weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Sucht, Konsum, Zwang, Gewohnheit, Ferngesteuert

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

10.05.2010 um 11:07
Ich hab nicht permanent Angst das der Sprit alle ist, sondern tanke bei Zeiten.

Und so denke ich auch im hier und jetzt nicht permanent an den nächsten Bissen.

Natürlich habe ich auch einen Kühlschrank wo ein gewisser Vorrat ist.

Den brauche ich aber immer für einen Plan in der Zukunft und nur im hier und jetzt, wenn ich mich daraus bediene.^^


melden
Anzeige

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

10.05.2010 um 11:23
Aber die Vorstellung, "ferngesteuert" zu sein hat doch etwas tröstliches: Ich muss nichts allein entscheiden, ich muss nichts verantworten, ich bin an nichts schuld - ich bin einfach nur ein armes willenloses Opfer böser Mächte.


melden

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

10.05.2010 um 19:04
Absolut richtig... das ist ja auch gängiges Prozedere von Vielen. Ein interessantes Beispiel aus der Rechtssprechung ist die Frage mit den sogennanten Triebtätern. Hier kommt es immer wieder zu heftigen Diskussionen ob diese Menschen eben ferngesteuert gehandelt haben oder ob sie berechnend agiert haben. Denn wie es @Doors @jimmybondy und @Braveheart17 angemerkt haben, hat jeder die Fähigkeit zur Selbstreflexion und damit also auch zum bewussten Steuern von Trieben.

Denn oft werden diese Triebtäter als nicht zurechnungsfähig eingestuft und bekommen eine mildere Strafe eben weil sie sich ferngesteuert verhalten haben, obwohl sie doch eigentlich hätten reflektieren können. Ziemlich paradox oder?


melden
Ulf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

10.05.2010 um 19:30
@Sullyerna
Ich weiß nicht, was du immer mit deiner Fernsteuerung hast.
Weder Gewohnheiten noch der Trieb werden ferngesteuert.
Der Trieb ist Teil deiner Persönlichkeit. Die Wurzeln dazu stecken weit in der Tiefe. Was du bewusst verändern kannst ist Oberflächliches.
Ich denke, viele Triebtäter würden lieber einen Trieb haben, der sie nicht in Schwierigkeiten bringt. Sie können den allerdings nicht austauschen.


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

10.05.2010 um 19:35
@Sullyerna

Manche können sich eben nicht selbst kontrollieren.

Beispiel
z.b ein Mann der sich eine bestimmte Frau als Ziel gesetzt hat, aber nicht ran kommt, weil sie kein interesse zeigt oder schon ein Freund hat, der Mensch kann das nicht akzeptieren und lässt sein gierigen Trieb dem freien Lauf, um sich selbst zu befriedigen.

Auf einer Art können wir Männer nichts dafür, aber man sollte schon versuchen sich zu beherrschen, auch wenn es für manche schwerer ist.



Das Wesen oder was uns auch immer erschuf hat uns diese Triebe gegeben, wir Menschen essen, trinken, möchten Sex usw

All die Lust ist in uns vorhanden, doch entscheiden wir was wir damit tun.


melden
Ulf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

10.05.2010 um 19:51
@Braveheart17

In deinem Beispiel ist der Trieb natürlich steuerbar, und hier ist man auch verantwortlich, wenn man meint, sich nicht beherrschen zu müssen.
Ich hatte das eher so verstanden, dass man die Art des Triebes verändern kann.


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

10.05.2010 um 20:25
@Ulf

Die Triebe wurden uns Menschen in die Wiege gelegt, bei den einen stärker oder schwächer, doch am Ende können wir selbst entscheiden ob wir handeln bevor wir nachdenken oder ob wir nachdenken bevor wir handeln.


melden

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

10.05.2010 um 20:32
Wer sich überwiegend oder ausschliesslich von seinen Trieben leiten lässt, muss sich allerdings die Frage gefallen lassen, warum er ein Hirn hat, wenn er es denn nicht zum Denken benutzt. Weil anderes Füllmaterial für Hohlräume gerade alle war?


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

11.05.2010 um 10:39
@Doors

Stimmt


melden

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.05.2010 um 10:35
Wir werden durch die aktuelle kulturelle Umgebung und den Lebensweg in genug routinierte Gewohnheiten reingedrängt und praktisch dazu gezwungen, bei den meisten ists schon 5 mal in der Woche der Arbeitstagablauf. Wer was dagegen hat sollte die Pogo-Üartei wählen^^

Es lässt sich einfach kaum vermeiden wenn man den anspruch auf ein normales leben hat ist es notwendig. Und trotz Gewohnheiten muss ein Leben nicht langweilig sein!


melden

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.10.2010 um 00:13
Anders schrieb:Wir werden durch die aktuelle kulturelle Umgebung und den Lebensweg in genug routinierte Gewohnheiten reingedrängt
Da sagt Sarrazin was anderes ^^


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.10.2010 um 01:03
@Sullyerna
was sagt dieser sarrazin denn?


melden

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.10.2010 um 01:05
Er behauptet , dass unser Erbmaterial, die Gene unser weiteres Leben und unsere Möglichkeiten beeinflussen.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.10.2010 um 02:00
@Sullyerna
schwachsinn, jemand der einigermaßen klar denkt erkennt schon im anhieb dass gene nicht unser weiteres leben beeinflussen, du hast ein freien willen. zB kann ich jetz in den moment entscheiden ob ich schlafen geh oder fernsehen guck, und ein anderes beispiel dass auch normale eltern hochbegabte kinder auf die welt bringen. die gene werden total groß geschrieben obwohl sie nich viel bewirken


melden
Ulf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.10.2010 um 13:59
Sullyerna schrieb:Er behauptet , dass unser Erbmaterial, die Gene unser weiteres Leben und unsere Möglichkeiten beeinflussen.
Ich glaube nicht, dass er das so gemeint hat, dass das der einzige Faktor ist. Ganz entscheidend dabei ist der Wille sich zu integrieren.
Viele der angesprochenen Ausländer wollen ja ihre Gewohnheiten aus der alten Heimat beibehalten. Eigentlich wollen sie, dass alles so bleibt, außer dass es ihnen besser geht. Und das funktioniert natürlich nicht.


melden

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.10.2010 um 14:05
Natürlich ist das bei ihm nicht der einzige Faktor, aber er spricht dem Ganzen schon eine recht hohe Bedeutung zu. Mindestens 50 % der Charaktereigenschaften eines Menschen seien in der Anlage verankert und es gäbe minderwertige und Intelligenzfördernde Gene...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.10.2010 um 14:08
Sehr interessanter Eingangspost @Sullyerna !

Ich finde, wir sind ein wenig vom Thema abgekommen. Von der Macht unserer Gewohnheiten zum freien Willen, den manche abstreiten und nun bei der Frage: Sind unsere Gene für unsere Gewohnheiten verantwortlich? Und wie können sich Migranten hier integrieren...

Ich denke, unsere Gewohnheiten eignen wir uns mit den Jahren selbst an. Und das ist davon abhängig, wie sich die Menschen in unserer unmittelbaren Umgebung verhalten. Da wo es zur Gewohnheit gehört, in der schweren Mittagshitze eine Siesta abzuhalten, da tut man das eben und passt sich an.
Da wo das unüblich ist, wird man es auch nicht praktizieren.

Alles hat seine Gründe. Eine Siesta wurde nicht aus Faulheit oder Bequemlichkeit zur Gewohnheit, sondern weil es einfach unmenschlich ist, in bestimmten Regionen in der Mittagshitze durchzuarbeiten.

Da wo es keine Mittagshitze gibt, da hat sich eine solche Gewohnheit auch nicht breit gemacht, weil gar keine Notwendigkeit dafür vorlag. Und das liegt sicher nicht an den Genen...

Unter Fernsteuerung verstehe ich allerdings noch etwas anderes. Denn wir steuern uns eigentlich selbst. Natürlich kann sich niemand von Fremdeinflüssen frei sprechen. Aber im Grunde steuert sich der Mensch doch selbst. Wir sind ja keine Roboter, welche durch Funksignale eines anderen dann dieses oder jenes tun oder lassen...

Selbststeuerung denke ich, aber eine mehr Unbewusste, wäre hier meines Erachtens zutreffender. Oder was meint ihr?


melden

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

12.10.2010 um 16:28
Gewohnheiten kann man annehmen - und wieder ablegen wie einen Mantel.
Niemand zwingt uns dazu, eine bestimmte Gewohnheit anzunehmen oder abzulegen. Das entscheiden wir selbst.


melden

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

15.10.2010 um 13:35
So sehr einige Aussagen Sarrazins mein Interesse weckten, diese Aussage bezügliche der Gene und des "Lebensweges" ist nunmal an den Haaren herbeigezogen und das liegt auf der Hand. Jeder von uns der ein wenig über seine eigene Entwicklung nachdenkt kann das bestätigen. Da gibt es keine vorprogrammierte Laufbahn.


melden
Anzeige

Die Macht der Gewohnheit - Sind wir alle ferngesteuert?

15.10.2010 um 14:41
@Anders

Natürlich sind wir alle nur willenlose Sklaven unserer Gene. Daran ändert selbst unser Verstand nicht. Wir sind alle Triebtäter. Hirn? Wozu sollten wir das abnutzen?

Untreue Männer haben beispielsweise das Fremdgen, stressige Kinder das Aufdienervengen und konsumgeile Frauen das Schuhkaufengen.
Die können alle nix dafür. Opfer der Gene. Genial, nicht?

Nur, wenn mich das Fernsehen ermüdet, dann ist das Gähnmanipulation. Und der Latin Lover hat Genitalien.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Einsamer Hass47 Beiträge
Anzeigen ausblenden