platt und aggressiv dargelegt sein kann wie sie will, jedoch nicht die "Spielregeln" der Toleranz verletzen darf. Besonders gerne geschieht dies im Rahmen solcher Themen, derer sich einige durch die vermeindliche Assoziation zur jüngeren dt. Geschichte verpflichtet fühlen. Bei Kritikern, welche bestimmte Dinge dulden, jedoch ihre Bedenken frei äußern, ist meist eine Darlegung auf allerhöchstem Niveau nötig, um den eigenen Kopf nochmal aus der Schlinge ziehen zu können, während die Gegenseite sich oftmals mit so einfachen Dingen wie der sog. "Nazikäule" zufriedengeben und damit den Gegner gewaltsam an den Rand der Gesellschaft drängen. Ich sage nicht, dass dies von einem Großteil der Menschen aktiv praktiziert wird, aber ein Grundtenor ist dennoch vorhanden und wenn die Menschen dann noch davon überzeugt sind richtig und wichtig zu handeln, so fällt es oft nicht schwer Querdenker auszuschließen, statt sie zu tolerieren.
Wie soll in diesem Klima der Pluralismus gedeihen?


melden

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 05:35
mir ist klar was du meinst.
auch wenn ich täglich versuche mein sinn von toleranz auszuleben bzw. umzusetzen kann ich bagatelisierendes was die ns zeit und dem was dort betrieben wurde nicht tolerieren. es gibt mit sicherheit auch positive aspekte die in dieser zeit in deutschland entstanden sind. es überwiegt aber eben das negative.

so gerne ich es mir wünschen würde. es übersteigt meine innere grenze.

das hier null toleranz den auch nur im entferntesten relativirenden stimmen der ns, zeit entgegengbracht wird, seien sie auch noch so gut in worte gepackt ist eine sache die wir deutschen uns selbst auferlegt haben. die betroffene generation, die danach folgende hat das grunddenken geprägt, in dem wir uns nun befinden. und da ist alles was 33- 45 angeht einfach nur schlecht.
ich gebe zu das ich in dem denkmuster fest eingebunden bin. und alles
für mich verteufel was mir sagt "ey da war auch etwas gutes in der zeit".
natürlich würde ich mich freuen wenn in deutschland ein freieres ungezwungeneres denken zur ns zeit geben würde. aber die innere angst das normalität oder bagatelle dem neo- nazionalsozialismus den boden ebnen könnte ..ala; ist ja alles nicht so schlimm gewesen und schau, wir heute tun nur gutes fürs volk. das kann ich nicht.

da gibt es für mich keine toleranz.
metz.ger schrieb:Wie soll in diesem Klima der Pluralismus gedeihen?
ich denke er gedeiht auch so recht gut.

toleranz hat eine grenzwertigkeit zu beiden seiten von plus und minus und in dem bewegt sich jeder für sich allein.
ich respektiere deine ansicht aber ich finde sie für hier nicht gut.
lieben gruß


melden
metz.ger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 06:21
ich denke ich wurde zumindest teilweise falsch verstanden :)
mir ging es nicht um die Relativierung der NS-Zeit, sondern
um die Lehren, die manche meinen aus dueser Geschichte
gezogen zu haben, was meist den Schutz von Minderheiten
und die Bekämpfung von vermeintlichem Faschismus betrifft.

Trifft jemand zum Beispiel Aussagen, wie, dass er das Gefühl
einer steigenden Überfremdung hat, Multikultur kritisch betrachtet,
keine Großmoscheen vor der Tür haben möchte, sich einen
Deutschen als Schwiegersohn wünscht, denkt, dass zu viel
Gleichmacherei geschieht, Randerscheinungen wie Homosexualität
eher in die eigenen vier Wände als in den Fokus der Öffentlichkeit
gehören, Rollenverteilungen nicht von heute auf morgen über
Bord geworfen werden sollten, moralische Instituationen zu stärken
sind statt den menschlichen Gelüsten freie Hand zu gewähren,
einer Verrohung und Sexualisierung der Gesellschaft entgegenzu-
treten sei und das es nicht verpöhnt sein sollte, Farbe zu zeigen
und auch mal froh über seine Herkunft zu sein, bedeutet dies doch
nicht gleich, dass es sich um einen Spinner handelt, der nur auf
Hass und Zwietracht aus ist und genausowenig, dass er zwangsläufig
eine Persönlichkeitsstörung bzw. nichts eigenes, auf was er stolz
sein kann haben muss.

Dennoch sehen viele solche Menschen gleich als dumm, verklemmt
oder gar vom Teufel besessenen "Nazi", ohne sich ernsthaft damit
auseinander zu setzen, dass jeder Mensch eben eine andere Realität
besitzt, niemand die Weisheit mit Löffeln gefressen hat und nicht
immer nur böse, fremdenfeindliche Absichten dahinterstecken müssen.
Ob es nun einfach der Geschmack ist, eine alternative Sicht auf
die Gesellschaft oder das Bestreben, Identitäten zu bewahren, statt
alles in einer grauen Masse zu ersticken, es ist und bleibt Ansichtssache
und kein Rütteln an wissenschaftlichen Fakten und somit eine Sache,
die ein jeder erstmal nur vor sich selbst rechtfertigen muss, sofern
er seine Überzeugungen nicht mit Gewalt durchsetzen möchte.
Gesinnungsfeinde wegen mangelnder Akzeptanz der eigenen Wert-
vorstellungen Intoleranz zu unterstellen ist in meinen Augen arrogant
und der falsche Weg.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 10:59
@metz.ger

Es hat eine Weile gedauert, und ich musste Deinen Post ein paar Mal lesen, bis mir klar wurde, was mich an ihm so stört. Was du hier als Mahner für die Toleranz vom Stapel lässt, ist raffiniert gemacht. Wer sollte es jetzt noch wagen, dir für die Verbreitung von braunem Gesinnungsgut an die Karre zu fahren. Du forderst doch nur Toleranz für die Meinungsfreiheit. Aber, nein, nein und nochmals nein. Was du hier vom Stapel lässt ist, in meinen Augen die schlimmste Verbrämung nationali(soziali)stischen Gedankenguts.

Ich könnte mich wohl noch mit der einen oder anderen These einzeln anfreunden. In der Summe? Niemals! Denn wenn man sich mal anschaut, worum es in deinen Thesen geht, stellt man sehr schnell fest, dass du zwar Toleranz forderst (verzeih du forderst ja nicht selber, du weist ja nur auf andere hin), dass hier also zwar Toleranz gefordert wird, aber wofür? Für die Intoleranz! Denn bei jeder einzelnen These (ich mag sie gar nicht wiederholen) geht es darum, dass andere Menschen nicht so sein dürfen/sollen wie sie sind. Und da hört bei mir die Toleranz aber so etwas von auf....

Abgesehen mal davon, über welche Rollenverteilung redest du denn, die da von "heute auf morgen" über Bord geworfen werden? Sorry, wenn ich mir heute Werbefilmchen aus den 50ern anschaue (oder selbst noch einige aus den 70ern), dann bin ich froh, dass wir da so einiges über Bord geworfen haben. Aber bei einem Zeitraum von fast 60 Jahren von "heute auf morgen" zu reden...

Einzig in einem Punkt kommen wir überein: jemanden in die rechte Ecke zu stellen, weil er wie jeder andere Europäer auch, gerne seine Flagge zeigt und stolz auf seine Herkunft ist - das darf es nicht sein. Denn hier geht es darum, dass ich selbstverständlich die beste Ehefrau von allen für mich in Anspruch nehme. Aber das tut hoffentlich jeder andere auch. (Jedenfalls wünsche ich es ihm.) Aber in dem Moment wo ich anfange gegen andere wettern (und das ist genau das, was du da oben propagierst!), da ist es vorbei mit Toleranz! Da werde ich stur, starrköpfig und aggressiv!


melden
metz.ger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 11:36
Mit Verlaub, ich denke Du solltest nochmals meine Beiträge lesen; besonders den vorletzten, welcher die eigentliche Aussage beeinhaltet. Vielleicht findest Du Dich darin wieder ;) Solltest Du bei Deinen Thesen bleiben, werde ich heute Abend darauf antworten. Mir fehlt leider gerade die Zeit, angemessen ausholen zu können.


melden

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 12:45
"Trifft jemand zum Beispiel Aussagen, wie, dass er das Gefühl
einer steigenden Überfremdung hat,"
das gefühl allein stört niemanden

"Multikultur kritisch betrachtet,"

hier kommt der störfaktor auf die begründung an

"keine Großmoscheen vor der Tür haben möchte,"

da kommen wir dem nazigeblubber doch schon näher, wiso sollte es anderen religionen verboten sein gotteshäuser zu bauen? ich mein über kirchen regt sich auch niemand auf obwohl er noch nie eine von innen gesehen hat.

"sich einen
Deutschen als Schwiegersohn wünscht,"

das hat bei mir wenig mit nazis zu tun als vielmehr damit das ich meine kinder nciht liebe als elternteil denn dann wüsste ich das es mir egal sein kann wen mein kind heiraten will da es nciht mein leben ist.

"denkt, dass zu viel Gleichmacherei geschieht,"

schlägst du deine frau/freundin noch? weil sie gleichbehandelt werden will? hast du es lieber wenn der reiche geldsack besser behandelt wird als der durchscnittsbürger? hallo und herzlich willkommen im mittelalter!

"Randerscheinungen wie Homosexualität eher in die eigenen vier Wände als in den Fokus der Öffentlichkeit gehören,"

genauso dann bitte auch für heterosexualität un ich denke mehr muss ich dazu auch nicht sagen.


"Rollenverteilungen nicht von heute auf morgen über
Bord geworfen werden sollten,"
wenn du alte rollenverteilungen haben möchtest such dir ne türkische frau welche in der türkei aufgewachsen ist die sind das mit der unterdrückung noch gewohnt :) aber ich denke das wiederspricht sich dann mit dem restlichen braunen geschwurbel.

"moralische Instituationen zu stärken
sind statt den menschlichen Gelüsten freie Hand zu gewähren,"

JOIN NOW! Citizienship granted through act of service!
erinnert mich grad an starship troopers.

"einer Verrohung und Sexualisierung der Gesellschaft entgegenzu-
treten sei"

guggst du weniger fernsehn haste den ersten schritt getan und ansonsten gehts dich nen scheiss an was andre leute toll finden oder nicht

"und das es nicht verpöhnt sein sollte, Farbe zu zeigen
und auch mal froh über seine Herkunft zu sein, bedeutet dies doch
nicht gleich, dass es sich um einen Spinner handelt, der nur auf
Hass und Zwietracht aus ist und genausowenig, dass er zwangsläufig
eine Persönlichkeitsstörung bzw. nichts eigenes, auf was er stolz
sein kann haben muss."

an für sich nörgelt niemand wenn du mit na deutschlandfahne rumrennst das ham zur Wm alle gemacht.


"Dennoch sehen viele solche Menschen gleich als dumm, verklemmt
oder gar vom Teufel besessenen "Nazi","

abgesehen vom nazi stört es mcih herzlich wenig wenn leute dumm oder verklemmt sind da dies ihre auffassung ist und michn scheiss angeht. aber bei intolerantem schlägerpack was leute verprügelt blos weil diese nicht aus deutschland kommen oder homosexuell sind hört der spaß auf. und da sehe ich es als bürger eines demokratischen landes es als pflicht gegen zu sein da dies undemokratisches gedankengut ist.

"ohne sich ernsthaft damit
auseinander zu setzen, dass jeder Mensch eben eine andere Realität
besitzt,"

ich bin nicht ausländerfeindlich, ich besitze lediglich eine andere realität und bin unschuldig.

"niemand die Weisheit mit Löffeln gefressen hat und nicht
immer nur böse, fremdenfeindliche Absichten dahinterstecken müssen."

war das jtz grad der beweis aus den eigenen reihen das nazis einfach nur dumm sind und die meisten mitläufer sind da sie die weisheit nciht mit löffeln gefressen haben ?

"Ob es nun einfach der Geschmack ist, eine alternative Sicht auf
die Gesellschaft oder das Bestreben, Identitäten zu bewahren, statt
alles in einer grauen Masse zu ersticken, es ist und bleibt Ansichtssache"

ja aber es bleibt nur solange ansichtssache wie es die ansichten anderer nciht versucht einzuschränken oder umzupolen wie es viele braune herren mit gewalt versuchen.


"und kein Rütteln an wissenschaftlichen Fakten und somit eine Sache,
die ein jeder erstmal nur vor sich selbst rechtfertigen muss, sofern
er seine Überzeugungen nicht mit Gewalt durchsetzen möchte."

so ähnlich wie NPD ? intoleranz bleibt intoleranz und sollte nciht toleriert werden egal wie die ansichten sind.



"Gesinnungsfeinde wegen mangelnder Akzeptanz der eigenen Wert-
vorstellungen Intoleranz zu unterstellen ist in meinen Augen arrogant
und der falsche Weg."

menschen die ohne grnd andere menschen augrund ihrer hautfarbe,herkunft,behinderung,sexuellen gesinnung oder sonst irgendwas meinen verprügeln zu müssen oder diesen menschen den tod wünschen unterstelle ich intoleranz nichtmal denn die sind es einfach. Eine forderung von Toleranz für intolleranz kommt sowiso meist nur von rassisten und faschisten.


melden

Was genau ist Toleranz?

05.10.2008 um 13:34
Toleranz an sich ist,wie ich finde,sehr wichtig und quasi das Grundgerüst,um eine multikulturelle Gesellschaft aufzubauen und diese auf lange Dauer zu halten.

Doch Toleranz kann auch nur dann richtig funktionieren,wenn es auf Gegenseitigkeit beruht.
Denn wenn beispielsweise Person A Person B toleriert,aber B dagegen A hasst und seine Ansichten/Meinungen nicht duldet,kann das nicht lange gut gehen.

So kann Toleranz auch zu weit gehen,wenn,mein Beispiel genommen, Person A B duldet,obwohl B ständig versucht,A zu schaden. In solchen Fällen muss man Grenzen setzen.


melden

Was genau ist Toleranz?

09.10.2008 um 16:49
ich bin erschrocken wie sehr die unterschiede auffallen die jeder für sich allein mit toleranz in zusammenhang bringt.

ich denke das von metz.ger trifft schon zu wenn er schreibt
metz.ger schrieb:es ist und bleibt Ansichtssache
und kein Rütteln an wissenschaftlichen Fakten und somit eine Sache,
die ein jeder erstmal nur vor sich selbst rechtfertigen muss, sofern
er seine Überzeugungen nicht mit Gewalt durchsetzen möchte.
lieben gruß


melden

Was genau ist Toleranz?

09.10.2008 um 17:05
toleranz ist das gummiband mit dem ich meine persönlichen grenzen abstecke...aber auch das dehnbarste band kann zerreissen....


melden

Was genau ist Toleranz?

09.10.2008 um 17:42
Toleranz ist für mich die Liberalität des Denkens.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was genau ist Toleranz?

09.10.2008 um 17:52
Duldsamkeit


melden

Was genau ist Toleranz?

09.10.2008 um 17:54
Für mich bedeutet Toleranz, die Präsenz von etwas oder jemandem zu akzeptieren, obwohl ich davon nicht gerade begeistert bin.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was genau ist Toleranz?

09.10.2008 um 18:59
Etwas was nur durch Gegenseitigkeit möglich ist.


melden
Anzeige
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was genau ist Toleranz?

10.10.2008 um 18:44
Kann man Toleranz überhaupt mit !für mich ist...! beantworten?
Ich meine Toleranz ist doch ein normales Fremdwort und heißt doch schlicht und einfach "Duldsamkeit" dies bedeutet so viel wie man braucht um Tolerant zu sein nicht mehr als Geduld dem Nächsten gegenüber.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden