weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:06
@Latona

Ja, soweit zu lesen ist, ist die Strecke 1 3/4 Meilen lang, also ungefähr 2,8 Km. Klingt zwar reichlich unspektakulär, aber wenn man bedenkt, das der Typ das ganz allein bewerkstelligt hat, eine deeindruckende Leistung.


melden
Anzeige

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:08
@Latona
allerdings, Daumen hoch.

Wenn wir in Deutschland das machen würden im Straßenbau ohne großartige Mascienen.. würde kau mehr einer Arbeitslos sein :)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:17
@Latona

Das wurde schonmal so gemacht und zwar von den Nazis in den 30gern (die Pläne gab es aber schon zur Zeit der Weimarer Republik). Allerdings war das weitaus weniger effektiv um die arbeitslosigkeit zu bekämpfen als gedacht.


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:20
@Obrien
oh hm also ne schlechte idee...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:23
@Latona

Ja, nur ein ganz geringer Teil der Arbeitslosen kamen in der Nazizeit auf diese Weise in arbeit. Die meisten wurden in der Rüstungsindustrie eingesetzt oder eben in eine Uniform gesteckt.

Aber ob den Arbeitslosen ne Schaufel oder ein Gewehr in die Hand drückst, du musst sie trotzdem bezahlen und das wird teuer ;)

Aber als Lebensaufgabe durchaus nicht schlecht, aber ich finde Straßenbau als Hobby eher unbefriedigend ;)


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:28
@Obrien

Ja stimmt auch...

Hmmm... aber egal was man tut sollange man es aus einem guten Grund wie unser Freund mit seiner Straße hier tut...
so lange ist es doch okay


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:31
@Latona

Aber sicher, vorallem zeigt es doch echte Beharrlichkeit: Der Mann will für sein Dorf eine Straße und als ihm die Behörden das verwehren, greift er selbst zur Schaufel. Asphaltiert wurde die fertige Straße dann doch von den Behörden, aber die Hauptarbeit hat er geleistet.

In Deutschland wäre das nicht möglich, die Dorfbewohner würden jammern, dass sie keine Straße haben und einfach solange weiterjammern, bis alle Leute weggezogen sind und sich das Problem von selbst erledigt.


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:32
stimmt


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:48
Ja jeder Mensch würde seine Straße bauen.
In einer einsamen und abgelegenen Umgebung denkt der Mensch nur an eine Straße
bzw an seinen Lebensweg.
In einer modernen und heftigen Welt denkt der Mensch dann an die Knotenpunkte, welche
die vielen verschiedenen Wege mit einander verbinden.

Übrigens wurden Straßen und Wege auch schon von den Menschen unserer Vorzeit gebaut
und manchmal sogar in den unwirklichsten Gegenden dieser unserer Welt.

Die Beweggründe, warum wir manchmal 20 oder 100 Jahre lang irgendwelche Wege und Straßen bauen, können also für die oder den Betreffenden einen ganz persönlichen Sinn und Zweck beinhalten, aber dennoch,

Wege und Straßen braucht es, um uns alle mit einander zu verbinden.


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 15:59
Nja, solang es keine Sinnlosen Umgehungsstraßen sind, die man eigentlich garnicht brauch, und die mitten durchs Dorf führen......


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 18:20
@light
Da geb ich dir recht!
Umgehungsstraßen wo mit man sinnlos die Landschaft zersöhrt.. und es kommt nicht ur eine Straße die zum nächsten Dorf zum anderen fürht,
nein die bauen gleich 10 hin...

Das stimmt das nervt.. wenn man sich umschaut wie viele unötigen Straßen es gibt..


@geobacter
Ja jeder baut seine Straße.. seinen Lebens weg..

ich glaube für den Schotten war es auch ein Lebensweg.. denn er wollte das Land erhaltn.. das er ja doch das alle weg gezogen sind in der Zeit geschafft hat.. wie gesagt nun gibts da schon Hotels und Jugendherbergen.


Er kann stoltz auf sich sein


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 18:21
Interessanter Fall. Man muss schon viel Ausdauer haben, um wirklich 20 Jahre durchzuhalten. Wichtig war ihm garantiert auch, ein Ziel vor den Augen zu haben.


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 18:32
@Chapa

Das denke ich auch, das Ziel dafür zu sorgen das die Menschen einen festen Weg haben und somit nicht fortziehen



Hab hier noch was über den Buchautor der über den Mann und seine Straße schreib:

Über dieses Leben muss man gelesen haben

Roger Hutchinsons Bericht wirkt zunächst wie eine lange Auflistung von Statistiken und ist dementsprechend trocken. Er schlägt regelrecht mit Zahlen um sich. Erst im letzten Drittel des Buches kommt er tatsächlich auf Calum MacLeod und seinen Bau einer Straße zu sprechen. Und dieses letzte Drittel entschädigt für jeglichen Zahlenkrieg auf den vorderen Seiten.

Diese wahre Geschichte ist so unglaublich, Calum MacLeod selbst ist so unglaublich, dass es sich schwer in Worte fassen lässt. So interessant und durchaus wichtig, die Geschichte der Insel bzw. Inselgruppe selbst ist, Calums Leben und Schaffen macht einen sprachlos. So vielseitig versiert und engagiert, auch noch im hohen Alter, geistig so wendig und auf der Höhe, ringt dem Leser Bewunderung ab.

Mag der Anfang des Buches ob der vielen Zahlen schwierig zu lesen sein, es lohnt sich dennoch. Über das Leben dieses so außergewöhnlichen Mannes muss man gelesen haben.

Roger Hutchinson ...

... wurde 1949 in Farnworth, Lancashire, geboren. Nach einer spektakulären journalistischen Karriere in London ging er 1977 nach Skye, wo er für die West Highland Free Press arbeitete. Heute lebt er auf der Insel Raasay. Sein Buch über Calum's Road stand monatelang auf Platz 1 der schottischen Bestsellerliste.


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 18:36
@Latona

Das war für ihn eine Lebensaufgabe. Wer baut schon 20 Jahre an einem Haus, Tag für Tag, ohne aufzugeben.


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 18:48
@Chapa


jemand der etwas bestimmtes erreichen will, wo auch sicher ist das er es schaff6t und dafür alles im Kauf nimmt. wie bei dem Film Das Haus am Meer


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 19:06
@Latona
Nja schon toll, was ein Mensch bewirken kann. Das beweißt doch mal wieder, dass auch ein einzelner Mensch unglaublich mächtig ist, und die Welt immerhin ein kleines bisschen verändern kann. Eine Tatsache, die irgendwie immer weniger Beachtung findet.......


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 19:09
@light
zum teil ist es gut das es weniger in beachtung bekommt..
andererseits nicht.

den Stell die vor was passiert wenn die Flaschen Menschen diese Macht sehen und ausnutzen... wie schlimm es mit der Welt noch kommen würde..

Wiederum die Menschen woh an das Wohl der Erde denken... diese können auch viel eerreichen.. wenn sie offene Ohren und Augen finden...

mitlerweile ist das schlechte leichter zu bekommen wie das gute


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 19:19
@Latona

ja liebe Tona
es gibt nix was wir tun, ohne dabei nicht irgendetwas zu hinterlassen -
und wenn es nur ein netter Eindruck IST :) :)


melden

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 19:20
@geobacter

stimmt da hast du sehr recht


melden
Anzeige

Eine Straße in Schottland - 20 Jahre

09.08.2009 um 19:42
@Latona

Wie gesagt, eine bewundernswerte Leistung. 20 Jahre ! Nicht aufzugeben und immer hat er weiter gemacht.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden