Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum immer die "Juden"?

132 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Geschichte, Juden, Antisemitismus, Antijudisch

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 09:24
@stasiu

Du tappst hier von einem Fettnäpfchen, ins nächste.
Merkst du das eigentlich nicht?
stasiu schrieb:das sich Muslime gerne als was besseres darstellen
Ich lese viel in diesen Threads mit.
Also mir ist das noch nicht aufgefallen.


Und jetzt leiste mal einen sinnvollen Beitrag hierzu:

"Warum immer die "Juden"?

Was ist deine Meinung dazu?
Hast du eine Meinung dazu?


melden
Anzeige

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 09:25
stasiu schrieb:Ist mir z.B. sehr in Muslimischen Foren aufgefallen ... uzw. das sich Muslime gerne als was besseres darstellen
Ja das kenne ich auch. Wie auch bei überzeugten, vor allem evangelisch-radikalen Christen und auch die Mode-Buddisten und die Esos reiten gerne auf diesem Pferd der moralischen Überheblichkeit.


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 09:25
@stasiu
Deine seherischen Fähigkeiten in allen Ehren, aber Vorverurteilung bringt uns doch nicht weiter.
Ein Jude ist ein Mensch, genau wie ein Deutscher, ein Chinese, ein Südseeinsulaner,...ect. ect..
Alle Menschen sind gleichwertig. Das bedingt, dass man nicht versucht sich selbst zu erhöhen oder andere zu erniedrigen.
Das sich einige als das auserwählte Volk, die Grande Nation oder ähnliches sehen oder sich aus anderen Gründen im Besitz der ultimativen Wahrheit wähnen (häufig bei Anhängern monotheistischer Religionen zu beobachten :D ), ändert nichts daran.


melden
stasiu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 09:28
@UffTaTa
-.-
UffTaTa schrieb:aha, sind dir diese Äußerungen also doch gut bekannt.
Schertzkeks ahtest auch auf jede kleinigkeit.
UffTaTa schrieb:Das heist wohl definitiv das diese Äußerungen eben nicht gemacht wurden, dir das aber völlig egal ist und du es trotzdem so darstellst. Eben dieses Verhalten ist typisch. Verbreiten von Lügen und Vorurteilen nennt man sowas.
Ja ich habe eben ein zukunftsprognose gestellt ... ist doch nicht schlimm ... und ich versichere dir das ich völlig richtig liege=)


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 09:29
Eigentlich immer wenn es um religioöse oder weltanschauliche Extrema geht, wird gerne so getan als hätte man die Spitze der menschlichen Entwicklung erreicht.

Aber das Judentum als Brandzeichen hat nichts mit Weltanschauung zu tun, sondern mit Rassismus. Und da werden solche Einstellungen sehr selten. Mir ist z.B. keine Äußerung eines Arabers bekannt das Araber die bessere Menschen seien, ebensowenig von jüdischer Seite das "Rassejuden" die bessere Menschen wären.
Sowas kennt man eigentlich wirklich nur aus der Rasselehre der Nazis und ihren Vorläufern, wie z.B. dem Selbstverständniss der Kolonialherren.


melden
stasiu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 09:38
@emanon
ja das ist richtig...
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Ja das kenne ich auch. Wie auch bei überzeugten, vor allem evangelisch-radikalen Christen und auch die Mode-Buddisten und die Esos reiten gerne auf diesem Pferd der moralischen Überheblichkeit.
auch richtig...Warum immer die juden?

Mein beitrag Warum immer die Juden? warum fühlen sich die Juden den so "bedroht" schlecht behandelt....vllt. weil sie in einer Ecke Hausen in der es nicht gerade Friedlich zugeht...insbesondere nicht dan wen man einem anderen Volk ein fast ganzes Land enteignet...vllt. deswegen? .... Juden sind kluge Köpfe und sehr erfolgreiche und gute geschäftsmänner .... der reichste Mensch der Erde ist Jude bzw. hat Jüdische abstamungen...vllt. öiegt es auch daran das viele Menschen die leicht braun gestrickt sind und vor neid erblassen immer auf den Juden rumtrampeln....


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 09:56
stasiu schrieb:warum fühlen sich die Juden den so "bedroht" schlecht behandelt....vllt. weil sie in einer Ecke Hausen in der es nicht gerade Friedlich zugeht
Vielleicht aufgrund der Geschichte der letzten 2000 Jahre?
stasiu schrieb:insbesondere nicht dan wen man einem anderen Volk ein fast ganzes Land enteignet
Ich gehe mal davon aus das du keinerlei Ahnung hast wie Israel entsanden ist. Lies dich erst mal in das Thema ein. Ist sehr interesant. Und wie immer in der großen Politik spielen da viele Gründe rein, auch gerade Machtinteressen der Briten und die damalige Situation im Vökerbund bzw. später dann der UN.

Wikipedia: Israel
stasiu schrieb:der reichste Mensch der Erde ist Jude bzw. hat Jüdische abstamungen
wer soll das den sein? Ich bezweifel ziemlich das uns der "reichste Mensch der Welt" bekannt sein dürfte und tippe auch eher das dieser einen Turban trägt.

Ach ja, Bill Gates ist nur in der Presse der reichste Mann der Welt, falls du diesen meinst.


melden
stasiu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:02
@UffTaTa
Israels geschichte ist mir flüchtig bekannt ... etwas war da mit den Engländern .... muss ich mich mit mal befassen...reichste Mensch der Welt = viel Geld
Viel Geld = Neid
Neid = hass...usw.
nur als beispiel dafür warum Juden Unbeliebt sein könnten.


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:06
UffTaTa schrieb:.reichste Mensch der Welt
Ja wer ist das nun? Du weist das er Jude ist, aber seinen Namen kennst du nicht?


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:08
stasiu schrieb:Israels geschichte ist mir flüchtig bekannt ... etwas war da mit den Engländern
Du kennst6 die Geschichte Israels also nicht, aber das die jüdischen Einwanderer die Ansässigen enteignet haben, das weist du?


melden
stasiu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:09
@UffTaTa
so stehts geschrieben


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:13
also keine Antwort darauf wer der reichste Mann der Welt sein soll. Aber Hauptsache Jude.

Und keine Ahnung von der Entstehungsgeschichte Isarels, aber Hauptsache Enteignung.

Kurzum,. wie käufig besteht dein Wissen über das Thema aus nichts als im Vorübergehen aufgeschnappten Vorurteile die dann gleich brühwarm weiter verbreitet werden müssen.


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:15
Das die jüdischen Einwanderer der ersten beiden Einwanderungswellen in Judäa überhaupt Fuß fassen konnten, haben sie den damaligen lokalen und muslimisch/arabischen Kleinherschern zu verdanken. Diesen Herschern war ihr eigene Volk ziemlich schnuppe, aber sie waren sehr am Geld das die Einwadneer mitbrachten interesiert und verkauften Ihnen große Flächen, anscheinend nutzlosen Wüstenbodens, für ein Appel und ein Ei.

Diese eingekauften Flächen bildeten den Kernstock des heutigen Isarels.


melden
stasiu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:17
Name des Mannes ist mir entflohen er hat Jüdische abstammungen. Entstehungsgshcihte wie schon geschrieben flüchtig ... nur das gröbste überflogen...muss ich die ganze geshcihte studieren um mir ene Meinung zu bilden?


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:19
Ist das "Warum immer die Juden" nicht irgendwie schon Vergangenheit? Ich meine in seinen extremen Ausmaßen?

Die ausartenden Anfeindungen sehe ich hier eigentlich nicht mehr, oder ich kriege davon nichts mit... aber das müsste man doch, wenn es so wäre, oder?

Ich denke, die Bevölkerung jüdischen Glaubens hier in Deutschland lebt doch in einigermaßenes Frieden und können ihrem Tagewerk ebenso friedlich nachgehen.

Natürlich gibt es Unverbesserliche, die gerne wieder alte Zustände hergestellt sehen wollen, aber diese sind und werden für immer in der Minderheit bleiben. Die Zeiten der Pogrome sind endgültig vorbei!

Und außerdem gibt es doch auch Menschen jüdischer Abstammung, die mit dem traditionellem Judentum überhaupt nichts am Hut haben... ein prominentes Beispiel ist Woody Allen, der auch ein bekennender Atheist ist.

Ich finde allein den Term "Juden" zu gebrauchen, schon ein wenig merkwürdig. Wir reden über Deutsche doch auch nicht mit dem Term "Christen". Käme mir nie in den Sinn... Ich weiß, für die Diskussion hier würde mir auch nicht viel besseres einfallen... aber im Umgang mit Menschen jüdischer Abstammung würde ich wohl eher dessen Namen verwenden oder ihn überhaupt nicht in eine "jüdische Kategorie" stecken, sondern einfach ihn Deutscher nennen, wenn er hier Bürger wäre, so wie jeden anderen auch.

Denn das sind doch deutsche Bürger, oder?

Menschen, die dieses Volk, das überall in der Welt verstreut anzutreffen ist, noch in abscheulicher Weise anfeinden, sind Fossile längst vergangener Mörderdoktrinen und Rassenüberlegensheitskonzepte, die nie wieder allgemeingültigen Bestand in Europa haben werden, da bin ich mir sicher.

Leider sind manche dieser Fossile erst 15 Jahre alt (Neo-Nazis) und das macht mir richtig Angst. Aber mit Fossile meine ich auch eher das Gedankengut, das sich dahinter verbirgt, nicht die aktuelle Altergruppe, die damit einher gehen kann.


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:19
Da die (westlichen) jüdischen Einwanderer erheblich gebildeter waren als die ansässige Bevölkerung, waren sie auch wirtschaftlich erfolgreicher.

Ich habe mal einen Zeitungsartikel von 1940 gelesen, darin kam der bezeichnende Satz vor: "Auf der einen Seite regiert Allah und die Armut, auf der anderen Seite moderne Techniken der wirtschaftliche Erfolg"

Dieser wirtschaftliche Erfolg erweckte sehr früh den Neid der anssässigen Bevölkerung, was schon zu Anfang des Jahrhunderts zu Prognomen gegen die Juden in Judäa führte. Und natürlich die entsprechende Gegenreaktionen hervoruf. Der Konflikt Araber/Juden ist also weit über 100 Jahre alt.


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:23
stasiu schrieb:.muss ich die ganze geshcihte studieren um mir ene Meinung zu bilden?
Ich würde sagen: "Ja"

Eine eigene Meinung ist nämlich erst mal nichts wert. Jeder kann über Alles eine "eigene Meinung" haben, aber wert ist die nur wenn sie auch begründet werden kann, sonst ist es nur Gewäsch.


melden

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:34
@stasiu

Juden uns Moslems sind nicht zwangsweise Ausländer, wie Du es geschrieben hattest...


melden
stasiu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:48
@UffTaTa
sorry so viel Zeit habe ich nicht=)
@jimmybondy
klar aus "Deutscher" sicht schon genauso wie wir aus Jüdischer sichtweise ausländer sind oder wie meinst du das?


melden
Anzeige

Warum immer die "Juden"?

15.09.2009 um 10:50
@stasiu

Ich meine damit das ich jüdischer oder moslemischer Konfession sein kann und dennoch auch Deutscher.


melden
416 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt