Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

33 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Trauer, Krebs, OPA, Verarbeitung

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 00:43
Hallo, bin neu hier und hoffe das ich in diesem forum evtl. richtig bin.

Und zwar geht es um meinen Opa der 2005 an Lungenkrebs gestorben ist... Ich bin jetzt 19, damals war ich 14 und komm heute noch nicht mit seinem Tot zurecht.

Eigentlich war er eine der Hauptpersonen in meinem Leben, hat mir viel gezeigt, immer geholfen und ich war so gut wie jeden Tag bei ihm und Oma...

Im Januar wurde ich durch eine heftige Grippe krank und wollte ihn erst mal nicht besuchen da ich ihn nicht anstecken wollte, wo sein Körper sowieso schon so geschwächt war...

Zweieinhalb Wochen später war ich wieder einigermaßen fit und wollte ihn, nach meinem ersten Tag wieder in der Schule besuchen... doch dazu kam es leider nicht mehr =(

Am 26. Januar 2005 ist er gestorben und mich plagt bis heute das schlechte gewissen weil ich in diesen letzten zwei Wochen kein einziges mal bei ihm war =( Ich weiß, ich kann nichts dafür usw. Aber ich würde ihm zu gerne irgendwie wissen lassen das ich ihn immer noch so sehr vermisse und auch gerade jetzt wo ich diesen text schreibe schon wieder am heulen bin.

Zu seinem Grab geh ich nur einmal im Jahr, zu seinem Todestag. aber selbst dann kann ich nicht lange bleiben weil ich nen totalen heulkrampf kriege und nur noch so schnell wie möglich weg möchte.

Wie kann ich ihm am besten die oben genannten Dinge wissen lassen und wie bewältige ich am besten meine Trauer darüber?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar tips dazu geben..

Lg. Rattenmami


melden
Anzeige

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 00:53
Hallo, Rattenmami,
Du könntest zu den Katholiken gehen und eine Kerze für ihn anzünden.
viele Grüße,
sandra


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 00:54
Hallo Rattenmami

Lass mal los !
Du solltest dir keinen Vorwurf machen das du ihn nicht mehr besuchen konntest. Ich glaube wenn ihr ein gutes Verhältnis hattet, wusste er das du gerne bei ihm gewesen wärst bevor er starb.

Leg ihm einen Brief auf sein Grab in dem du all die Dinge schreibst die dir auf dem Herzen liegen. Stell dir vor das er den Brief liest, und du wirst feststellen das s dich erleichtert.


melden
ella-ella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 01:15
Es ist nie einfach einen Lieben Menschen zu verlieren ich kann dich verstehen.Mein Vater ist letztes Jahr gestorben und ich hab auch ein Problem wenn ich zu seinem Grab gehen soll.Ich stehe dann da und fange an mit ihm zu sprechen und ihm zu sagen wie sehr ich ihn vermisse und ihn Liebe...@Rattenmami


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 01:28
Aus Erfahrung würde ich sagen, dass es in solchen Situationen sehr hilft, nicht alleine zu sein. Hast du vielleicht noch Geschwister oder Cousins/Cousinen, die ähnlich fühlen und mit denen du dich einfach mal hinsetzen und über sowas reden kannst?


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 01:36
Hi, danke erstmal für die antworten =)

mein Bruder ist total verschlossen, er spricht nie über Gefühle und würde es auch nie machen, er hat nicht mal am grab tränen gezeigt...mit meinem cousin fahr ich zu jedem todes tag an sein grab und trauern. geredet haben wir schon oft drüber, doch sobald ich nur anfange an ihn zu denken oder anfange über ihn zu reden schießen mir die tränen in die augen.... ich werd einfach nicht fertig damit auch trotz reden nicht :'(


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 02:27
@Rattenmami

Weinen ist völlig normal und ein Teil der Trauerarbeit. Wie du schon schriebst hast du seinen Tod bis heute nicht ganz überwunden.

Mach Dir auch keine Vorwürfe, du konntest schließlich nichts dafür das er starb. Er war ja auch nach deinen Aussagen an Krebs erkrankt, da kann es relativ schnell gehen.
Du hast sogar Rücksicht genommen, um ihn nicht anzustecken.

Du musst für dich einen Weg finden,los zu lassen, sei es einen Brief schreiben oder ein Foto von ihm aufstellen und eine Kerze anzünden, beten, hemmungslos weinen,etc...
Sag dir einfach das er unter dem Krebs sehr gelitten hat und nun erlöst ist, manchen hilft die Vorstellung das er jetzt ein Schutzengel ist o.ä.


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 09:44
@sandra.31
sandra.31 schrieb:Hallo, Rattenmami,
Du könntest zu den Katholiken gehen und eine Kerze für ihn anzünden.
viele Grüße,
sandra
ROFL :D :D :D

@Rattenmami

Du könntest dich damit abfinden das dass sterben nun mal zum Leben gehört?
JEDER MENSCH MUSS früher oder später sterben! Das kann niemand verhindern, man kann es auch nicht umgehen oder der gleichen!

Das ist nun mal so! Schließ das Thema ab und konzentriere dich lieber auf das Leben, das hätte dein Opa sicher auch so gewollt! Man lebt nur einmal und das sollte man nicht in trauer verbringen! Hab spaß am Leben! ;)


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 10:28
@Rattenmami
Ich habe etwas ähnliches erlebt und hatte auch lange damit zu kämpfen (Schuldgefühle, Selbstvorwürfe).
Irgendwann hab ich mir gesagt, dass die Person gewusst hat, dass es keine böse Absicht von mir gewesen ist und mir nicht böse deswegen war.
Ich denke dein Opa wusste auch, dass du ihn nur schützen wolltest und es gut gemeint hast. Sicher ist es traurig, aber erinnere dich lieber an die schönen Zeiten mit ihm und zerbrich dir nicht über diese zwei Wochen den Kopf. Manchmal reicht es, wenn man in Gedanken bei jemandem ist und ich bin mir sicher du warst in den beiden Wochen jeden Tag in Gedanken bei ihm und er auch bestimmt bei dir :)


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 10:35
Vielleicht ist es auch besser so, wenn du deinen Opa noch kurz vorher gesehen hättest wie krank er gewesen ist, vielleicht hättest du davon schlimmere Eindrücke mitgenommen, was dich dann dein ganzes Leben lang verfolgt hätte. Gerade mit 14 ist man noch nicht ganz reif solche Sachen zu verarbeiten. Dein Opa hätte bestimmt auch nicht gewollt, dass du sein Leid mitbekommst.


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 10:40
Ich kann nachempfinden, wie du dich fühlst. Ich habe vor Jahren meinen Bruder verloren. Noch heute schmerzt es unheimlich wenn ich an ihn denke. Aber ein guter Rat ist, wenn du dich an die schönen Momente mit ihm erinnerst. Denke nicht an die zwei Wochen, die kann keiner rückgängig machen, so hart es auch klingt.

So wie du schreibst hattest du ja engen Kontakt zu ihm. Erinnere dich daran was ihr beiden hattet und was ich früher unternommen habt etc.

Eine gute Idee finde ich auch einen Brief zu schreiben und den auf sein Grab zu legen. Schreib dort alles nieder was du denkst und fühlst. Und wenn du weinst, weine! Das gehört dazu! Das hilft dir den Schmerz zu verarbeiten.

Aber eines muss ich dir leider sagen: Es wird nie ganz aufhören weh zu tun. Mein Bruder ist jetzt seit 9 Jahren tot, und ich muss heute noch wenn ich ganz intensiv an ihn denke (manchmal überkommen einen solche Momente) weinen.

Ganz liebe Grüße von mir!
Janina


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 10:51
@guest
Da hast du Recht, ich habe meinen Opa auch noch gesehen, kurz bevor er starb. Und es war ziemlich erschreckend... Ich bin zwar froh, dass ich mich noch verabschieden konnte, aber ehrlich gesagt wäre ich auch froh gewesen wenn ich das nicht hätte erleben müssen...


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 11:08
@Rattenmami

Wenn man alleine nach Jahren nicht loslassen kann, wird es Zeit sich hilfe zu holen. Und zwar professionelle Hilfe! Es gibt Therapeuten, die sich v.a. auf das Thema Tod/Trennung und Familie spezialisiert haben! Ich glöaube das wäre eine gute Möglichkeit

Das Blabla von den anderen bzgl Loslassen ist schön und gut, man hört es auch den ganzen Tag von allen anderen wenn man über dieses Problem spricht. "Der hats da gut oben" "Es war das beste so" "Mach dich nicht so fertig" "Lass los" "Dein Opa wäre traurig wenn er dich so sehen würde" .. bla .. alles nicht aufmunternd!


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 11:19
@Chiby
Chiby schrieb:wird es Zeit sich hilfe zu holen. Und zwar professionelle Hilfe!
Meinst du das ernst? Ich finde, Rattenmami hat einfach nur ein Problem damit richtig zu trauern. Das soll kein Vorwurf sein, aber sie sträubt sich ja davor zum Grab zu gehen und sie schreibt dass es schlimm ist für sie zu weinen.
Das gehört aber einfach dazu!
Und das muss sie wissen!


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 11:22
@Soley

Warum tust du so, als wäre es was schlimmes sich Hilfe zu holen? Sicherlich gehört das alles zum Trauervorgang dazu, aber warum alleine da durch wenn einem geholfen werden kann? Und wenn sie Probleme hat mit dem richtigen trauern, so kann man das mithilfe von einerm Therapeuten erlernen!

Du warst noch nie bei einem Therapeuten, right? ...


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 11:25
@Chiby

Ich tue nicht so, als wenn es was schlimmes wäre. Ich versuche ja auch Rattenmami zu helfen. Ich finde es nur übertrieben, sofort zu einem Therapeuten zu rennen.
Man kann auch erst mal versuchen sich bei Familienangehörigen Trost und Rat zu holen...

Nein, und ich war noch nie bei einem Therapeuten...
Tut das denn was zur Sache?!


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 11:32
@Soley

Ja aber so kann man ihr doch nicht helfen! Wenn wildfremde Menschen sagen es tut ihnen leid und sie soll loslassen, wenn es sie seit Jahren beschäftigt? Anscheinend hat sie ja den Trost von den Familienangehörigen bekommen, soweit die Familienangehörigen das eben zulassen. Und da denke ich, dass 4 Jahre doch eine laaaange Zeit sind.

Ich finde es nicht übertrieben sich Hilfe zu holen.
Alleine scheint sie es ja nicht überwunden zu haben.
Warum nicht ausprobieren, wenn es vielleicht hilft?


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 11:36
Manchmal hilft es auch schon, zu lesen dass es anderen Menschen auch so geht und dass man nicht alleine ist. Auch die Erfahrungen der anderen und wie sie mit der Trauer und den Selbstvorwürfen umgegangen sind kann unter Umständen schon viel helfen die eigene Trauer besser bewältigen zu können.


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 11:37
Ok ok, ich will weder dir noch Rattenmami da reinreden. Sie muss wissen, was sie möchte. Ob sie es dabei belassen möchte oder ob sie sich (professionelle) Hilfe suchen möchte.

Dass sie hier schreibt ist ja schon mal ein Schritt.

Aber nicht alles labern hier nur von es tut ihnen Leid etc. Viele versuchen auch Tipps und Ratschläge zu geben. Auch aus eigener Erfahrung (wie ich z.B.). Da kann man nämlich hören (und das tut auch gut) das man nicht alleine ist mit seinen Gefühlen, dass das normal ist und viele Menschen schon dasselbe durchlebt haben. Manche brauchen halt länger dafür, bei manchen wird der Schmerz nie ganz verschwinden. Und das finde ich auch richtig, denn immerhin hat einem die Person sehr viel bedeutet und tut es auch immer noch!


melden

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 11:46
@Rattenmami

Meinem Eindruck nach ist bei Dir der Schock über den Verlust und die Trennung überwunden, verzweifelt hörst Du Dich auch nicht an.
Die eigentliche Trauer welche sich immer wieder einstellen wird wenn Du an seinem Grab bist, an seinen Geburtstag denkst usw., die wird vielleicht noch Jahre anhalten, vielleicht für den Rest Deines Lebens. Und das ist auch Ok, Du hast Ihn ja schliesslich sehr geliebt.

Was ist mit Deiner Oma? Siehst Du sie noch oft? Erzählt sie manchmal, was der Opa damals nettes über Dich sagte? Was ist mir Ihrem Schmerz?

Nicht ok ist das Du Dir Schuldgefühle machst. Wenn Du da nicht rauskommst kann ich auch nur @Chiby s Tipp deutlich empfehlen, hier wird Dir nicht richtig geholfen werden können.


melden
Anzeige
pete39
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opa seit längerem tot - komm nicht damit klar

29.07.2009 um 22:25
@Rattenmami
Vier Jahre Trauer ist eine lange Zeit. Aber niemand kann vorhersagen, wie lange ein Mensch trauert. Mein Tipp: Male deinem Opa ein schönes Bild und hänge es dir an die Wand. So bist du mit deinen Gedanken an ihn und gleichfalls mit einer schönen Sache mit ihm verbunden und kannst dich im Guten an die Zeiten erinnern, als dein Opa dir zur Seite stand. Ich schreibe aus Erfahrung.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden