weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

253 Beiträge, Schlüsselwörter: Vergangenheit.
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

03.08.2009 um 13:02
@jafrael
jafrael schrieb:Aber - kommen wir auf die Frage dieses Threads zurück - wäre solch ein "funktionieren" denn erstrebenswert? Möchten WIR - wenn wir wissen, wie es damals zuging - in solchen Verhältnissen leben?
Ein ganz klares und eindeutiges Nein, was meine Wenigkeit angeht :)

Habs nicht so mit "Befehle befolgen"... und so :D


melden
Anzeige

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

03.08.2009 um 13:04
@jafrael

Werde mir das Buch mal besorgen.

Ich kenne spontan leider nur Pierre Gazotte " Friedrich der Große"
Schoeps "Preussen -Bilder und Zeugnisse"
Schoeps "Propyläen" und Sabais "Götter- Kaiser- Diktatoren" und kleinnere Essays zu Friedrich und den Hohenzollern.


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

03.08.2009 um 13:06
@Haldol

Schon richtig Dein Einwand - aber ich meinte tatsächlich die Erziehungsstrukturen aller technokratischg-autoritär strukturierten Zivilisationen seit den Großreichen der Bronzezeit!

Was da - als Metapher formuliert - auf unseren Schultern lastet ist ein "Erfahrungs-Gebirge" von Drangsal und Unterdrückung menschlicher Entwicklungsfähigkeit.

Viele Verhaltensweisen, die heute immer noch von vielen Leuten als "genetisch bedingt" bezeichnet werden - mit der Bemerkung garniert: "Das war immer schon so" ist nämlich nichts anderes als das Ergebnis der "Schwarzen Pädagogik" die dazu diente aus Menschen Maschinen zu machen zum Zwecke der Machterhaltung.

Ausführlich ist das beschrieben im Werk des Lewis Mumford mit dem Titel "Mythos der Maschine".

Aber auch - in Kurzform HIER:

http://www.uboeschenstein.ch/texte/boetexte/hhl2.html


melden
Haldol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

03.08.2009 um 13:14
@jafrael

"..."Das war immer schon so" ist nämlich nichts anderes als das Ergebnis der "Schwarzen Pädagogik" die dazu diente aus Menschen Maschinen zu machen zum Zwecke der Machterhaltung."

Kein Wiederspruch.die Regierungen haben mit den Techniken gearbeitet die Ihnen zur verfügung standen um das vorhandene System zu schützen.Und wenn ich mal so in meinem Geschichtsbuch blättere wurden auch alle Systeme nur durch Krieg und Bürgerkrieg beseitigt.Erst daraus haben sich neue Systeme entwickelt.
Angefangen beim Despotismus bis zur Demokratie.


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

03.08.2009 um 13:17
@Haldol

Ich empfehle dazu die Lektüre des zuletzt geposteten links von U.boeschenstein "Kain und Abel" - über Deinem Beitrag - langer - aber erhellender Text - DA wird der Zusammenhang deutlicher.


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

04.08.2009 um 11:02
...aus dem Link
Der Mensch hat “friedliche” Vorfahren.
Schwer Vorstellbar bei der damaligen Umwelt.

Die Panik gefressen zu werden war m.E: doch omnipräsent.
DA "friedlich" leben?


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 18:09
Ich finde das Gedicht passt

Ich ... war ... einmal

Oft weiß ich ganz genau: Ich ... war ... einmal;
Ich habe schon einmal all dies gesehn;
Der Baum vor meinem Fenster rauschte mir
Ganz so wie jetzt vor tausend Jahren schon;
All dieser Schmerz, all diese Lust ist nur
Ein Nochmals, Immerwieder, Spiegelung
Durch Raum und Zeit. – Wie sonderbar das ist:
Ein Fließen, Sinken, Untertauchen und
Ein neu Empor im gleichen Strome: Ich
Und immer wieder ich: Ich ... war ... einmal.

Otto Julius Bierbaum


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 18:11
Es war einmal ein König

Es war einmal ein König,
Der hatt' einen großen Floh,
Den liebt' er gar nicht wenig,
Als wie seinen eignen Sohn.
Da rief er seinen Schneider,
Der Schneider kam heran:
"Da, miß dem Junker Kleider
Und miß ihm Hosen an!"

In Sammet und in Seide
War er nun angetan,
Hatte Bänder auf dem Kleide,
Hatt' auch ein Kreuz daran,
Und war sogleich Minister
Und hatt' einen großen Stern.
Da wurden seine Geschwister
Bei Hof auch große Herrn.

Und Herrn und Fraun am Hofe,
Die waren sehr geplagt,
Die Königin und die Zofe
Gestochen und genagt,
Und durften sie nicht knicken
Und weg sie jucken nicht -
Wir knicken und ersticken
Doch gleich, wenn einer sticht.
Johann Wolfgang von Goethe


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 18:54
@jafrael
jafrael schrieb am 03.08.2009:Schlimmer - Der Spruch: "Wer sein Kind liebt, der züchtigt es"! Stammt das nicht sogar von M. Luther?
Noch schlimmer -der stammt zwar von Luther der hat sich den aber nicht ausgedacht sondern nur uebersetzt....

Das ist naehmlich genau das ein Spruch....Aus der Bibel

Sprueche 13 Vers 24
Wer seine Rute schont, der haßt seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn bald.

In diesem Zusammenhang lesenswert...

Sprueche 22 Vers 15
Torheit steckt dem Knaben im Herzen; aber die Rute der Zucht wird sie fern von ihm treiben

Sprueche 23 13 und 14
Laß nicht ab den Knaben zu züchtigen; denn wenn du ihn mit der Rute haust, so wird man ihn nicht töten. 14Du haust ihn mit der Rute; aber du errettest seine Seele vom Tode.

Sprueche 29 17
Züchtige deinen Sohn, so wird er dich ergötzen und wird deiner Seele sanft tun.


Nehmen wir aber mal diese ueberlegende Phaedagogische Ansatz schlaegt fehl...
Man prueglt und pruegelt und die kleine Ratte will einfach nicht einsehen dass sie einen zu ehren und zu gehorchen hat... Was dann?
Gluecklicherweise ist fuer diesen Fall vorgesorgt...
Du sollst Vater un Mutter ehren ist eines der 10 Gebote...Steht also mit du sollst nicht toeten auf einer Stufe und wie bestraft man sowas?

Moses 5 Vers 18 bis 21
Wenn jemand einen eigenwilligen und ungehorsamen Sohn hat, der seines Vaters und seiner Mutter Stimme nicht gehorcht und, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, 19so sollen ihn Vater und Mutter greifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Orts, 20und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist eigenwillig und ungehorsam und gehorcht unsrer Stimme nicht und ist ein Schlemmer und ein Trunkenbold. 21So sollen ihn steinigen alle Leute der Stadt, daß er sterbe, und sollst also das Böse von dir tun, daß es ganz Israel höre und sich fürchte.

Ach ja die Guten alten Zeiten, als die Steinigungen noch schnell und Unbuerokratisch waren....


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 19:01
@JPhys

Bestätigt mein negatives Urteil, was die "guten" alten Zeiten angeht nur noch. -gg*


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 19:04
Also ich würde gerne so vor 3Tagen leben ;)
WOCHENENDE! :)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 19:36
@jafrael
"Bestätigt mein negatives Urteil, was die "guten" alten Zeiten angeht nur noch"

Tja ob die Zeiten gut waren ist eine Frage ...
Ob man da leben wolllte eine andere...

Man sollte bedenken dass ich Physiker bin... bei einem essentiellen Zeitraum in der Geschichte wuerde ich wenn man mich mit meinem Wissen zureuck versetzt(wenn man mich nicht als Hexer verbrennt)
einen echten Technologieschub ausloesen...

Fuer mich geht die ganze Frage hier also hart in Richtung Allmachtsphantasien....


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 19:41
@JPhys

Verbrennen, steinigen, kreuzigen, vom Felsen scheißen etc. Es wäre schznell aus mit Dir in solchen "Zeiten". :D


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 19:46
@jafrael
Manchmal wäre eine Rechtschreibkorrektur doch nicht so schlecht ^^


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 19:48
@jafrael
Wie ich schon sagte...
wenn man mich nicht als Hexer verbrennt

Davon abgesehen waren ja nicht alle Leute aberglaubsiche Narren...
Und genung Geschichtskenntnisse um mit der Demonstration meiner Faehigkeiten nicht vor der
dem Zentralverband Gemeinnuetziger Hexenjaeger eV anzufangen hab ich gerade noch...


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 19:53
Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben, wird aber leider auch von Hollywood bestimmt :(

Wer wollte nicht schonmal gerne ein Ritter,Cowboy,Ninja,Samurai ach etc. sein...

Das gibt es heute aber nicht mehr, und ich glaube das genau diese Sehnsüchte durch solche Eindrücke entstehen...

Wer will den im Mittelalter zum Arzt? Es ist härter als wir denken in der Vergangenheit zu Leben... Aber trotzdem ein netter Gedanke, den ich auch mag ;)


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 20:01
@JPhys

Richtig - trau ich Dir auch zu. und ich traue JEDEM kleinen Potentaten aus allen Epochen der Weltgeschichte zu DEIN Wissen für sich nutzbar zu machen. Und dann erwartet Dich das Schicksal Böttchers - des Erfinders des Porzellan. Man versichert sich solcher Leute in dem man sie einsperrte. Wie Du es auch drehst und wendest - wir wäre aufgeschmissen als "Zeitreisende" :D


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 20:19
@jafrael
"Richtig - trau ich Dir auch zu. und ich traue JEDEM kleinen Potentaten aus allen Epochen der Weltgeschichte zu DEIN Wissen für sich nutzbar zu machen."

Trau mir bitte auch zu ein bischen Sorgfalt bei der Wahl des fraglichen Potentaten walten zu lassen...

"Und dann erwartet Dich das Schicksal Böttchers - des Erfinders des Porzellan."

Die allermeisten grossen Erfinder wurden nicht so eingesperrt...
Jemanden solcherart zum denken zu zwingen ist ineffektiv und so schwierig ist es nicht jemanden zu finden der sich dessen bewusst ist....
Es ist ja schoen und gut das es dir gelingt ein zwei negativ Beispiele zu finden bei denen es richtig dumm gelaufen ist, aber SO oft istd as auch nicht passiert..

Was natuelrich ein echter Problem ist ist Sprache

Kein Geld nichts zum Tauschen und die Sprache nicht sprechen ist in machen Epochen der dirkete Weg in den naechtse Steinbruch....

"Wie Du es auch drehst und wendest - wir wäre aufgeschmissen als "Zeitreisende"

Das haengt von der Zeit und vom Ort ab....


melden

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 20:27
@JPhys


Also um verbrannt - eigesperrt zu werden usw. reicht schon der Gebrauch eines Feuerzeuigs :D Oder Du vergißt es, Dich vor einer Monstranz zu verbeugen ... Der Fallstricke sind viele. Nee - ich bleib lieber hier, da weiß ich was ich hab und wie ich mich zu bewegen habe. -gg*


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch in der Vergangenheit zu leben

10.08.2009 um 20:46
@jafrael
"Also um verbrannt - eigesperrt zu werden usw. reicht schon der Gebrauch eines Feuerzeuigs"

In der Hochzeit der Hexenverbrennungen vielleicht die meiste Zeit aber nicht...
so daemlich waren die Leute nun auch wieder nicht...

"Oder Du vergißt es, Dich vor einer Monstranz zu verbeugen .."

Ja wenn sich alle auf den Boden schmeissen ist es gut sich vorsichtshalber ein Beispiel zu nehemen

"ich bleib lieber hier, da weiß ich was ich hab und wie ich mich zu bewegen habe."

Tja wenn ich die Wahl haette wuerde ich auch nicht zurueck gehen...
Oder wenn doch dann weit genung um RT und QM und Halbleiterelektronik zu entdecken aber nicht so weit dass es keine Organisierte Forschung gibt...

Anderseits.....
Den Imperialistsichen Europaer zu der Zeit zu noch mehr Technologischer Ueberlegenheits zu verhelfen ist vielleicht auch nicht die beste denkbare Idee...


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Leben ohne Gehirn161 Beiträge
Anzeigen ausblenden