Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum immer die "Juden"?

132 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Geschichte, Juden, Antisemitismus, Antijudisch

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 15:44
rotzlöffel schrieb:Es geht doch alles zurueck auf JESUS, der gekreuzigt wurde von wem?
Den Römern


melden
Anzeige

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 15:49
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Ich habe so das Gefühl die meisten Juden wäre froh diesen "Sonderstatus" nicht zu besitzen
Kann durchaus sein, dass Du richtig liegst.
Wenn ich über Bemühungen um einen Sonder-Status schreibe, ist mir natürlich klar, dass nicht das ganze Volk daran Interesse hat.
Aber welchen Einfluss kann ein Volk geltend machen, sobald sich Politiker, Interessen-Verbände, religiöse Gruppierungen oder Macht-Eliten eine Idee in den Kopf gesetzt haben?
Selbstverständlich sind sie Spielball verschiedenster Interessen und kein Volk, welches nach der Weltherrschaft strebt.


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 15:50
@rotzlöffel
Lies das neue Buch von Reuth.


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 15:50
@UffTaTa
Ich bringe hier lediglich Fakten auf den Tisch - alles aus objektiver Quelle.


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 15:52
@rottenplanet
"z.B. Eheschließungen nur untereinander usw"
Genau!

Siehe Friedmann und Schäfer!!!


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 15:54
mrcreasaught schrieb:Ich bringe hier lediglich Fakten auf den Tisch - alles aus objektiver Quelle.
jajaja. Es stellt natürlich keinerlei Problem da eine endlose Liste von bösen Juden mit ihren Schandtaten aufzustellen. So wenig Probleme wie man damit hätte eben solch eine Liste mit bösen Deutschen, bösen Christen, bösen Amerikanern oder ..... zu erstellen.

Alles kein Problem, es stellt sich nur die Frage was damit bezweckt wird.


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 15:56
mrcreasaught schrieb:"z.B. Eheschließungen nur untereinander usw"
Genau!

Siehe Friedmann und Schäfer!!!
Wieder solch ein beispiel. Und wieso werden nicht die ganzen Paare aufgezählt in denen nur ein Partner Jude ist?

Blöde Frage, gell. Ist doch klar warum. Weil eben ein bestimmtes Bild unterstützt werden soll und keinerlei Interesse besteht die realen Sachverhalte aufzuzeigen.


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:02
@gangtalking
schrieb:

aber das ding ist doch das die juden kein eigenes heimatland haben

-------------

Häh??? Schon mal was von Israel gehört ???


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:03
"Verbindlichkeiten entstanden meist aus Notlagen, das Zinsniveau war dementsprechend hoch."
(Wiki)

Aha! Na da haben wir´s ja!


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:05
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Blöde Frage, gell. Ist doch klar warum. Weil eben ein bestimmtes Bild unterstützt werden soll und keinerlei Interesse besteht die realen Sachverhalte aufzuzeigen.
Was für ein Bild soll denn unterstützt werden? Das ist nunmal ein Teil des Jüdischen Glaubens.. Siehe z.B.: Ehe in Israel. :/ Heutzutage wird diese alte Tradition natürlich angebrochen, was aus meiner Sicht nichts schlimmes darstellt.


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:05
@UffTaTa
Aber warum denn - die Schäfer ist doch Jüdin!


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:07
moric schrieb:Häh??? Schon mal was von Israel gehört ???
Der größte Teil der Juden lebte 2000 Jahre in der Disapora.
Spätestens seit der Zerstörung des jüdischen Staates im 1. Jahrhundert nach Christus und der Zerstörung Jerusalems unter Hadrian (der Jerusalem in Aelia Capitolina umbenannte) zerstreuten sich die Juden als regional greifbares und geschlossenes Volk endgültig, wobei jedoch die große Mehrheit innerhalb des Römischen Reiches siedelte. In der Spätantike und dem frühen Mittelalter verschob sich der Schwerpunkt nach Babylonien, damals Teil des Reiches der Sassaniden.
Seit dem lebt in diesem Volk das Schreckgespenst immer der Spielball feuindlicher Mächte zu sein und deren Angriffe schutzlos ausgeliefert zu sein. Eine Einstellung die man beim Studium der Geschichte Israels gut verstehen kann. Und deshalb und aufgrund des Genozids im 20Jahrundert ist auch die Aggresivität zu sehen mit denen Israel sich heutzutage selbst beschützt.

Die Zionisten haben sich geschworen das sowas nie mehr passiert und so verhalten Sie sich eben auch.


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:07
@UffTaTa
rottenplanet schreibt, dass Juden i. d. R. nur untereinander heiraten und Du
schreibst dass das gar nicht stimmt - zumindest unterschwellig lese ich das heraus.

Was sind denn jetzt die "realen Sachverhalte"?

Leg´mal Zahlen auf den Tisch!
Ich warte...


melden
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:10
moric schrieb:Häh??? Schon mal was von Israel gehört ???
und wieviel prozent der jüdischen erdbevölkerung wohnen in israel? ;)


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:11
Was meinst du wohl warum im dritten Reich abertausende von Ehen als ungültig annuliert wurden weil es sogenannte "Misch"ehen waren? Weil Juden immer nur Juden heiraten?


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:12
Der Anteil der Juden in Deutschland ist in den letzten Jahren deutlich
angestiegen.
Ratet mal warum?!


melden

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:12
@UffTaTa

...mit Heimatland meine ich die aktuelle Nation... und das ist Israel.

In diesem Zusammenhang ist es völlig irrelevant, was vor 2000 Jahren begann...


melden
Anzeige

Warum immer die "Juden"?

14.09.2009 um 16:13
gangtalking schrieb:und wieviel prozent der jüdischen erdbevölkerung wohnen in israel?
das steht im Wiki-Artikel zum Judentum:

Heute gibt es etwa 13,3 Millionen Juden auf der Welt, das sind rund 0,2 % der Weltbevölkerung, von denen die meisten in den Vereinigten Staaten und in Israel leben. Andere Schätzungen sprechen von etwa 15 Millionen Menschen weltweit.

Durch verschiedene Emigrations- und Immigrationswellen hat sich die Verteilung der Juden in der Welt in den letzten Jahren sehr verändert. Anfang der 1990er-Jahre lebte noch ein Großteil der Juden in der ehemaligen Sowjetunion. Nach ihrer Auflösung wanderten viele Menschen nach Israel, in die Vereinigten Staaten und nach Deutschland aus (siehe auch: Alija).

Folgende Tabelle basiert auf Angaben der Jewish Agency for Israel aus dem Jahr 2002, sofern nicht anders angegeben.[3]Land Juden % aller Juden % der Bev. Anmerkungen
Vereinigte Staaten 5.700.000 43,56 1,9
Israel 5.025.000 38,41 76,7 Schätzungen: 5.300.000
Frankreich 519.000 3,97 0,9 Schätzungen: 600.000
Kanada 364.000 2,78 1,1
Großbritannien 273.500 2,09 0,5 offiziell: 267.000[4]
Russland 265.000 2,03 0,2 offiziell: 230.000[5]
Argentinien 195.000 1,49 0,5 Schätzungen: bis zu 250.000
Deutschland 103.000 0,79 0,1 offiziell: 107.000[6]
Ukraine 100.000 0,76 0,2 offiziell: 105.000[7]
Australien 99.000 0,76 0,5
Brasilien 97.300 0,74 0,1
Südafrika 78.000 0,60 0,2 Schätzungen: 106.000
Ungarn 51.300 0,39 0,5
Mexiko 40.400 0,31 0,04 Schätzungen: 45.000 bis 50.000
Belgien 31.400 0,24 0,3 Schätzungen: 30.000 bis 35.000
...
Italien 29.400 - 0,05 Schätzungen: 30.000 bis 35.000
Niederlande 28.000 - 0,18 Schätzungen: 30.000 bis 35.000
Weißrussland 24.300 - 0,24 Schätzungen: 30.000 bis 35.000
Türkei 17.000 - 0,03 Schätzungen: 23.000 bis 30.000
Iran[8] 25.000 0,19 0,04
Schweiz 17.700 - 0,25 offiziell: 17.914[9]
Österreich 9.000 - 0,11 offiziell: 8.140[10], Schätzungen bis 20.000[11]


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Patentante23 Beiträge