weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeitgeber, Arbeitszeugnisse

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:14
Arbeitgeber wollen auch niemanden glücklich machen, sondern Geld scheffeln.

Glücklich machen nicht, aber glücklich sein über aufgeweckte Mitarbeiter


melden
Anzeige
Maat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:16
Aber nicht ZU aufgeweckt, das könnte auch stören.


melden
Lodger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:26
Ich verstehe oft nicht, warum bei Arbeitszeugnissen überhaupt so ein Wind gemacht wird.
Wäre der Arbeitnehmer unfähig gewesen, und eine Firma trennt sich warum auch immer von ihm, sollte es dem Arbeitgeber egal sein, was für ein Zeugnis er ausstellt.
Er kann ja froh sein, denjenigen los zu sein.
Klar kann man einen nachfolgenden Arbeitgeber warnen, aber wer weiß, worin die Unfähigkeit lag.
Vielleicht war er nicht motiviert genug, und es wird bei einem neuen Arbeitgeber vielleicht um ein Vielfaches besser, weil eine angenehmere Atmosphäre herrscht.

Ich glaube aber eher, und vor allem bei kleineren Firmen, daß ein Zeugnis oftmals unbeabsichtigt „schlecht“ ausfällt, weil dem Ausstellenden gewisse Formulierungscodes einfach fremd sind und der Lesende etwas Falsches hinein interpretiert.


melden
Maat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:30
Bei kleinen Firmen glaube ich auch, daß es einfach Unwissenheit ist, aber nicht in größeren Betrieben, die für alles 'ne eigene Abteilung haben.


melden
Lodger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:34
@Maat

Das mag natürlich sein, da kann es dann sein, daß die nächste Firma das Zeugnis nicht lesen kann, weil sie die Formuliereung eben nicht kennt.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:37
@Maat
Maat schrieb:Wir bestätigen Frau xyz gern, dass sie die ihr übertragenen Arbeiten selbständig und sorgfältig ausgeführt hat. Mit ihren Leistungen waren wir immer zufrieden. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war jederzeit einwandfrei
Ich sags mal mit denn Worten einens Chefs
Maat schrieb:Wir bestätigen Frau xyz gern, dass sie die ihr übertragenen Arbeiten selbständig und sorgfältig ausgeführt hat.
Mit anderen Worten du hast keinen Finger krum gemacht wenn man dich nicht mit dem Kopf auf darauf hingestossen hatte was zu tun ist.
Maat schrieb: Mit ihren Leistungen waren wir immer zufrieden.i
Faules Stück soll das heißen (sorry)
Maat schrieb:Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war jederzeit einwandfrei
Du bist streitlustig Unfreundlich und eine Nervensäge , das soll der Text abschnitt heißen.


Noch eine kleine info so am Rande viele Arbeitgeber machen das nicht mit Absicht so wollen einen Arbeitnehmer ein super Zeugniss austellen und meinen das Ernst und Freundlich und machne da aber genau einen Fehler.

Darum denn Exarbeitgeber darum bitten das ihn der neue Arbeitgeber anrufen darf um eine Auskunft über mich zu geben.


melden

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:48
Da gibts eigentlich nichts mehr anzumerken.
Diskussion: Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

Seinerzeit ist man zusammen gekommen um eine Richtlinie zu finden, die es ermöglicht den Bewerber zu durchleuchten - ohne das er es gleich mit bekommt.
Der sogenannte „Rote Faden!“


melden
Maat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:49
stimmt ich war faul, denn ich habe nicht eingesehen, daß ich bis 8.00 Uhr abends noch Rechnungen kontrollieren soll, neben meiner anderen Arbeit, die ich auch noch zu erledigen hatte. Ich habe es liegen gelassen und habe irgendwann Feierabend gemacht.

Geil, ich und streitlustig. Ja, manchmal schon.
Ich hatte sogar in der Schule 'ne schlechte Einschätzung Ende der 4. Klasse:

Geistige Fähigkeiten
Auf Grund ihres Interesses sind bei B. besonders die Denkleistungen in sachlog. Zusammenhängen gut entwickelt. Sie zeigt bei guter Wortflüssigkeit Urteilsvermögen und Ansätze zum Problemlösen.

Soziales Verhalten
B. ist sehr kontakt- und hilfsbereit und wirkt ausgleichend in der Gruppe, für die sie sich gern einsetzt. Sie ist voll anerkannt.


melden

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 13:57
Ich finde diese Zeugnisse albern bis unverschämt. Gut, dass sie im Ausland nicht üblich sind.


melden

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:03
@Maat

Also schon der Anfangssatz lässt mich persönlich grübeln
"Wir bestätigen Frau xyz gern .." Das klingt so, als würdest du hingegangen sein und dich beschwert haben, dass niemand deine Leistungen anerkennt. So wie ein jemand mit nen fiesen Grinser sagt "Aber klar doch, für DICH mach ich das ja SO gern .." ..

Es gibt soweit ich weiß n Buch dazu, damit man selbst rausfinden kann was man mit dem Zeugnis mitteilen will.


melden

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:04
Mach dir nichts aus solch einem Zeugnis, es wird von üblen Personen mit falschen Prioritäten ausgestellt :) Es zählt nur, was Familie und Freunde von dir halten.


melden
Maat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:10
@Chiby
Stimmt, man könnte meinen sie wären so gnädig gewesen, mir ein besseres Zeugnis als verdient, auszustellen.

@yoyo
Tja, der Freundeskreis ist auch schon geschrumpft.


melden
Maat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:11
Aber wenn ich jetzt mal ehrlich bin, würde ich mich auch nicht haben wollen, wenn ich Arbeitgeber wäre.


melden

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:19
Wieso ärgerst du dich jetzt noch wegen dieser Albernheiten, wenn du eh nicht mehr arbeiten und dich somit auch nicht mehr bei irgendwelchen HR-Idioten einschleimen musst :D


melden

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:19
@Maat

Verkauf dich hier nicht unter deinem Wert!
Du bist sicherlich nicht der schlimmste Arbeitermensch Deutschlands! ;-)


melden

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:20
Ich finde, es sollte ein vom Staat vorgegebenes Standardfomular geben, wo der Arbeitgeber nur auf einer Notenskala von 1 bis 6 vorgegebene Aspekte bewerten kann.


melden
Lodger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:22
Maat schrieb:Aber wenn ich jetzt mal ehrlich bin, würde ich mich auch nicht haben wollen, wenn ich Arbeitgeber wäre.
@Maat
Dann verstehe ich den ganzen Thread nicht so richtig. :-)


melden
Maat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:27
Ich bin ohnehin in Rente, von daher ist es egal. Ich habe mich nur gerade wieder geärgert. Und ich habe mir vorgestellt, wie mein weiterer Weg im Berufsleben mit diesem Zeugnis wohl ausgesehen hätte.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 14:39
@Maat
@T_K_V
Wir bestätigen Frau xyz gern, dass sie die ihr übertragenen Arbeiten selbständig und sorgfältig ausgeführt hat.


Mit anderen Worten du hast keinen Finger krum gemacht wenn man dich nicht mit dem Kopf auf darauf hingestossen hatte was zu tun ist.


Mit ihren Leistungen waren wir immer zufrieden.i

Faules Stück soll das heißen (sorry)


Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war jederzeit einwandfrei

Du bist streitlustig Unfreundlich und eine Nervensäge , das soll der Text abschnitt heißen.
Man, man, man. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass wer sich zu lange in Foren mit Verschwörungstheoretikern aufhält jeden Bezug zur Realität verliert.

Wie kommt man nur auf diese Bewertung des Zeugnisses? Sie entbehrt jeglicher Grundlage!

Ich habe beruflich öfter mit Arbeitszeugnissen zu tun und kann insofern bestätigen, dass es in der Tat Arbeitgeber gibt, die etwas Positives sagen wollen, aber es leider nicht tun. Schuld an der ganzen Misere ist letztlich unser deutsches Arbeitsrecht, das vorschreibt, dass ein Arbeitszeugnis wohlwollend formuliert zu sein hat. Daraus hat sich dann ein gewisser Zeugniskodex entwickelt.

Zum Zeugnis: das Wort selbständig heißt eben genau nicht, dass man dem Arbeitnehmer alles antragen musste. Wenn selbständig in dem Satz fehlen würde, würde ich auch verstehen, dass da jemand nur getan hat, was ihm aufgetragen wurde. Aber so geht die Formulierung völlig in Ordnung. Sorgfältig ist üblicherweise ein positiv besetzter Begriff. Während gewissenhaft wieder negativ auszulegen wäre.

Mit ihren Leistungen waren wir immer zufrieden, ist, wie hier schon gesagt wurde mit einer 3 (nach Schulnoten) zu vergleichen. Kein Überflieger, aber sein Geld wert. (Aber eben auch nicht mehr!)

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war jederzeit einwandfrei hätte allenfalls durch die Formulierung „stets einwandfrei“ um ein My aufgewertet werden können. Vorsicht ist hier angesagt, wenn die Reihenfolge umgedreht wurde: „… gegenüber Kollegen, Kunden und Vorgesetzten…“ damit macht ein AG nämlich klar, dass es demjenigen nicht so sehr um die Firma ging und er sich gerne mal mit dem Chef angelegt hat. Aber so wie sie hier steht: einwandfrei.

Alles in allem also ein gar nicht sooo schlechtes Arbeitszeugnis. (Aber eben auch kein überragendes.) Überhaupt ist es schwer ein Arbeitszeugnis nur nach einzelnen Passagen zu bewerten. Viel wichtiger ist die Gesamtheit. Denn nur dann kann ich als Leser entscheiden (oder zumindest ein Gespür dafür entwickeln), ob der Verfasser wusste, was er da schreibt oder ob es nur unglücklich formuliert ist.


melden
Anzeige

Dechiffrierung von Arbeitszeugnissen

20.08.2009 um 19:18
Der Beitrag von Lufton ist absolut stimmig. Eine einzelne Passage zu werten ist ziemlich sinnlos, denn Arbeitszeugnisse sind nach Schemen aufgegliedert, wie Leistung, Sozialverhalten, Beachtung der Betriebsregeln (Pünktlichkeit usw.) und weitere. Erst wenn man den gesamten Kontext des Zeugnisses kennt, kann man eine Aussage treffen.

@Maat
Sei mir nicht böse, aber der ganze Thread wirkt, als hättest du ein persönliches Resümee gezogen, und suchst jetzt nach etwas Bestätigung, dass du doch nicht so schlecht warst.

Falls meine Einschätzung zutrifft, bleibt nur eins zu sagen: Es liegt hinter dir und da du dank Rente keine Vollzeitstelle mehr brauchst, kannst du dieses Kapitel getrost abschließen.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden