Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

106 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Medien, Trieb ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 17:43
"Jeder Vollidiot kann etwas ins Internet schreiben oder den Herausgeber verfälschen.
Wer denkt das Internet sei eine seriöse Quelle, der ist auf dem Holzweg."

auch das internet hat seriöse quellen^^


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 17:51
Einigen wir uns darauf wenn man Tabellen von einer Seite vom z.B. Bundesfinanzamt veröffentlicht und dazu auch noch die Quelle angibt, kann man davon ausgehen dass diese Angaben auch wahrheitsgemäß sind:)

Dennoch gibt es bestimmt auch da Möglichkeiten sich einzuhacken und ein paar Zahlen zu verdrehen*g*


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 17:56
google doch einfach und ich empfehle dir meinen längeren post auf der letzten seite anzusehen

google wird dir genügend ausspucken
oder nimm die zeit suche, der zeit wirste wohl vertrauen
http://www.zeit.de/suche/index?fr=cb-gwpze&q=&x=41&y=9


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 19:48
Zitat von mcmööpmcmööp schrieb:Darin zeigen die Tiere Leistungen, so die Kritiker, zu denen sie durch den Experimentator gebracht werden.
So ähnlich ist es auch, wahrscheinlich hat Lana das bedienen des PCs über längere Zeit lernen müssen, was zwar ein Indiz für Intelligenz ist, noch lange nicht vom freien Willen zeugt. Hier ging es ja nicht darum wie Intelligent Schimpansen sind, sondern ob sie ihre Triebe auch unterdrücken können wie Menschen. Das denke ich können sie nicht, egal wie Schlau sie auch sind, wenn sie Hunger haben brauchen sie Futter. Das Lana die Apfelsine umschrieben hat, liegt nur daran, dass sie nichts anderes kennengelernt hat. Sie ist trainiert darauf Futter zu bekommen wenn sie etwas richtig eintippt. Sie weiß genau, dass sie sonst nichts bekommen würde, mit einem Geist hat das nichts zu tun.


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 20:49
Du hast auch nur die 2 Zeilen gelesen oder? Lies doch bitte was darunter steht.

Und lies den ganzen Text, der beantwortet die Fragen die du angesprochen hast.


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 20:57
Woher willst du wissen ob ich nur Zwei zeilen gelesen habe? Wenn dich das stört solltest du beim nächsten mal vielleicht nicht so viel Text kopieren. Im Rest vom Text sind nur andere Beispiele für das was ich gearde schonmal geschrieben habe. Je mehr man liest um so deutlicher sieht man den Unterschied von Affe und Mensch.


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 21:17
Zitat von mcmööpmcmööp schrieb:Mit Holzpfählen gelang es einem Tier, den elektrisch geladenen Drahtzaun zu überbrücken und den Baum zu erklettern. Den unerfahrenen Artgenossen zeigte er in einer Art "Unterrichtsstunde", wie man den Holzpfahl halten muss, um ans Ziel zu gelangen.
Hier das selbe, der Affe mag ja sehr intelligent sein, aber Denken kann er deshalb immernoch nicht, zumindest nicht so wie ein Mensch. Das heißt, er denkt nicht darüber nach was er gerade macht, sondern er macht es einfach, weil es seine Natur so vorgibt. Das ist nicht schlechter als menschliches Denken, es ist nur anders, angepasst an seine Umgebung. Genu so bei den anderen Beispielen deines Textes.

Daraus folgt:

Intelligenz ist nicht gleichbedeutend mit freiem Wille!


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 21:39
"Woher willst du wissen ob ich nur Zwei zeilen gelesen habe? Wenn dich das stört solltest du beim nächsten mal vielleicht nicht so viel Text kopieren. Im Rest vom Text sind nur andere Beispiele für das was ich gearde schonmal geschrieben habe. Je mehr man liest um so deutlicher sieht man den Unterschied von Affe und Mensch."
Zitat von mcmööpmcmööp schrieb:Aber in den Freilandstudien der letzten Jahre wurde eindeutig nachgewiesen, dass Schimpansen ihre Fähigkeiten auch von Natur aus beherrschen.
das scheint an deinen augen vorbeigeflacktert zu sein


"Hier das selbe, der Affe mag ja sehr intelligent sein, aber Denken kann er deshalb immernoch nicht, zumindest nicht so wie ein Mensch. Das heißt, er denkt nicht darüber nach was er gerade macht, sondern er macht es einfach, weil es seine Natur so vorgibt. Das ist nicht schlechter als menschliches Denken, es ist nur anders, angepasst an seine Umgebung. Genu so bei den anderen Beispielen deines Textes."

Ich wiederhole:

"Wie erklärt sich der Mitteilungsbedarf mit Instinkten?"


und ALLES dieser Experimente löässt darauf schließen das sie auch so etwas beitzten da sie auch ansonsten dem menschen ähneln, also nenn mir ein Argument was dagegen spricht.


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 22:27
Wie devanther bereits schrieb:
Zitat von devantherdevanther schrieb:Beobachtungen sind subjektiv zu bewerten.
Du konntest etwas beobachten, kannst es aber nicht beweisen.
Zitat von mcmööpmcmööp schrieb: Aber in den Freilandstudien der letzten Jahre wurde eindeutig nachgewiesen, dass Schimpansen ihre Fähigkeiten auch von Natur aus beherrschen.
Das macht doch keinen Unterschied...
Zitat von mcmööpmcmööp schrieb:"Wie erklärt sich der Mitteilungsbedarf mit Instinkten?"
Die Primaten haben einen ausgeprägten Mitteilungssinn, weil das so von der Natur gewollt ist, wegen dem Gruppenleben, nicht etwa weil sie sich eine Vorstellung machen ob sie gerne Familie hätten oder nicht...sie können sich das nicht aussuchen.


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

21.03.2009 um 22:45
eben zwischen beweisen und nachweisen ist kein unterschied ;)

"Die Primaten haben einen ausgeprägten Mitteilungssinn, weil das so von der Natur gewollt ist, wegen dem Gruppenleben, nicht etwa weil sie sich eine Vorstellung machen ob sie gerne Familie hätten oder nicht...sie können sich das nicht aussuchen."

eben, beim menschen ist es auch so gewollt
aber nach der definition des freien willen entscheiden sie selbst wem sie erklären wollen wie man auf den baum kommt.

und n argument dagegen hast du nicht gebracht, es spricht einfach nichts dagegen, es spricht alles dafür


1x zitiertmelden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 00:27
Zitat von mcmööpmcmööp schrieb:eben zwischen beweisen und nachweisen ist kein unterschied
Das sollte eigentlich bedeuten, dass es keinen Unterschied macht ob Chimpannsen im Käfig oder in freier Umlaufbahn ihre Fähigkeiten haben. Sie sind ja von Natur aus angeboren, fertig. Was gibt's da jetzt noch zu klären?
Zitat von mcmööpmcmööp schrieb:aber nach der definition des freien willen entscheiden sie selbst wem sie erklären wollen wie man auf den baum kommt.
Sie werden bestimmt keiner Katze oder nem Eichhörnchen zeigen wie das geht, sondern immer einem Artgenossen, der dann wahrscheinlich auch aus der gleichen Gruppe kommt. Ergo kein freier Wille!


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 00:32
Das denkende Gehirn lässt sich ganz einfach ausschalten, nämlich im Vollrausch, so, dass man einen Filmriss bekommt. In diesem Zustand wird man nur noch von Emotionen gesteuert und der Trieb ist eine sehr starke Emotion.

Ob euer Gefühl den Verstand im Normalfall überwiegen kann ist individuell.
Ich kann aber nur jedem raten zu seinen Emotionen zu stehen und sich damit auseinanderzusetzen und mal darüber nachzudenken warum er gerade welchen Gewaltfilm oder so sehen möchte, bevor er zur Zeitbombe wird.
Jeder Mensch hat für alles individuelle Gründe, als beschäftigt euch damit!


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 00:58
Ich glaube eher wenn man volltrunken ist klappt garnichts mehr, da versagt alles, daher vallen die Leute ja auch ins Koma. Das da ein anderes System greift was dann den Körper steuert glaube ich nicht, also auch keine Emotionen, da ist dann erstmal Ende...


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 00:59
"Sie werden bestimmt keiner Katze oder nem Eichhörnchen zeigen wie das geht, sondern immer einem Artgenossen, der dann wahrscheinlich auch aus der gleichen Gruppe kommt. Ergo kein freier Wille!"

doch denn sie entscheiden auch zwischen den artgenossen, und sie erklären nicht willkürlich

nenn mir argumente die dagegen sprechen.. alle ergebnisse sprechen dafür das sie einen fr. willen besitzen. nicht spricht dagegen.


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 01:06
In deinen Quellen steht aber auch nirgendwo etwas, davon das sie einen Freien Willen haben, sondern nur darüber wie intelligent sie sind. Das mit dem freien Willen ist etwas was du daraus schlussfolgerst, das ist aber falsch. Ich habe das an beispielen bereits gezeigt, mehr Gegenbeweise kann ich dir nicht liefern.


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 01:22
du hast den text auch nur überflogen oder?

zB:
Zitat von mcmööpmcmööp schrieb:"Denn", so sagt der Zoologe Bernhard Hassenstein wohl zu Recht, "den Tieren in unserem Kulturkreis nicht die Fähigkeit zugeschrieben, nachzudenken und frei zu entscheiden; Sie gelten als Instinktgebunden, also als unfrei.
Nach allen Intelligenztests besteht aber kein Zweifel mehr: Mindestens Schimpansen und Orang-Utans ist vorausplanen möglich und averbales Denken auch. Es ist eindeutig das die Tiere ihr Verhalten kontrollieren.
und ich wiederhole:

nenn mir argumente die dagegen sprechen.. alle ergebnisse sprechen dafür das sie einen fr. willen besitzen. nicht spricht dagegen.


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 01:55
Vielleicht solltest du dir mal folgenden Artikel durchlesen:

http://www.novo-magazin.de/72/novo7212.htm


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 01:57
Besonders der Abschnitt mit der Überschrifft "Selbstbewustsein".


melden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 02:10
"Dass Menschenaffen sich im Spiegel erkennen können, heißt nicht, dass sie wie Menschen über Selbsterkenntnis verfügen."

Doch, wenn sie sich auch noch "Hüte" etc aufsetzten.

"Über die Phase, die Kinder in ihrem zweiten Lebensjahr erreichen, kommen sie nie hinaus."

Das ist ein Denkfehler, an soetwas kann man nicht die gesamte Entwicklung fest machen.


und ich sehe nix ws gegen einen freien willen bei affen spricht, auch nicht in deinem link ;)


1x zitiertmelden

Der Trieb in uns = unkontrollierbare Gefahr?

22.03.2009 um 02:20
ja mit dem Koma stimmt schon, denn dann kommt der Hemmungslose Trieb.....
wenn jeder so wäre, Betrunken( Angeheitert) würden alle über sich herfallen,
den da ist keiner mehr kontrolliert............Vor allem die Männer, da steht das Lümmelchen
ohne das er was denkt(nur diesen Moment) wenn es dann zur unkontrollierte Sache geht,
dann schlafen sie doch ein,,, Dieser unkontollierter Trieb in uns ..was?
Wollen wir uns mit Tieren vergleichen?


melden